Farbtreue aelterer und neuer Modelle

Datum: 28.12.2004 Uhrzeit: 24:44:52 Marcel Hoffmann Hallo zusammen, ich besitze momentan noch eine Olympus Camedia 3000 und überlege, auf ein neueres Modell umzusteigen (z.B. 5050), da mir einige Dinge an der alten Kamera nicht gefallen. Die Auslö¶severzö¶gerung und der Autofocus ist einfach zu lang und mir persö¶nlich erscheint die Farbwiedergabe nicht besonders originalgetreu zu sein verglichen mit Nikon-Kameras. Ich habe jetzt einige Testberichte der neueren Generation gelesen und da wird die 5050 in Punkto Bildqualität auf eine Stufe mit aktuellen Nikons gesetzt. Ist die Farbwiedergabe und die allgemeine Bildqualität im Vergleich zur Camedia 3000z wirklich so viel besser? Ich benutze meine Cam übrigens in erster Linie zur Tierfotographie – siehe hier: http://www.schlangenwelt.de/gal/chondro-album?page=6 … Leider schaffe ich es einfach nicht, die Farben so abzulichten, wie sie wirklich sind (noch um einiges brillianter) Was meinst ihr? Lohnt ein Update” auf die 5050? Grüße Marcel posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.12.2004 Uhrzeit: 10:49:40 Steffen Stockmeyer Marcel Hoffmann schrieb: > … > Was meinst ihr? Lohnt ein Update” auf die 5050? > Grüße > Marcel Hallo Marcel die 3000 habe ich zwar nicht gehabt aber die 3040. Was die Farben angeht ist meine jetzige 5050 mit Sicherheit nicht besser. Ich glaube Du machst einen Fehler in sofern das Du das was Du siehst mit Deinen geblitzten Bildern vergleichst. Das kannst Du natürlich vergessen die sehen immer etwas blass aus. Regel mal die Blitzleistung runter (Unterbelichtung ca. -1.0) und schau es Dir dann an. Oder noch besser nimm ein Stativ und blitze gar nicht. Du wirst sehen die Farben sind deutlich brillianter. Das waren nur meine bescheidenen Erfahrungen vielleicht weiss jemand weiteres noch Rat. Gruss Steffen posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.12.2004 Uhrzeit: 13:30:38 Alexander Krause Hi Marcel, erstmal muss ich sagen: nicht alle natürliche Farben sind reproduzierbar, man kann sich nur annähern. Du kratzt bereits am Thema Farb-Management, denn dabei geht es um eine verlässliche Reproduktion der Farben. Da kaum ein Browser Farbprofile unterstützt und die meisten Monitore farblich sowieso falsch eingestellt sind, kannst Du die originalgetreue Wiedergabe fürs Internet vergessen. Interessanter wird es, wenn Du Papierbilder mit stimmigen Farben produzieren mö¶chtest: Ich hab Dir hier mal etwas bereitgestellt: http://www.berlin-bits.de/oly-e/Graukarte/ Die Graukarte ist ein erster Schritt eine Referenz zu schaffen, an der man sich orientieren kann. Die Kamera sollte manuell eingestellt sein, damit alle Folgeaufnamen nach der Graukarte den gleichen Fehler” aufweisen. Schau Dir mal die Datein Pulle01 bis 03 an. alle mit unterschiedlichem WB da die Garukarte als Referenz drinne ist kann man alle mit einem Klick (z.B. mittleres-Grau-Pipette in der Tonwertkorrektur) wieder gleich und neutral hinfiltern. Auch das Umgebungslicht ist unwesentlich wenn ein Normgrau mit abgelichtet wird. Sind alle Aufnahmen mit den gleichen Bedingungen entstanden kann man die Korrektur vom ersten Bild (mit Graukarte) auf alle weiteren übertragen. Vorteil dieser Methode: auch bei falsch eingestelltem Monitor kann man nun davon ausgehen dass die Bilder nach “Zahlenwerten der Farben” richtig gefiltert sind. Noch besser wird es wenn Du in RAW arbeitest und z.B. dem Weissabgleich nach dem Grauwert bei der Entwicklung einstellen kannst. Egal ob Blitz Kunstlicht oder blauer Himmel die Graukarte ist eine gute Referenz. Weiterhin solltest Du eine Kamera wählen die Farbprofile ins Bildeinbetten kann. S-RGB ist ein Anfang Adobe-RGB wäre besser. Zum Thema Color-Management sind hier schon viele Diskussionen gelaufen einfach mal die Suche bemühen. Alex posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.12.2004 Uhrzeit: 15:18:42 Marcel Hoffmann Hallo! danke euch erstmal für die Beiträge 🙂 Ich denke ich werde erstmal bei meiner 3000z bleiben, soweit ich das bisher überschaue hat sich in Punkto Bildqualität eher wenig getan. Die Kamera scheint in erster Linie nur” schneller zu sein und hö¶here Auflö¶sungen zu bieten. Ich denke ich befasse mich erstmal mit dem Farbmanagement und werde einfach mal mit weniger Blitz arbeiten. Glücklicherweise bleiben meine Fotomotive ja meistens ruhig liegen 🙂 Grüße Marcel posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.12.2004 Uhrzeit: 17:51:23 Peter Fronteddu Marcel Hoffmann wrote: > Ist die Farbwiedergabe und die allgemeine Bildqualität im Vergleich > zur Camedia 3000z wirklich > so viel besser? 3000 weiss ich nicht, ich hatte eine 4040, jetzt eine 5050. Die 5050 ist Welten besser, was die Farbwiedergabe angeht. Und das nicht irgendwie gefühlt ;), ich mach viel Tabletop mit Objekten, deren Farbe ich genau kenne, nämlich grau 😉 Da seh ich an der Pipette und an der notwendigen Farbkorrektur, was die Kamera macht. Und sie ist deutlich Streulicht unempfindlicher. Dazu hat sie einen Blitzschuh für TTL, RAW, CF Karte, Schwenkdisyplay, Makromodus (naja, halt viel zu nahe am Objekt, aber besser als nix), schnelleren und sichereren AF. > http://www.schlangenwelt.de/gal/chondro-album?page=6 … Leider > schaffe ich es einfach nicht, die Farben so abzulichten, wie sie > wirklich sind (noch um einiges brillianter) janu, die Bilder sind ziemlich flachgeblitzt/-beleuchtet, da kann die Kamera nichts für. > Was meinst ihr? Lohnt ein Update” auf die 5050? Ja. Solange sie günstig ist. Ich würde ja eher auf DSLR unmsteigen Grüße Peter” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*