Zwei Polfilter hintereinander, statt Graufilter ???

Datum: 24.11.2001 Uhrzeit: 18:08:23 Holger Diehl Hallo, ich mö¶chte mich mit dem Thema Ultralangzeit-Fotografie” beschäftigen. Nun stellt sich mir die Frage welcher Graufilter ist nun der RICHTIGE ??? Meine Idee ist einfach zwei Polfilter (circ.) direkt hintereinander zu benutzen somit hätte man sogar einen variablen Graufilter. Funktioniert das überhaupt gibt es da Erfahrungen ??? Mit freundlichen Grüßen Holger Diehl posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.11.2001 Uhrzeit: 24:22:00 Ekkehard Culmann > > Nun stellt sich mir die Frage, welcher Graufilter ist nun der RICHTIGE > ??? > Meine Idee ist, einfach zwei Polfilter (circ.) direkt hintereinander zu > benutzen, somit hätte man sogar einen variablen Graufilter. > > Funktioniert das überhaupt… Kommt darauf an… Mit 2 Cirkularfiltern, wie angedacht, jedenfalls nicht so ohne weiteres. Für die Kamera wird ja wegen der TTL-Messung ein Cirkularfilter benö¶tigt. Falls Du jetzt noch ein Cirkularfilter davorschraubst, ist der Effekt zunächst verblüffend. Du drehst die Filter gegeneinander und es passiert nicht viel ausser eventuell einer kleinen Veränderung der Bildtö¶nung , so von kalten nach warmen Farben und der normale Poleffekt. Aber nichts mit abdunkeln. Wieso? Der Cirkularfilter besteht eigentlich aus 2 Filtern, einem Polfiterschicht, die den bekannten Effekt liefert, und auf der der Kamera zugewandten Seite eine Filterschicht, welche die Schwingungsebene wieder so verwirbelt, dass das Licht unpolarisiert in die Kamera eintritt, wegen der TTL Messung. Der Pol-Effekt bleibt natürlich erhalten, denn z.B. die Reflektionen, die weggedreht” wurden werden ja auch durch das Verwirbeln nicht wieder begemischt. Wenn ich in diesen Strahlengang noch einen Polfilter setze ist dieser allerdings wirkungslos. Für die von dir gewünschte Wirkung benö¶tigst du einen Cirkularfilter direkt auf der Kamera und einen normalen Polfilter davor. Falls du zufälligerweise 2 Cirkularfilter zur Verfügung hast musst du sie so montieren dass der dem Objekt zugewandte Filter umgekehrt auf der Kamera sitzt. Ich habe es durch diesen Thread inspiriert gerade mal ausprobiert. Es wird schon schwarz. cu Ekkehard http://www.culmann.com/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.11.2001 Uhrzeit: 22:45:36 Heinz Schumacher Michael Bihn schrieb: > > Es sollte mö¶glich sein, den Faktor der Filterung stufenlos (bis > > unendlich) mittels Drehen EINES Polfilters zu erreichen. > > Wird polarisiertes Licht nochmals polarisiert (Kreuzstellung), hat man > > einen Graufilter mit UNENDLICHER Dichte. > Die Idee ist genial !!!! > Berichte mal von Deinen Erfahrungen. > Ciao > Michael Hallo Michael, dunkel wirds schon aber vier Glasscheiben hintereinander? Bleibt da die Bildqualität noch im grünen Bereich? Gruss Heinz — posted via https://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*