Bildrauschen: Verschlusszeit vs. ISO

Datum: 30.01.2002 Uhrzeit: 24:45:41 mathias mich würde mal folgendes interessieren: Aussage 1) je länger die Verschlusszeit, desto stärker das Rauschen Aussage 2) je hö¶her die ISO-Empfindlichkeit, desto stärker das Rauschen Aussage 3) mit der Erhö¶hung des ISO-Wertes (+ Rauscheffekt) kann ich kürzere Verschlusszeiten erreichen (- Rauscheffekt) Folgerung: gibt es einen (ev. mathematisch nachvollziehbaren) Break even, wo sich die beiden Rauscheffekte dann in etwa in Waage halten? Wäre interessant, eure Meinungen dazu zu erfahren! Gruss Mathias — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.01.2002 Uhrzeit: 25:03:53 Heinz Schumacher mathias schrieb: > mich würde mal folgendes interessieren: > Aussage 1) je länger die Verschlusszeit, desto stärker das Rauschen > Aussage 2) je hö¶her die ISO-Empfindlichkeit, desto stärker das Rauschen > Aussage 3) mit der Erhö¶hung des ISO-Wertes (+ Rauscheffekt) kann ich > kürzere Verschlusszeiten erreichen (- Rauscheffekt) > Folgerung: gibt es einen (ev. mathematisch nachvollziehbaren) Break > even, wo sich die beiden Rauscheffekte dann in etwa in Waage halten? > Wäre interessant, eure Meinungen dazu zu erfahren! > Gruss Mathias Hallo Mathias, eine interessante Frage, die aber nicht von Meinungen abhängen sollte… Man sollte es besser ausprobieren und nachmessen. Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2002 Uhrzeit: 10:22:10 Klaus Schraeder mathias schrieb: > Aussage 1) je länger die Verschlusszeit, desto stärker das Rauschen > Aussage 2) je hö¶her die ISO-Empfindlichkeit, desto stärker das Rauschen > Aussage 3) mit der Erhö¶hung des ISO-Wertes (+ Rauscheffekt) kann ich > kürzere Verschlusszeiten erreichen (- Rauscheffekt) > Folgerung: gibt es einen (ev. mathematisch nachvollziehbaren) Break > even, wo sich die beiden Rauscheffekte dann in etwa in Waage halten? > Wäre interessant, eure Meinungen dazu zu erfahren! > Gruss Mathias Aussage 1 ist falsch. Das Rauschen ist nicht verschlusszeitabhängig. Du hast dies mö¶glicherweise mit dem Effekt der hot spots” oder “hot pixel” verwechselt. Dieser Effekt tritt aber nur bei relativ langen Belichtungszeiten über 1/2 sec als sichtbarer Effekt auf und hängt damit zusammen dass Leckströ¶me in der Photodiode die über die Zeit in dem Eimerkettenkondensator integriert werden räumlich auf dem Chip unterschiedlich sind. Bei den üblichen Belichtungszeiten spielen sie aber keine Rolle da ihr Anteil am Rauschen klein ist. Das thermische Rauschen in der Photodiode und im nachgeschalteten Verstärker ist um Grö¶ssenordnungen grö¶sser. Aussage 2 ist richtig. Eine hö¶here ISO Empfindlichkeit wird durch Erhö¶hung des Verstärkungsfaktors erreicht. Damit wird aber auch das thermische Rauschen der Photodiode mit verstärkt. Aussage 3 ist dann wegen 1 wieder falsch. Gruss Klaus Schraeder posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*