Usertreffen: Die Antworten

Datum: 28.01.2002 Uhrzeit: 14:05:53 Stefan Hendricks, oly-e.de Hallo zusammen, auf dem Münchener Usertreffen vor 14 Tagen sind beim Dialog mit Olympus einige Fragen offen geblieben, die vor Ort nicht endgültig geklärt wurden konnten – Herr Gö¶tze versprach, die entsprechenden Antworten nachzureichen, um diese über das Forum zu kommunizieren: ### Autofocus: Es ging u.A. um die Frage, welcher Bereich (also welches Messfeld) zur Fokussierung herangezogen wird: Der Focus wird in allen Aufnahmefunktionen nur im Kreis in der Mitte des Suchers ermittelt. Die Wahl des Belichtungsprogramms bzw. der Belichtungsmessmethode hat keinerlei Einfluß darauf. Wichtig für einen sauberen Fokus sind: Nur eine Ebene im Kreis (nicht zur Hälfte eine Person und eine Hälfte eine Wand im Hintergrund). Kein Finger vor dem IR-Fenster am Griff. Der Focusgegenstand sollte nicht aus horizontalen Linien bestehen da dies die Messrichtung ist (event. Kamera zum Focusieren leicht drehen). Falls der Focuspunkt nicht gefunden wird den Auslö¶ser noch mal leicht drücken.” ### Verwendung des LiPo-Kits zur Speisung des FL-40: “Die Kamera benö¶tigt langfristig einen geringen Strom der FL-40 kurzfristig einen hohen Strom. Der Lipo kann jedoch “nur” langfristig einen geringen Strom abgeben und würde durch eine kurzfristige hohe Stromentnahme zerstö¶rt. Daher ist der Lipo zur Versorgung des FL-40 nicht geeignet.” ### ISO-Empfindlichkeit / Streuung: “Wie schon gesagt hier ist jede Baureihe etwas unterschiedlich. Kommt zum grö¶ßten Teil durch die Unterschiede der CCDs in einer Baureihe jedoch stabil.” ### FL-40 / Verwendung des Hilfslichtes: “Das Hilfslicht des FL-40 “hilft nur” bei Verwendung eines passiven Focus um hier ein Kontrastfeld zu erzeugen. Der aktive IR der E-10/E-20 ist jedoch wesentlich exakter als der passive Focus. Daher keine Verwendung mit der E-10/E-20 zumal dieser auch bei Nacht (relativ hell) stö¶ren kann.” Gruss Stefan Hendricks oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.01.2002 Uhrzeit: 12:18:42 Klaus Nickisch > – Kann man die neu an Markt gekommenen Li-Batterien in Mignon Baugrö¶sse > problemlos mit der E10 verwenden? IHMO nein. Lithium Zellen haben 3V Zellenspannung. Wenn nun 4 Zellen gebraucht werden, verdoppelst Du die Batteriespannung auf 12V. Die speziellen 3V Typen sind zwar auch zwei Zellen, sind aber intern paralell geschaltet. Also hat das Pack aus 2 Zellen immer noch 3V. Die E-xx braucht 2 Packs x 3V sind wieder 6V. Gruß Klaus —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.01.2002 Uhrzeit: 13:36:07 Gunter Seidel Ich bezog mich auf die e2nergizer Lithium Batterien mit 1,5V pro Batterie in normaler AA Ausführung. Gruss GS Klaus Nickisch wrote: — [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ] —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.01.2002 Uhrzeit: 15:30:28 Klaus Nickisch > Ich bezog mich auf die e2nergizer Lithium Batterien mit 1,5V pro > Batterie in normaler AA Ausführung. Solange sie 1,5V haben, passen sie. Ob diese auch hochstromfähig sind, weiß ich nicht. Die E-xx zieht bis zu 1,5A. Aber berichte mal, ob die den hohen Mehrpreis wert sind. Klaus ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*