ok. nach der blendung, skeptich :)

Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 23:32:58 Maikol D. F. @_sorry dat habe ich net verstanden: Stimmt ja auch. Und Geschwindigkeiten über 20 Stundenkilometer sind tö¶dlich für den menschlichen Organismus. erklere es mir bitte…(wass hat die geschwindichkeit damit zu tuen) @_digital benutze ich seit 3 jahre.( aber ist gut fuer andere) meine frage wollte nur ein wenig klarheit schaffen. die antwort von andy kam mir zu hard vor. kann verstehen: mag auch keine dumme fragen aber wass soll’s…(dumme fragen kommer ervor in zwei felle: 1)der fragen-steller ist dumm 2)der fragen steller ist zu faul un achtet nicht wie die frage gestellt wird) vielleicht haette ich die frage anders stellen solle und nicht zu viel ins techniches datail… doch darum gehts doch: details und technik. vom ergebniss ist nicht nur das sensor oder film schuld. dass wissma alle. wenn mann jetzt die e-1 und ne grossformatkamera vergleichen ist wohl klar wer am meisten details rausrueckt aber wenn ein doktor sagt ich hab pest und der andere sagt ich haette nur schnupfen…da frage ich n dritte. und zwichen die analoge und digitale qualitaet binn ich mir immer noch nicht ganz sicher (in sinne srl-kam bereich) capisci? citat: “Was nicht im Bild drin ist ist nicht drin und kann auch mit noch so tollen Algorithmen nicht rausgeholt werden” da gibt es ein ganz tolles algorithmus der sich “fantasie” nennen laesst. leider leuft es nicht unter normalen pc’s. damit kann man aller art gefuele ins bild einfugen…doch immer noch gelingt es mir nicht es in ein foto zu bannen. danke fuer eure antworten. ciao posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.10.2005 Uhrzeit: 7:22:18 Stefan Müller hallo Maikol, > @_sorry dat habe ich net verstanden: > Stimmt ja auch. Und Geschwindigkeiten über 20 Stundenkilometer > sind > tö¶dlich für den menschlichen Organismus. > erklere es mir bitte…(wass hat die geschwindichkeit damit zu > tuen) mit dem thema dieses threads garnichts – es ist eher als vergleich zu sehen; als 1835 die erste eisenbahn in deutschland der adler zwischen nürnberg und fürth fuhr waren sich viele ärzte einig daß die wahnwitzige geschwindigkeit von über 20 km/h die die lokomtive erreichen konnte für den menschen tö¶dlich wäre; durch den fahrtwind würde luft durch die haut in die blutbahnen gelangen und dort eine embolie verursachen; so war damals die theorie – die praxis sah zum glück anders aus *ggg* cu stefan ps: der nachbau des adlers aus dem jahr 1935 ist übrigens vor 3 tagen bei einem brand in nürnberg zerstö¶rt worden – wirklich schade :-((( posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*