Mac mini

Datum: 27.01.2005 Uhrzeit: 13:09:24 Claus Mildenberger Hallo liebe Spezialisten, ich habe vor, mir für die E-1 speziell einen neuen PC zu kaufen, da es mit Windows XP Pro wohl immer Probleme gibt mit der Software von Olympus; bin ich am Überlegen, ob ich mir nicht den neuen kleinen MAC zulegen soll. Flachbildschirm und Tastatur habe ich bereits. Kann mir jemand dazu etwas sagen, zumal ich mit MAC keinerlei Erfahrung habe. Voraus schon vielen Dank Claus — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.01.2005 Uhrzeit: 13:31:01 michael hoefner da der mac mini noch sehr neu ist, wird niemand hier etwas berichten kö¶nnen. am besten mal einschlägige mac-seiten im www konsultieren: http://www.mactechnews.de/ http://www.macnews.de/ dort gibt es auch verweise auf us-seiten, in usa wird er wohl schon ausgeliefert, so dass dort eher infos zu finden sind. siehe auch http://forums.dpreview.com/forums/forum.asp?forum=1017 grüsse michael — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.01.2005 Uhrzeit: 15:42:47 Rolf-Christian Müller Claus Mildenberger schrieb: > Hallo liebe Spezialisten, > ich habe vor, mir für die E-1 speziell einen neuen PC zu kaufen, > da es mit Windows XP Pro wohl immer Probleme gibt mit der > Software von Olympus; bin ich am Überlegen, ob ich mir nicht den > neuen kleinen MAC zulegen soll. Flachbildschirm und Tastatur > habe ich bereits. Hallo Claus, aber denk dran, die TFTs sind für die Bildbearbeitung nicht so geeignet wie eine hochauflö¶sende Rö¶hre, es sei denn Du hast eien ganz teuren! Als die Diskussion hier darüber ging konnte ich das noch nicht nachvollziehen, aber inzwischen sehe ich es ganz deutlich! Rolf > Kann mir jemand dazu etwas sagen, zumal ich mit MAC keinerlei > Erfahrung habe. > Voraus schon vielen Dank > Claus — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.01.2005 Uhrzeit: 18:46:25 Oliver Nebel Hallo Claus, > ich habe vor, mir für die E-1 speziell einen neuen PC zu kaufen, > da es mit Windows XP Pro wohl immer Probleme gibt mit der > Software von Olympus; bin ich am Überlegen, ob ich mir nicht den > neuen kleinen MAC zulegen soll. Also ich bin begeisterter MAC-User (iBook G4 unter OS-X 10.3) und ich darf sagen, dass es mit der Olympus Software unter Mac OS auch Probleme geben kann. Bei mir habe ich (als mehrjähriger Mac-Nutzer) das Olympus-Master als einziges Programm bisher nicht zum Laufen gebracht. Aber trotzdem mit macht der Mac mit iPhoto und PS Elements 3.0 mir und meiner E-300 ganz doll viel Spaß! Der Mac ist sowieso der bessere Computer 😉 (kommt, Jungs…) Viele Grüße Olli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.01.2005 Uhrzeit: 18:56:05 Alexander Krause Der Computer, der der nicht rumzickt wurde wohl noch nicht erfunden… der mini-Mac ist aber schon recht attraktiv, weil: geringe Leistungsaufnahme (man munkelt 75Watt max.) leise (externes Netzteil) schö¶n und klein kostengünstige kleinste Konfiguration Er hat das Zeug dazu folgende Geräte zu ersetzen: Musikanlage, DVD-Player, Ferseh/Radio-Tuner Spielkonsole (ist abzuwareten) Internet und Office Computer …. und auch für Bildbearbeitung reicht der G4 Prozzi aus… um dabei aber Spass zu haben sollte man ihn aufrüsten und das kann man leider (im Gegensatz zu den anderen Macs) nicht selbst machen, da man dazu Spezialwerkzeug benö¶tigt und sonst die Garantie erlischt. Nö¶tig ist auf jeden Fall 1 GB mer an RAM und evtl. das Superdrive (DVD-Brenner), wenn man dann noch WLAN (AirPort) dazu nimmt ist er nicht mehr günstig”. Gruß Alex posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.01.2005 Uhrzeit: 24:28:28 Timo Meyer Am Thu, 27 Jan 2005 17:46:25 +0100 schrieb Oliver Nebel: > Der Mac ist sowieso der bessere Computer 😉 (kommt, Jungs…) Hi Olli, das klingt ja schon fast wie ein Aufruf zum Flamewar… *gggg* …. na ja, vielleicht hätte ich eine andere Ansicht, wenn ich mich beruflich nicht regelmäßig von einem antiken G4 piesacken lassen müsste. 😉 Viele Grüße Timo (der sich, wie auch seine E-300, mit dem PC sehr gut versteht) PS: Der 2ci war eh der beste Mac! ;-)) —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.01.2005 Uhrzeit: 25:12:13 Dieter Bethke Hallo Alexander Krause, am Thu, 27 Jan 2005 17:56:05 +0100 schriebst Du: > … und auch für Bildbearbeitung reicht der G4 Prozzi aus… um > dabei aber Spass zu haben sollte man ihn aufrüsten und das kann > man leider (im Gegensatz zu den anderen Macs) nicht selbst > machen, da man dazu Spezialwerkzeug benö¶tigt und sonst die > Garantie erlischt. Dazu mehr in der c’t 04/2005. Es geht wohl doch selbst. .-) Vor allem ohne original Apple-RAM-Bausteine, hab ich gehö¶rt. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2005 Uhrzeit: 10:46:52 Alexander Krause >> … und auch für Bildbearbeitung reicht der G4 Prozzi aus… um >> dabei aber Spass zu haben sollte man ihn aufrüsten und das kann >> man leider (im Gegensatz zu den anderen Macs) nicht selbst >> machen, da man dazu Spezialwerkzeug benö¶tigt und sonst die >> Garantie erlischt. > Dazu mehr in der c’t 04/2005. Es geht wohl doch selbst. .-) > Vor allem ohne original Apple-RAM-Bausteine, hab ich gehö¶rt. Ja, man benö¶tigt aber einen Spezial-Schraubenschlüssen und die Garantie erlischt, wenn man´s selbst macht… Allerdings isses bei ´nem 500,- Euro Compi auch nicht so dramatisch… da kann man sich ja jedes Jahr ´n neuen koofen. Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2005 Uhrzeit: 13:37:46 Dieter Bethke Hallo Alexander Krause, am Fri, 28 Jan 2005 09:46:52 +0100 schriebst Du: > Allerdings isses bei ´nem 500,- Euro Compi auch nicht so > dramatisch… da kann man sich ja jedes Jahr ´n neuen koofen. Stark. Wenn Deiner nächstes Jahr wider Erwarten noch geht, kaufst Du mir dann einen von dem nicht verbrauchten Budget … wo der doch soooo preiswert ist?? ;-)) — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2005 Uhrzeit: 16:41:26 Alexander Krause > Stark. Wenn Deiner nächstes Jahr wider Erwarten noch geht, kaufst > Du mir dann einen von dem nicht verbrauchten Budget … wo der doch > soooo preiswert ist?? ;-)) nö¶ö¶ö¶ö¶… hab heute erst mal mein ibook bekommen und werde nun ganz gemütlich das Mac OS beschnuppern…. sollte wieder erwarten mal ein Jahr ohne Computerkauf auf mich zukommen, werde ich die frei werdende Kohle in Urlaub oder ein neues Objektiv stecken… Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2005 Uhrzeit: 18:33:57 Dieter Bethke Hallo Alexander Krause, am Fri, 28 Jan 2005 15:41:26 +0100 schriebst Du: > nö¶ö¶ö¶ö¶… Och, Menno. So’n Mist, und ich hatte mich schon gefreut … Viel Spaß mit dem iBook, und im Urlaub. :-)) — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.01.2005 Uhrzeit: 11:46:10 Rolf-Christian Müller Alexander Krause schrieb: >> Dazu mehr in der c’t 04/2005. Es geht wohl doch selbst. .-) >> Vor allem ohne original Apple-RAM-Bausteine, hab ich gehö¶rt. Guten Morgen Alex, > Ja, man benö¶tigt aber einen Spezial-Schraubenschlüssen und die > Garantie erlischt, wenn man´s selbst macht… braucht man wirklich eine Spezial-Schraubenschlüssel/dreher? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Als ich die ersten Compaq in die Hände bekam dchte ich das auch, dabei waren es ganz gewö¶hliche Tax (oder wei die heißen), bekam man in jedem Werkzeugladen. Rolf > Allerdings isses bei ´nem 500,- Euro Compi auch nicht so > dramatisch… da kann man sich ja jedes Jahr ´n neuen koofen. > Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.01.2005 Uhrzeit: 16:33:11 Dieter Bethke Hallo Rolf-Christian Müller, am Sun, 30 Jan 2005 10:46:10 +0100 schriebst Du: > gewö¶hliche > Tax (oder wei die heißen) Du meinst sicher Torx”. Und die gibt es mit und ohne “Sicherheitsfeature” (kleiner Nippel in der Mitte des Schraubenkopfes). Werkzeuge dazu sind inzwischen in jedem Baumarkt günstig zu bekommen. Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.01.2005 Uhrzeit: 17:43:08 Rolf-Christian Müller Dieter Bethke schrieb: > Hallo Rolf-Christian Müller, > am Sun, 30 Jan 2005 10:46:10 +0100 schriebst Du: >> gewö¶hliche >> Tax (oder wei die heißen) > Du meinst sicher Torx”. Und die gibt es mit und ohne > “Sicherheitsfeature” (kleiner Nippel in der Mitte des > Schraubenkopfes). Werkzeuge dazu sind inzwischen in jedem Baumarkt > günstig zu bekommen. Genau das meinte ich aber es ging ja um das “Spezialwerkzeug”. Als ich bei den Compaqs erstmalig mit Torx in Berührung kam dachte ich auch es sei Spezialwerkzeug und es dauerte eine Weile bis ich herausfand daß es ganz normales Werkzeug war und solange konnte ich praktisch keinen Service für Compaqs machen. Rolf > Allzeit gutes Licht und volle Akkus > Dieter Bethke > http://oly-e.de/handbuecher.php4 > http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2005 Uhrzeit: 11:14:15 Mark Diekmann-Lange in der aktuellen Maclife steht geschrieben, dass man wohl auch ohne Spezialwerkzeug, welches die Apple Händler zugeschickt bekommen den Mini ö¶ffnen kann, allerdings wohl sehr aufwendig. Lt. Maclife soll die Garantie nicht erlischen. Und bei dsp-memory kann man gute und günstige Riegel bekommen. Im großem und ganzen würde ich den Mini kaufen. Ich habe mit meinem Powerbook und der Oly Software überhaupt keine Probleme. Und der Rest läuft sowieso sehr gut. Sicher ganz ohne Probleme gehts nie, aber meistens sind es auch Bedienerfehler. Sicher soll wohl im Bezug auf Bildbearbeitung die Rö¶hre besser sein, allerdings kommt es auch drauf an, ob man es nutzt. Denn der G5 Powermac ist auch besser als der Mini Gruß Mark — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2005 Uhrzeit: 11:56:25 Rolf-Christian Müller Mark Diekmann-Lange schrieb: > in der aktuellen Maclife steht geschrieben, dass man wohl auch > ohne Spezialwerkzeug, welches die Apple Händler zugeschickt > bekommen den Mini ö¶ffnen kann, allerdings wohl sehr aufwendig. > Lt. Maclife soll die Garantie nicht erlischen. Na klar erlö¶scht die Garantie nicht! Da gibt es schon seit Jahren Grundsatzurteile zu. Es gab auch Zeiten da wurden PC-Gehause versiegelt und mit dem Erlö¶schen der Garantie gedroht, wenn man sie ö¶ffnet. Das hatte aber vor Gericht keinen Bestand. Auch das Auswechseln oder Ersetzen von Teilen, die Modulcharakter haben (HDD, RAM usw.) und die JEDER machen KANN führt nicht zum Erlö¶schen der Garantie. Aber rumlö¶ten auf dem Mainbord gehö¶rt wohl nicht dazu. 😉 Rolf > Und bei > dsp-memory kann man gute und günstige Riegel bekommen. > Im großem und ganzen würde ich den Mini kaufen. Ich habe mit > meinem Powerbook und der Oly Software überhaupt keine Probleme. > Und der Rest läuft sowieso sehr gut. Sicher ganz ohne Probleme > gehts nie, aber meistens sind es auch Bedienerfehler. > Sicher soll wohl im Bezug auf Bildbearbeitung die Rö¶hre besser > sein, allerdings kommt es auch drauf an, ob man es nutzt. Denn > der G5 Powermac ist auch besser als der Mini > Gruß Mark — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.02.2005 Uhrzeit: 14:27:14 Alexander Krause In der Aktuellen CT steht auch, wie man den mini-Mac ö¶ffnet und Speicher erweitern kann. Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.02.2005 Uhrzeit: 18:55:02 Timo Meyer Am Mon, 31 Jan 2005 10:14:15 +0100 schrieb Mark Diekmann-Lange: Hallo Mark, > in der aktuellen Maclife steht geschrieben, dass man wohl auch > ohne Spezialwerkzeug, welches die Apple Händler zugeschickt ja, mit einer angespitzten Spachtel (so die c’t). > Sicher soll wohl im Bezug auf Bildbearbeitung die Rö¶hre besser > sein, allerdings kommt es auch drauf an, ob man es nutzt. Weiterhin schreibt die c’t, dass der analoger Grafikausgang leicht außerhalb der Spezifikation liegen soll und eine – je nach Leistungsfähigkeit des Rö¶hrenmonitors – schlechte Bildqualität liefert. Ein ordentlicher TFT-Monitor sollte sich aber mittlerweile durchaus für Bildbearbeitung eignen und passt optisch sicherlich auch besser zum Mac mini. Grüße Timo —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2005 Uhrzeit: 15:46:08 Dieter Bethke Hallo Alexander Krause, am Mon, 07 Feb 2005 13:27:14 +0100 schriebst Du: > In der Aktuellen CT steht auch, wie man den mini-Mac ö¶ffnet und > Speicher erweitern kann. Ja, und das nicht mal mit Torx, sondern einem einfachen Spachtel. :-)) Die Apple Rechner werden wirklich immer Besitzerfreundlicher. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2005 Uhrzeit: 17:01:57 Frank Hintermaier Hallo! 🙂 Ich überlege als Ersatz für meinen toten PC vielleicht den Mac mini anzuschaffen. Was ich bisher nicht finden konnte, war ein Composite und Microeingang. Hat er sowas nicht? Ich habe meinen PC als Videorecordergebraucht. Und wie schauts mit Window-Software aus? Welche läuft auf ihm? Welchen Emululator braucht man? Gruß Frank —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2005 Uhrzeit: 17:11:52 Herbert Pesendorfer Hallo Frank! > Ich überlege als Ersatz für meinen toten PC vielleicht den Mac mini > anzuschaffen. Ist sicherlich ein nettes Teil. > Was ich bisher nicht finden konnte, war ein Composite und > Microeingang. Hat er sowas nicht? > Ich habe meinen PC als Videorecordergebraucht. Find ich auch nicht – aber da gibts sicher Apple-Spezis… > Und wie schauts mit Window-Software aus? Welche läuft auf ihm? > Welchen Emululator braucht man? Bei meinen letzten Versuchen war ich von den Emulatoren sehr enttäuscht. Die Konvertierung von einem Maschinencode (Intel) auf einen anderen ist einfach zu rechneintensiv. Damit macht die Arbeit keinen richtigen Spaß – so man es überhaupt so nennen kann. Gruß Herbert —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2005 Uhrzeit: 18:15:50 Alexander Krause Frank Hintermaier schrieb: > Hallo! 🙂 > Ich überlege als Ersatz für meinen toten PC vielleicht den Mac mini > anzuschaffen. > Was ich bisher nicht finden konnte, war ein Composite und > Microeingang. Hat er sowas nicht? > Ich habe meinen PC als Videorecordergebraucht. So was wie Soundkarte oder Videokarte mir allen mö¶glichen Ein- und Ausgängen gibt´s als externe Lö¶sungen für FW und USB. Externe Hardware für digital Fernsehen gibts bestimmt auch mit entsprechender Videorecordersoftware. > Und wie schauts mit Window-Software aus? Welche läuft auf ihm? > Welchen Emululator braucht man? Solche Emulatoren kann man meist vergessen… jedenfalls wenn man aktuelle Software, die nicht älter als 3 Jahre ist, benutzen mö¶chte. Ich denke Du solltest Dich mal bei den Mac-Lö¶sungen umschauen… die wollen das Teil ja in den Wohnzimmern etablieren, da muss also auch Software für die Standardaufgaben wie Video, Sound und Ähnliches verfügbar sein. Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2005 Uhrzeit: 20:30:09 Timo Meyer Am Thu, 10 Feb 2005 16:01:57 +0100 schrieb Frank Hintermaier: > Und wie schauts mit Window-Software aus? Welche läuft auf ihm? > Welchen Emululator braucht man? Hallo Frank, Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Ein Emulator, noch dazu auf einem nicht rasend schnellen Mac, dürften auf Dauer keinen Spaß machen. Wenn Du nicht zwingend auf PC-Software angewiesen bist, also bspw. beim Webseitenbasteln, würde ich mich eher nach MacOS-X-Programmen umsehen. Die kürzlich vorgestellten Pakete iWork ’05 mit Textverarbeitung, Präsentation u.a. bzw. iLife ´05 für etwas Bildverwaltung, Videoschnitt usw. klingen ja nicht schlecht… Die großen” Programme von Adobe Macromedia & Co. gibt’s ja sowieso (fast alle) für MacOS X. Grüße Timo zur Info: http://www.apple.com/de/ilife/ http://www.apple.com/de/iwork/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2005 Uhrzeit: 17:44:41 Frank Hintermaier Hallo Alex! 😉 Alexander Krause” schrieb: > So was wie Soundkarte oder Videokarte mir allen mö¶glichen Ein- > und Ausgängen gibt´s als externe Lö¶sungen für FW und USB. ö–hm rotwerd. Ich dachte (den Amiga noch im Hinterkopf. Warum wird sowas geiles nicht mehr gebaut?) der Mac mini hätte sowas wie Sound- und Videochip aufm Motherbord. Wie damals beim Amiga anschließen und fettig. 🙂 > Externe Hardware für digital Fernsehen gibts bestimmt auch mit > entsprechender Videorecordersoftware. Jo gesehen und große Augen gemacht ob des Preises. Dafür gibts bei Medion einen kompletten Multimedia-PC. Und wenn ich davon ausgehe das vieleicht die TV-Karte aus alten rechner noch funkt…..! :-)) Ich will auch keinen receiver. Denn hab ich ja ich will den Video/Ton-Ausgang des Receivers in den Compi schleusen dort über die entsprechende Soft aufzeichnen und weiterverarbeiten. Ne wenn ich noch 500 Euronen drauflegen muß dann ist der mac mini nicht mehr so attraktiv. 🙁 Und wenn ich noch nen DVD-Brenner haben will…… Ich gin halt davon aus… hatten wir schon siehe oben. :-)) > Ich denke Du solltest Dich mal bei den Mac-Lö¶sungen umschauen… > die wollen das Teil ja in den Wohnzimmern etablieren da muss > also auch Software für die Standardaufgaben wie Video Sound und > Ähnliches verfügbar sein. Pling!!! Warntafel geht hoch!! Mir liegt noch meien neue Fotoausstattung im Magen bzw. aufm Geldbeutel. maximal 500-700 Euronen darfs es kosten und selbst die muß ich nich wer weiß wie organisieren. btw. eben rief meine Frau an der frisch ausgebaute Dachstuhl ist undicht. Unterm Bett meines Sohnes schwappt schon das Wasser. :-(( Im nächsten Leben bleib ich Mieter. Dann hab ich weniger Sorgen und mehr finanziellen Spielraum. Genug gejammert. Gruß Frank” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2005 Uhrzeit: 10:43:11 Alexander Krause Ach ja Frank… ich bin und bleibe Mieter! Ich muss ja auch sagen: Mac ist teurer als PC, hab mir ja das kleine ibook gekauft, aber nu holt mich der Rattenschwanz ein…. etwas Software hier…. etwas Hardware da…. und alles was man so über die Jahre für die Win-Welt gesammelt hat ist plö¶tzlich nutzlos. Ich hab grad noch mal 130,- für diese kleine Airport Express station ausgegeben und muss sagen: die Teile kosten zwar mehr, sind aber cool designed, schnell und leicht einzurichten und benutzerfreundlich mit netten Features (hat z.B. USB-Port für ´nen Drucker ins Netz zu stellen, Audiausgang um die Mucke vom Schlepp drahtlos in die Anlage zu streamen)… und mal ehrlich, wenn man im PC-Bereich was richtig gutes haben mö¶chte und sich nicht nur an Aldi und Lidl orientiert wirds genauso teuer. Ich glaube einfach Deine Ansprüche übersteigen die Mö¶glichkeiten eines Wohnzimmer PCs. Der mini Mac hat ne maximal Leistungsaufnahme von 85Watt und ist gut leise… so eine Kiste ist nicht optimal für High-End Anwendungen und erfahrungsgemäß sind die hö¶chst Mö¶glichen Ausbaustufen immer unverhältnismäßig teuer. Gruß Alex PS: ich freu mich schon diese und andere Diskussionen beim OUTCH bis tief in die Nacht zu führen…. da fällt mir ein: Ist das Hotel dort mit WLAN ausgestattet? — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*