blendenwerte

Datum: 10.06.2007 Uhrzeit: 12:50:11 Florian Hö¶ppe Schö¶nen Sonntag erstmal, ich bin Schüler der 12. klasse eines Gymnasiums in Werder und hab bis Donnerstag ein Waldprojekthefter fertigzustellen. Tiere Pflanzen etc. sind mehr oder weniger fertig, die abiotischen Bedingungen bis aufs Licht auch. Hierzu sollte ein experiment mit einer kamera mit eingebauten belichtungsmesser durchgeführt werden. durchführung ungefähr so: Kamera ca. 30 cm über weißem Karton ausrichten, per Blendenvorwahl Belichtungszeit bei Blende 16 messen, merken, dann auf zeitvorwahl umschalten und diese Zeit einstellen. alle 5 meter entlang eines vorher bestimmten waldstückes die blende messen und mit folgender tabelle Lichtintesität herausfinden: blende /licht in % 16 / 100 11 / 50 8 / 25 5,6 /12,5 4 /6,25 2,8 /3,125 1,8 /1,56 Das Experiment hab ich mit meiner e-500 + 17-45 gemacht. Da ist die maximalblende aber 22 ich ich bräuchte eine solche tabelle wie oben mit blende 22 als 100% hoffentlich findet sich ein rechenfreudiger fotograph, ich danke im vorraus. florian — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.06.2007 Uhrzeit: 13:25:43 Klaus Gebauer Hallo Florian, der Zusammenhang zwischen Blendenwert und Lichtintensität ist ganz einfach. Die Blendenzahl ist ja Brennweite/Blendendurchmesser, die Lichtmenge ist proprtional zur offenen Fläche (F=r² + Pi). Daraus ergibt sich der >quadratische< Zusammenhang, wie in deiner Tabelle: > blende /licht in % > 16 / 100 > 11 / 50 > 8 / 25 > 5,6 /12,5 > 4 /6,25 > 2,8 /3,125 > 1,8 /1,56 > Für einen Startwert von Blende 22 kannst Du also selber umrechnen (z.B. Blende 16 entspricht 50% bzw. Blende 11 entspricht 25%). Altenativ kannst Du aber auch Deine Messung bei Blende 16 starten, und so tun als ob es Bl 22 gar nicht gibt. Gruß Klaus —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.06.2007 Uhrzeit: 13:28:53 Klaus Gebauer Immer diese Tippfehler! Es muss natürlich heissen: >proportional< zur offenen Fläche >(F=r² * Pi)<. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Datum: 10.06.2007 Uhrzeit: 13:36:08 Florian Hö¶ppe Vielen vielen Dank für die schnelle Hilfe, vielleicht kann ich mich ja irgendwann mal revanchieren... florian -- posted via http://oly-e.de ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Datum: 10.06.2007 Uhrzeit: 17:36:54 Christian Luidolt Hallo Florian, > blende /licht in % > 16 / 100 > 11 / 50 > 8 / 25 > 5,6 /12,5 > 4 /6,25 > 2,8 /3,125 > 1,8 /1,56 kleine Korrektur (liegt aber eh nicht im Bereich des 17-45) 2,8 3,125 2,0 1,563 1,8 1,266 1,4 0,781 > Das Experiment hab ich mit meiner e-500 + 17-45 gemacht. Da ist > die maximalblende aber 22 ich ich bräuchte eine solche tabelle > wie oben mit blende 22 als 100% Prozentwerte halbieren – es ist ja genau eine Blendenstufe von 16 auf 22. Ich würde die Messung allerdings mit der Zeitautomatik machen und die Blende fix einstellen – einerseits viel leichter zu rechnen, da halbe Zeit = doppelt so viel Licht, andererseits ein grö¶ßerer Wertebereich (bei Blende nur von 3,5 bis 22 macht 5 1/3 Blendenstufen, von 1/4000 bis 3,2s macht hingegen 13 2/3 Blendenstufen. lg. Christian (13) PS: ein Link in die olypedia darf natürlich nicht fehlen: http://olypedia.de/Exposure_Value — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.06.2007 Uhrzeit: 21:36:48 Wolfgang Teichler Hallo Florian, wirklich hilfreiche Antworten hast Du ja schon bekommen. Mich hat Deine Frage einfach nur erschreckt! Da Du ja selber schreibst, dass Du die 12. Klasse eines Gymnasiums besuchst ist es erstaunlich, dass Ihr bisher nichtmal simple Reihenbildungen in Mathe hattet. Deine Frage beantwortet sich nämlich ohne jede Kenntnis fotografischer Grundlagen nur mit Hilfe einfachster mathematischer Regeln aus der dargestellten Tabelle. Eine erschreckende Vorstellung für einen älteren” Menschen und ein Teil der Erklärung warum in unserem Land inzwischen z.B. für die Ausbildung als Lackierer vorwiegend Abiturienten gesucht werden. Das gehö¶rt aber dann doch mehr unter die Kategorie “Smalltalk”. Gruss Wolfgang Teichler posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.06.2007 Uhrzeit: 22:03:07 Herbert Pittermann Christian Luidolt schrieb: > kleine Korrektur (liegt aber eh nicht im Bereich des 17-45) > 2,8 3,125 > 2,0 1,563 > 1,8 1,266 > 1,4 0,781 da im Fotobereich die Zeit und Blendenwerte großzügig gerundet werden, müsste man von Blende 1,8 davon ausgehen dass es genau 1/3 Blendenstufe grö¶ßer ist als Blende 2. Somit wäre 1,8 / 1,240 kö¶nnte bei manchem Lehrer Punktabzug geben !? Herbert 😉 9 — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*