CMOS vs CCD

Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 12:08:44 WolfgangScharmer CMOS vs CCD welche spezifischen Vor- und Naschteile habe diese beiden Konzepte in der Chiptechnologie? — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2005 Uhrzeit: 13:08:44 Andy Hi Wolfgang, in Olypedia steht schon mal das Wichtigste. Zusammengefaßt: CMOS ist eine Kombizange” die sowohl die eigentliche Photonenauffangerei als auch einen Teil der Verarbeitung übernimmt wodurch aus einem CMOS schon digitale Signale kommen – theoretisch kö¶nnen die direkt aus dem CMOS auf die Speicherkarte geschrieben werden (soweit geht die Integration aber in der Praxis nicht). Das Problem ist daß für jeden Schritt der Bearbeitung trotzdem Elemente benö¶tigt werden die alle Platz auf dem CMOS belegen. Vorteil: kurze Wege weniger Bauteile insgesammt. Außerdem kann jede Zelle einzeln adressiert werden. Der CCD ist eher ein Spezialist außschließlich in der Lage die Photonen einzufangen und elektrische – aber analoge! – Signale daraus zu machen. D.h. es ist zwingend erforderlich daß danach noch andere Bauteile kommen (u.a. der A/D-Wandler) um etwas “brauchbares” daraus zu machen. Vorteil: es wird kein Platz für solche Nachbearbeitende Elemente benö¶tigt -> mehr Platz zum Photoneneinfangen. Man kö¶nnte auch sagen daß aus einem CCD die Daten sehr viel RAWer herauskommen als aus einem CMOS… Das mal so ganz grob zumindest das was den Fotografen interessiert. Eigentlich ist der CMOS die bessere Wahl für Kompakte – wo es auf eine effektive Raumausnutzung ankommt und der CCD bessr für die “Profikameras” weil – zumindest in der Theorie – Dynamikumfang und Rauschabstand grö¶ßer sind. Andy” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*