Olympus (un-) zufriedenheits-Umfrage

Datum: 30.12.2008 Uhrzeit: 21:49:13 Thorsten Hofmann Tach zusammen 🙂 Hier sind ja auch einige User im DSLR-Rorum angemeldet!? Ich mö¶chte Euch bitten, einen Blick auf diesen Thread zu werfen: http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=425044 Und an der entsprechenden Umfrage teilzunehmen. Muss mir noch eine Mö¶glichkeit überlegen, das der Thread nicht so schnell durchgereicht” und vergessen wird. Ursprünglich hatte ich das nicht für SmallTalk geplant aber nur dort kann man eine Umfrage starten :-/ Guten Beschluss wünscht Thorsten” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.12.2008 Uhrzeit: 6:45:22 AndreasTV Moin moin ;-). Naja – mal schauen wie lange der doch recht sinnfreie Thread drüben läuft – der Zweck erschliesst sich mir ehrlich gesagt nicht ganz -> Gäbe Es nicht genügend zufriedene Oly – User gäbe Es auch keine entsprechenden Foren / Unterforen mehr … Man sollte die Jahreswende sinnvoller nutzen kö¶nnen ;-). Allen einen guten Rutsch” in´s Jahr 2009 :-). Grüße Andreas posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.12.2008 Uhrzeit: 11:19:04 Achim Linck Mit einer solchen Umfrage wird deutlich, wie der Marktwert einer Marke steht. Olympus macht sich demnach prima – welche Frage auch? Verbessern kann man überall etwas, aber grundsätzlich ist doch zu sagen, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und die Qualität der produkte ( E 1 allen voran!!!) im harten täglichen Reportageeinsatz bestens stimmt. Achim — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.12.2008 Uhrzeit: 14:07:22 Robert Schroeder Thorsten Hofmann wrote: > Robert Schroeder schrieb: > >> Der Thread im DSLR-Forum ist, das geht auch klar aus der >> Ansprache” hervor ein Versuch von Markenfans > Sorry Robert aber das ist Blö¶dsinn! > Entweder willst Du meine “Ansprache” nicht verstehen oder ich habe > mich tatsächlich so missverständlich ausgedrückt? Naja das ist aber doch die Quintessenz dessen was Du auch hier jetzt nochmal an Erklärungen hinzufügst. Wenn Du schreibst dass Du dem entgegenwirken willst dass kritische Threads “viele Olympus-Interessenten” “verschrecken” dann ist das doch ganz offen Pro-Olympus-Marketing. >> nachdem dort zunehmend Berichte von >> Fertigungsmängeln und schlechten Erfahrungen mit dem Service >> auftraten wie es sie vorher nicht gegeben hatte und das gehäuft >> und bis hin zum Spitzenmodell. > Das mö¶chte ich doch auch garnicht bestreiten oder kleinreden! > Aber ich finde einfach dass man mal die Kirche im Dorf lassen und > die Situation realistisch betrachten sollte. Diese “Häufung” von > schlechten Erfahrungen muss immer auch im Verhältnis zu den guten > Erfahrungen gesehen werden. Nur blö¶de dass die nirgends > dokumentiert werden. Es gibt generell keine Mö¶glichkeit damit muss man wohl einfach leben in einem Fototechnikforum aus dem Verhältnis von positiven zu negativen Berichten Threads und Postings ein objektives Bild zu ermitteln über das tatsächliche absolute Verhältnis guter zu schlechter Erfahrungen. Das einzige was dagegen hülfe wären Produkte die so fehlerfrei wären wie bei Olympus zur Anfangszeit des E-Systems dann würden die Problemthreads erheblich weniger Raum einnehmen. >> Der Versuch muss allerdings beim jetzigen Stand der Dinge als >> gescheitert betrachtet werden > Ich sehe es mittlerweile selber ein dass es ein Fehler war > zugunsten der Umfrage den Thread aus dem Oly-Allgemein in SmallTalk > verschieben zu lassen. Hätte ich wie Sabine schon treffend > anmerkte den Thread dort gelassen wäre es wohl hilfreicher für > Interessierte gewesen. Mö¶glich – aber die grundsätzliche Problematik bleibt ja was nachher bei einer solchen Umfrage herauskommt… >> Und weniger als die Hälfte nur >> 45% würden “jederzeit wieder zu Olympus greifen” und kö¶nnen “das >> System empfehlen”. > Die Antworten habe ich ebenfalls unglücklich ausgewählt. Zwei > Fragen mit der gleichen Umfrage abdecken zu wollen ist nicht > wirklich machbar. So kommen da auch Prozentzahlen raus die “etwas” > daneben sind. Sehe ich gar nicht mal so das ist weniger das Problem man darf halt nicht erwarten dass in der Summe 100% rauskommen 😉 Das eigentliche Problem ist schätze ich die mangelnde Repräsentativität einer solchen Umfrage. >> Just for the record ich nehme an der Umfrage nicht teil aber auch >> ich zähle zu denen die sogar schon mehrfach Probleme hatten >> welche erst im wiederholten Anlauf behoben wurden trotzdem denke >> ich kann man das System noch empfehlen und ich sehe auch aktuell >> keinen Grund warum ich nicht wieder zu Olympus greifen sollte > Das kö¶nntest Du ja auch in den dazugehö¶renden Thread schreiben > ohne an der Umfrage teilzunehmen 😉 Nicht wirklich denn ich bin kein Mitglied des DSLR-Forums mehr und habe auch nicht vor das so bald nochmal zu werden 😉 >> obwohl mir doch so manches an der Richtung nicht gefällt in die >> sich das Four-Thirds-System entwickelt ich nicht mit Olympus >> verheiratet bin und mir den Markt durchaus auch immer mal wieder im >> Hinclick auf Alternativen anschaue. > Genauso sehe ich das auch! Und deshalb ist der Anfang Deines > Postings s.o. Okay kam aber irgendwie so rüber! Ciao Robert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.12.2008 Uhrzeit: 15:49:11 Robert Schroeder Thorsten Hofmann wrote: > Robert Schroeder schrieb: > >> dann ist das doch ganz offen >> Pro-Olympus-Marketing. > > So kann man es auch sehen. Und wenn ich es von der Seite betrachte: > Warum auch sollte ich nicht für etwas sprechen, dass meiner > Erfahrung nach empfehlenswert ist? Bin ich deswegen gleich ein > Fanboy? Kommt auf die Art und Weise drauf an 😉 > Mein Anliegen besteht aber vielmehr darin, die derzeit inflationär > gescholtene Fehleranfälligkeit und den schlechten Service etwas > objektiver darzustellen, ohne die vorhandenen Probleme klein zu > reden. Meines Erachtens ist das kontraproduktiv. Alle Hersteller dürften beobachten die wichtigsten Foren beobachten. Je mehr und je deutlicher sich dort Unzufriedenheit mit bestimmten Dingen zeigt, umso eher wird das für den Hersteller ein Anreiz sein, etwas zu verändern. Deswegen habe ich als Nutzer der Geräte eines bestimmten Herstellers überhaupt kein Interesse an einer objektiven” Darstellung sondern mir liegt viel mehr an einer besonders drastischen Darstellung von Mängeln. >> Das einzige was dagegen hülfe wären >> Produkte die so fehlerfrei wären wie bei Olympus zur Anfangszeit >> des E-Systems > Mit diesem Wunsch stehst Du nicht alleine. Die Ursachen > nachlassender Qualität mö¶gen vielfältig sein und darüber zu > sinnieren dürfte einen neuen Thread alleine füllen. Olympus steht > da aber nicht allein 🙂 Wenn ich z.B. die Probleme sehe welche > manche Vereinskollegen mit ihrem Nikon Gerätepark und dem > zugehö¶rigen Service haben… 😉 Zweifellos. Hatte ich in dem Zusammenhang meinen Lieblingstext zum Thema hingewiesen? “Nach dem Kauf ist vor dem Garantiefall” (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23008/1.html) von M. Hammerschmitt bei Telepolis ist jetzt auch schon wieder zweieinhalb Jahre alt aber verliert nicht an Aktualität weil die Entwicklung die er beschreibt sich eigentlich nur weiter fortsetzt. Und wenn die Nutzer der Produkte aller Hersteller nur hingehen und versuchen diese Probleme in der ö¶ffentlichen Diskussion zu relativieren anstatt umso lauter aufzuschreien dann wird sich daran auch wenig ändern 😉 Grüße Robert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.12.2008 Uhrzeit: 15:54:18 Karl H. Beckers Am Mittwoch, den 31.12.2008, 14:29 +0100 schrieb Okko ten Broek: > Was mich an solchen Abstimmungen stö¶rt […] als irgendein > Umfrageergebnis. Egal, ob es aus einem Fachjournal” oder einem > Forum stammt. Ja das ist bei jedem Ranking so egal ob www.dreckstool.de holidaycheck rottenneighbor oder sonstwas. Und weil man das weiß muss man das “with a grain of salt” lesen und hat dann ein Indiz mehr. Irgendeiner Aussage muss man halt vertrauen. Und wen fragt man da als Einsteiger? Einen Verkäufer? Schwierig. Karl.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.12.2008 Uhrzeit: 17:23:44 oliver oppitz Robert Schroeder schrieb: > Je mehr und je > deutlicher sich dort Unzufriedenheit mit bestimmten Dingen zeigt, > umso eher wird das für den Hersteller ein Anreiz sein, etwas zu > verändern. Deswegen habe ich als Nutzer der Geräte eines bestimmten > Herstellers überhaupt kein Interesse an einer objektiven” > Darstellung sondern mir liegt viel mehr an einer besonders > drastischen Darstellung von Mängeln. Das erklärt einiges… Ich sehe das anders aber Deine Sichtweise ist sicherlich legitim. Gruß – oli posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*