Fa.Jobo international Insolvent

Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 10:40:34 W.Recktenwald Hallo die Fa.Jobo,ist International Insolvent. nach einem Telefonat mit der Fa.Jobo, wurde mir mitgeteilt,das international Insolvenz angemeldet wurde. Das bedeutet,für alle Produkte findet kein Service und Garantie mehr statt!! Gruß W.Recktenwald — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 12:23:12 Peter Eckel Hallo Wolfgang, > nach einem Telefonat mit der Fa.Jobo, wurde mir mitgeteilt,das > international Insolvenz angemeldet wurde. das bedeutet, daß einer der ganz großen Hersteller aus der Analog-Ära die Türen zumachen dürfte. Dabei kann einem schon wehmütig werden – die Gerätschaften von Jobo, angefangen bei einfachen Entwicklungstrommeln bis hin zu vollautomatischen Entwicklungsmaschinen für Negative und Positive füllten (je nach Preis) in meinen Laborjahren Dunkelkammer oder feuchte (!) Träume. Schade drum. Das letzte, was ich von Jobo gesehen habe – die diversen Bildspeicher mit Anzeigemö¶glichkeit – hatte mich nicht überzeugt. Die haben den Sprung in die Digitalphotographie dann leider auch nicht geschafft. Viele Grüße, Peter. —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 12:49:20 W.Recktenwald Hallo die Software der GPS Logger,läuft nach meiner Info angeblich weiter. Man kann sich die Daten und ö–rtlichkeiten weiter aus dem Netz ziehen. Gruß Wolgang — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 15:13:22 Ulf Schneider Peter Eckel schrieb: > Schade drum. Das letzte, was ich von Jobo gesehen habe – die > diversen Bildspeicher mit Anzeigemö¶glichkeit – hatte mich nicht > überzeugt. Och da gabs schon noch mehr. Ich habe Jobo als sone Art Gemischtwarenladen empfunden. Digibilderrahmen, Festplatten, GPS bis hin zum Gorillapod. Meistens Produkte mit recht pfiffigen Ideen. > Die haben den Sprung in die Digitalphotographie dann > leider auch nicht geschafft. Sieht so aus und vielleicht auch einfach verzettelt. Zu viel gewollt. U.L.F. —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 15:57:02 erich sp. Ulf Schneider schrieb: > Peter Eckel schrieb: > > Och da gabs schon noch mehr. Ich habe Jobo als sone Art > Gemischtwarenladen empfunden. Digibilderrahmen, Festplatten, GPS > bis hin zum Gorillapod. Meistens Produkte mit recht pfiffigen > Ideen. so habe ich die auch empfunden. ich habe hier einen speicherkarten adapter hier der funzt super. > >> Die haben den Sprung in die Digitalphotographie dann >> leider auch nicht geschafft. > > Sieht so aus und vielleicht auch einfach verzettelt. Zu viel > gewollt. oder der Geiz ist Geil Mentalität zum Opfer gefallen. > > U.L.F. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 16:41:36 Peter Eckel Hallo Ulf, > Och da gabs schon noch mehr. Ich habe Jobo als sone Art > Gemischtwarenladen empfunden. Digibilderrahmen, Festplatten, GPS > bis hin zum Gorillapod. …. ist das nicht von ‘Joby’? Man findet es zwar vereinzelt auch unter ‘Jobo’, aber ich denke, das ist ein Irrtum. Fällt aber auch in die Kategorie ‘überzeugt mich nicht’, insofern würde es passen … > Meistens Produkte mit recht pfiffigen Ideen. Leider sind ‘recht pfiffige Ideen’ nicht das, womit man als Firma langfristig Erfolg hat. Da braucht es schon eher eine langfristige Strategie, ein Konzept. Und das habe ich bei Jobo schon eine Weile vermißt. > Sieht so aus und vielleicht auch einfach verzettelt. Zu viel > gewollt. Eben. Ich denke ‘verzettelt’ trifft es ganz gut. Zugegebenermaßen waren sie auch in einem Segment unterwegs, das mehr oder weniger ersatzlos weggefallen ist – Evolution wäre also kein Ansatz gewesen. Schade ist es trotzdem. Viele Grüße, Peter. —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 17:11:15 WolfgangPe Na ja, die hatten doch nur noch Handelswaren. Überhaupt noch eigene Produkte, die sich auch verkaufen ließen? Gruß Wolfgang —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 23:07:56 Peter Bau Schade! Ich hab eben mal nachgesehen, ob zwischen dem ganzen Laborzeugs noch meine vielgeliebte Tageslichtentwicklungsdose mit Cascade rumliegt 😉 Da waren schon pfiffige Sachen dabei, die von Jobo angeboten wurden. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2010 Uhrzeit: 24:28:13 Ulf Schneider Peter Eckel schrieb: > … ist das nicht von ‘Joby’? Man findet es zwar vereinzelt auch > unter ‘Jobo’, aber ich denke, das ist ein Irrtum. > > ups, ist aber auch blö¶d sone Namensähnlichkeit > Schade ist es trotzdem. Insolvent heisst ja auch nicht, daß nun Schluss ist. Es geht scheinbar weiter. http://www.fotomagazin.de/news/detail.php?objectID=3755 U.L.F. —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2010 Uhrzeit: 18:09:27 Michael Lindner Hatte Jobo nicht die Imagetank/Hyperdrive-Serie übernommen (von Salintrade), die meiner Meinung nach führend auf dem Markt mobiler Speichermedien waren /sind. Daher ist das schon ziemlich ärgerlich. Kann mich aber auch irren. viele Grüße Michael Lindner — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*