Dias digitalisieren

Datum: 24.06.2006 Uhrzeit: 13:30:17 Jö¶rg Fi-Ja Hi, ein guter Freund hat mich gefragt, ob und wie man ca. 100 Dias für eine Beamer-Präsentation digitalisieren kann. Ich habe ihm versprochen mal hier anzufragen, ob das einer (gegen entsprechende Bezahlung natürlich) machen kann. Oder vielleicht würde ja jemand aus dem Pott/Münsterland seinen Scanner (gegen entsprechende Leihgebühr) verleihen … oder jemand kennzt einen relativ günstigen Service. Über Angebote und Tipps hierzu würde ich mich freuen … Schö¶nes WE ujnd hoffentlich viel Spaß beim Fußballspiel um 17h Jö¶rg — http://gallery.jorgos.info/main.php —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.06.2006 Uhrzeit: 14:13:17 Rolf-Christian Müller Jö¶rg Fi-Ja schrieb: > Hi, > ein guter Freund hat mich gefragt, ob und wie man ca. 100 Dias für > eine Beamer-Präsentation digitalisieren kann. Ich habe ihm > versprochen mal hier anzufragen, ob das einer (gegen entsprechende > Bezahlung natürlich) machen kann. Oder vielleicht würde ja jemand > aus dem Pott/Münsterland seinen Scanner (gegen entsprechende > Leihgebühr) verleihen … oder jemand kennzt einen relativ > günstigen Service. Über Angebote und Tipps hierzu würde ich mich > freuen … Hallo Jö¶rg, vor ein paar Tagen hat das hier jemand gepostet: http://www.dia-av.info/labor/labordig.html Die Preise scheinen mir so, als ob sich weitere Mühen gar nicht lohnen!? > Schö¶nes WE und hoffentlich viel Spaß beim Fußballspiel > um 17h Und – danke gleichfalls Rolf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.06.2006 Uhrzeit: 15:19:51 Jö¶rg Fi-Ja Am Sat, 24 Jun 2006 14:13:17 +0200 schrieb Rolf-Christian Müller: Hallo Rolf, > vor ein paar Tagen hat das hier jemand gepostet: > http://www.dia-av.info/labor/labordig.html > > Die Preise scheinen mir so, als ob sich weitere Mühen gar nicht > lohnen!? schö¶n dass du ein so gutes Gedächtnis hast 😉 Ich habe die Seite angeschaut und der Preis ist wirklich heiß! Die Adresse habe ich weiter gegeben. Ich werde berichten, falls/wenn mein Kollege/Freund Rainer diesen Service in Anspruch nimmt. LG Jö¶rg — http://gallery.jorgos.info/main.php —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.06.2006 Uhrzeit: 20:35:10 Jö¶rg Fi-Ja Am Sat, 24 Jun 2006 20:19:09 +0200 schrieb Norbert Erler: Hi Nobbi, > ich hoffe, dein freund ist mit der qualität zufireden. > die auflö¶sung ist recht dürftig! welche würdest Du den besser finden? Ich habe da ehrlich gesagt wenig Ahnung und mein Freund gar keine. Es sollen alte Dias (ca. 30 Jahre alt) gescannt und dann – der Bruder heiratet – als kleine Show (PowerPoint) mittels Beamer präsentiert werde. Ich kö¶nnte mir vorstellen, dass die Dias eh nicht mehr so toll sind – qualitätsmäßig meine ich … Gruß Jö¶rg P.S. Nicht vergessen: Freitag 17h: Deutschlend vs. NN *freu* — http://gallery.jorgos.info/main.php —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.06.2006 Uhrzeit: 22:43:20 Manfred Paul Am Sat, 24 Jun 2006 20:35:10 +0200 schrieb Jö¶rg Fi-Ja: > welche würdest Du den besser finden? Ich habe da ehrlich gesagt > wenig Ahnung und mein Freund gar keine. > Es sollen alte Dias (ca. 30 Jahre alt) gescannt und dann – der > Bruder heiratet – als kleine Show (PowerPoint) mittels Beamer > präsentiert werde. Ich kö¶nnte mir vorstellen, dass die Dias eh > nicht mehr so toll sind – qualitätsmäßig meine ich … Hallo Jö¶rg, bei dem von Dir geschilderten Anwendungsfall kommt es m.E. nicht auf das letzte Quentchen Qualität an. Hier zählen vielmehr die Erinnerungswerte und die u.U. witzigen Aussagen in den präsentierten Bildern. Ich habe das vor Jahren auch mal bei einem runden Hochzeitsjubiläum gemacht und dabei sogar alte SW Bilder (Kontaktabzüge) eingescannt. In der entsprechenden Verpackung kam das bei den Gästen und vor allem beim Jubelpaar sehr gut an. Will sagen, die Qualität eingescannter Dias sollte dicke ausreichen 🙂 Es gibt ausserdem die Mö¶glichkeit einen gebrauchten Scanner über Ebay zu erwerben und nach dem Job wieder abzustossen. recht grossen Verlust sollte man damit nicht machen. Mit so einem war ich über Jahre recht zufrieden: http://cgi.ebay.de/Film-Diascanner-Nikon-Coolscan-III-LS-30-Scanner_W0QQitemZ280000942796QQihZ018QQcategoryZ28954QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem (Nicht meine Auktion:-)) — Viele Grüsse Manfred http://www.manfred-paul.de/Foto.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.06.2006 Uhrzeit: 25:32:26 Herbert Pesendorfer Hallo Norbert! > die auflö¶sug betraägt 1400 x 1050 pixel. > das kannst du ausrechnen. und ermessen, wie gut die abbildung > ist! > bei einer diagonalen von ca 120 cm m.e. grottenschlecht! > aber diese aussage ist relativ. es gab auch leute, die waren mit > dem pocketformt zufrieden. > wenn du jedoch mit 5, oder gar 8 mp bildern den vergleich > anstellen mö¶chtest, dann wirst du arg enttäuscht sein! Ich denke, dass das leicht ausreicht – weil die meisten Beamer doch heute eh nur 1024×768 darstellen kö¶nnen. Jedes Mehr an Pixel ist auch ein Mehr an Zeit, die zum umrechnen des Bildes und anschließendem Vorzeigen nö¶tig ist. Da ist es meiner Meinung nach wichtiger, dass der Beamer nicht zu kontrastreich darstellt. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.06.2006 Uhrzeit: 11:12:16 Hans Obermann Jö¶rg Fi-Ja schrieb: > Am Sat, 24 Jun 2006 20:19:09 +0200 schrieb Norbert Erler: > Hi Nobbi, > >> ich hoffe, dein freund ist mit der qualität zufireden. >> die auflö¶sung ist recht dürftig! > > welche würdest Du den besser finden? Ich habe da ehrlich gesagt > wenig Ahnung und mein Freund gar keine. > Es sollen alte Dias (ca. 30 Jahre alt) gescannt und dann – der > Bruder heiratet – als kleine Show (PowerPoint) mittels Beamer > präsentiert werde. Ich kö¶nnte mir vorstellen, dass die Dias eh > nicht mehr so toll sind – qualitätsmäßig meine ich … > Gruß Jö¶rg > > P.S. Nicht vergessen: Freitag 17h: Deutschlend vs. NN *freu* > > — > http://gallery.jorgos.info/main.php > die worte Beamer” in verbindung mit “Powerpoint” sagen mir dass es reicht die Bilder mal in einen Projektor zu stecken und mit einer Oly abzufotografieren… gruß Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.06.2006 Uhrzeit: 13:26:46 Jö¶rg Fi-Ja Am Sun, 25 Jun 2006 11:12:16 +0200 schrieb Hans Obermann: Hi, > die worte Beamer” in verbindung mit “Powerpoint” sagen mir dass > es reicht die Bilder mal in einen Projektor zu stecken und mit > einer Oly abzufotografieren… dann müsste ich das ja machen 😉 LG Jö¶rg http://gallery.jorgos.info/main.php” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.06.2006 Uhrzeit: 17:07:28 Hermann Brunner Norbert Erler schrieb: > auflö¶sug beträgt 1400 x 1050 pixel. das kannst du ausrechnen. > und ermessen, wie gut die abbildung ist! > bei einer diagonalen von ca 120 cm m.e. grottenschlecht! Hallo Norbert, wieviele BEZAHLBARE Beamer kennst Du, die jenseits von 1280×1024 überhaupt etwas darstellen kö¶nnen ? Bei den Home”- und “Powerpoint-Modellen” (<1k EUR) ist wohl 1024x768 der Standard in der gehobenen Klasse (>= 1k EUR ca. 2k lmn) eher 1280×1024. Alles was darüber hinausgeht wird SEHR teuer. @Jö¶rg: Falls die Pics in einer dieser beiden Varianten gebeamt werden sollen macht die mal keine Sorgen über die lausige Auflö¶sung des Scanners… …. aber stell Dich drauf ein dass es eine never-ending Story werden kann einen Beamer auch nur zu einigermaßen akzeptabler Farbtreue zu bringen 😉 Ich stimme aber auch einigen der Vorredner zu: Es ist in so einer Situation (es werden Jugendbilder vom Brautpaar gezeigt) wahrscheinlich vö¶llig wurscht wie die Projektionsqualität ausfällt da letztlich nur der “Historische Gehalt” der Bilder zählt… LG Hermann” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*