Kamera fuer Schule

Datum: 26.01.2005 Uhrzeit: 11:20:27 Thomas Zawatzki Hallo zusammen, meine bessere Hälfte hat mich beauftragt, eine Digicam für ihre Schule zu organisieren”. Das Gerät sollte robust und einfach zu bedienen sein besonders für Kinder 1. – 6. Kl. 3 – 4 MP sind wohl ausreichend wichtig ist dass die Fotos ohne Nachbearbeitung scharf und korrekt belichtet sind. Einsatzgebiet ist hauptsächlich in Klassenzimmern bei Gruppen- oder Projektarbeit gelegentlich auch draussen. Daher sollte ein brauchbarer Blitz integriert sein. Preisrahmen mit Speicherkarte und Tasche ca. 400 00 EUR. Wer kann etwas passendes empfehlen es muss nicht unbedingt eine Olympus sein 🙂 Gruss Thomas” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.01.2005 Uhrzeit: 12:41:34 Joerg Fimpel-Janning Hallo Thomas, da ich selbst auch Lehrer (Schule für Geistigbehinderte) bin, kann ich Dir da was aus meinem Erfahrungsschatz sagen: > … > Das Gerät sollte robust und einfach zu bedienen sein, > besonders für Kinder 1. – 6. Kl. Das ist ungefähr das gleiche Niveau meiner SchulerInnen (13-16 Jahre). > 3 – 4 MP sind wohl ausreichend, wichtig ist, dass > die Fotos ohne Nachbearbeitung scharf und korrekt > belichtet sind. Klar, das ist besonders wichtig, auch für die KollegInnen 😉 > Einsatzgebiet ist hauptsächlich in Klassenzimmern > bei Gruppen- oder Projektarbeit, gelegentlich auch > draussen. Daher sollte ein brauchbarer Blitz integriert > sein. Klar, auch sehr wichtig! > Preisrahmen mit Speicherkarte und Tasche ca. 400,00 EUR. Das müsste auf jeden Fall für eine Gute reichen. > Wer kann etwas passendes empfehlen, es muss nicht > unbedingt eine Olympus sein 🙂 Ich kann nur zu einer Olympussy was sagen: Wir haben seit fast einem Jahr 3 C-4000″ im Einsatz (Spende). Die Fotos die DIE SCHÜLERINNEN damit machen sind fast alle sehr gut belichtet. Die Automatik nimmt alles ab der (interne) Blitz reicht in der Regel aus und das würde ich dir auf jeden Fall empfehlen sie sind groß genug. Ganz bewußt habe ich damals darauf geachtet dass die Cams nicht zu klein sind. Da die C-4000 nicht mehr auf dem Markt ist (vielleicht findest du sie aber noch als Restbestand?) kann ich dir leider nicht zu einem konkreten Modell raten. Überlegenswert ist vielleicht eine Cam zu kaufen auf die man einen kleinen externen Blitz setzen kann (Reichweite + weniger Rote Augen). Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben. Noch ein Tipp: Nimm einfach mal ein Kind des entsprechenden Alters mit in einen Fotoladen und lass es die Kameras in die Hand nehmen und ein paar Fotos damit machen. Das ist besser als jeder Testbericht oder jeder Tipp. Und denke bei den Kosten auch noch an die Akkus und das entsprechende Ladegerät. Viel Erfolg Jö¶rg http://www.raphael-schule.de http://www.jorgos.info” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.01.2005 Uhrzeit: 18:18:20 Thomas Zawatzki Hallo Jö¶rg, > Wir haben seit fast einem Jahr 3 C-4000″ im Einsatz (Spende). Die > Fotos die DIE SCHÜLERINNEN damit machen sind fast alle sehr gut > belichtet. Die Automatik nimmt alles ab der (interne) Blitz reicht > in der Regel aus und das würde ich dir auf jeden Fall empfehlen > sie sind groß genug. Ganz bewußt habe ich damals darauf geachtet > dass die Cams nicht zu klein sind. Da die C-4000 nicht mehr auf dem > Markt ist (vielleicht findest du sie aber noch als Restbestand?) > kann ich dir leider nicht zu einem konkreten Modell raten. > Überlegenswert ist vielleicht eine Cam zu kaufen auf die man > einen kleinen externen Blitz setzen kann (Reichweite + weniger Rote > Augen). Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Wenn ich bei Olympus nach einem Nachfolger der C-4000 schaue dann lande ich bei der C-5060. Die macht einen robusten Eindruck ist aber preislich etwas über dem Limit zumindest mit dem benö¶tigten Zubehö¶r. Alternativ kämen wohl auch die Modelle C-750/770 in Frage. Ich muss mir die mal anschauen. Vorerst danke & viele Grüsse Thomas” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.01.2005 Uhrzeit: 19:53:45 Hermann Brunner Thomas Zawatzki wrote: > Das Gerät sollte robust und einfach zu bedienen sein, > besonders für Kinder 1. – 6. Kl. Hallo Thomas, die verwendeten Speicherkarten sollten auch einigermaßen robust sein – da es sicherlich ein häufiges rein- und rausgestecke – noch dazu von ungeübten Händen – wird. SmartMedia, SD und XD erscheint mir da nicht so robust wie z.B. CompactFlash oder Memory Stick. Vielleicht auch ein Aspekt, denn man mal bei der anstehenden Entscheidung berücksichtigen sollte… Gruß, Hermann —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.01.2005 Uhrzeit: 24:41:35 Dieter Bethke Hallo Thomas Zawatzki, am Wed, 26 Jan 2005 17:18:20 +0100 schriebst Du: > dann lande ich bei der C-5060. > Die macht einen robusten Eindruck, ist aber preislich etwas über > dem Limit, zumindest mit dem benö¶tigten Zubehö¶r. Olympus sponsort immer wieder Schulen. wend Dich doch einfach mal an die hamburger Zentrale diesbezglich. Ich kö¶nnte mir vorstellen, da lässt sich was machen. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*