monitor

Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 13:14:13 johann Guten Tag, 1. hat jemand Erfahrung mit dem NEC FE 2111SB? 2. sind CRT Monitore immer noch den TFT bei der Grafikbearbeitung vorzuziehen? Den o.g. CRT bekäme ich als demogerät für 350 EUR, ist das o.k.? LG Johann, der wieder mal nicht weis was er will — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 13:57:28 Thilo Auer Wir haben beides im Einsatz: CRT sind TFT nachwievor vorzuziehen. Außer Du nimmst ein TFT der >2000 Euro-Klasse. Schö¶ne Grüße — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 15:45:57 Michael S. johann schrieb: > 2. sind CRT Monitore immer noch den TFT bei der Grafikbearbeitung > vorzuziehen? > Servus! bin nicht ganz der meinung von thilo diesbezueglich – hatte zuvor einen Nokia 19er CRT um rund 1000,- euro, nun einen TFT von Sony – 750,- euro, also besagter Sony TFT hat nicht viel weniger Kontrast oder Brillanz und bringt den Bonus mit, dass er augenschonender ist… lg, Michael S. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 16:14:24 johann mit der e300 o.k. aber warum sind crt für bildbearbeitung besser als tft? gruß johann — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 16:21:53 Rolf-Christian Müller Michael S. schrieb: > johann schrieb: > >> 2. sind CRT Monitore immer noch den TFT bei der Grafikbearbeitung >> vorzuziehen? >> > > Servus! > > bin nicht ganz der meinung von thilo diesbezueglich – hatte zuvor > einen Nokia 19er CRT um rund 1000,- euro, nun einen TFT von Sony > – 750,- euro, also besagter Sony TFT hat nicht viel weniger > Kontrast oder Brillanz und bringt den Bonus mit, dass er > augenschonender ist… > > lg, > > Michael S. > Hallo Michael, zum Beispiel bei dem Baustellenfoto habe ich auf meinem CRT die Artefakte gar nicht gesehen. Erst als Helge darauf hinwies schmiß ich denn CRT an und da war es ganz deutlich. Trotzdem schae ich die Mehrzahl der Fotos auf dem TFT an. Rolf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 18:55:47 Manfred Müller-Späth Hallo Johann! johann schrieb: > 2. sind CRT Monitore immer noch den TFT bei der Grafikbearbeitung > vorzuziehen? Diese Frage polarisiert … Wenn Du mich fragst: nach 15 Jahren EBV bin ich froh, dass es TFTs gibt – man muss allerdings in der 19-Klasse doch knapp 1000 – Eur investieren. Der Rest ist Philosophie … Gruß Manfred posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 20:08:10 Thilo Auer Die CRT-Monitore sind sogesehen weiter entwickelt wie die TFTs. Das äußert sich zum Beispiel im Preis für vergleichbare Systeme CRT/TFT. Gleichermaßen ist der CRT technologisch in der Lage einen grö¶ßeren Farbraum darzustellen und auch nahezu beliebige Farbzwischenstufen. Sicher ist bei den heutigen TFTs der Kontrastumfang schon sehr gut und groß, werden jedoch nur als absolute High-End-Systeme in der Lage sein den CRT zu toppen. Rolf-Christian Müller zitiert weiter unten ein gutes Beipiel. Schö¶ne Grüße Thilo johann mit der e300 schrieb: > o.k. aber warum sind crt für bildbearbeitung besser als tft? > > gruß > johann > > — > posted via http://oly-e.de > —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 20:38:04 Herbert Pesendorfer Hallo Rolf! > zum Beispiel bei dem Baustellenfoto habe ich auf meinem CRT die meinste, dass du am TFT die Artefakte nicht gesehen hast? > Artefakte gar nicht gesehen. Erst als Helge darauf hinwies > schmiß ich denn CRT an und da war es ganz deutlich. Trotzdem > schae ich die Mehrzahl der Fotos auf dem TFT an. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 20:41:38 Rolf-Christian Müller Herbert Pesendorfer schrieb: > Hallo Rolf! > >> zum Beispiel bei dem Baustellenfoto habe ich auf meinem CRT die > > meinste, dass du am TFT die Artefakte nicht gesehen hast? > >> Artefakte gar nicht gesehen. Erst als Helge darauf hinwies >> schmiß ich denn CRT an und da war es ganz deutlich. Trotzdem >> schae ich die Mehrzahl der Fotos auf dem TFT an. > Na klar, gibt ja sonst auch keine Sinn, oder? Rolf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 20:44:37 Herbert Pesendorfer Hallo johann! > o.k. aber warum sind crt für bildbearbeitung besser als tft? Ich mö¶chte es mit Audio vergleichen. Ein Rö¶hrensystem ist etwas weicher, als ein Transistorsystem – und damit lassen sich die Nuancen leichter und exakter dosieren. CRT arbeitet mit der langsamen” Rö¶hre und mit “langsamen” Elektromagneten. Zudem sind die CRT _nicht_ so abhängig vom Blickwinkel wie die TFT. Nimm einfach mal ein Bild das schö¶n ausgewogen ist und ändere nur leicht deine Position um ein paar Grad aus der Achse – und du wirst sehen warum TFT’s nicht so toll geeignet sind. Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 21:51:16 johann soweit so gut, und welchen crt kann ich guten gewissens kaufen? wer kann was zum NEC FE 2111SB sagen? lacie biete noch an und wer noch? gruß johann — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.09.2005 Uhrzeit: 7:12:30 Stefan Müller hallo zusammen, > … Gleichermaßen ist der CRT technologisch in der Lage einen > grö¶ßeren Farbraum darzustellen und auch nahezu beliebige > Farbzwischenstufen … RICHTIG – ich meinte mal gelesen zu haben, daß TFT’s mit nur” 7 bit farbstufen angesteuert werden kö¶nnen cu stefan posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.09.2005 Uhrzeit: 8:05:17 Thilo Auer Jo, Stefan, das ist mitunter so. In der >2000 Euro-Klasse gehen aber auch schon 10 und 14 bit! Schö¶ne Grüße Thilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.09.2005 Uhrzeit: 9:50:45 Manfred Müller-Späth Stefan Müller schrieb: > RICHTIG – ich meinte mal gelesen zu haben, daß TFT’s mit nur” 7 > bit farbstufen angesteuert werden kö¶nnen Zur info: http://www.prad.de/board/thread.php?threadid=19059&hilightuser=13620 Gruss Manfred posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.09.2005 Uhrzeit: 20:27:43 Michael S. Rolf-Christian Müller schrieb: > Hallo Michael, > > zum Beispiel bei dem Baustellenfoto habe ich auf meinem CRT die > Artefakte gar nicht gesehen. Erst als Helge darauf hinwies > schmiß ich denn CRT an und da war es ganz deutlich. Trotzdem > schae ich die Mehrzahl der Fotos auf dem TFT an. > > Rolf > Servus! du redest hier aber wohl von 100 oder gar 200% Betrachtung? Und wohl Artefakte die auf einem 10×15 ausbelichteten Foto nie zu sehen waeren?! lg, Michael S. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.09.2005 Uhrzeit: 20:43:08 Rolf-Christian Müller Michael S. schrieb: > Rolf-Christian Müller schrieb: > >> Hallo Michael, >> >> zum Beispiel bei dem Baustellenfoto habe ich auf meinem CRT die >> Artefakte gar nicht gesehen. Erst als Helge darauf hinwies >> schmiß ich denn CRT an und da war es ganz deutlich. Trotzdem >> schae ich die Mehrzahl der Fotos auf dem TFT an. >> >> Rolf >> > > Servus! > > du redest hier aber wohl von 100 oder gar 200% Betrachtung? > Und wohl Artefakte die auf einem 10×15 ausbelichteten Foto nie zu > sehen waeren?! > > lg, > Hallo Michael, Ich rede von der Darstellungsgrö¶ße auf meinem 14 TFT und dem 19″ CRT. So wie sie kommen wenn man auf den Link klickt. Mag sein daß sie auf dem ausbelichteten Foto nicht zu sehen wären. Mir ging es nur um den Unterschied zwischen den Monitoren. Rolf posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*