Gewährleistung und PROFI-Nutzung ?!?!

Datum: 18.09.2002 Uhrzeit: 22:43:40 Hermann Brunner Hallo miteinander, in einem anderen Thread wurde von Thomas Grill folgendes berichtet: > (…) die S2 wird von Fuji ja als professionelle Kamera vermarktet. > Garantie: 2 Jahre, bei kommerzieller Nutzung reduziert sich die > Garantie auf 1 Jahr. (…) Kann eigentlich nicht mehr sein, seit dem 1.1.2002 in der EG. Es gilt jetzt nämlich die Verpflichtung zu 2-jähriger Gewährleistung. Und wenn das Teil bei normaler Nutzung” (was ist das eigentlich?) einfach KAPUTT geht zieht die Gewährleistung auf jeden Fall. Da braucht es keine darüber hinausgehende Hersteller-Garantie. (Bitte Garantie nicht mit Gewährleistung verwechseln !!!) Wie es allerdings aussieht ob der Hersteller eine explizite Nutzungsbeschränkung (Anzahl Bilder etc…) setzen kann und damit faktisch die Gewährleistung bei “Power-Usern” auf einen kürzeren Zeitraum beschränken kann damit kö¶nnte man jetzt wohl Rechtsanwälte und Gerichte beschäftigen… Hat sich schon mal jemand hier mit dieser Frage auseinandergesetzt ??? Würde mich auch interessieren was die Rechtsgelehrten dazu meinen… Gruß Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2002 Uhrzeit: 8:15:56 Andy Hi Hermann, also eigentlich ist da ganz klar. 1. Wie Du schon sagst, gibt es einen Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. (Fuji gewährt 2 Jahre GARANTIE – das geht halt über die gesetzliche Gewährleistungspflicht hinaus) 2. Die gesetliche Garantiepflicht beträgt nach wie vor nur ein halbes Jahr. 3. All diese wunderschö¶nen Regelungen gelten NICHT zwischen Kaufleuten”. Dieser Begriff umfasst alle gewerblichen User. Also alle die mit der Kamera Geld verdienen. Und genau die würde ich als Zielgruppe für den Fuji-Begriff “Power-User” sehen. Oder anders der Privatmann bekommt 2 Jahre Garantie und der berufliche Fotograf nur ein Jahr. So seh ich das – bin aber auch kein Jurist. Andy andy@stresspress.de ICQ: 151843382″ —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2002 Uhrzeit: 11:30:28 Hermann Brunner Andy schrieb: Da mußt Du jetzt aber bei den Begriffen etwas genauer bleiben: > Hi Hermann, > also eigentlich ist da ganz klar. > 1. Wie Du schon sagst, gibt es einen Unterschied zwischen Garantie > und Gewährleistung. > (Fuji gewährt 2 Jahre GARANTIE – das geht halt über die > gesetzliche Gewährleistungspflicht hinaus) Korrekt ! ( Aber auch die gesetzliche Gewährleistung umfaßt bereits 2 Jahre – in einer Garantie kö¶nnen sie weitere freiwillige Leistungen einschließen, wenn sie wollen… ) > 2. Die gesetliche Garantiepflicht beträgt nach wie vor nur ein > halbes Jahr. Gesetzliche GARANTIEpflicht gibt es keine ! Es gibt nur eine Gewährleistungspflicht, die beträgt 2 Jahre ! > 3. All diese wunderschö¶nen Regelungen gelten NICHT zwischen > Kaufleuten”. Dieser Begriff umfasst alle gewerblichen User. Also > alle die mit der Kamera Geld verdienen. Und genau die würde ich > als Zielgruppe für den Fuji-Begriff “Power-User” sehen. Oder > anders der Privatmann bekommt 2 Jahre Garantie und der berufliche > Fotograf nur ein Jahr. Jetzt wird mir das mit dem “Fall Fuji” auch klarer: Der Privatmann bekommt 2 Jahre GEWÄHRLEISTUNG der Profi demnach leider NICHT sondern eine auf ein Jahr beschränkte Herstellergarantie in der Fuji selbst festlegen kann was das umfaßt… Clever gemacht – von denen… Gruß Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2002 Uhrzeit: 11:56:18 Andy Hi Hermann, > Gesetzliche GARANTIEpflicht gibt es keine ! > Es gibt nur eine Gewährleistungspflicht, die beträgt 2 Jahre ! ‘tschuldigung – hast natürlich recht. Aber – im ersten halben Jahr muß der Hersteller nachweisen, daß das Produkt fehlerfrei bei ihm rausgegangen ist – was fast unmö¶glich ist. Danach dreht sich die Beweislast um – so wie es bis voriges Jahr generell war (also der Kunde muß nachweisen, daß das Produkt von vornherein fehlerhaft war). In der Praxis wird das meist nicht so ganz streng genommen. Es geht dabei wohl eher um Fälle, die vor Gericht landen. > Jetzt wird mir das mit dem Fall Fuji” auch klarer: > Der Privatmann bekommt 2 Jahre GEWÄHRLEISTUNG Und zwar werbewirksam als “Herstellergarantie” vermarktet (Thema: Marketing) > der Profi demnach leider NICHT sondern eine auf ein Jahr > beschränkte Herstellergarantie in der Fuji selbst festlegen > kann was das umfaßt… Woraus Fuji aber auch schon wieder Marketingpotential schö¶pft da sie ja eigentlich gesetzlich dazu nicht verpflichtet sind. Jetzt bleibt es dem Kunden überlassen glaubhaft zu machen daß er die Fuji nur privat nuzt… Andy andy@stresspress.de ICQ: 151843382″ ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*