Olympus kuendigt PDA an

Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 11:32:31 Stefan Hendricks, oly-e.de http://www.mobile2day.de/news/news_details.html?nd_ref=3744 http://www.olympus-ost.com/products_R1000_sp.htm http://www.olympus-ost.com/r1000_ebrochure.pdf Gruss Stefan Hendricks, oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 12:40:12 torsten burmeister Mir ist es wichtiger daß endlich der Winkelsucher geliefert wird! Kann doch nicht so schwierig sein! Gruß Torsten Burmeister — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 16:07:27 Georg Dahlhoff Dieter Bethke schrieb: > Was das Teil mit Fotografie zu tun hat, ist mir auch nicht klar. > Ein MeToo Produkt in meinen Augen. Ob sich der Entwicklungsaufwand > gelohnt hat?? Da ist doch mit dem mRobe was viel interessanteres in > der Pipeline. Hallo Dieter, Wenn das Ding gleich eine 60GB Festplatte drin hätte, so dass ich unterwegs meine Fotos damit speichern, und es ggf. zusammen mit der Studiosoftware oder PS nutzen kö¶nnte, dann hätte dieser PDA wenigstens was mit Fotografie zu tun, und kö¶nnte eine echte Alternative zum Notebook (und womit man sich sonst noch alles herumschleppt) werden, aber für dieses Teil habe ich leider keine Verwendung. Gruß, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 16:07:27 Georg Dahlhoff Dieter Bethke schrieb: > Was das Teil mit Fotografie zu tun hat, ist mir auch nicht klar. > Ein MeToo Produkt in meinen Augen. Ob sich der Entwicklungsaufwand > gelohnt hat?? Da ist doch mit dem mRobe was viel interessanteres in > der Pipeline. Hallo Dieter, Wenn das Ding gleich eine 60GB Festplatte drin hätte, so dass ich unterwegs meine Fotos damit speichern, und es ggf. zusammen mit der Studiosoftware oder PS nutzen kö¶nnte, dann hätte dieser PDA wenigstens was mit Fotografie zu tun, und kö¶nnte eine echte Alternative zum Notebook (und womit man sich sonst noch alles herumschleppt) werden, aber für dieses Teil habe ich leider keine Verwendung. Gruß, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 22:36:33 Frank Hintermaier Dieter Bethke” schrieb: > Och menno Stefan jetzt sei doch nicht gleich eingeschnappt. DU > warst doch nicht Zielscheibe unseres Spott. Schon eher die > japanische Produktpolitik die sich unserer beschiedenen Meinung > nach eher mal auf die Kernkompetenzen fokussieren sollte. Ups Diktiergeräte? :-)) Oder vielelicht doch ein echter japanischer Mischkonzern? Demnächst Autos von Olympus? :-)) Gruß Frank” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 23:01:48 Dieter Bethke Hallo Peter Baumbusch, am Tue, 08 Feb 2005 21:53:12 +0100 schriebst Du: > Der Bereich > Fotografie ist mehr so ein Hobby” von Olympus bei dem manchmal > aus etwas Geld verdient wird. Das meinst Du nicht ernst oder? Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 23:10:35 Herbert Pesendorfer Halli Dieter! > Schon mö¶glich, aber Helge hat es ja schon gut dargestellt: Wenn das > Teil wenigstens VGA Auflö¶sung, grosse Festplatte und eine Version > der Fernsteuersoftware für unsere” Kameras hätte … > Ich kann einfach keine Innovation bei dem Ding sehen. Bin ich > evtl. unaufmerksam? Das der E-1 nachempfundene Gehäuse? Gruß Herbert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 23:51:41 Dieter Bethke Hallo Stefan Hendricks, oly-e.de, am Tue, 08 Feb 2005 22:21:50 +0100 schriebst Du: > Dieter Bethke schrieb: >> Ich kann einfach keine Innovation bei dem Ding sehen. Bin ich >> evtl. unaufmerksam? > Lies den Artikel von Mobile2Day – da wird klar herausgestellt, was > das Gerät so besonders macht. Die Zielgruppe ist offensichtlich > auch nicht der Consumer, sondern eher der Markt, der besonders > robuste Geräte erfordert. Olympus wird damit erstmal eine Nische > besetzen … > Gruss > Stefan Hendricks, oly-e.de O.K. auch wenn der Artikel sehr euphorisch” ist Linux wahlweise als OS ist nett. Bin gespannt welcher Flavour ö¶fter verkauft wird. 🙂 “Ins Wasserloch fallen” lassen würd ich ihn aber trotz IP54-II lieber trotzdem nicht. Der USB-Port kö¶nnte volllaufen. BTW die Kritik wegen mangelnder Speichererweiterbarkeit kann ich gerade durch den USB Port nicht nachvollziehen. Da kann man doch sicher fette USB-Memory-Sticks dranhängen? Oder ist es kein USB-Host sondern nur eine Schnittstelle wie z.B. an den Kameras? Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 24:44:30 Peter Baumbusch Grundsätzlich gebe ich dir da recht, aber derzeit macht kein Unternehmen das sich mit Digitalfotografie beschäftigt so richtig dicke Gewinne damit. Hier wird gerade um Marktanteile gekämpft. Im Bereich der professionellen Geräte und da zähle ich die E-1 jetzt mal dazu sieht es noch schlechter aus, da hier die Stückzahlen gering und die Entwicklungskosten hoch sind. Firmen haben sehr wohl gelegentlich mal Produkte im Angebot bei denen sie drauflegen, meist sind das aber keine Hobbies sondern Imageträger. Eine bekannte schwäbische Sportwagenfirma hatte vor einigen (vielen) Jahren mal ein limitiertes Modell mit der Bezeichnung 959 im Program, war nicht gerade preisgünstig, aber trotzdem das teuerste ‘Werbegeschenk’ der Firmengeschichte. Mir würden da noch einige andere Beispiele einfallen, sogar ‘echte’ Hobbies von Firmeninhabern, aber jetzt wirds langsam doch etwas OT. Gruß Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 24:59:44 Dieter Bethke Hallo Peter Baumbusch, am Tue, 08 Feb 2005 23:44:30 +0100 schriebst Du: > sogar ‘echte’ > Hobbies von Firmeninhabern, Das mag sein, und auch bei einzelnen Produkten bin ich ja bei Dir. Nur bei ganzen Sparten sehe ich es nicht so. > aber jetzt wirds langsam doch etwas > OT. Stimmt, lassen wir es dabei beruhen. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 10:08:12 Wolfgang Teichler An alle! Meine Antwort auf Dieters Behauptung” beweist mal wieder – erst fertig lesen!!!! Es wurde ja schon alles gesagt und beantwortet. Ich gelobe Besserung! Gruß Wolfgang Teichler posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 10:36:55 Rolf-Christian Müller Helge Süß schrieb: > IP54 bedeutet Staubdicht (aber nicht ganz!) und Spritzwasser aus > allen Richtungen. Von Eintauchen ist da keine Rede. Bei IP 65 > geht abspülen, bei IP66 kärchern und ab IP67 geht’s ins Wasser, > aber nicht zu tief. Und wo liegt da die E-1? Rolf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 11:19:14 Herbert Pesendorfer Hallo Dorothö©e! > genau. und statt PDA mö¶chte ich bitte eine Kamera, mit der man auch > mal kurz telefonieren kann. Viel praktischer als umgekehrt! So nach der Devise: Hey Sabine – rat mal was ich jetzt grad vor der Linse hab … whooha … das glaubst net … klick … ohje jetzt hab ichs verpaßt!” Also ich brauch in keinem Handy eine Kamera und in keiner Kamera ein Handy 😉 Gruß Herbert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 12:19:41 Helge Süß Hi! Rolf-Christian Müller schrieb: >> IP54 bedeutet Staubdicht (aber nicht ganz!) und Spritzwasser aus >> allen Richtungen. Von Eintauchen ist da keine Rede. Bei IP 65 >> geht abspülen, bei IP66 kärchern und ab IP67 geht’s ins Wasser, >> aber nicht zu tief. > Und wo liegt da die E-1? Wenn ich die Bedienungsanleitung korekt im Kopf habe, dann war da was von senkrechten Tropfen die Rede, der Staub dürfte halbwegs im Griff sein, also IP51 oder IP52, maximal IP54. Zu den Zahlen hinter dem IP” kommt man nach dem auf http://www.hubbellnet.com/max_htm/products_signal_control/harshenv/IngreesProtect.htm beschriebenen Schema. Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 12:30:28 Helge Süß Stefan Hendricks, oly-e.de schrieb: > … Die Zielgruppe ist offensichtlich > auch nicht der Consumer, sondern eher der Markt, der besonders > robuste Geräte erfordert. Olympus wird damit erstmal eine Nische > besetzen … Die Zielgruppe ist sicher eine, die selbst was drauf entwickelt oder das tun lässt. Das Betriebssystem ist WinCE .NEt 4.2 und nicht PocketPC 2003, wie das auf PDAs üblich ist. Das bedeutet, dass zwar ein OS drauf ist, aber die Dinge die einen persö¶nlichen Organizer ausmachen müssen nicht dabei sein (Outlook, Word, diverse Spiele etc.). Dafür ist viel Platz im ROM für Anwendungen. Ich hatte ein Problem mit dem Acrobat-Plugin und daher die Spezifikation (PDF) erst jetzt gelesen. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 12:34:45 Alexander Krause Ey, bei mir war das ähnlich: Erst war die Fotografie ein Hobby, welches sich dann zu einem Geschäftsfeld entwickelt hat… was ich allerdings machen soll wenn´s sich nicht mehr rechent weiss ich nicht… ich schätze dann bin ich auch weg vom Fenster? Um aber aufs Thema zurück zu kommen: Ick steh voll auf robuste Gerätschaften, grade wenn man ab und zu unterwegs ist, Kinder hat oder im Regen steht, sind solche Dinge Gold wert…. so nach dem Motto: rinn in Koffer und ruff uff die Ladefläche! Leider sind diese Dinge oft so teuer (z.B. die Toughbooks von Panasonic), dass ich sie mir nicht leisten kann, jammer, und daher nicht meinen Schreibtisch zieren werden. Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 13:09:42 Andy > nach, eher mal auf die Kernkompetenzen fokussieren sollte. hmmm – für mich klingen die Spezifikationen weniger nach Optik aber mehr nach Medizintechnik – Ärtze haben nämlich eine Heidenangst davor, daß die Technik versagt und irgendwein Patient darunter leiden kö¶nnte – da muß alles grundsolide sein. Und einen flüssigkeitsdichten” PDA kö¶nnte man ja mit auf den OP-Tisch legen….. (der ist nicht so gemein wie Deine gegarten Wale) Also irgendwo schon “Kernkompetenz” Es steht ja auch nirgendwo (oder ich habe es nicht gefunden) daß der PDA von der Sparte “Imaging System Group” kommt – ich habe immer nur die allgemeine Aussage “Olympus” gelesen. Als Ergänzung zur Labortechnik würde sich das auch ganz gut ausmahen – und da kö¶nnte auch auf noch mehreren Geräten Olympus draufstehen (Mikros-Dinger)…. Andy (so jetzt haben wir’s Dir aber alle gegeben!)” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 14:07:32 Robert Schroeder Helge Süß schrieb: > Robert Schroeder schrieb: >> Eigentlich hätte ich jetzt aber eine integrierte Kamera erwartet 😉 > Ich nicht. Ich habe die Kamera in meinem PDA einmal ausprobiert > und bin soooooo froh, eine E-1 zu haben 😉 […] Schon klar… ich sehe das auch eher teinahmslos, ich brauche nämlich keinen PDA… Auch was Fotohandys angeht: ich habe wahrscheinlich ö¶fter eine Kamera bei mir als ein Handy 😉 Ciao, Robert —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 14:17:24 Dorothö©e Rapp Herbert Pesendorfer schrieb: > Also ich brauch in keinem Handy eine Kamera und in keiner Kamera ein > Handy 😉 ich durfte neulich nach einem neuen Handy suchen und fand lange ums Verrecken keines ohne Kamera, das mir gefiel… Wenn man dann so bei den Kollegen schaut, was sie so haben, und ständig hö¶rt *kauf das und das, hat 3 Mio Pixel….und immer wieder erzählen muss, das man wirklich nicht *noch eine* Kamera braucht, kommt man so auf Ideen ;). Nein. am liebsten ist mir auch immer noch eine Kamera mit genau einem Knopf und einer Kurbel…. lG 😀 — www.doro-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 14:25:10 Herbert Pesendorfer Hallo Doro! > Nein. am liebsten ist mir auch immer noch eine Kamera mit genau > einem Knopf und einer Kurbel…. Hm. Das klingt nach 6×9 Rollfilm mit Compur oder Compound Verschluß 😉 Und ich dachte, du bist in die E-1 … Gruß Herbert —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 14:45:53 Dorothö©e Rapp Herbert, Herbert Pesendorfer schrieb: > Hm. Das klingt nach 6×9 Rollfilm mit Compur oder Compound Verschluß > 😉 nicht ganz so edel: 6×6 Arax (Kiev88 – Klon). Sehr nett. > Und ich dachte, du bist in die E-1 … auch, aber das ist eben anders… 😀 — www.doro-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2005 Uhrzeit: 20:14:15 Marcel Baer Lieber Stefan Stefan Hendricks, oly-e.de schrieb: > Marcel Baer schrieb: >> […] Und waren die Olympus Schreibmaschinen nicht richtige >> Klassiker… > Olympus? Olympia! Irgendwie kam mir das schon spanisch vor… Gruss Marcel —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 16:32:27 Frank Ledwon Dieter Bethke wrote: > Mit Blauzahn und WLAN wird das wohl so schnell nix im OP. > 🙂 Und auch die Windows-Fehlermeldungen müssen draussen bleiben: Fehler im Prozess LIFE.EXE. Drücken Sie OK, um den Prozess zu beenden. Die Anwendung PATIENT.EXE reagiert nicht mehr. Ignorieren, Wiederholen oder Beenden? Frank — Das Leben ist eine Krankheit. Sie wird durch Geschlechtsverkehr übertragen und endet immer tö¶dlich. ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*