Geschwindigkeit_von_Speicherkarten

Datum: 16.01.2009 Uhrzeit: 17:23:06 erich sp. Generelle Info: die Liste ist mit Vorsicht zu geniessen. 😉 Meine Freundin hat sich vor ein paar Tagen eine E420 geholt, erstmal hat sie meine älteren 1GB Sandisk II karten benutzt. nun habe ich geschaut was für eine Speicherkarte denn sinnvoll für sie ist. also erstmal gegoogelt… sandisk – transcend usw. dann habe ich auch in der Olypedia nachgesehen in der Liste: http://olypedia.de/Geschwindigkeit_von_Speicherkarten dabei ist mir aufgefallen das es wohl unterschiedliche Speicherkarten geschwindigkeiten innerhalb der klassifikation gibt. z.B. in der Spalte E330 sind die Sandisk III unterschiedlich schnell bei 4 BZW 8GB. später bin ich dann drauf gekommen woran das liegen müsste. es gibt neuere IIIer karten die neueren speichern mit bis zu 30MB/S die älteren mit bis zu 20MB/S Die Tanscend karten haben auch eine veränderung der Geschwindigkeiten erfahren. früher waren es Bsp. 120x karten jetzt sind diese 132 er Karten geworden. dies macht sich natürlich an den Speicherzeiten bemerkbar. ein dazu schreiben welche Geschwindigkeit so eine karte hat wäre Hilfreich. somit ist eine überarbeitung der Speicherkarten geschwindigkeitsliste bestimmt sinnvoll. da ich bald eine neue Speicherkarte habe, werde ich wohl die liste um die E420 erweitern. (evtl die E410 der E420 weichen lassen – sonst passt es nicht mehr hin. einzelne werte bei der E330 werde ich nochmal nachtesten. Gruß Erich — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.01.2009 Uhrzeit: 22:31:56 Siegfried Hallo Erich, > z.B. in der Spalte E330 sind die Sandisk III unterschiedlich > schnell bei 4 BZW 8GB. > später bin ich dann drauf gekommen woran das liegen müsste. Ja, es gibt seit eingen Monaten neue Geschwindigkeiten bei den Sandisk Extreme Karten. Die III hat jetzt 30MB/s die IV 45MB/s (so wie die Ducati Edition) und sie sind UDMA fähig …. nützt woh aber derzeit kaum ein Gerät. Ich habe heute die erste Extreme IV 16GB Karte bekommen und getestet. Nahezu kein Unterschied zur ExtremeIV und Ducati. Auch nicht was die maximale Speed am FW Reader betrifft. Funktioniert, wie zu erwarten ohne Probleme an E330, E510 und E3. Das Problem bei den Speedtest ist meines Erachtens jetzt schon die Messmethode. Bei den schnellen Karten merkt man kaum noch, wann die Kamera langsamer auslö¶st. Bei der E330 mit einer Extreme III ist es schon recht kurz – so nach 5 sec sind die 4 Bilder gespeichert – auch eine Extreme IV ist da nicht schneller. Bei der E3 kann man mit der IVer innerhalb 15 Sekunden 45Bilder machen – nach weitern 2 Sekunden ist alles gespeichert ! Mit einer IIIer (alte Version) sind es nur” 27 Bilder – bevor sie langsamer wird….. Siegfried posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.01.2009 Uhrzeit: 16:47:56 Klaus Gebauer Siegfried schrieb: .. . . > Die III hat jetzt 30MB/s die IV 45MB/s (so wie die Ducati > Edition) > und sie sind UDMA fähig …. nützt woh aber derzeit kaum > ein Gerät. > .. . . Die UDMA-Fähigkeit der Kameras steht meist im Datenblatt der Kamera. Ich habe bei digitalkamera.de” heraus gefunden daß z.B. die E-520 die E-3 und die neue E-30 UMDA-fähige Karten unterstützen. Und die sind verdammt schnell. Ich nutze 8GB Karten von Lexar UMDA-fähig an der E-3 ohne dabei die Qualität der SanDisk-Karten bewerten zu wollen. Gruß klausegon posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.01.2009 Uhrzeit: 17:47:51 Siegfried Hallo Klaus, > Ich habe bei digitalkamera.de” heraus gefunden daß z.B. > die E-520 die E-3 und die neue E-30 UMDA-fähige Karten > unterstützen. Hoffentlich meinen sie mit Unterstützen auch nutzen 😉 Jedenfalls ist sie etwas schneller als die “alte” ExtremeIV (40MB/s) vor. Beim Kartenlesegerät (Sandisk Extreme FW Reader) sind sie aber um 5MB/s langsamer als die “alte”. Die alten hatte laut Spezifikationen 40MB/s – was sich auch in einem Test Betätigte. Die neuen (ExtremeIV und Ducati Edition) haben demnach 45MB/s und sind UDMA fähig – aber da zeigt der Speedtest dass sie blos 35MB/s bringen. Jetzt währe halt schö¶n eine UDMA fähigen aber dennoch einfachen Reader für den PC zu kriegen – denn das währe für mich optimal da ich eine Karte als meine Wechseldatenträger benutze wie einen USB Stick halt nur halt um einiges schneller aber ebenso kompakt 🙂 Siegfried posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.01.2009 Uhrzeit: 12:31:46 Klaus Gebauer Siegfried schrieb: > Hallo Klaus, > >> Ich habe bei digitalkamera.de” heraus gefunden daß z.B. >> die E-520 die E-3 und die neue E-30 UMDA-fähige Karten >> unterstützen. > Hoffentlich meinen sie mit Unterstützen auch nutzen 😉 > Jedenfalls ist sie etwas schneller als die “alte” ExtremeIV > (40MB/s) > vor. > Beim Kartenlesegerät (Sandisk Extreme FW Reader) sind sie aber um > 5MB/s > langsamer als die “alte”. > Die alten hatte laut Spezifikationen 40MB/s – was sich auch in > einem Test > Betätigte. > Die neuen (ExtremeIV und Ducati Edition) haben demnach 45MB/s und > sind UDMA fähig – aber da zeigt der Speedtest dass sie blos > 35MB/s bringen. > Jetzt währe halt schö¶n eine UDMA fähigen aber dennoch einfachen > Reader für den PC zu kriegen – denn das währe für mich optimal > da ich > eine Karte als meine Wechseldatenträger benutze wie einen USB > Stick halt nur halt um einiges schneller aber ebenso kompakt 🙂 > Siegfried Ist schon alles richtig was Du schreibst Siegfried. Den “SanDisk Extreme Reader” nutze ich seit einem Jahr zum Lesen meiner UDMA Karten von Lexar. Der ist schon schnell. Und es reicht für meine Bedürfnisse. Wohl wissend daß es mit einem “FireWire”-Kartenleser noch schneller ginge. Der ist dann aber noch ein Stück teuerer und nicht jeder PC hat diesen Anschluß. Gruß klausegon posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*