E-P2 und 7-14 von Panasonic, gute Kombi?

Datum: 04.02.2010 Uhrzeit: 4:47:22 Edlef Arp Meine Frau reist demnächst nach Chile/Peru – ihre geliebte G7 hat nicht genügend Weitwinkel (den Adapter auf WW hat sie zwar auch, aber der taugt recht wenig). Meine alte E3 mit 7-14 will sie nicht schleppen. Da dachten wir an die PEN. Nun wäre es für mich interessant zu wissen, wie sich diese Kombi schlägt – sind ja zusammen auch fast 1800-2000 Euro. So eine richtige, abschließende Antwort habe ich im Netz leider noch nicht gefunden. Bin also für Hinweise dankbar. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2010 Uhrzeit: 7:50:58 R.Wagner Am Thu, 04 Feb 2010 03:47:22 +0100 schrieb Edlef Arp: > Meine alte E3 mit 7-14 will sie nicht schleppen. Da dachten wir > an die PEN. Die PEN ist als Reisekamera klasse und das Pana 7-14 taugt sehr gut. Allerdings würde ich mir überlegen, ob es nicht auch eine E-P1 tut. Der AF ist für die Reise ausreichend schnell, man hat weniger Kleinkram (Erwachsenen-Lego) dabei und es ist die Frage, ob man sehr viel im manuellen Modus filmt. Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2010 Uhrzeit: 20:14:48 Sö¶ren Ich hätte eher bedenken was die Brennweite angeht. Sie will doch nicht ausschließlich mit dem 7-14 rumlaufen, oder? Ich meine, das ist etwas viel Weitwinkel für eine Reise. Ich selber ärgere mich immer wenn ich nicht genügend Tele dabei habe… — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2010 Uhrzeit: 21:05:43 Edlef Arp Nee, sie nimmt noch 2 andere kleine Kameras mit (eine davon in Reserve – falls ihr, wie in Venezuela vor 2 Jahren passiert, eine geklaut wird. Das 7-14 soll nur manchmal eingesetzt werden. Edlef — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2010 Uhrzeit: 21:29:35 HJM Edlef Arp schrieb: > Meine Frau reist demnächst nach Chile/Peru – ihre geliebte G7 hat > nicht genügend Weitwinkel (den Adapter auf WW hat sie zwar auch, > aber der taugt recht wenig). > Meine alte E3 mit 7-14 will sie nicht schleppen. Da dachten wir > an die PEN. > Nun wäre es für mich interessant zu wissen, wie sich diese Kombi > schlägt – sind ja zusammen auch fast 1800-2000 Euro. So eine > richtige, abschließende Antwort habe ich im Netz leider noch > nicht gefunden. Bin also für Hinweise dankbar. > Hallo Edlef, ich würde sagen, dass man soweit man mit dem 7-14 unterwegs ist definitiv 2 Kameras fast zeitgleich einsetzt. Einen Ausschnitt im typ. Bereich ab 28mm und daruner und das andere Motiv mit ab 28mm und darüber. Bei mir war es auf einer Reise durch Spanien wie folgt. E-1 mit 7-14 und C-5060WZ für ab 27mm und darüber. Wirklich ständig die Gehäuse gewechselt anstatt Objektive geschraubt. Wer noch nicht darüber gestolpert ist, dass sein ZUIKO 9-18 unten rum zuwenig Bildwinkel hat der ist mit dem 9-18 bestens ausgestattet für eine Reise. Aber für eine Reise genügt eigentlich das 11-22 außer man will etwas betonen was das Auge gesehen hat aber eben nicht so hervorgehoben wie bei längeren Brennweiten mö¶glich. Will man mehr Brennweite als eff. 44mm und zeigen das auch die bisherigen Fotoserien, dann wohl eher das 9-18 und ab eff. 36mm ist die G7 auch wieder mit dabei. Wer mit eff. 24-60mm zurecht kommt dem wäre wohl eine Panasonic DMC-LX3 mit UWW-Konverter (ca. 18mm UWW) eine feine kompakte Immer-Dabei-Reisebegleiterin. Da kann die G7 nur traurig zuhause herumsitzen. Der Sensor ist von der Grö¶ße so meine ich weitestgehend identisch bzw. recht nah beinander. Die G11 hat zumindest einen Sony-CCD derselben Grö¶ßen-Klasse wie die LX3 mit Ihrem Panasonic-CCD. Das wirklich Schö¶ne an der LX3 ist der Übergroße Sensor. Ideal zum Framing bereits per JPEG-out-of-Cam. Dh. 16:9, 4:3 und 3:2 bieten identischen Bildwinkel in der Diagonalen. Die LX2 mit Ihre 16:9-Sensor verringerte bei Umstellung auf 3:2 und 4:3 Ihren Bildwinkel deutlich erkennbar. Wer nicht gerade die Zeit, Lust und Laune zum Bilddatein-Herumschnipseln am Computer hat für den ist die LX3 eine gute Reisebegleiterin. Hinsichtlich des LUMIX G 4/7-14 meine ich, dass nur die LUMIX G-Kameras von Panasonic eine elektronischen Verzeichnungs-Korrektur durchführen. Das was man im Internet hier und da sieht zeigt ähnlich gute Verzeichnungs-Korrektur wie das ZUIKO Digital 4/7-14 ABER nur das ZUIKO Digital ist auch rein optisch so gut korrigiert wie man es auf den Bildern sieht. Die Pana-Bodies rechnen ordentlich herum und beschneiden die Aufnahmen, wenn der Bodie vom Objektiv die Information bekommt, dass es sich um ein LUMIX G 4/7-14 handelt. Erst ausprobieren bevor man kauft. Gr. HJM — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2010 Uhrzeit: 24:31:17 Edlef Arp Nun bin ich über die Lumix LX-3 gestolpert (hat 24-60mm KB) und liest sich erstmal ganz gut. Ist zwar nicht der SWW, aber mehr als andere Kompakte so bieten. Preislich auch ok. Hat jemand Erfahrung mit dem Teil? Die Canon S90 scheidet wegen des leicht zu verstellenden Kontrollrades und des ausfahrbaren Blitzes aus (fängt zudem auch erst bei 28mm an) – so eine Canon haben wir leider schon (IXSUS 90 IS – die verstellt man versehentlich sehr leicht) 2 Wochen bleben noch! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 8:55:42 bernd fischer Edlef Arp schrieb: > Nun bin ich über die Lumix LX-3 gestolpert (hat 24-60mm KB) und > liest sich erstmal ganz gut. Ist zwar nicht der SWW, aber mehr > als andere Kompakte so bieten. Preislich auch ok. Hat jemand > Erfahrung mit dem Teil? Die Canon S90 scheidet wegen des leicht > zu verstellenden Kontrollrades und des ausfahrbaren Blitzes aus > (fängt zudem auch erst bei 28mm an) – so eine Canon haben wir > leider schon (IXSUS 90 IS – die verstellt man versehentlich sehr > leicht) > > 2 Wochen bleben noch! > Die habe ich seit einem Jahr und bin bestens damit zufrieden. Es gibt dazu eine (echte) Bereitschaftstasche aus stabilem schwarzen Leder, die die ganze Kamera inkl.Monitor abdeckt und trotzdem kann das Oberteil in einem Zug nach vorn abgeklappt werden.(ca.80.- EUR). Das Objektiv ist ein LEICA Zoom 24-60mm (KB) bei 2,0 – 2,8 Lichtstärke. Der Zoombereich kann optisch erweitert werden (extended optical zoom) indem man eine reduzierte Pixelauflö¶sung einstellt. Das sieht dann etwa so aus: volle Auflö¶sung 9,5 Mpixel fmax = 60mm reduzierte Auf. 4,5 Mpixel fmax = 86mm dto. 3 Mpixel fmax = 108mm An Software wird Silkypix 3.0 mitgeliefert. Gruß, Bernd — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 9:13:22 bernd fischer Nachtrag: ich habe mir dazu noch ein OVF-Modul gebastelt, das es mir erlaubt die Kamera direkt ans Auge zu drücken : http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=freestyle&info=_4b1cecb239&l=de — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 10:51:46 HJM Edlef Arp schrieb: > Nun bin ich über die Lumix LX-3 gestolpert (hat 24-60mm KB) und > liest sich erstmal ganz gut. Ist zwar nicht der SWW, aber mehr > als andere Kompakte so bieten. Preislich auch ok. Hat jemand > Erfahrung mit dem Teil? Die Canon S90 scheidet wegen des leicht > zu verstellenden Kontrollrades und des ausfahrbaren Blitzes aus > (fängt zudem auch erst bei 28mm an) – so eine Canon haben wir > leider schon (IXSUS 90 IS – die verstellt man versehentlich sehr > leicht) > > 2 Wochen bleben noch! > Hallo Edlef, ich würde den Weitwinkelvorsatz noch dazu nehmen: http://www.panasonic.de/html/de_DE/Produkte/Zubeh%C3%B6r+Digitalkameras/Linsen+und+Filter/DMW-LW46/%C3%9Cbersicht/1269041/index.html Der kann auch drauf bleiben, denn man arbeitet dann eben nicht zwischen 24-60mm sondern 18-45mm und damit ist es quasi das ZUIKO Digital 9-18 verschmolzen mit dem ZUIKO Digital 11-22. Ich habe mit der LX3 nur etwas herumgespielt und mir die Fotos angesehen. Ich meine die Aufn. der LX3 sind besser als die der Canon S90 wobei die Canon wirklich ebenfalls sehr gute Aufnahmen macht. Den Weitwinkelvorsatz konnte ich selbst nicht ausprobieren. Er gilt aber als so gut wie verlustfrei. Ich habe mir die LX2 neu für 300,- Euro incl. Versand gezogen und warte jetzt auf die LX4…;-) Gr. HJM — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 18:07:15 Erwin bernd fischer schrieb: > Nachtrag: > ich habe mir dazu noch ein OVF-Modul gebastelt, das es mir > erlaubt die Kamera direkt ans Auge zu drücken : > > http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=freestyle&info=_4b1cecb239&l=de > Hat was Daniel-Düsentrieb-mässiges an sich. Interessant auch das psychedelische Muster der Tischdecke 😉 VG Erwin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 18:13:17 Hanno Schö¶nenberg Den Ausführungen zur Lumix LX-3 mö¶chte ich voll und ganz zustimmen. Als kleine, immer dabei-Cam, liefert sie mir absolut zufriedenstellende Ergebnisse und dazu kann man sich ausreichend manuell” betätigen wobei der Automatic-Modus kaum Wünsche offen lässt. Gruß Hanno posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 18:21:19 Erwin HJM schrieb: > Die Pana-Bodies rechnen ordentlich herum und beschneiden die > Aufnahmen, wenn der Bodie vom Objektiv die Information bekommt, > dass es sich um ein LUMIX G 4/7-14 handelt. > > Erst ausprobieren bevor man kauft. > > Gr. > > HJM > Hast du es ausprobiert? Ich hatte vor ein paar Wochen auch schon an so einer Kombi (E-P1 und PANA 7-14)rumüberlegt. Was ich an Infos finden konnte, war, daß auch die E-P1 die Verzeichnis-Korrektur mit dem Panasonic-Objektiv beherrscht, aber im Gegensatz zu Panasonic-Kameras keinen CA-Ausgleich in der Kamera macht. Klang für mich irgendwie logisch, daß Verzeichnis-Korrektur-Tabellen vom Objektiv bein Ausftecken an die Kamera signalisiert werden. Sonst brächte man für jedes neue Objektiv einen Firmware-Update des Kamera-Body. Aber wie gesagt, ich konnte es nicht selbst ausprobieren… VG Erwin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 19:35:22 bernd fischer Erwin schrieb: > bernd fischer schrieb: > >> Nachtrag: >> ich habe mir dazu noch ein OVF-Modul gebastelt, das es mir >> erlaubt die Kamera direkt ans Auge zu drücken : >> >> http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=freestyle&info=_4b1cecb239&l=de >> > > Hat was Daniel-Düsentrieb-mässiges an sich. > Interessant auch das psychedelische Muster der Tischdecke 😉 > Ich bin ja auch richtig stolz darauf. Und eine Suchervergrö¶ßerung von 3,0 bei einer Kamera, die übehaupt keinen Sucher hat, das muß mir erstmal jemand nachmachen. Die Olympus-Konstrukteure sind jedenfalls noch nicht so weit. Gruß, Bernd — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 24:49:56 Edlef Arp So, hab jetzt die Lumix LX3 geordert. Mal sehen. Je mehr man sich aber informiert, desto unsicherer wird man. Ich vertraue Euch mal und bedanke mich für die Infos. Edlef — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 24:54:51 HJM Erwin schrieb: > HJM schrieb: > >> Die Pana-Bodies rechnen ordentlich herum und beschneiden die >> Aufnahmen, wenn der Bodie vom Objektiv die Information bekommt, >> dass es sich um ein LUMIX G 4/7-14 handelt. >> >> Erst ausprobieren bevor man kauft. >> >> Gr. >> >> HJM >> > > Hast du es ausprobiert? > > Ich hatte vor ein paar Wochen auch schon an so einer Kombi (E-P1 > und PANA 7-14)rumüberlegt. Was ich an Infos finden konnte, war, > daß auch die E-P1 die Verzeichnis-Korrektur mit dem > Panasonic-Objektiv beherrscht, aber im Gegensatz zu > Panasonic-Kameras keinen CA-Ausgleich in der Kamera macht. > > Klang für mich irgendwie logisch, daß > Verzeichnis-Korrektur-Tabellen vom Objektiv bein Ausftecken an > die Kamera signalisiert werden. Sonst brächte man für jedes neue > Objektiv einen Firmware-Update des Kamera-Body. > Übermittlung schon, die Frage ist nur eine Umsetzung im Body (Bei Olympus ist nicht immer drin was drauf steht…;-)…vgl. De-Vignetting der E-1. Blindfunktion, weil nie umgesetzt mit keiner Firmware-Version) und hier klafft in meiner Erinnerung eine Lücke. Deshalb meine Empfehlung generell es auch nochmals selbst auszuprobieren außer die Informations-Quelle ist eine Tabelle/Aufbereitung vom Admin-Master-Of-Desaster R. Wagner” denn was Open Source ist wird schließlich sehr schnell von Fehlern berreinigt…;-) > Aber wie gesagt ich konnte es nicht selbst ausprobieren… > VG > Erwin VG HJM posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2010 Uhrzeit: 25:17:53 HJM Bis die LX3 eintrifft empfehle ich folgende Web-Präsentation anzuschauen um sich schon etwas auf diese Kamera vorzubereiten. Es wird viel erklärt, präsentiert und eine zuletzt beeindruckende Präsentationsfähigkeit in Farben und Licht der LX3 in den Gallerien gezeigt: http://www.panasonic.net/avc/lumix/compact/lx3/index.html Eine von mehreren Gallerien mit einer definitiv nicht mit unschö¶nen Tricks emporgehobenen LX3 sondern die kann das so: http://www.panasonic.net/avc/lumix/popup/lx3_bruce_gallery/south_west/index.html Beim Motiv von White Sands” (folgt nach dem Künstler mit glühendem Eisen) darf man mal Pixelanzahl links liegen lassen und sich auf Zeichnung im Sand und Himmel konzentrieren. Das ist D-SLR-Niveau mit einem hervorragenden CCD in Kombination mit einem Spitzen-Objektiv. Das jedoch im Falle der LX3 in Hemdtaschenformat. Beim Freistellen ist die LX3 klar eingeschränkter als Kameras mit grö¶ßeren Sensor und hinsichtlich Rauschen bei HighISO liegen D-SLRs noch vorne ABER für eine Reise-Reportage benö¶tigt man diese sog. D-SLR-Arbeitsbereiche definitiv nicht wirklich. Viel Spass. Gr. HJM posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.02.2010 Uhrzeit: 8:55:07 bernd fischer Edlef Arp schrieb: > So, hab jetzt die Lumix LX3 geordert. Mal sehen. Je mehr man sich > aber informiert, desto unsicherer wird man. Ich vertraue Euch mal > und bedanke mich für die Infos. > > Edlef > Du wirst den Kauf sicher nicht bereuen. Und vergiß nicht das letzte FirmwareUpdate V 2.1 vom 21.Okt.2009 noch aufzuspielen, falls noch nicht vorhanden. http://panasonic.jp/support/global/cs/dsc/download/LX3/index.html Gruß, Bernd — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2010 Uhrzeit: 4:39:31 Edlef Arp Die Fotos habe ich mir angesehen, schon klasse Aufnahmen – da will ich auch mal hin. Habe mir heute in einem Hamburger Fotofachgeschäft die zukünftige LX3 (kommt morgen-) und die Olympus EP2 vorführen lassen, bzw. selbst in die Hand genommen. Leider gefiel mir der Autofokus der EP2 überhaupt nicht – er wollte nie dort scharfstellen wo ich es wünschte, das grüne Rechteck wanderte immer herum und die Kameratechnik pumpte ständig hin und her. Das hat mir gar nicht gefallen – und dem Verkäufer auch nicht. Wir haben es aber nicht besser hinbekommen. Egal, sollte einfach funktionieren. Bei der LX3 war es wie erwartet – nicht flott, aber treffsicherer. Da bin ich doch froh, meiner Dame nicht so ein Scharfstellwackelautomaten gekauft zu haben. Naja, gespart haben wir auch noch allerhand! Obgleich ich etwas traurig bin. Edlef — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2010 Uhrzeit: 7:02:31 R.Wagner Am Tue, 09 Feb 2010 03:39:31 +0100 schrieb Edlef Arp: > Leider gefiel mir der Autofokus der > EP2 überhaupt nicht – er wollte nie dort scharfstellen wo ich es > wünschte, das grüne Rechteck wanderte immer herum und die > Kameratechnik pumpte ständig hin und her. Das hat mir gar nicht > gefallen – und dem Verkäufer auch nicht. Wir haben es aber nicht > besser hinbekommen. Egal, sollte einfach funktionieren. Welcher AF-Modus war eingestellt? Gesichterkennung ein? Wahrscheinlich war letzteres eingestellt. Wenn man dann in einen Laden fotografiert, versucht die Kamera die sich bewegenden Gesichter scharf zu stellen und stellt dann natürlich überall hin scharf, aber nicht das, was man als Testfotograf” sich gedacht hat. Die Gesichter haben nämlich Priorität gegenüber allen anderen Kanten. Das ist wohl eher ein Armutszeugnis für den Verkäufer als für die Kamera… Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2010 Uhrzeit: 20:18:45 Roland Franz Hallo Edlef, > Das hat mir gar nicht gefallen – und dem Verkäufer > auch nicht. Wir haben es aber nicht besser hinbekommen. Ich rate dir dringend das Fachgeschäft zu wechseln. > Egal, sollte einfach funktionieren. Mit der Einstellung solltest du dir lieber eine vollautomatische Kompaktkamera kaufen. Gruß Roland — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 14:33:16 HJM R.Wagner schrieb: > Am Tue, 09 Feb 2010 03:39:31 +0100 schrieb Edlef Arp: > >> Leider gefiel mir der Autofokus der >> EP2 überhaupt nicht – er wollte nie dort scharfstellen wo ich es >> wünschte, das grüne Rechteck wanderte immer herum und die >> Kameratechnik pumpte ständig hin und her. Das hat mir gar nicht >> gefallen – und dem Verkäufer auch nicht. Wir haben es aber nicht >> besser hinbekommen. Egal, sollte einfach funktionieren. > > Welcher AF-Modus war eingestellt? Gesichterkennung ein? > Wahrscheinlich war letzteres eingestellt. Wenn man dann in einen > Laden fotografiert, versucht die Kamera die sich bewegenden > Gesichter scharf zu stellen und stellt dann natürlich überall hin > scharf, aber nicht das, was man als Testfotograf” sich gedacht > hat. Die Gesichter haben nämlich Priorität gegenüber allen anderen > Kanten. > Das ist wohl eher ein Armutszeugnis für den Verkäufer als für die > Kamera… > Grüße > Reinhard Wagner Hallo Reinhard die E-P2 läuft so gut dass wirklich jeder Händler dazu tendiert sein SOLL auch bei anderen Marken zu erreichen. Ich hatte mir mal einen kleinen Farbfernseher mit Stereoton von Blaupunkt ausgeguckt. Das war 1991. Es gab nur von Loewe und Sony vergleichbares jedoch im Falle Sony nur grö¶ßer eben zu groß mit Stereoton. Das Blaupunkt-Ding ging weg wie warme Semmel. Zähneknirschend gab mir ein Händler in Nürnberg das letzte Exemplar aus seinem Lager zum Kauf frei. Davor hat er mich schlichtweg Sony oder Loewe aufbrummen wollen. Das Soll bei dem Blaupunkt-Fernseher war deutlich überschritten UND noch dazu irgendjemand in dem Laden wollte sich den genialen Blaupunkt-TV selbst kaufen…;-) Wer 08/15-Ware wie D-SLRs von N* C* S* und P* sucht der wird gut beraten. Wer Ware sucht die im Vergleich zum Absatz in zu geringen Stückzahlen produziert und für den Händler bestellbar ist der wird oft eben gezielt auf altern. Produkte umgeleitet. Die DMC-LX3 so meine ich war in diesem Fall in optimaler Tipp. Ich werde mir entweder die LX4 ziehen oder die LX3 zum Preis meiner LX2. Der lag bei 300 – Euro incl. Versand. Gr. HJM posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 19:01:47 Edlef Arp ich gebe zu, nicht ganz ehrlich gewesen zu sein. Der Verkäufer” war ein Praktikant im ersten Monat. Ich habe mich auch meist selbst um die Einstellungen beworben habe es aber nicht geschafft diese zu meiner Zufriedenheit hinzubekommen (trotz E3 etc.). Ich habe weder Gesichtserkennung “Ein” noch ausgeschaltet sondern nur den Tresen des Ladens fotografieren wollen. Vielleicht bin ich einfach zu blö¶d. Ich habe nebenbei auch bei anderen Kompakten das Problem das diese mir nicht meinen gewünschten Scharfstellfokus anzeigen sondern immer “grüne Felder” die ich gar nicht will vorschlagen. Wie dem auch sei: heute ist die LX3 gekommen.Erster Eindruck: klasse! posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 19:07:45 R.Wagner Am Wed, 10 Feb 2010 18:01:47 +0100 schrieb Edlef Arp: > ich gebe zu, nicht ganz ehrlich gewesen zu sein. Der Verkäufer” > war ein Praktikant im ersten Monat. Ich habe mich auch meist > selbst um die Einstellungen beworben habe es aber nicht > geschafft diese zu meiner Zufriedenheit hinzubekommen (trotz E3 > etc.). Ich habe weder Gesichtserkennung “Ein” noch ausgeschaltet > sondern nur den Tresen des Ladens fotografieren wollen. > Vielleicht bin ich einfach zu blö¶d. Ich habe nebenbei auch bei > anderen Kompakten das Problem das diese mir nicht meinen > gewünschten Scharfstellfokus anzeigen sondern immer “grüne > Felder” die ich gar nicht will vorschlagen. Ganz klar .Gesichtserkennung. Die ist per Standard “Ein” und produziert genau diese wechselnden grünen Quadrate. Dabei werden auch Gesichter erkannt wo keine sind Spiegelungen Gesichter auf Prospekten und dergleichen mehr. Das passiert auch bei Kompakten. (Ist ja die gleiche Mechanik) . Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2010 Uhrzeit: 20:44:19 bernd fischer R.Wagner schrieb: > Am Wed, 10 Feb 2010 18:01:47 +0100 schrieb Edlef Arp: > >> ich gebe zu, nicht ganz ehrlich gewesen zu sein. Der Verkäufer” >> war ein Praktikant im ersten Monat. Ich habe mich auch meist >> selbst um die Einstellungen beworben habe es aber nicht >> geschafft diese zu meiner Zufriedenheit hinzubekommen (trotz E3 >> etc.). Ich habe weder Gesichtserkennung “Ein” noch ausgeschaltet >> sondern nur den Tresen des Ladens fotografieren wollen. >> Vielleicht bin ich einfach zu blö¶d. Ich habe nebenbei auch bei >> anderen Kompakten das Problem das diese mir nicht meinen >> gewünschten Scharfstellfokus anzeigen sondern immer “grüne >> Felder” die ich gar nicht will vorschlagen. > Ganz klar .Gesichtserkennung. Die ist per Standard “Ein” und > produziert genau diese wechselnden grünen Quadrate. Dabei werden > auch Gesichter erkannt wo keine sind Spiegelungen Gesichter auf > Prospekten und dergleichen mehr. Das passiert auch bei Kompakten. > (Ist ja die gleiche Mechanik) . Also mit meiner LX3 habe ich bis jetzt noch keine Gesichter fotografiert wo keine waren – andererseits kann ich mir aber auch gut vorstellen daß während den ‘närrischen Tagen’ der Prommillegehalt des Fotografen durch einen speziellen Sensor erfasst – und auf die Kamera übertragen wird. Allerdings bin ich ein ausgesprochener ‘FasnetsMuffel’ und kann diese Theorie nicht praktisch belegen. Helau Bernd > Grüße > Reinhard Wagner posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*