Fuer EOS D60 – Gruebler

Datum: 08.03.2003 Uhrzeit: 16:53:45 Sebastian Agerer Hallo, fuer alle, die wg. des Preisverfalls der Canon EOS D60 ins Grübeln gekommen sind, hab ich auf meiner Homepage 2 Vergleichsbilder gesetzt. Das eine wurde mit einer E-10 und das andere mit der D60 oder umgekehrt aufgenommen. Welches Bild zu welcher Kamera gehö¶rt, verrat ich nicht gleich! http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.03.2003 Uhrzeit: 17:14:31 Frank Szopny Lass mal lieber die Original-Bilder zum Download, so ist das nicht vergleichbar, finde ich. Ciao Frank Sebastian Agerer schrieb: > Hallo, > fuer alle, die wg. des Preisverfalls der Canon EOS D60 ins Grübeln > gekommen sind, hab ich auf meiner Homepage 2 Vergleichsbilder > gesetzt. > Das eine wurde mit einer E-10 und das andere mit der D60 oder > umgekehrt aufgenommen. > Welches Bild zu welcher Kamera gehö¶rt, verrat ich nicht gleich! > http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm > — > Schö¶ne Grüße Sebastian > http://agerer.bei.t-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.03.2003 Uhrzeit: 19:16:33 Sebastian Agerer Frank Szopny schrieb: Hallo Frank, Original-Vergleichsbilder hier: D60: http://www.dforum.de/vergleich/abb36.htm E-10: http://www.dforum.de/vergleich/abb37.htm D60: http://www.dforum.de/vergleich/abb40.htm E-10: http://www.dforum.de/vergleich/abb41.htm — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 13:13:19 Lutz Haack Hallo Sebastian, langsam aber sicher fängst Du an mich zu langweilen. Ohne mir auch nur eins der Bilder anzusehen sage ich Dir, das die E-10 wie auch die E-20 nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sind. Nur ganz kurz drei Punkte warum das so ist : Stelle doch mal bei der E-20 ISO 320 ein und mache ein Bildchen. Was sehen wir ? Ein Foto mit viel Rauschen. Stelle dann mal bei einer D60 ISO 400 ein und mache noch ein Bildchen. Was sehen wir? Ein Foto ohne Rauschen. Stelle mal bei einer E-20 eine Verschlußzeit von 1/2000 ein. Hast Du noch eine Auflö¶sung von 5 MPix ? Nein. Stelle bei einer D60 eine Verschlusszeit von 1/2000 ein. Hast Du noch eine Auflö¶sung von 6 MPix ? Ja. Ich mö¶chte ein WW-Bereich ein Gebäude fotografieren aber ohne Verzeichnung. Kann das die E-20 ? Nein Kann es die D60 ? Ja, da ich ja die Mö¶glichkeit habe ein entsprechendes Objektiv ranzuklinken. Ich kö¶nnte die Liste noch beliebig weiterführen…… Um mal auf Deinen Bildervergleich einzugehen : Du vergleichst hier zwei unterschiedliche Kamera-Systeme und Konzepte. Ich schreibe das nur, falls Du es noch nicht bemerkt hast. MFG, Lutz Haack PS : Ich besitze eine Olympus aber auch eine Canon. Sebastian Agerer schrieb: > Hallo, > fuer alle, die wg. des Preisverfalls der Canon EOS D60 ins Grübeln > gekommen sind, hab ich auf meiner Homepage 2 Vergleichsbilder > gesetzt. > Das eine wurde mit einer E-10 und das andere mit der D60 oder > umgekehrt aufgenommen. > Welches Bild zu welcher Kamera gehö¶rt, verrat ich nicht gleich! —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 13:46:18 andreas klein Um mal auf Deinen Bildervergleich einzugehen : Du vergleichst hier zwei unterschiedliche Kamera-Systeme und Konzepte. Ich schreibe das nur, falls Du es noch nicht bemerkt hast. Und was machst machst du mit Deinem albernen Posting?? Gegen Dummheit kämpften selbst die Gö¶tter vergebens….. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 15:31:47 Sebastian Agerer andreas klein schrieb: > Um mal auf Deinen Bildervergleich einzugehen : > Du vergleichst hier zwei unterschiedliche Kamera-Systeme und > Konzepte. richtig, warum nicht? Anscheinend vergleichen CanonIken auch und das sehr intensiv: http://www.dforum.de/bericht01.htm Als ich mir meine E-20 kaufte, hab ich sie z.B. nicht mit der D60, weil mir zu teuer verglichen, sondern mit Minoltas Dimage 7i und Nikons CP 5700. — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 15:36:50 Ralf Wuchner andreas klein schrieb: Hallo Andreas, > Und was machst machst du mit Deinem albernen Posting?? Nun, ich denke man kann sich drüber streiten welches der beiden Postings (Sebastion bzw. Lutz) alberner ist 😉 > Gegen Dummheit kämpften selbst die Gö¶tter vergebens….. Mag sein, dass der Lutz sich etwas zynisch geäussert hat (was ich durchaus verstehen kann) aber er war zumindest nicht persö¶nlich beleidigend. Ralf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 15:40:02 Andreas Balko Als ich jetzt den Test für die Eos-10D bei www.dpreview.com gelesen habe und die Bilder gesehen habe, hätte ich mir fast die Haare raufen kö¶nnen. Schließlich hab ich für meine E10 vor etwa 2 Jahren auch 2000 Euro gezahlt – also etwa den Preis einer 10D. Was mich vor allen fasziniert an der 10D ist die Rauscharmut auch bei hohen ASA-Zahlen. Also wir verrückt sparen anfangen? Beim zweimal Nachdenken kehrt aber etwas Ernüchterung ein: a) Bei meiner E10 hab ich einen super Zoom und ich hab eigentlich keine Lust, für einen Bereich zwischen 35 und 140 mm wieder ständig Objektive zu schrauben. b) Bei der E10 hab ich eine max. Blende von 2. Die meisten (erschwinglichen) Wechselobjektive fangen bei 3,5 an. Wenn ich richtig rechne, sind das etwa zwei ASA-Stufen. Um mit der 10D die gleiche Lichtstärke wie bei der E10 bei Blende 2 und 320 ASA hinzukriegen, muss ich also auf etwa 1600 ASA gehen. Stimmt das? Aber dann ist der Unterschied im Rauschen auch nicht mehr soooooooo doll. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Gruß Andreas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 15:47:58 Sebastian Agerer andreas klein schrieb: > … Ich schreibe das nur, falls Du es noch nicht bemerkt hast. > Und was machst machst du mit Deinem albernen Posting?? > Gegen Dummheit kämpften selbst die Gö¶tter vergebens….. Ziemlich stillos, was man hier lesen muss! Kommentar überflüssig! — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 16:34:25 Wolfgang Rixen [Sebastian am Sonntag, 9. März 2003 schreibst Du] > Ziemlich stillos, was man hier lesen muss! Kommentar überflüssig! — nicht aufregen. Wenn Du einen Vergleich von zwei verschiedenen Kameras machst, so ist das ok und durchaus nachvollziehbar. Wenn es jemand interessiert so mag er sich äussern. und noch was: alles kann man miteinander vergleichen. Ob es Sinn macht ist eine andere Frage. Was auch wichtig ist und immer wieder vergessen wird bei allem Qualitätsgerede ist der Preis. Eine D60 war zur Einführung (mit entsprechenden Objektiven) um einen Vielfaches teurer als die E-10/E-20. Wer es sich leisten kann…ok. Ich für mein Teil bin mit meiner E-10 zufrieden und decke alle fotografischen Wünsche die mit der E-10 nicht realisierbar sind analog ab. Klar hätte ich ich auch gerne eine XXXX aber ein Blick auf meinen Kontoauszug sagt mir etwas anderes. So einfach kann die Welt sein. schö¶ne Zeit Wolfgang — http://www.foto-rixen.de jetzt mit Tageslicht: http://www.foto-rixen.de/tageslicht/tageslicht.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 17:03:03 Sebastian Agerer Wolfgang Rixen schrieb: > [Sebastian am Sonntag, 9. März 2003 schreibst Du] >> Ziemlich stillos, was man hier lesen muss! Kommentar überflüssig! — > nicht aufregen. Nein, nein Wolfgang. Das wärs nicht wert. > So einfach kann die Welt sein. So ist es! 😉 Ich hab diese Diskussion (mit einem leichten Schmunzeln, das der Mail nicht ansieht) nur angeriessen, weil viele (Canon-SLR-Besitzer und Oly-User) aufgrund der neuen EOS 10D und des Preises von ca. 2000 EURO unruhig geworden sind. Schö¶ne Grüße Sebastian —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 17:45:44 andreas klein Hallo Ralf Sorry,wollte hier niemanden persö¶nlich beleidigen oder verurteilen,nur wenn man hier zum xten mal liest,um wieviel besser doch Marke X wie Marke Y ist,kann einem schon mal die Hutschnur platzen,zumal man bei diesen Postings immer ö¶fter das dumpfe Gefühl hat,es handelt sich um reine Stimmungsmache.Wenn das der Sinn des Forums ist,dann lieg Ich hier wohl mit meiner Meinung daneben,aber Ich denke mal eher nicht. LG Andreas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 17:51:27 Sebastian Agerer andreas klein schrieb: Hallo, also ICH hab den Thread angezettelt. Aber du wirst von mir keinen einzigen Satz finden, was besser oder schlechter ist. Ich wollte nur eine Diskussion anregen aufggrund von Canon relativ günstiger Neuerscheinungen. — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:10:42 andreas klein Hallo Sebastian Du musst das falsch verstanden haben,Ich hab Dich nicht angegriffen,im Gegenteil. Wenn du mein Posting nochmal genau anschaust,siehst du,das der erste Teil noch ein Zitat meines Vorredners ist und nur genau darauf hab Ich mich bezogen. Hätts vielleicht besser markieren sollen,als Zitat. Nichts für ungut, Gruss Andreas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:21:54 Lutz Haack Hallo Sebastian, Sebastian Agerer schrieb: > Ich hab diese Diskussion (mit einem leichten Schmunzeln, das der > Mail nicht ansieht) nur angeriessen, weil viele (Canon-SLR-Besitzer > und Oly-User) aufgrund der neuen EOS 10D und des Preises von ca. > 2000 EURO unruhig geworden sind. nicht nur die D30/60 unterliegt einem Wertverlust, der in diesem Fall sehr hoch ist, vor allem in der kurzen Zeit. Was meinst Du hat eine E10/20 noch an Wert wenn das neue 4:3 System richtig gut und dabei auch noch bezahlbar ist. Machst Du dir dann nochmal die Mühe hier einenVergleich zwischen der E-20 und der neuen 4:3 zu posten? MFG, Lutz —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:22:01 Lutz Haack Hallo Sebastian, Sebastian Agerer schrieb: > andreas klein schrieb: >> … Ich schreibe das nur, falls Du es noch nicht bemerkt hast. das hat Lutz Haack geschrieben. >> Und was machst machst du mit Deinem albernen Posting?? >> Gegen Dummheit kämpften selbst die Gö¶tter vergebens….. das hat Andreas Klein geschrieben. Ordne bitte die Zitate richtig zu. Danke, Lutz —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:22:03 Lutz Haack Hallo Sebastian, Sebastian Agerer schrieb: > andreas klein schrieb: nein, Lutz Haack hat dies geschrieben. >> Um mal auf Deinen Bildervergleich einzugehen : >> Du vergleichst hier zwei unterschiedliche Kamera-Systeme und >> Konzepte. > richtig, warum nicht? > Anscheinend vergleichen CanonIken auch und das sehr intensiv: > http://www.dforum.de/bericht01.htm > Als ich mir meine E-20 kaufte, hab ich sie z.B. nicht mit der D60, > weil mir zu teuer verglichen, sondern mit Minoltas Dimage 7i und > Nikons CP 5700. Ein Vergleich mit einer 7i und Cp 5700 ist im Falle der E-20 eher nachzuvollziehen, da ich bei allen nicht das Objektiv tauschen kann. MFG, Lutz Haack —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:25:44 Sebastian Agerer andreas klein schrieb: Alles im Lot! :-)) — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:29:37 Sebastian Agerer Lutz Haack schrieb: > Ordne bitte die Zitate richtig zu. Schon vergessen und abgehakt! 🙂 — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:31:08 Sebastian Agerer Lutz Haack schrieb: > Machst Du dir dann nochmal die Mühe hier einenVergleich zwischen > der E-20 und der neuen 4:3 zu posten? …. wenn mir einer eine leiht oder es Bilder irgendwo gibt. Schaun wir mal! 😉 — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:36:49 Sebastian Agerer Lutz Haack schrieb: > Machst Du dir dann nochmal die Mühe hier einenVergleich zwischen > der E-20 und der neuen 4:3 zu posten? Die Objektivpalette des 4/3-Systems gefällt mir sehr gut, z.B. das 24-54mm (28-108), das 50-200 (100-400mm) und das kleine Makro. Vermutlich ist der Ring, den man auf den Fotos sieht ein Zwischenring fürs Makro. Zuerst dachte ich es wär eine Telekonverter. Das 4/3-System sieht für mich sehr stimmig aus, im Gegensatz zu den Kleinbildobjektiven der Nikon und Canon SLR-Digis. Ich hoffe es wird ein Erfolg! 🙂 — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 18:38:21 Lutz Haack Hallo Andreas, andreas klein schrieb: > Sorry,wollte hier niemanden persö¶nlich beleidigen oder > verurteilen Ich fühle mich auch gar nicht angegriffen. > ,nur wenn man hier zum xten mal liest,um wieviel > besser doch Marke X wie Marke Y ist Ich kann mich nicht daran erinnern mit einem Wort geschrieben zu haben das Canon besser ist als Olympus. Ich habe Kameras von beiden Firmen. > kann einem schon mal die Hutschnur platzen, Deine Reaktion zeigt mir aber das ich wohl einen wunden Punkt mit den Eigenschaften der E-20 getroffen habe. > zumal man bei diesen Postings immer ö¶fter das > dumpfe Gefühl hat,es handelt sich um reine Stimmungsmache. Und nochmal, ich habe mit keinem Wort gesagt das Canon besser ist als Olympus. > Wenn das der Sinn des Forums ist,dann lieg Ich hier wohl mit meiner > Meinung daneben,aber Ich denke mal eher nicht. Die E-10 und E-20 sind bestimmt keine schlechten Kameras. Im Studio, für Portraits und Produktfotografie bestimmt ideal, zumal auch der Preis halbwegs vernünftig ist. Im großen und ganzen hatte die D60 nur einen großen Nachteil, nähmlich den Preis. Wenn man natürlich den Body plus die Objektive kaufen muß, kommt da ein Haufen Kohle und Gewicht zusammen. Lohnen tut sich das meist nur für Berufsfotografen. Oftmals ist es aber so das viele D60 Käufer die Objektive durch Ihre analoge Ausstattung schon hatten und somit nur den Body bezahlt haben. Und auch bei den analogen Bodys hat Canon schon immer richtig zugelangt. Beides hat seine Daseinsberechtigung, für mich im Macrobereich eine Oly für den Rest eine Canon. MFG, Lutz —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 19:15:42 Heinz Schumacher Sebastian Agerer schrieb: > Das eine wurde mit einer E-10 und das andere mit der D60 oder > umgekehrt aufgenommen. in der Original-Datei sieht man ganz deutlich, das das D60-Objektiv erhebliche Schwächen im Randbereich aufweist. Hier ist es mindestens zwei Klassen schlechter als das der E20. Die verkleinerten Bilder sagen wirklich überhaupt nichts. lg heinz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 19:29:41 andreas klein Hallo Lutz auch Dich wollt Ich nicht persö¶nlich beleidigen.Ich schlag halt mal was über die Stränge,was meine Ausdrucksweise angeht,nochmals sorry dafür,aber das liegt wohl in meinem Naturell,nicht bö¶se sein:) Nein einen wunden Punkt hast du nicht bei mir getroffen,wie denn auch?Fotogeräte sind für mich tote Gegenstände,die nur einen Zweck haben,nämlich das umzusetzen was Ich mir gedacht habe. Für mich zählt an der ganzen Sache nur eins und das ist der Spass. Ich denke mir mal im Grunde genommen,denkt hier wohl jeder so. Zugegeben,einerseits wirds einem ja auch von Seiten der Fotoindustrie nicht leicht gemacht die Ruhe zu bewahren,was gestern noch lieb und teuer war,ist heute bestenfalls noch digitaler Schrott.Zu analogen Zeiten,die der grö¶sste Teil ja hier noch gut in Erinnerung hat,gab es diese Schnelllebigkeit wohl nicht. Aber sich deswegen gegeneinander aufzureiben muss nicht sein. In diesem Sinne Gruss Andreas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 19:31:55 Lutz Haack Hallo Heinz, Heinz Schumacher schrieb: > in der Original-Datei sieht man ganz deutlich, das das > D60-Objektiv erhebliche Schwächen im Randbereich aufweist. Hier > ist es mindestens zwei Klassen schlechter als das der E20. schö¶n das jemand mal das Wort Objektiv” erwähnt. Eine D60 hat kein Objektiv. D60 ist die Bezeichnung für den Body. Das Objektiv kannst Du frei wählen je nach Qualität und Geldbeutel. Somit wird sich auch die Qualität des Bildes ändern. Wenn wir jetzt noch erfahren was für ein Objektiv an der D60 verwendet wurde bei welcher Blende etc. sind wir ein Stück weiter und dieser “Vergleich” wird etwas realistischer. MFG Lutz Haack” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 19:34:20 Lutz Haack Hallo Andreas, andreas klein schrieb: > Hallo Lutz > auch Dich wollt Ich nicht persö¶nlich beleidigen.Ich schlag halt > mal was über die Stränge,was meine Ausdrucksweise > angeht,nochmals sorry dafür,aber das liegt wohl in meinem > Naturell,nicht bö¶se sein:) Nö¶ Nö¶. > Nein einen wunden Punkt hast du nicht bei mir getroffen,wie denn > auch?Fotogeräte sind für mich tote Gegenstände,die nur einen > Zweck haben,nämlich das umzusetzen was Ich mir gedacht habe. > Für mich zählt an der ganzen Sache nur eins und das ist der > Spass. So soll es sein. > Ich denke mir mal im Grunde genommen,denkt hier wohl jeder so. > Zugegeben,einerseits wirds einem ja auch von Seiten der > Fotoindustrie nicht leicht gemacht die Ruhe zu bewahren,was > gestern noch lieb und teuer war,ist heute bestenfalls noch > digitaler Schrott.Zu analogen Zeiten,die der grö¶sste Teil ja > hier noch gut in Erinnerung hat,gab es diese Schnelllebigkeit > wohl nicht. > Aber sich deswegen gegeneinander aufzureiben muss nicht sein. Hab ich nicht vor, da ich zu alt bin um mich noch aufzuregen. > In diesem Sinne > Gruss Andreas Auch so, Lutze —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 20:41:52 Sebastian Agerer Lutz Haack schrieb: > Wenn wir jetzt noch erfahren was für ein Objektiv an der D60 > verwendet wurde, bei welcher Blende etc. sind wir ein Stück weiter > und dieser Vergleich” wird etwas realistischer. Hallo hier das Zitat des Testers http://www.dforum.de/bericht01.htm : “Auf der D60 hatte ich bei den Fotos ein Canon EF Objektiv 20-35mm USM f/3.5-4.0. Daher ist die Darstellungsleistung der Kameras nicht abschließend gleich beurteilt und mit Vorsicht zu genießen. Ich habe bei den Aufnahmen Unterschiede zu verzeichnen im Bildausschnitt (Zoomfaktoren nicht identisch wegen Verwendung ungleicher Objektive) im Weißabgleich (beide Kameras auf “auto WB”) und in der Lichtempfindlichkeit (D60 ISO 100 E-10 ISO 80). Beide Kameras waren zur Belichtung auf “P” (Programmautomatik) gestellt und durften somit selbst entscheiden mit welcher Zeit und Blende sie arbeiten wollten. Eingefleischten Fototechnikern dreht sich zwar hier sicher der Magen herum aber ich erwähnte ja bereits unter Punkt 3. Vorbemerkungen den Sinn und die Art des vorliegenden Tests. Dennoch ist der “Umgang mit den Pixeln” beider Geräte sehr schö¶n zu erkennen und lässt auf jeden Fall den einen oder anderen persö¶nlichen Schluss zu.” Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 21:26:47 Lutz Haack Hallo Sebastian, Sebastian Agerer schrieb: > Lutz Haack schrieb: >> Wenn wir jetzt noch erfahren was für ein Objektiv an der D60 >> verwendet wurde, bei welcher Blende etc. sind wir ein Stück weiter >> und dieser Vergleich” wird etwas realistischer. > Hallo > hier das Zitat des Testers http://www.dforum.de/bericht01.htm : > “Auf der D60 hatte ich bei den Fotos ein Canon EF Objektiv 20-35mm > USM f/3.5-4.0. So ein Objektiv kenne ich nicht. Ich kenne ein EF 20-35 USM f/3.5-4.5 oder bin ich jetzt zu kleinlich ? > Daher ist die Darstellungsleistung der Kameras nicht abschließend > gleich beurteilt und mit Vorsicht zu genießen. Ich habe bei den > Aufnahmen Unterschiede zu verzeichnen im Bildausschnitt > (Zoomfaktoren nicht identisch wegen Verwendung ungleicher > Objektive) im Weißabgleich (beide Kameras auf “auto WB”) und in > der Lichtempfindlichkeit (D60 ISO 100 E-10 ISO 80). Beide Kameras > waren zur Belichtung auf “P” (Programmautomatik) gestellt und > durften somit selbst entscheiden mit welcher Zeit und Blende sie > arbeiten wollten. Eingefleischten Fototechnikern dreht sich zwar > hier sicher der Magen herum aber ich erwähnte ja bereits unter > Punkt 3. Vorbemerkungen den Sinn und die Art des vorliegenden > Tests. Dennoch ist der “Umgang mit den Pixeln” beider Geräte sehr > schö¶n zu erkennen und lässt auf jeden Fall den einen oder anderen > persö¶nlichen Schluss zu.” Trotzdem hätte er die Werte ablesen kö¶nnen. Dieses Canon Objektiv mit dem der E-10/20 zu vergleichen kinkt doch schon. Der Automatikmodus tut sein übriges. Da ja an der E-10/20 ja bekanntermaßen eins der besten Gläser hängt nehmen wir doch mal das Beste Glas von Canon und vergleichen das mit dem Besten von Olympus. Der Unterschied wird sich nur noch im Preis bemerkbar machen. Ein nicht unerhebliches Argument aber das hatten wir ja schon. Sehr Aussagekräftig was die Bildqualität der beiden Kameras anbetrifft ist dieser Test unter diesen Umständen jedenfalls nicht. Na dann allzeit gut Licht und schö¶nen Sonntag noch Lutze” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 22:03:13 Sebastian Agerer Lutz Haack schrieb: >> Auf der D60 hatte ich bei den Fotos ein Canon EF Objektiv 20-35mm >> USM f/3.5-4.0. Das war sicher ein Tippfehler es muss natürlich f/3 5-4 5 heissen denn ich hatte es auch schon mal an meiner EOS-30. > Na dann allzeit gut Licht und schö¶nen Sonntag noch Danke und ciao Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 22:05:48 Frank Szopny Hm, Du kannst ja, wenn Du qualitativ hochwertige Bilder haben mö¶chtest, mit der E-10 nur mit ISO 80 arbeiten. Folglich hast Du bei der 10D, und auch den Vormodellen, noch viel Spielraum für die Belichtung, auch bei einem 3,5-Objektiv. Was mich bei den 3,5 oder gar schlechteren Objektiven irritiert ist dass der Sucher doch wohl gehö¶rig dunkler sein muß, da Blende 3,5 nun mal weniger Licht durchläßt als 2,0. ich habe da allerdings noch keine Erfahrung (außer aus meinen analog-Zeiten), hat das schon mal jemand z.B. an einer D60 ausprobiert? Sollte das stark ausfallen, kommen ja wirklich nur noch Lichstarke Festbrennweiten in Frage, oder ein dicker Lottogewinn fürs teure lichtstarke Zoom inklusive HiWi zum festhalten ;-))) Ciao Frank Andreas Balko schrieb: > Als ich jetzt den Test für die Eos-10D bei www.dpreview.com > gelesen habe und die Bilder gesehen habe, hätte ich mir fast die > Haare raufen kö¶nnen. > Schließlich hab ich für meine E10 vor etwa 2 Jahren auch 2000 > Euro gezahlt – also etwa den Preis einer 10D. > Was mich vor allen fasziniert an der 10D ist die Rauscharmut auch > bei hohen ASA-Zahlen. > Also wir verrückt sparen anfangen? > Beim zweimal Nachdenken kehrt aber etwas Ernüchterung ein: > a) Bei meiner E10 hab ich einen super Zoom und ich hab eigentlich > keine Lust, für einen Bereich zwischen 35 und 140 mm wieder > ständig Objektive zu schrauben. > b) Bei der E10 hab ich eine max. Blende von 2. Die meisten > (erschwinglichen) Wechselobjektive fangen bei 3,5 an. Wenn ich > richtig rechne, sind das etwa zwei ASA-Stufen. Um mit der 10D > die gleiche Lichtstärke wie bei der E10 bei Blende 2 und 320 ASA > hinzukriegen, muss ich also auf etwa 1600 ASA gehen. Stimmt das? > Aber dann ist der Unterschied im Rauschen auch nicht mehr > soooooooo doll. > Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. > Gruß > Andreas > — > posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 22:26:38 Sebastian Agerer Frank Szopny schrieb: Hallo, ich weiss nur, dass die Qualität/Schnelligkeit des Autofokus bei Canons D-SLRs stark vom jeweiligen Objektiv bzw. von deren Lichstärke abhängig ist. — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2003 Uhrzeit: 22:36:59 Frank Szopny Hallo Sebastian, danke für die Links zu den Originalbildern. Etwas Schade, dass das Bild der E-10 unter etwas ungünstigeren Rahmendaten gemacht wurde (nämlich nur Blende 4 zugunsten der kürzesten Verschlusszeit gegenüber Blende 9,5 bei 1/180 der D60). Aber wie auch immer, das Ergebnis ist etwa so wie ich es erwartet habe: die Qualität Deiner (und meiner) E-10 leidet doch sehr unter dem Rauschen, das bei der Canon einfach nicht vorhanden zu sein scheint. Dies sieht man besonders beim Bild der Sportveranstaltung. Alle Nachbearbeitung rettet da nichts mehr… auch wenn man es evtl. auf einem 10×15 print gar nicht sieht. Daher ist bei der E-10 nur ISO 80 überhaupt einsetzbar, während bei der Canon ja noch erheblicher Spielraum nach oben zu sein scheint. Trotzdem steht gerade die E-10 im Preis-Leistungsverhältnis immer noch sehr gut da. Was ich nicht verstehe ist der Disput über die angeblich nicht zu vergleichenden Kamerakonzepte. Klar, wer sich eine D60 kauft und ein Super-Tele für den Wert eines Kleinwagens dazu, kann mit der E-10 nichts anfangen. Umgekehrt wird doch ein Schuh draus: wer jetzt die E-10/20 besitzt und über den noch bezahlbaren Tellerrand schaut, stö¶ßt halt automatisch u.a. auf die D60/10D und mö¶chte doch wissen, ob diese Kamera bei den Leistungen, für die die E-10 steht, besser ist und wenn ja wieviel. Für mich kommt evtl. in einigen Monaten eine gebrauchte D60 mit 2 Festbrennweiten in Frage…. aber davor steht noch ein Urlaub mit der E-10……. Ciao Frank Sebastian Agerer schrieb: > Frank Szopny schrieb: > Hallo Frank, > Original-Vergleichsbilder hier: > D60: http://www.dforum.de/vergleich/abb36.htm > E-10: http://www.dforum.de/vergleich/abb37.htm > D60: http://www.dforum.de/vergleich/abb40.htm > E-10: http://www.dforum.de/vergleich/abb41.htm > — > Schö¶ne Grüße Sebastian > http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.03.2003 Uhrzeit: 13:51:59 Sebastian Agerer Frank Szopny schrieb: > Was ich nicht verstehe ist der Disput über die angeblich nicht zu > vergleichenden Kamerakonzepte. Klar, wer sich eine D60 kauft und > ein Super-Tele für den Wert eines Kleinwagens dazu, kann mit der > E-10 nichts anfangen. Hallo Frank, > Umgekehrt wird doch ein Schuh draus: wer jetzt die E-10/20 besitzt > und über den noch bezahlbaren Tellerrand schaut, stö¶ßt halt > automatisch u.a. auf die D60/10D und mö¶chte doch wissen, ob diese > Kamera bei den Leistungen, für die die E-10 steht, besser ist und > wenn ja wieviel. Das seh ich auch so! > Für mich kommt evtl. in einigen Monaten eine gebrauchte D60 mit 2 > Festbrennweiten in Frage…. Bei mir ev. in 2 Jahren, denn meine E-20 ist erst 7 Monate jung. Man testet eigentlich zuviel am Bildschirm, obwohl ich Bilder nur in 13x18cm oder 20x30cm ausbelichten lasse. Ich lass mir mal in nächster Zeit mal mit ASA 320 Abzüge machen, ob man da ev. etwas sieht. Das wär für mich eigentlich das Entscheidende und nich die Monitoransicht. Schö¶ne Grüße Sebastian — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.03.2003 Uhrzeit: 18:39:21 Lutz Haack Hallo Andy, ganz kurz, um das Thema, zumindest für mich, zum Abschluss zu bringen. Lese einige meiner anderen Postings zu diesem Thema. 1. Ich habe hier schon geschrieben das beide Kameras Ihre Daseinberechtigung haben. 2. Ich habe eine Olympus und eine Canon. 3. Ich habe mit keinem Wort gesagt die Canon ist besser als die Olympus. Ich suche mir eine Kamera danach aus, was ich fotografieren will. Für Macros eine Olympus. Für Vö¶gel und Wildtiere eine Canon mit der entsprechenden Brennweite. Alles Gute und allzeit gut Licht, Lutze —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.03.2003 Uhrzeit: 18:45:30 andreas klein Hallo Andy Den meines Erachtens nach mit wichtigsten Punkt beim Vergleich hast du vergessen. Ich denke mal der weit aus niedrigere Anschaffungspreis(zumindest in der jetztigen Zeit)für die E Serie,war für viele ein Argument sich für diese zu entscheiden. Was bekommst du schon von Canon für unter 1000EU`s? Gruss Andreas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2003 Uhrzeit: 9:43:40 Andy Hi Andreas, den Punkt habe ich mit Absicht weggelassen, bzw. beim WW nur gestreift. Denn das ist genau der Punkt, der beide Kameras aus der Vergleichbarkeit reißt. Ja, auch bei uns war der Preis entscheidend, vor einem Jahr hätte eine D60 (D100/S2, egal) inkl. Objektiv(e) (wir haben keine Objektive die an irgendeine Kamera passen würden) unseren preislichen Rahmen mehr als deutlich gesprengt. Nebenbei, ich bin ein All-in-one-Fan, da nehm ich dann auch ein paar Einschränkungen in Kauf. Was allerdings nicht heißt, daß ich keine Verbesserungsmö¶glichkeiten sehen würde. Wobei mir kürzere Speicherzeiten aber wichtiger wären als weniger Rauschen (ich habe früher teilweise mit sehr grobkö¶rnigem Film für mehr Empfindlichkeit gearbeitet – auch nicht viel besser…) Das nur mal so nebenbei. Andy andy@stresspress.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2003 Uhrzeit: 12:10:48 Sebastian Agerer Andy schrieb: > Nebenbei, ich bin ein All-in-one-Fan, da nehm ich dann auch ein > paar Einschränkungen in Kauf. > Hallo Andy, es gibt IMHO sicher kein System ohne Einschränkungen. Ich halte es auch für eine Einschränkung ein halbes Dutzend großvolumiger schwerer Objektive mitzuschleppen, wenns halbwegs so lichtstark sein soll wie bei einer E-x0. — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*