Blitzen mit externem Studio”blitz”

Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 12:45:05 Oliver Nebel Hallo zusammen, also vorweg: Ich bin alles andere als Profi – sondern blutiger Anfänger. Und beim Blitzen habe ich so meine Probleme: Wenn ich eine nette Portrait-Aufnahme unter Kunstlich machen mö¶chte, fehlt es mir in der Regel an der rechten Ausleuchtung. Mit einfachen Lampen bekomme ich zu lange Zeiten und damit Bewegungsunschärfe und mit einem klassisch aufgesetztem Blitz bekomme ich zu hartes Licht direkt auf die Nase. Also überlege ich mir, einen preiswerten Studioblitz (z.B. Walimex CY-100MR) anzuschaffen, der über einen Systemblitz oder ein Synchronkabel ausgelö¶st werden kann und der über einen Schirm indirekt das Modell ausleuchten soll. Hat von Euch jemand Erfahrungen mit so einem Blitz? Gibt es Probleme mit dem Weißabgleich? Der Blitz soll 5600 K haben – was hat der E-300 Systemblitz? Gibt es ein Synchronkabel von Olympus für solche externen Anlagen? Ihr seht: Ich stehe ganz am Anfang. Viele Grüße aus Hamburg Olli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 13:10:05 WolfgangScharmer Oliver Nebel schrieb: > Gibt es Probleme mit dem Weißabgleich? Der Blitz soll 5600 K > haben – was hat der E-300 Systemblitz? das gleiche, afaik genau 5700 K > Gibt es ein Synchronkabel von Olympus für solche externen > Anlagen? sollte es geben, aber Du kannst auch mit dem Einbaublitz auslö¶sen (Leistung runterdrehen) die FDotozelle des Studioblitzes reagiert dann darauf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 13:19:02 Georg Dahlhoff Oliver Nebel schrieb: > … beim Blitzen habe ich so meine Probleme: Wenn ich > eine nette Portrait-Aufnahme unter Kunstlich machen mö¶chte, > fehlt es mir in der Regel an der rechten Ausleuchtung. Mit > einfachen Lampen bekomme ich zu lange Zeiten und damit > Bewegungsunschärfe und mit einem klassisch aufgesetztem Blitz > bekomme ich zu hartes Licht direkt auf die Nase. > Also überlege ich mir, einen preiswerten Studioblitz (z.B. > Walimex CY-100MR) anzuschaffen, der über einen Systemblitz oder > ein Synchronkabel ausgelö¶st werden kann und der über einen > Schirm indirekt das Modell ausleuchten soll. > Hat von Euch jemand Erfahrungen mit so einem Blitz? Hallo Olli, ich habe auch einen Walimex allerdings nicht den 100er sondern den 350er. Und den brauchst Du auch, wenn Du mit einem weißen Schirm indirekt blitzen mö¶chtest. Der weiße Schirm läßt nämlich noch jede Menge Licht durch und reflektiert nur einen Teil des Lichts. Damit bekommst Du aber phantastisch weiches Licht. Bei silbernen Schirmen hättest Du zwar eine hö¶here weil zielgerichtere Lichtausbeute, aber auch wesentlich härteres Licht. Ich kann nur empfehlen, mal bei Foto-Walser (Online-Shop) reinzuschauen, da gibts den 350er Blitz mit weißem Schirm und Stativ im Set für 199 EUR. Sehr empfehlenswert! > Gibt es Probleme mit dem Weißabgleich? Der Blitz soll 5600 K > haben – was hat der E-300 Systemblitz? Stell die Kamera auf 5300K, das passt. > Gibt es ein Synchronkabel von Olympus für solche externen > Anlagen? Ein Synchronkabel gehö¶rt zum Blitz dazu, passt an jeder Kamera mit entsprechendem Anschluss, für die E-300 bräuchtest Du allerdings noch einen sogenannten Hotshoe” den Du auf den Blitzschuh setzen kannst. Den integrierten Blitz zum Auslö¶sen zu nehmen empfiehlt sich nicht da der Vorblitz den Studioblitz zu früh zündet. Die Belichtung ist dabei auf manuell zu stellen; mit 1/60s und Blende 11 bei ISO 100 und 3/4 Leistung des Blitzes nur mal so als Richtwert lassen sich recht ordentliche Portraits machen. > Ihr seht: Ich stehe ganz am Anfang. Naja wenn Du schon einen Studioblitz suchst hast Du bestimmt schon einige Fotos gemacht… 😉 Herzliche Grüße aus Rheinhessen Georg Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 13:35:37 Oliver Nebel Hallo Georg! Vielen Dank für deine vielen nützlichen Tips. Das hat mir doch glatt den Fehlkauf (100MR) erspart und mich darin bestätigt, dass ich grundsätzlich das richtige Produkt suche. So macht dieses Forum Spaß! > Naja, wenn Du schon einen Studioblitz suchst, hast Du bestimmt > schon einige Fotos gemacht… 😉 Na jaaa… allerdings bisher überwiegend s/w analog (u.a. mit OM4 TI) Viele Grüße Olli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 13:36:59 Oliver Nebel Hallo Wolfgang! Vielen Dank für die Info. Dann müsste das ja einigermassen zusammenpassen. Viele Grüße Olli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 21:12:09 Heinz Schumacher WolfgangScharmer schrieb: > sollte es geben, Sybchronkabel sind immer bei dem Blitzkö¶pfen dabei – allerdings nur mit X-Kontakt. Du benö¶tigst also eventuell noch einen Adapter der auf den Blitzschuh aufgesteckt wird. (Hama) > aber Du kannst auch mit dem Einbaublitz auslö¶sen > (Leistung runterdrehen) die FDotozelle des Studioblitzes > reagiert dann darauf Das geht nur, wenn der Einbaublitz KEINEN Messblitz oder Vorblitze auslö¶st. Sonst zündet der Blitzkopf zu früh… lg heinz —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 21:34:33 Alexander Krause Ich glaube Du brauchst nicht mehr Licht, sondern musst Dich eher mit der Lichtformung beschäftigen, Blitzlicht allein macht nicht glücklich. 1) Benutze ein Stativ und bitte Deine models still zu sitzen, dann kannst Du auch locker mit ´ner 1/10 Sek fotografieren. 2) Besorg Dir billige Lichtformer: weisse Wand, große Styroporplatten aus dem Bauhaus als Reflektoren/Aufheller, verzugsunempfindliche Transparentpapiere aus dem Zeichenbedarf (auf einen Holzrahmen nageln) um große Durchlicht-Flächen für angenehm weiches Licht zu haben. 3) Benutze mehrere Lampen (2-3) aber achte darauf dass sie die gleichen Birnen haben, damit Du eine einheitliche Farbtemperatur hast. Das ist erst mal günstiger und wenn Du genug erfahrung gesammelt hast, genau weisst was Du willst, dann kauf Dir die studioblitze die Du brauchst. Alex PS: Bespiel mir dieser Billig-Beleuchtung: http://oly-e.de/alben/show.php4?album=e1&info=e1_410a555127&l=de — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 19:48:34 Michael > Die Belichtung ist dabei auf manuell zu stellen; mit 1/60s und > Blende 11 bei ISO 100 und 3/4 Leistung des Blitzes nur mal so als > Richtwert lassen sich recht ordentliche Portraits machen. ” Hallo Georg gibt es einen Grund warum Du Blende 11 für Portraits benutzt? Grüße Michael posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 20:25:12 Georg Dahlhoff Michael schrieb: > Hallo Georg, > gibt es einen Grund warum Du Blende 11 für Portraits benutzt? > Grüße, > Michael Hallo Michael, Der Grund ist ganz einfach der, dass ich gerne genug Tiefenschärfe (von der Nasenspitze bis zu den Ohren) haben mö¶chte und nicht nur eine Schärfeebene auf den Augen. Wenn ich aus welchen Gründen auch immer wenig Schärfentiefe mö¶chte, würde ich natürlich die Blitzleistung herunterfahren und mit einer grö¶ßeren Blende arbeiten. Kommt halt auf den Einzelfall an und ist auch immer Geschmacksache… Herzliche Grüße, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 22:04:46 Alexander Krause Das Problem ist ja, dass sich Blitzanlagen garnicht so weit runter regeln lassen um mit offener Blende zu fotografgieren… da sollte man eher die Einstellichter auf voller Kraft benutzen. Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 23:37:30 Michael Georg Dahlhoff schrieb: > Michael schrieb: >> Hallo Georg, >> gibt es einen Grund warum Du Blende 11 für Portraits benutzt? >> Grüße, >> Michael > Hallo Michael, > Der Grund ist ganz einfach der, dass ich gerne genug Tiefenschärfe > (von der Nasenspitze bis zu den Ohren) haben mö¶chte und nicht nur > eine Schärfeebene auf den Augen. Wenn ich aus welchen Gründen auch > immer wenig Schärfentiefe mö¶chte, würde ich natürlich die > Blitzleistung herunterfahren und mit einer grö¶ßeren Blende > arbeiten. Kommt halt auf den Einzelfall an und ist auch immer > Geschmacksache… > Herzliche Grüße, Georg > — > Georg Dahlhoff > http://www.dahlhoff.com > http://www.mainz-bingen-foto.de Hallo Georg, klar, da spielen natürlich auch im wesentlichen drei Faktoren mit, welche Brennweite, Abstand zum Objekt und Crop-Faktor. Bei den meisten Situationen habe ich die Erfahrung gemacht dass auch bei Nasenspitze bis zu den Ohren” Blende 5 6 bis 8 bei KB ausreichend ist. Bei dem Crop der E-1 würde das dann noch eher zutreffen. und Du hast Recht…alles eine Frage des Geschmacks und der Anwendung. Darum ist m.E. eine Empfehlung einer Mindestleistung für eine Blitzanlage auch recht schwammig. Gestern hatte ich beispielsweise dass Problem nicht genug aufblenden zu kö¶nnen weil ich die Leistung des Blitzkopfes nur auf halbe Leistung zurück fahren konnte und wegen des kleinen Raumes auch keinen grö¶ßeren Abstand zum Objekt mö¶glich war. Gruß Michael posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 24:07:55 Georg Dahlhoff Alexander Krause schrieb: > Das Problem ist ja, dass sich Blitzanlagen garnicht so weit > runter regeln lassen um mit offener Blende zu fotografgieren… > da sollte man eher die Einstellichter auf voller Kraft benutzen. Doch, Alex, das geht, wenn man nicht gerade 1000Ws-Anlagen benutzt. Mit kleineren Geräten, die sich auf 1/8 oder 1/16 der Leistung heruntergregeln lassen zudem noch mit einem weißen lichtdurchlässigen Schirm als Reflektor geht das ganz hervorragend. Ich hab’s ausprobiert. Gruß, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 24:17:22 Georg Dahlhoff Michael schrieb: > Gestern hatte ich > beispielsweise dass Problem nicht genug aufblenden zu kö¶nnen > weil ich die Leistung des Blitzkopfes nur auf halbe Leistung > zurück fahren konnte und wegen des kleinen Raumes auch keinen > grö¶ßeren Abstand zum Objekt mö¶glich war. Ein Blitzgerät das sich stufenlos mindestens auf 1/8 zurückfahren läßt ist meiner Meinung nach Pflicht. Geräte die das nicht kö¶nnen sind für den Einsatz in einem kleinen Studio vö¶llig ungeeignet. Gerade bei der Anschaffung von Blitzgeräten sollte man sehr darauf achten, dass sich die Geräte gefühlvoll einstellen lassen. Herzliche Grüße, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 24:30:26 Michael Enders > Ein Blitzgerät das sich stufenlos mindestens auf 1/8 zurückfahren > läßt ist meiner Meinung nach Pflicht. Geräte die das nicht kö¶nnen > sind für den Einsatz in einem kleinen Studio vö¶llig ungeeignet. > Gerade bei der Anschaffung von Blitzgeräten sollte man sehr darauf > achten, dass sich die Geräte gefühlvoll einstellen lassen. > Herzliche Grüße, Georg so sehe ich das seit gestern auch und kann dem voll zustimmen, Georg. Hast Du einen Tip für eine kleine Blitzanlage? Grüße, Michael — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.02.2005 Uhrzeit: 24:49:20 Georg Dahlhoff Michael Enders schrieb: > Hast Du einen Tip für eine kleine Blitzanlage? Hallo Michael, stufenlos einstellbar sind z.B. Electra-Blitzgeräte ab 200Ws, die es bei Foto Brenner gibt. Foto Walser bietet Walimex-Geräte an; ab dem 350Ws-Gerät ist sogar eine getrennte stufenlose Regelung von Blitzstärke und Einstelllicht mö¶glich. Also diese Geräte lassen schon viel Spielraum für Kreativität. Herzliche Grüße, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2005 Uhrzeit: 16:24:55 Oliver Nebel Hallo Alexander, vielen Dank für die nützlichen Infos. Ein, zwei Anmerkungen noch: > 1) Benutze ein Stativ und bitte Deine models still zu sitzen, > dann kannst Du auch locker mit ´ner 1/10 Sek fotografieren. Ok – das klappt auch schon mit meinen 2 IKEA-FOTO-Lampen” einem Deckenfluter und 2 Styroporplatten ganz gut. Nur sitzen meine Modelle (ich habe nur zwei 😉 irgendwie nicht still genug. Ausserdem nehme ich die Kamera auch gern mal in die Hand um vielleicht einmal einen ungwö¶hnlichen Blickwinkel ohne große Umbauten erreichen zu kö¶nnen. > verzugsunempfindliche Transparentpapiere aus dem Zeichenbedarf > (auf einen Holzrahmen nageln) um große Durchlicht-Flächen für > angenehm weiches Licht zu haben. Guter Tip – probier’ ich aus Viele Grüße Olli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2005 Uhrzeit: 17:27:10 Herbert Pesendorfer Hallo Oliver! >> 1) Benutze ein Stativ und bitte Deine models still zu sitzen, >> dann kannst Du auch locker mit ´ner 1/10 Sek fotografieren. > Ok – das klappt auch schon mit meinen 2 IKEA-FOTO-Lampen” einem > Deckenfluter und 2 Styroporplatten ganz gut. Nur sitzen meine > Modelle (ich habe nur zwei 😉 irgendwie nicht still genug. Kurze Anfrage: Wie nennt IKEA diese Fotolampen? 😉 >> verzugsunempfindliche Transparentpapiere aus dem Zeichenbedarf >> (auf einen Holzrahmen nageln) um große Durchlicht-Flächen für >> angenehm weiches Licht zu haben. Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2005 Uhrzeit: 18:15:02 Alexander Krause Georg Dahlhoff schrieb: > Alexander Krause schrieb: >> Das Problem ist ja, dass sich Blitzanlagen garnicht so weit >> runter regeln lassen um mit offener Blende zu fotografgieren… >> da sollte man eher die Einstellichter auf voller Kraft benutzen. > Doch, Alex, das geht, wenn man nicht gerade 1000Ws-Anlagen benutzt. > Mit kleineren Geräten, die sich auf 1/8 oder 1/16 der Leistung > heruntergregeln lassen zudem noch mit einem weißen > lichtdurchlässigen Schirm als Reflektor geht das ganz hervorragend. > Ich hab’s ausprobiert. Nuja, die Kleinsten, die ich kenne sind die Multiblitz Teile mir 500WS… wenn da ne Softbox mir 75x75cm vor ist (und die schlucken schon ganz gut licht) kommt selbst auf 1/8 Power noch ganz schö¶n viel licht an… ein nettes Portrait mit Blende 2 bis 5.6 für etwas Unschärfe ist da nicht mö¶glich… die E-1 lässt sich ja leider nicht tiefer als iso 100 einstellen. Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2005 Uhrzeit: 19:18:37 Dieter Bethke Hallo Herbert Pesendorfer, am Wed, 23 Feb 2005 16:27:10 +0100 schriebst Du: > Kurze Anfrage: Wie nennt IKEA diese Fotolampen? 😉 Meine hiessen tatsächlich Photo” sind aber leider ADS (Aus Dem Sortiment). Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2005 Uhrzeit: 20:38:56 Herbert Pesendorfer Hallo Dieter! >> Kurze Anfrage: Wie nennt IKEA diese Fotolampen? 😉 > Meine hiessen tatsächlich Photo” sind aber leider ADS (Aus Dem > Sortiment). Ein etwas unspektakulärer Name für IKEA 😉 Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2005 Uhrzeit: 23:46:52 Georg Dahlhoff Alexander Krause schrieb: > Nuja, die Kleinsten, die ich kenne sind die Multiblitz Teile mir > 500WS… wenn da ne Softbox mir 75x75cm vor ist (und die > schlucken schon ganz gut licht) kommt selbst auf 1/8 Power noch > ganz schö¶n viel licht an… ein nettes Portrait mit Blende 2 bis > 5.6 für etwas Unschärfe ist da nicht mö¶glich… die E-1 lässt > sich ja leider nicht tiefer als iso 100 einstellen. Hallo Alex, Multiblitz ist zwar sehr bekannt, aber 500 Ws sind in der Praxis oft schon zu viel. In einem kleinen Studio reichen Geräte mit 200 oder 300 Ws vö¶llig aus, z.B. Electra oder Walimex, alles gute und empfehlenswerte Geräte. Nimmst Du dann statt des direkten Weges über die Softbox den indirekten weg über einen Schirm kannst Du wunderbar dosieren und das Licht der gewünschten Schärfentiefe anpassen. Nicht alle Studioblitze sind brutale Lichtschleudern. Ich werde übrigens meine kleinen Geräte zum Outch mitbringen, dann kö¶nnen wir, wenn es der Zeitrahmen ermö¶glicht, gerne mal zusammen damit experimentieren. Herzliche Grüße, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.02.2005 Uhrzeit: 10:37:32 Oliver Nebel Hallo Herbert, > Kurze Anfrage: Wie nennt IKEA diese Fotolampen? 😉 Dieter und ich scheinen die selben LAmpen zu haben: PHOTO von IKEA, leider nicht mehr zu haben. Sind einfache Blechlampen (als Hänge- und als Stehlampen zu haben gewesen) mit E27 Fassung. Und ich hatte ganz gute Erfahrungen damit gemacht, kräftige Energiesparbirnen von Philips darin einzusetzen (nicht für die Wohnzimmerbeleuchtung sondern ausschließlich zum Fotografieren). Jetzt habe ich mir eine Wohnzimmerlampe von Walimex bestellt, die auch blitzen kann. Bin gespannt, wie’s wird. Viele Grüße Olli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.02.2005 Uhrzeit: 17:45:50 Dieter Bethke Hallo Oliver Nebel, am Thu, 24 Feb 2005 09:37:32 +0100 schriebst Du: > Dieter und ich scheinen die selben LAmpen zu haben: :-)) Ich hatte mir seinerzeit zum Glück zu den drei Lampen gleich mal zwei von den zugehö¶rigen Stativen mitgekauft. Heute ärgere ich mich das ich nicht drei, bzw. vier gekauft hab. Es gibt sie einfach nicht mehr. > Jetzt habe ich mir eine Wohnzimmerlampe von Walimex bestellt, die > auch blitzen kann. Bin gespannt, wie’s wird. Und? Ist es abends gemütlich unter dem Einstellicht seine Zeitung zu lesen? 😉 Das wär noch mal ‘ne Marktlücke: Blitzanlagen fürs Heimstudio (oft auch fälschlich Wohnzimmer genannt) die dem WAF genügen. Dann kö¶nnten die nämlich stehen bleiben. :-)) — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.02.2005 Uhrzeit: 23:08:45 Oliver Nebel Hallo Dieter, > Und? Ist es abends gemütlich unter dem Einstellicht seine Zeitung > zu lesen? 😉 Das wär noch mal ‘ne Marktlücke: Blitzanlagen fürs > Heimstudio (oft auch fälschlich Wohnzimmer genannt) die dem WAF > genügen. Dann kö¶nnten die nämlich stehen bleiben. :-)) Ich hoffe, dass meine auch trotz ihres eher preiswert funktionalen Designs trotzdem stehen bleiben darf – im Keller habe ich nämlich nicht die rechte Deckenhö¶he. Ich werde einfach schnell gute Bilder von unseren Kids machen und hoffen, dass das den WAF erhö¶ht 😉 Gute Nacht Olli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.02.2005 Uhrzeit: 24:32:52 Dieter Bethke Hallo Oliver Nebel, am Thu, 24 Feb 2005 22:08:45 +0100 schriebst Du: > Ich werde einfach schnell gute Bilder von unseren Kids machen und > hoffen, dass das den WAF erhö¶ht 😉 Damit kö¶nntest Du durchkommen … aber nur eine Zeitlang fürchte ich. 😉 — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2005 Uhrzeit: 16:41:15 Herbert Pesendorfer Hallo Dieter! >> Ich werde einfach schnell gute Bilder von unseren Kids machen und >> hoffen, dass das den WAF erhö¶ht 😉 > Damit kö¶nntest Du durchkommen … aber nur eine Zeitlang fürchte > ich. 😉 Sorry – diese Abkürzungen: WAF = Wohnzimmer Akzeptanz Faktor? Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2005 Uhrzeit: 17:27:29 Dieter Bethke Hallo Herbert Pesendorfer, am Fri, 25 Feb 2005 15:41:15 +0100 schriebst Du: > Sorry – diese Abkürzungen: WAF = Wohnzimmer Akzeptanz Faktor? Ohh, nicht schlecht! Dicht dran. Also, laut c’t (dort habe ich die Abkürzung jedenfalls zum ersten mal Entdeckt) heisst es Woman’s Appearance Factor”. Aber “Woman’s Acceptance Factor” kö¶nnte auch sein. 😉 Es läuft darauf hinaus dass technische Einrichtungen in Wohnräumen bei den Partner/innen auf grö¶ssere Gegenliebe und Tollerierung stossen wenn sie wenigstens nett anzuschauen sind. Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2005 Uhrzeit: 20:26:58 Joerg Fimpel-Janning Hallo Dieter, > Woman’s Appearance Factor”. Aber “Woman’s Acceptance Factor” kö¶nnte auch > sein. 😉 Es läuft darauf hinaus dass technische Einrichtungen in > Wohnräumen bei den Partner/innen auf grö¶ssere Gegenliebe und > Tollerierung stossen wenn sie wenigstens nett anzuschauen sind. diese Abkürzung ist eine der besten die ich hier gelernt habe *ggg* (weil soooo aus dem Leben gegriffen). Gruß Jö¶rg P.S. Wo kann ich noch mal die Abkürzungen für unseren 40tude ergänzen? Die MUSS da rein! http://www.raphael-schule.de http://www.jorgos.info” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.02.2005 Uhrzeit: 16:11:32 Dieter Bethke Hallo Joerg Fimpel-Janning, am Fri, 25 Feb 2005 19:26:58 +0100 schriebst Du: > P.S. Wo kann ich noch mal die Abkürzungen für unseren 40tude > ergänzen? Die MUSS da rein! Trag sie mal in \Programme\40tude Dialog\acrocust.dat” ein. Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*