WALIMEX Blitzgeraete

Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 21:37:09 robi hammerle Hallo, hoff ihr seit alle gut ins neue Jahr gestartet. Kennt einer von euch die Blitzgeräte von Walimex, ebay ist ja überschwemmt von den Teilen und die Preise sind teilweise unglaublich”… . grüße robi posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 22:01:01 Rolf Gehrmann robi hammerle schrieb: > Hallo, hoff ihr seit alle gut ins neue Jahr gestartet. > Kennt einer von euch die Blitzgeräte von Walimex, ebay ist ja > überschwemmt von den Teilen und die Preise sind teilweise > unglaublich”… . > grüße robi Als ich hab zwei davon im Einsatz hauptsächlich um Eisenbahnmodelle (Spur N)zu fotografieren also Nah- bis Makrobereich. Bei meiner Anwendung muß ich schon recht weit weg mit der Kamera sonst hab ich zuviel Licht soweit kann ich garnicht abblenden. Wenn es schnell gehen muß brauchst Du allerdings auch einn Blitzbelichtungsmesser denn die Leistung der Dinger läßt sich schlecht einschätzen (ich hab mal geschätzt die Leitzahl dürfte um die 60 liegen). Für meine Zwecke ist das ideal da ich die hohe Tiefenschärfe im Makrobereich brauche. Als Blitzbelichtungsmesser hat sich bei mir das Interfit Flash Meter als geeignet gezeigt. Es gibt glaub ich nur einen Lieferanten in ö–sterreich aber das Teil ist gut. Um nicht am Kabel zu hängen bräuchtest Du noch einen Infrarotblitzauslö¶ser auch von Walimex zum Beispiel das CY-20YS. Achja Platz brauchst Du natürlich auch noch :-)) Hoffe geholfen zu haben und auch Dir ein gutes neues Jahr Rolf Gehrmann posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 23:11:23 robi hammerle Danke für eure Infos, ich werd mir das mal durch den Kopf gehen lassen, in der SChule haben wir auch Multiblitz und Hensel in Verwendung, aber der Preisunterschied ist schon heftig. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.01.2007 Uhrzeit: 15:05:51 Friedrich Mandel Hallo Robi, ich besitze vier 🙂 Walimex Blitzkö¶pfe der einfacheren Art (CY-200 und CY-150CR) und bin sehr zufrieden. Zur besseren Konstanz der Farbtemperatur sollte man sie einige Minuten vor dem Shooting anschalten und einige Blitze manuell auslö¶sen. Es ist auch ratsam, nicht sofort – nachdem die Blitzkö¶pfe ready” sind – auszulö¶sen sondern zwei bis drei Sekunden länger zu warten. Das sind kleine Einschränkungen gegenüber den zugegebenermaßen hochwertigeren Hensel o.ä. Blitzkö¶pfen. Aber ich verdiene ja auch kein Geld mit der Photographie. Wenn es Dich interessiert schau’ doch hier ‘mal ‘rein http://www.fotosucht.de/search.php?search_user=fmandel Alle Stills sind mit den “Walimexen” aufgenommen worden. Grüße Friedrich posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.01.2007 Uhrzeit: 17:43:58 Marc kann man eigentlich alternativ aus dem baumarkt einen dauerstrahler verwenden (mal ganz dumm gefragt…) —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.01.2007 Uhrzeit: 20:11:25 Marc Hallo Kai, genau auf dieser Seite bin ich vorhin auch schon gelandet 😉 glaube aber, dass baustrahler zu viele nachteile als vorteile bieten. und die tips aus http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=152521 klangen auch schon mal nicht schlecht Kai Pervoelz wrote: > Hallo Marc, > > schau doch mal hier vorbei… > > http://foto.dirkhennig.de/baustrahler-studio.html > > Gruß Kai > > Marc schrieb: > >> kann man eigentlich alternativ aus dem baumarkt einen dauerstrahler >> verwenden (mal ganz dumm gefragt…) >> > —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.01.2007 Uhrzeit: 12:51:54 Kai Pervoelz Hallo Marc, das mit den Baustrahlern hab ich selbst noch nicht getestet aber ich denke es ist eine günstige Alternative, bei der man sicherlich auch Abstriche machen muß. Aber wenn du Spaß am selber bauen hast, kann ich dir das Low Budget Shooting” Buch empfehlen (http://www.lowbudgetshooting.de/). Da sind viele Tipps drin wie man Studiozubehö¶r slebst bauen kann. Die Sachen machen schon einiges her sehen auch alle nicht nach “Eigenbau” aus. Ein Freund von mir hat das Buch und ich hab auch schon ein paar kleinere Sachen daraus gebaut. Gruß Kai Marc schrieb: > Hallo Kai > genau auf dieser Seite bin ich vorhin auch schon gelandet 😉 > glaube aber dass baustrahler zu viele nachteile als vorteile > bieten. und die tips aus > http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=152521 klangen auch schon > mal nicht schlecht > Kai Pervoelz wrote: >> Hallo Marc >> schau doch mal hier vorbei… >> http://foto.dirkhennig.de/baustrahler-studio.html >> Gruß Kai >> Marc schrieb: >>> kann man eigentlich alternativ aus dem baumarkt einen dauerstrahler >>> verwenden (mal ganz dumm gefragt…) —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.01.2007 Uhrzeit: 19:27:11 Max Wolf Hallo Zusammen, Backofen-Papier kennt doch jeder. wenn nicht Hausfrau fragen. Da gibts auch eine weise Variante und die eignet sich prima als Streuschirm für Baustrahler. nur fällt mir gerade der Namen des Ladens nicht ein , ist irgend so ein Billig Laden wo es alles für einen Euro gibt oder so ähnlich, müßte mal meine Tochter fragen. Gruß Max Roger Schuster schrieb: > Hi! > > Marc schrieb: > >> kann man eigentlich alternativ aus dem baumarkt einen dauerstrahler >> verwenden (mal ganz dumm gefragt…) > > Keine dumme Frage! 🙂 Baustrahler sind, wie Fotolampen auch, > natürlich eine ganz andere Art von Lichtquelle als Blitzgeräte. Mit > Dauerlicht tut man sich viel leichter, die Verteilung des Lichts > usw. schon vor der Aufnahme zu kontrollieren. Außerdem sind > Baustrahler konkurrenzlos günstig – ab und zu kann man die Dinger > inkl. Stativ für wirklich kleines Geld bei Lebensmitteldiscountern > abgreifen. > > Allerdings haben diese Lampen ein paar gravierende Nachteile. Sie > fressen viel Strom. Wenn sie neu sind, stinken sie im Betrieb > bestialisch. Sie erzeugen *viel* Hitze und müssen weit genug weg > von Menschen, Mö¶beln und Tapeten betrieben werden. Das Licht von > Baustrahlern ist recht hart, so dass man sich noch Streuschirme aus > Papier oder Textilmaterial basteln muss, die aber nicht zu dicht an > die Lampe gebracht werden dürfen, wenn man nicht Besuch von der > Feuerwehr bekommen mö¶chte. 🙂 > > Roger > —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.01.2007 Uhrzeit: 8:15:30 Peter Schö¶ler Am Fri, 05 Jan 2007 16:43:58 +0100 schrieb Marc: > kann man eigentlich alternativ aus dem baumarkt einen dauerstrahler > verwenden (mal ganz dumm gefragt…) Hallo Marc, das mit dem Baustrahler geht natürlich auch. Wie Roger schrieb, ist das Licht auch sehr hart. Ich habe als Diffusor einfach einen Regenschirm mit weißem Tuch genommen, so werden die Schatten sehr weich. Hier erst Mal ein Bild vom Making Of”: http://www.pit-photography.de/makingof/makingof_colorpens.html Die Helligkeit der Baustrahler kann ich mit einem Fuß-Dimmer den man auch im Baumarkt erwerben kann regeln. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: http://www.pit-photography.de/makingof/colorpens.html Vorteile sind ja natürlich dass man gleich sehen kann wie die Schatten oder das Licht auf das Objekt auswirkt. Aber Achtung: Wenn Baustrahler als Licht verwendet wird dann soll auch das Licht NUR vom Baustrahler sein. Wenn Blitz als zusätliches Licht verwendet wird stimmen die Farben nicht mehr und man hat erheblich Probleme das wieder auszubügeln. Baustrahler haben die Farbtemperaturen von ca. 3000 K. Blitze so etwa 5500 K. Auf jeden Fall ist ein Baustrahler eine kostengünstige Alternative. Gruß Peter” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.01.2007 Uhrzeit: 18:35:01 Marc Hallo Peter, mal ein wenig in Vaters Garage gekramt und auch schon einen 500Watt-Baustrahler gefunden 🙂 Wo finde ich denn ein brauchbares Stativ, wiederum bei Obi&Co? Wo bekomm ich denn so einen durchsichtigen Schirm her, Fielman wird den sicher nicht dauerhaft als Werbegeschenk auf Lager haben 🙂 p.s. Deine Stifte gefallen mir sehr gut. Sehe ich(!) kaum Verbesserungspotenzial. Denkst Du Aufnahmen ala http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=155885 sind damit auch ohne weiteres mö¶glich? Viele Grüße, Marc Peter Schö¶ler wrote: > Am Fri, 05 Jan 2007 16:43:58 +0100 schrieb Marc: > >> kann man eigentlich alternativ aus dem baumarkt einen dauerstrahler >> verwenden (mal ganz dumm gefragt…) > > Hallo Marc, > > das mit dem Baustrahler geht natürlich auch. Wie Roger schrieb, ist > das Licht auch sehr hart. Ich habe als Diffusor einfach einen > Regenschirm mit weißem Tuch genommen, so werden die Schatten sehr > weich. Hier erst Mal ein Bild vom Making Of”: > http://www.pit-photography.de/makingof/makingof_colorpens.html > Die Helligkeit der Baustrahler kann ich mit einem Fuß-Dimmer den > man auch im Baumarkt erwerben kann regeln. > Das Ergebnis kann sich sehen lassen: > http://www.pit-photography.de/makingof/colorpens.html > Vorteile sind ja natürlich dass man gleich sehen kann wie die > Schatten oder das Licht auf das Objekt auswirkt. > Aber Achtung: Wenn Baustrahler als Licht verwendet wird dann soll > auch das Licht NUR vom Baustrahler sein. Wenn Blitz als zusätliches > Licht verwendet wird stimmen die Farben nicht mehr und man hat > erheblich Probleme das wieder auszubügeln. > Baustrahler haben die Farbtemperaturen von ca. 3000 K. > Blitze so etwa 5500 K. > Auf jeden Fall ist ein Baustrahler eine kostengünstige > Alternative. Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.01.2007 Uhrzeit: 18:35:01 Marc Hallo Peter, mal ein wenig in Vaters Garage gekramt und auch schon einen 500Watt-Baustrahler gefunden 🙂 Wo finde ich denn ein brauchbares Stativ, wiederum bei Obi&Co? Wo bekomm ich denn so einen durchsichtigen Schirm her, Fielman wird den sicher nicht dauerhaft als Werbegeschenk auf Lager haben 🙂 p.s. Deine Stifte gefallen mir sehr gut. Sehe ich(!) kaum Verbesserungspotenzial. Denkst Du Aufnahmen ala http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=155885 sind damit auch ohne weiteres mö¶glich? Viele Grüße, Marc Peter Schö¶ler wrote: > Am Fri, 05 Jan 2007 16:43:58 +0100 schrieb Marc: > >> kann man eigentlich alternativ aus dem baumarkt einen dauerstrahler >> verwenden (mal ganz dumm gefragt…) > > Hallo Marc, > > das mit dem Baustrahler geht natürlich auch. Wie Roger schrieb, ist > das Licht auch sehr hart. Ich habe als Diffusor einfach einen > Regenschirm mit weißem Tuch genommen, so werden die Schatten sehr > weich. Hier erst Mal ein Bild vom Making Of”: > http://www.pit-photography.de/makingof/makingof_colorpens.html > Die Helligkeit der Baustrahler kann ich mit einem Fuß-Dimmer den > man auch im Baumarkt erwerben kann regeln. > Das Ergebnis kann sich sehen lassen: > http://www.pit-photography.de/makingof/colorpens.html > Vorteile sind ja natürlich dass man gleich sehen kann wie die > Schatten oder das Licht auf das Objekt auswirkt. > Aber Achtung: Wenn Baustrahler als Licht verwendet wird dann soll > auch das Licht NUR vom Baustrahler sein. Wenn Blitz als zusätliches > Licht verwendet wird stimmen die Farben nicht mehr und man hat > erheblich Probleme das wieder auszubügeln. > Baustrahler haben die Farbtemperaturen von ca. 3000 K. > Blitze so etwa 5500 K. > Auf jeden Fall ist ein Baustrahler eine kostengünstige > Alternative. Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.01.2007 Uhrzeit: 3:02:58 Marc > Das mit dem Stativ: Ich habe den alten Stativ genommen. Ziemlich > unbrauchbar für Fotografie, aber für entfesseltes Blitzen noch > brauchbar. > > Mit ein wenig Bastelarbeit habe ich unter dem Baustrahler eine > Alu-Platte angeschraubt, in der Mitte der Platte eine > Gewindebohrung (UNC 1/4). Auch im Baumarkt gibt natürlich eine > Kombination Baustrahler plus Stativ für ca. 13 Euros. Sooo ich habe nun auch den Baumarkt geplündert und eine Baustrahler/Stativ-Kombo für 23e gefunden (einzelne Stative gab es leider nicht) Die Qualität des Teils lässt zwar sehr zu wünschen übrig aber für ein paar nette Bilder reicht es allemal 😉 An der Kasse wurden mir dann erfreulicherweise aber nur 9 31e abgezogen > Tja das mit dem Regenschirm habe ich bei der Erö¶ffnung der > Fielmann-Akademie im Schloss Plö¶n bekommen. Mein erster Gedanke war > nicht das trockene Haupt bei Regenwetter sondern genau für die > Fotografier-Zwecke 😉 Beim ö¶rtlichen Fielmann angerufen und einen für lau abgeschwatzt > Natürlich ist auch so was mö¶glich. Entscheidend ist ja dass das > rechte Licht auf das Motiv kommt. Allerdings sind 500W für kleine > Dinge ausreichend. Ob es für Ganzkö¶rper-Portraits reicht habe ich > nicht probiert fürchte aber dass 500 Watt doch ein bisschen > zuwenig ist. Es sei denn man arbeitet mit Offenblende und das > Modell ist nicht so zappelig 😉 Einfache Produktaufnahmen reichen mir habe noch nichts in naher Zukunft in Sachen Modells im Studio (welches?) vor > Aber wie sagt man doch so schö¶n: Probieren geht über studieren. Habe ich auch gleich mal probiert. Allerdings habe ich annähernd Dein weichen Lichter hinbekommen siehe http://tinyurl.com/y3kec2 Hast Du noch mittels PS&Co an der Farbe gedreht? Rawshooter ö¶ffnet mir die ORF mit 2500K (recht kalt) Hast Du einen manuellen Abgleich durchgeführt? Viele Grüße mArc” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*