FT <> KB oder wie?

Datum: 29.06.2010 Uhrzeit: 21:43:17 Oliver Musch Namd, ich bin grad etwas matschig in der Birne, kann daher eine unheimlich blö¶de Frage sein, die ich da nun hab: Ich habe ein KB-M42-Objektiv mit f=1,8 / 50mm Nun hab ich heute damit an meiner 510er fotografiert, dazu auch ein paar Vergleichsfotos mit meinem 18-180 gemacht. Nun komme ich nur mit der Umrechnung auf keinen grünen Zweig. Wenn ich das FT-Objektiv 18-180@18mm nutze habe ich Kleinbild 36. Somit müßte das 50erKB doch ein FT25mm darstellen? Mit den Vergleichsfotos würde ich nun aber eher sagen, dass sie bei 35/40mmFT sich einpendeln, oder ist das FT-Objektiv da schon so falsch eingestellt? (Sorry, Madame wünscht keine Verö¶ffentlichung der Bilder, muß wenn dann bei Gelegenheit neue ohne Model anfertigen) Oliver —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.06.2010 Uhrzeit: 21:52:45 Eckhard Das 50 mm Kleinbild-Standard-Objektiv hat an FT noch immer 50mm und entspricht damit einem 100mm KB-Objektiv vom Bildwinkel her. Viele Standard-Objektive früherer” Zeit haben zwar 50mm Nennbrennweite am Objektiv eingraviert tatsächlich aber eine etwas andere Brennweite. Aber sicherlich mehr als 35mm – das war ja “damals” die Brennweite eines Standard-Weitwinkels. Aber so schätzungsweise 45mm kö¶nnen es dann sicherlich doch sein. Beim Vergleich günstigerweise “unendlich” ferne Motive benutzen keine Nahaufnahmen. Viel Spaß & Geduld bei der Benutzung! Eckhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.06.2010 Uhrzeit: 24:08:46 Helge Suess Hallo Oliver > ich bin grad etwas matschig in der Birne, kann daher eine > unheimlich blö¶de Frage sein, die ich da nun hab: Nicht blö¶d, aber häufig 🙂 > Ich habe ein KB-M42-Objektiv mit f=1,8 / 50mm Eine Rose ist eine Rose, ist eine Rose … Egal wo man es anflanscht, ein Objektiv hat immer die gleiche Brennweite die annähernd dem entspricht, was drauf steht (zumindest bei Unendlich). Je nachdem, für welchen Bildkreis das Objektiv gerechnet ist wird sich ein 50mm für ein Mobiltelefon, für FT, für KB oder für Mittelformat in der Baugrö¶sse und im Aufwand der Korrektur unterscheiden (im Preis auch). Der durch Verwendung einer bestimmten Optik resultierende Bildwinkel hängt von der Brennweite und vom Format des Aufnahmemediums (Sensor, Film) ab. Die Bilddiagonalen von FT und KB verhalten sich ungefähr 2:1, daher liefert ein 50mm Objektiv an FT einen annähernd gleichen Ausschnitt wie ein 100mm Objektiv an KB. > … Nun komme ich nur mit der Umrechnung auf keinen grünen Zweig … Die ganze Verwirrung kommt nur daher, dass die (amateurhafte) Welt bis vor ein paar Jahren zu 99,9% aus KB bestand und sich dadurch alle Objektive unmittelbar mit einander vergleichen liessen. Die paar Exoten, die mit MF arbeiteten wussten, dass ein 28mm an der Hasselblad wesentlich teurer war als eines für KB und dass der Winkel im Gegensatz zu einer KB Optik gleicher Brennweite das Geld wert war 😉 Helge ;-)=) 10 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.06.2010 Uhrzeit: 24:46:44 Greg Lehey Oliver Musch schrieb: > Nun komme ich nur mit der Umrechnung auf keinen grünen > Zweig. Wenn ich das FT-Objektiv 18-180@18mm nutze habe > ich Kleinbild 36. Somit müßte das 50erKB doch ein FT25mm > darstellen? Andersrum, wie andere schon gesagt haben. Wenn du aber genau sein willst, musst du auch die Aspektverhältnisse berücksichtigen. Bei KB beträgt das Verhältnis Breite zu Hö¶he 3:2, bei FT ist es eben 4:3. Dadurch kommen vier Brennweitenverhältnisse in Frage, je nachdem, was dich interessiert. Hier sind die Mö¶glichkeiten: Breite: 2,081 Hö¶he: 1,846 Diagonale: 1,99938 Fläche: 1,960 Greg 12 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.06.2010 Uhrzeit: 15:14:55 HJM Hallo Oliver, wenn in x-beliebiges Objektiv auf FourThirds adaptiert wird, dann bildet das Objektiv so ab wie auf dem Original-System. Betrachte mal das vom Objektiv projeziert Bild auf der Bildaufnahmefläche. Ich denke, dass Du Dir das schonmal vorstellen kannst. Dann überlege einfach mal was passiert, wenn die Bildaufnahmefläche im Vergleich zu KB kleiner ist und zwar in der Diagonale nur noch halb so lang bzw. halb so groß. Der Bildwinkel in der Diagonale nimmt ab und die rechnerische” zu Kleinbildfilm-Format äquivalente Brennweite nimmt ab. Wird die Bildaufnahmeflächer grö¶ßer nimmt der Bildwinkel zu und die “rechnerische” zu Kleinbildfilm-Format äquivalente Brennweite nimmt ab. Von der hier gewählten Referenz nämlich Kleinbildfilm-Format kommt es bei FourThirds zur Brennweitenverlängerung und bei Mittelformat zur Brennweitenverkürzung. “Rechnerisch” wohl gemerkt. Ein 18-180 ist und bleibt auf allen Bildkreisen ein 18-180. Der Bildkreis bestimmt aber den aufgezeichneten Bildwinkel und damit die “rechnerische” zu Kleinbildfilm-Format äquivalente Brennweite. Bei Fourthirds ist es eben ein 36-360mm (KB) und 18-180mm (FT). Ein 36-360mm ist auf Kleinbildfilm-Format “rechnerisch” wie ein 18-180mm auf FourThirds. Brennweite bleibt Brennweite nur der Referenzbildkreis ändert sich und damit der Bildwinkel. Gr. HJM posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.06.2010 Uhrzeit: 21:42:11 Peter Eckel Hallo Greg, > Andersrum, wie andere schon gesagt haben. Wenn du aber > genau sein willst, musst du auch die Aspektverhältnisse > berücksichtigen. Bei KB beträgt das Verhältnis Breite zu > Hö¶he 3:2, bei FT ist es eben 4:3. Dadurch kommen vier > Brennweitenverhältnisse in Frage, je nachdem, was dich > interessiert. Hier sind die Mö¶glichkeiten: > > Breite: 2,081 > Hö¶he: 1,846 > Diagonale: 1,99938 > Fläche: 1,960 …. und auch das hat mit der Brennweite alles exakt nichts zu tun. Nichts. Viele Grüße, Peter. —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.06.2010 Uhrzeit: 24:41:46 Greg Lehey Peter Eckel schrieb: > Hallo Oliver, > >> Nun hab ich heute damit an meiner 510er fotografiert, >> dazu auch ein paar Vergleichsfotos mit meinem 18-180 >> gemacht. Nun komme ich nur mit der Umrechnung auf keinen >> grünen Zweig. > > Laß es. Da ist nichts umzurechnen. Für dich vielleicht nicht. >> Wenn ich das FT-Objektiv 18-180@18mm nutze habe ich >> Kleinbild 36. Somit müßte das 50erKB doch ein FT25mm >> darstellen? > > Nein. Es gibt keinen Umrechnungsfaktor. Ein 1.8/50 ist > *immer* ein 1.8/50. Irgendwann kaufe ich mir eine > Gebetsmühle. Lies’ mal genau: Kleinbild” und “darstellen”. Oliver will wissen was er für einen Blickwinkel er bekommen wird. Wie du vielleicht merken wirst wird das meist mit Angabe einer effektiven Brennweite gemacht. Auch Olympus tut das: auf dem 70-300er steht “140-600″. Diese Verhältnisse sind brauchbar wenn man sie versteht. > Andersherum gefragt: Woher soll das arme unschuldige > Objektiv wissen an was für eine Kamera es befestigt wird? Natürlich gar nicht. War aber nicht die Frage. Greg 9 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.06.2010 Uhrzeit: 24:43:45 Greg Lehey Peter Eckel schrieb: > Hallo Greg, > >> Andersrum, wie andere schon gesagt haben. Wenn du aber >> genau sein willst, musst du auch die Aspektverhältnisse >> berücksichtigen. Bei KB beträgt das Verhältnis Breite zu >> Hö¶he 3:2, bei FT ist es eben 4:3. Dadurch kommen vier >> Brennweitenverhältnisse in Frage, je nachdem, was dich >> interessiert. Hier sind die Mö¶glichkeiten: >> >> Breite: 2,081 >> Hö¶he: 1,846 >> Diagonale: 1,99938 >> Fläche: 1,960 > > …. und auch das hat mit der Brennweite alles exakt > nichts zu tun. Nichts. Richtig. Deswegen habe ich sie auch nicht erwähnt. Ich habe nur die Frage beantwortet. Greg 18 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.07.2010 Uhrzeit: 10:03:47 0liver Waletzk0 On 2010-06-30 21:40:59 +0200, Peter Eckel said: > Nein. Es gibt keinen Umrechnungsfaktor. Ein 1.8/50 ist *immer* ein > 1.8/50. Irgendwann kaufe ich mir eine Gebetsmühle. Da würde sich folgendes Modell für EUR 3,99 anbieten, das sich perfekt an einem Kamera- oder Stativ-Tragegurt anbringen ließe… immerdabei – quasi: http://tinyurl.com/37e78x5 😉 — LG Olyver —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.07.2010 Uhrzeit: 12:06:51 Rainer Fritzen 0liver Waletzk0 schrieb: > On 2010-06-30 21:40:59 +0200, Peter Eckel said: > >> Nein. Es gibt keinen Umrechnungsfaktor. Ein 1.8/50 ist *immer* ein >> 1.8/50. Irgendwann kaufe ich mir eine Gebetsmühle. > > Da würde sich folgendes Modell für EUR 3,99 anbieten, das sich > perfekt an einem Kamera- oder Stativ-Tragegurt anbringen ließe… > immerdabei – quasi: > http://tinyurl.com/37e78x5 > > 😉 > > — > LG Olyver Hallo, interessantes Angebot, es gibt anscheinend sogar noch drei Stück – und das bei kostenlosem Versand. Ich überlege,-)) Gruß Rainer — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.07.2010 Uhrzeit: 23:24:39 Oliver Musch Peter Eckel schrieb: >> Nun hab ich heute damit an meiner 510er fotografiert, dazu auch ein >> paar Vergleichsfotos mit meinem 18-180 gemacht. Nun komme ich nur >> mit der Umrechnung auf keinen grünen Zweig. > > Laß es. Da ist nichts umzurechnen. Doch doch doch 🙂 Um den IS passend zu befriedigen, will die Kamera ja wissen was vorne dranhängt, wenn es sich schon nocht selbst meldet… 25, 50 oder 100mm? Was stellst du da ein? Oliver —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.07.2010 Uhrzeit: 24:41:13 R.Wagner Am Thu, 01 Jul 2010 23:24:39 +0200 schrieb Oliver Musch: > Um den IS passend zu befriedigen, will die Kamera ja wissen was > vorne dranhängt, wenn es sich schon nocht selbst meldet… > 25, 50 oder 100mm? Was stellst du da ein? Die Brennweite, was sonst? Bei einem 50mm-Objektiv stellt man 50mm ein. Grüße Reinhard Wagner PS: man kö¶nnte natürlich auch 8,7mm einstellen, weil das eine Brennweite ist, die bei einer Sensorgrö¶ße von 1/2,33 den gleichen Bildwinkel liefern würde. Nur wird das Stabiergebnis dann wohl eher unbefriedigend sein….;-)” —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.07.2010 Uhrzeit: 21:31:06 Christof 50mm gruß christof (2 das ist es auch wert) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.07.2010 Uhrzeit: 9:43:09 Peter Eckel Hallo Oliver, >> Laß es. Da ist nichts umzurechnen. > > Doch doch doch 🙂 neinneinnein!! 🙂 > Um den IS passend zu befriedigen, will die Kamera ja wissen was > vorne dranhängt, wenn es sich schon nocht selbst meldet… > 25, 50 oder 100mm? Was stellst du da ein? Was hast Du denn drangeschraubt? Ein 50er? Dann rate mal … Das 50er bleibt ein 50er, egal, woran Du es schraubst. Auch wenn Olympus neuerdings auf die E-System-Objektive blaue Aufpapper mit KB-Vergleichsbrennweiten kleistert, wird diese Angabe nicht wirklich sinnvoll. Viele Leute, die sich heute eine digitale Kamera kaufen, hatten nie eine KB-Kamera in der Hand. Für die ist die Angabe dieser Brennweite ungefähr so aussagekräftig wie für einen Autofahrer ein Tacho, der die Geschwindigkeit in Quadratfuß pro Monatszoll angibt. Es ist *wirklich* so einfach. Der ganze Unfug mit den sogenannten Umrechnungsfaktoren verursacht nur Konfusion. Vergiß ihn einfach, wenn Du nicht gerade wissen willst, was Du für ein Objektiv an die E-Kamera packen mußt, um diagonal den gleichen Bildwinkel zu bekommen wie an einer Kleinbildkamera mit Brennweite x – was aber in unseren Tagen eher selten die Aufgabenstellung ist. Viele Grüße, Peter. ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*