Stromversorgung einer Digi-Cam bei – 15 Grad

Datum: 10.01.2003 Uhrzeit: 20:50:49 Sebastian Agerer Steffen Tautz schrieb: Hallo, manche Leute verwenden Ni-CD Akkus, die sollen frostsicherer sein! — Schö¶ne Grüße Sebastian Fotos: http://www2.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 – http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.01.2003 Uhrzeit: 22:42:57 Henry hallo steffen mit dem Akku hatte ich bisher nicht grosse probleme bei kälte. Ich habe einfach günstige normale Akkus (2 Sets a 4 Stück) gekauft und trage diese in meiner Hosentasche mit mir rum. Was aber angefangen hat zu spinnen, war die Zoommechanik. Offenbar wurde das Fett im Objektiv zu kalt und ich konnte das Objektiv nicht mehr richtig zoomen. Situation: ca 0 Grad, eisig windig. Ich habe die Cam sofort unter meine Jacke genommen (was meine Kollegin veranlasst hat, mich Michelinmännchen zu rufen) und eine viertelstunde gewartet. Dann hat es wieder leichter funktioniert. gruss henry —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.01.2003 Uhrzeit: 11:26:33 Gunter Seidel Henry wrote: > zoomen. Situation: ca 0 Grad, eisig windig. Ich habe die Cam sofort > unter meine Jacke genommen (was meine Kollegin veranlasst hat, mich > Michelinmännchen zu rufen) und eine viertelstunde gewartet. Dann > hat es wieder leichter funktioniert. Gab es keine Problem mit dem Beschlagen des Objektivs? Ich habe letztes Wochenende die Kamera bei -10 draussen gelassen, lief auch super mit dem ersten Akkusatz (der sich durch regelmässige Nutzung selber warm hält) – die anderen wurden auch in der Hosentasche zu kalt und gaben auf. Zum Glück hatte ich auch noch einen Satz Luxus-Li-Batterien dabei… GS ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*