Keine Hymne – reine Erfahrung

Datum: 13.10.2002 Uhrzeit: 12:08:15 Jason Jochum Hallo zusammen, nachdem ich dieses Forum sehr aufmerksam verfolge, da es in meinen Augen einses der informativsten überhaupt ist, mö¶chte ich ein paar Gedanken hier abladen. Mir wurde in diesem Forum schon so mancher gute Rat zu Teil – obwohl der Umgang mit Kameras Teil meines Berufes ist, aber weiss ich deshalb alles und kann man auf die Beantwortung einer Frage oder eines Wunsches nicht vernünftig antworten, oder dieses kleine, uns so fremd gewordene Wö¶rtchen DANKE” verwenden ? Folgenden Beitrag verö¶ffentlichte ich in einem anderen Forum wo ein Oly User die Benutzer von Fremdfabrikaten in schlimmer Weise diffamierte. Ich denke sowas haben wir alle nicht nö¶tig und deshalb entstand mein Beitrag eigentlich im Namen aller Olympus Fans. Sollte ich über meine Rechte hinausgeschossen sein ok tut mir leid und Ihr werdet mich sicher zurechtweisen aber bitte sachlich so wie ich meinen Bericht ( mehr eine Richtigstellung ) verfasst habe. Einblendung des Beitrages bei Digitalkamera.de : Hi mö¶chte auch einen kleinen Erfahrungsbericht zur Oly E 10 beitragen da ich seit Verkaufsbeginn mit der E 10 – und seit 3 Monaten auch mit der E 20 arbeite. Als erstes muss ich sagen das die Oly mit ihrem All in one Konzept ne durchdachte und ausgereifte Sache ist. Hauptgrund sie zu kaufen war: SLR Sucher ( das Display benutze ich als Kontrollmonitor ) Die Lichtstärke des Objektivs ( 2 0 bei 35 – 140 ist Spitze ) Die Qualität der Optik Die Qualität und Abbildungsleistung der Makro – WW – und Telekonverter ( es gibt nichts vergleichbares am Markt ) – ok sie sind nicht ganz billig aber ne Wechseloptik für ne Nikon oder Canon kostet noch mehr – und dazu kommt dass die Wechseloptiken der genannten beiden Kameras nicht für digitale Fotografie entwickelt wurden. Dies beeinflusst zwar kaum die Bildqualität aber ne berechnete Optik für Digicameras ist sicher das bessere Konzept. Ausserdem schaut mal auf den Preis was ein 35 – 140 Zoom mit Lichtstärke 2 0 kostet ! Das gesamte Konzept der E – Serie erscheint mir als sehr durchdacht ( vom Lipogriff – über die Konverter bis zum Blitz ) Viele bemängeln das Gewicht der Kamera – ok – aber habt Ihr jemals über das Gewicht euerer analogen Kameras gejammert ? Ich finde eben dieses Gewicht als vorteilhaft da es “Verwacklern” vorbeugt. Wichtig war auch die Verarbeitung der Kamera und der momentane Preis. Ich glaube dass es für 1000 Euro E 10 – 1400 Euro E 20 kein Vergleichbares digital entwickeltes Konzept gibt. Versteht mich bitte richtig – ich will hier nicht Werbung für ein bestimmtes Produkt machen wenn Canon oder Nikon auf dieser Konzeptkamera stehen würde wäre es mir egal die Qualität muss stimmen und das angebotene Gesamtpaket. Dass die Kamera ihre Aufgabe erfüllt sollte selbstverständlich sein sonst würde ich sie nicht beruflich in meiner Agentur oder privat einsetzen. Über die speziellen Details will ich hier nicht reden die sind überall nachlesbar. Sie sind für manchen vielleicht zu umfangreich aber muss ich sie immer verwenden ? Ich bin dankbar dass sie vorhanden sind es beruhigt einfach. Dass beide Kameras nicht zu den schnellsten ihrer Gattung gehö¶ren ist wahr aber bis ich mich auf ein neues Motiv konzentriert habe Schärfe überprüfe und Bildausschnitt ist sie längst wieder einsatzbereit. Und sollte dies nicht der Fall sein ok dafür gibts ein weiteres “Schmankerl” von Oly – die E 100 RS. Sie sollte die Ergänzung zum E Konzept sein denn mit 15 Bildern in der Sekunde ( 7 bei bester Qualität ) ist sie das Schnellste was unser Globus im Moment bietet und das zu einem Preis der unter einer Wechseloptik für Nikon oder Canon liegt – mit einem Optischen 10fach Zoom Bildstabilisator Preshot Funktion usw. Wer diese Kamera und eines der E Modelle besitzt mit dem Oly Zubehö¶r ergänzt ( lediglich den Blitz habe ich von Metz wegen der Preisrelation hat zumindest so lange ausgesorgt bis sich ein neuer Quantensprung in der Digiwelt anbietet. Aber auch dann wird diese Kamera noch Ihren Zweck erfüllen nähmlich die Ideen und Einstellungen eines “Fotographen” umzusetzen – und dies in absolut zufriedenstellendem Mass. Ich komme analog von der Leica R4 auch nicht gerade das jüngste Modell aber zuverlässig robust und über jede Kritik erhaben. Auch dies war ein Grund zur Oly zu greifen – sie vermittelt mir das selbe Gefühl der Verlässlichkeit und Langlebigkeit. So nochmal – dies sollte keine Lobeshymne auf die Oly sein nein viele andere Kameras sind keinesfalls schlechter aber keine bitet dieses durchdachte System – Konzept. Dies ist meine subjektive Meinung bitte korrigiert mich. Der Beitrag sollte auch ein kleiner Hinweis sein an einen meiner “Oly – Vorredner” dass man etwas mit dem man zufrieden ist auch in sachlichem Ton erklären kann so wie es dieses Forum verdient. Gruss Jason posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.10.2002 Uhrzeit: 13:25:15 Sebastian Agerer Jason Jochum schrieb: Hallo Jason, guter Beitrag! Es sind die Absoluttismen die stets anecken, wie: das Objektiv xy ist eine Scherbe/Flaschenboden” oder “die Kamera sowieso ist der reinste Schrott” usw. usw. Alles schon gelesen. Jeder der zufällig eines dieser verrissenen Geräte besitzt fühlt sich gekränkt er ist anscheinend zu blö¶d keine Scherbe oder Schrottkamera zu kaufen. Schö¶ne Grüße Sebastian Fotos: http://www2.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 – http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.10.2002 Uhrzeit: 13:46:15 Wolfgang Rixen [Jason Jochum schrieb einiges] [Beitrag geschnippselt] ….und ich behaupte, ein guter Fotograf macht auch mit einer Scherbe super Fotos! Ich denke wir sind alle zu sehr der Technik verfallen,- weiter, besser…. usw.: Was zählt ist das Foto mit der modernsten Kamera dies es momentan gibt,- nur das ist über jeden Zweifel erhaben! Alle Fotos mti anderen Kameras oder Fotos die Dein oder mein Vater (oder noch älter) gemacht hat,- sind einfach Schrott. Schade um jedes Bild! … mal wieder meine Agfa Clack auspack…… schö¶ne Zeit Wolfgang http://www.foto-rixen.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.10.2002 Uhrzeit: 10:41:22 Hermann Brunner Jason Jochum schrieb: > (….) dies sollte keine Lobeshymne auf die Oly sein, (…..) Hallo Jason, …. und dennoch ist es eine geworden … (;-) > (….) sollte auch ein kleiner Hinweis sein, an einen meiner > Oly – Vorredner” dass man etwas mit dem man zufrieden > ist auch in sachlichem Ton erklären kann (…) …. und das ist dir “zur vollsten Zufriedenheit” – (Zeugnis-Slang) gelungen! Manchmal wäre es wirklich etwas netter hier wenn sich alle Teilnehmer auf einen sachlicheren Tonfall einigen kö¶nnten den Du übrigens mit deinem Erfahrungsbericht hier sehr schö¶n vorgeführt hast… Nee – dieses “Ich habe einen Golf – und Opel-Fahrer sind blö¶d…” – oder umgekehrt – Geplänkel haben wir nun wirklich nicht nö¶tig !!! Allerdings finde ich es okay wenn – z.B. um etwas zuzuspitzen – schon mal eine “würzigere” Sprachwahl getroffen werden kann – allerdings nie diffamierend gegen eine Person….. Ich habe z.B. kein Problem wenn jemand die Aussage trifft daß die E-10/20 bei den Speicherzeiten “gnadenlos langsam” ist oder daß Olympus eine “abenteuerliche Preispolitik” beim Zubehö¶r betreibt… Soweit sollte das Recht auf freie Meinungsäußerung schon noch gehen dürfen… Gruß Hermann” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*