Japan ist anders

Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 14:31:53 Gerold Zatloukal Zum LEICA-Desaster sei mir noch eine Bemerkung gestattet: Als seinerzeit das traditionelle Vorzeigeunternehmen Yashica” in’s Trudeln kam griffen in Japan sofort Wirtschafts-Lenkungsmaßnahmen. Der Keramik-Riese Kyocera wurde verdonnert Yashica zu übernehmen um diesen Electonic-Camera-Pionier nicht sterben zu lassen. –Und wie man sieht Kyocera fährt mit dieser Produktschiene ganz gut wenngleich auch der Begriff Yashica im Lauf der Jahre verschwunden ist. Mit freundlichen Grüßen Gerold. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 15:32:47 Hans-Peter Prüfer Ein bisschen Polemik: Ist Japan jetzt kapitalistisch, sozialistisch, dirigistisch? Im Ernst – so was wäre in Deutschland nicht mö¶glich. Da gäbe es allenfalls Staatsknete für Leica (aus womö¶glich wahltaktischen Gründen), um das Leiden zu verlängern und den unvermeidlichen Tod ein wenig hinauszuzö¶gern. Sowas heißt dann auch verlorener Zuschuss. Ganz und gar unpolemische Grüße, Hans-Peter (der noch nie an die Funktionsfähigkeit der Wirtschaft oder sonstiger Systeme geglaubt hat) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 15:48:35 Gerold Zatloukal Hans-Peter Prüfer schrieb: > Ein bisschen Polemik: Ist Japan jetzt kapitalistisch, > sozialistisch, dirigistisch? ?????? …auf alle Fälle unglaublich lernfähig ! Ich bin mit einer Japanerin seit über dreissig Jahren verheiratet, kenne daher einigermaßen die japanische Grundeinstellung, man braucht mich aber nicht bedauern, im Gegenteil ! Herzliche Grüße aus ö–sterreich Gerold — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 22:24:10 Hans-Peter Prüfer Gerold Zatloukal schrieb: > ?????? …auf alle Fälle unglaublich lernfähig ! Das ist genau der Punkt: Wir {Deutschen;Europäer} sind ja soooo unglaublich gut, dass wir nichts und niemanden brauchen. (1) Wer glaubt, nichts mehr lernen zu kö¶nnen/müssen, ist tot. (2) Ein guter Lehrer ist stolz darauf, dass ihn seine Schüler überflügeln. Haben wir in Europa auch nicht so richtig begriffen. Dass die Japaner unsere Besten kopiert haben, war für uns ein Affront (tja, wenn man nichts von ostasiatischem Kunstverständnis weiß). Wir hätten es als Kompliment verstehen sollen … und die Verbesserungen selbst machen müssen, statt sie den Japanern zu überlassen. > Ich bin mit einer Japanerin seit über dreissig Jahren > verheiratet, kenne daher einigermaßen die japanische > Grundeinstellung, man braucht mich aber nicht bedauern, im > Gegenteil ! Ich habe vor etwa 25 Jahren (aus Vergnügen) drei Semester Chinesisch und zwei Semester Japanisch gelernt (neben einigen anderen Sprachen). Natürlich bin ich mangels Nutzung vö¶llig aus der Übung, aber gewisse Dinge bleiben immer hängen. Meine allerbeste Freundin ist Japanologin. Ganz besonders herzliche Grüße von einem Rheinländer im Pott mit einem genauso herzlichen Merci für die nette Antwort Hans-Peter (dessen Motto immer noch Macht Bilder nicht Dateien!” lautet) posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*