OT – MwSt – Synonyme…

Datum: 24.04.2005 Uhrzeit: 20:13:12 Hermann_Brunner Wolfgang Schmitt schrieb: > (…..) und dann incl. Märchen- (bzw. Mehrschwein-)steuer, Nur so am Rande: Als in ö– vor vielen Jahren die MwSt. neu eingeführt wurde, war sie selbstverständlich sofort ein Thema auf diversen Faschingssitzungen. Eine interessante Interpretation gab es von den Villachern: Mehr – werts – teuer ” Lg Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2005 Uhrzeit: 10:59:25 Hermann_Brunner Dieter Bethke schrieb: > Hallo Hermann_Brunner, > am Sun, 24 Apr 2005 20:13:12 +0200 schriebst Du: >> Mehr – werts – teuer ” > Und in D-Land heisst sie schon länger Umsatzsteuer (USt) ;-o Hallo Dieter woran man erkennen kann dass die Politik vö¶llig ohne Not einfach das Gegenteil von dem für richtig deklariert was die “Kollegen” nebenan für falsch erklären: Bevor die ö–sis die MwSt. eingeführt hatten gab es dort auch eine Umsatzsteuer – die auf den vollen Umsatz berechnet war und “summierte” weil es das Prinzip des Vorsteuerabzugs zu der Zeit noch nicht gab. Dafür war der Satz mit ca. 5% relativ moderat. Die neue “Mehrwertsteuer” wurde dann eingefürt weil die USt. methodisch als falsch gesehen wurde – fällt sie jetzt doch nicht auf den gesamten Umsatz an sondern nur auf den “Mehrwert” den das Produkt in diesem Betrieb erlangt hat. (Der bezahlte MwSt-Betrag vom Vorlieferanten wird ja als Vorsteuer wieder abgezogen.) Ich kann mich noch an wochenlange Fernsehspot-Berieselung zu dem Thema erinnern wo man der gesamten (ö–-)Bevö¶lkerung eingehämmert hat warum die MwSt. die “bessere” Steuer ist und die “USt” einfach nur unfair ist… LG Hermann Trotzdem: 16% sind besser als 20% ;-)” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*