Wochenthema 32/33 so ein Theater””

Datum: 09.08.2011 Uhrzeit: 15:57:20 Dirk Flackus Liebe WT Freunde auf Oly-e, ich habe auf Helges Hilferuf reagiert und steige mal eben” mit einem Thema zur Kulturankurbelung ein: “so ein Theater” Ich fasse das Thema sowohl eng wie weit: – Proben- Aufführungsfots von Sprech-. Tanz Musiktheater – Architektur von Theatern innen und aussen -(extrovertierte) Szenen aus dem Leben – Selbstinzinierung (Kleider Frisur Tatoo Prircing …) würde alles gelten. Die Regeln dazu finden sich hier: http://olypedia.de/Wochenthema. Anregungen zu einem Aspekt finde sich hier: https://picasaweb.google.com/102129481520133060212?gsessionid=G2oUV7zmG6s1QiSAFhAoqA Ich wünsche euch gutes Fotografieren und Einstellen Dirk Flackus Rastatt posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.08.2011 Uhrzeit: 13:53:55 Martin Wieprecht Damit hier überhaupt etwas passiert mache ich mal den Anfang: http://home.fotocommunity.de/martin_wieprecht/index.php?id=30990&d=14810716 Fällt wohl in die Rubrik übertriebene Selbstdarstellung” 😉 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.08.2011 Uhrzeit: 14:15:54 Helge Süß Hallo Dirk! Danke erst mal, dass du mir zu Hilfe geeilt bist und dich diesem Theater stellst 😉 > so ein Theater” Ich lasse mal ein Theater von Aussen auftreten. “Harpa” ist ein als Veranstaltungshalle für Theater Konzerte und Kongresse gestaltetes Gebäude das der nordischen Architektur folgend sehr klare Linien und Strukturen zeigt. Der funktionale Bau (erst vor kurzem fertiggestellt) ist der kristallinen Struktur von Basaltsäulen nachempfunden. Die zart in blau grün und gelb getö¶nten Scheiben schaffen ein helles freundliches Ambiente. Die uneben angeordneten Glasflächen die in unregelmässigen Vielecken die Kristallflächen darstellen sind eine willkommene Abwechslung zu spiegelglatten Fassaden wie man sie sonst so oft bei Gebäuden findet. http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=freestyle&info=_4e41bb9441&l=de Helge ;-)=) 14 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.08.2011 Uhrzeit: 14:22:57 Helge Süß Hallo Martin! > Damit hier überhaupt etwas passiert … Ich musste ncoh auf die Verö¶ffentlichung meines Bildes in der Galieria warten … > http://home.fotocommunity.de/martin_wieprecht/index.php?id=30990&d=14810716 > Fällt wohl in die Rubrik übertriebene Selbstdarstellung” 😉 Fragt sich nur von wem 😉 Die Anordnung mit zwei zu eins (und umgekehrt) erzeugt einen balancierten Dialog zwischen den beiden Gruppen. Auch die Umsetzung in hartem SW tut dem Bild gut. Nur dem Kontrast zwischen den beiden Personen links und dem Baum ist’s etwas abträglich da verschmilzt es etwas. Ich hätte vielleicht auch einen Hauch enger geschnitten. Rechts die Bank weg nahe an den Baum. Helge ;-)=) 9 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.08.2011 Uhrzeit: 22:03:10 Klaus Petsch Hallo, Dirk Dirk Flackus wrote: > Liebe WT Freunde auf Oly-e, > ich habe auf Helges Hilferuf reagiert und > steige mal eben” mit einem Thema zur Kulturankurbelung ein: > “so ein Theater” nun da will ich auch was zur Kultur beitragen. http://www.gallery.klauspetsch.net/main.php?g2_itemId=22171 Direkt aus Visby auf Gotland ins Forum exportiert 🙂 Zur Zeit findet hier die Mittelalterwoche statt mit unzähligen Veranstaltungen – zudem zeigen sich Bewohner und auch viele Besucher in mittelalterlichem Outfit – alles in allem ein Erlebnis. Das Bild ist eine Aufnahme mit der Gauklertruppe Trix vor dem Hintergrund eines herrlichen Abends vor dem Meer. Gruß Klaus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.08.2011 Uhrzeit: 22:37:15 Helge Suess Hallo Klaus! > http://www.gallery.klauspetsch.net/main.php?g2_itemId=22171 > Das Bild ist eine Aufnahme mit der Gauklertruppe Trix, vor dem > Hintergrund eines herrlichen Abends vor dem Meer. Die wirbenden Funken machen sich wirklich gut vor dem sanften Verlauf der Farben am Himmel überm Meer. Der ruhige dunkle Hintergrund stellt die beiden Gaukler gut frei. Was mich etwas stö¶rt ist das Treppengeländer der Bühne. Besonders dort, wo es die Funken verdeckt. Helge ;-)=) 11 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.08.2011 Uhrzeit: 23:38:26 Bruno Gellweiler Hallo Dirk, zum Thema Theater” habe ich auch etwas beizutragen: http://www.bgellweiler.de/Wochenthema/Theater.html Dort gibt es dann auch noch einen Link zu anderen Bildern dieses Theaterstücks des “Meenzer Rhoiadels” einem Mundarttheater in Mainz. Aber fürs Wochenthema geht ja nur eins. Viele Grüße Bruno” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.08.2011 Uhrzeit: 10:17:05 Martin Wieprecht Helge Süß schrieb: > Hallo Dirk! > > Danke erst mal, dass du mir zu Hilfe geeilt bist und dich diesem > Theater stellst 😉 > >> so ein Theater” > Ich lasse mal ein Theater von Aussen auftreten. “Harpa” ist ein > als Veranstaltungshalle für Theater Konzerte und Kongresse > gestaltetes Gebäude das der nordischen Architektur folgend sehr > klare Linien und Strukturen zeigt. Der funktionale Bau (erst vor > kurzem fertiggestellt) ist der kristallinen Struktur von > Basaltsäulen nachempfunden. Die zart in blau grün und gelb > getö¶nten Scheiben schaffen ein helles freundliches Ambiente. Die > uneben angeordneten Glasflächen die in unregelmässigen Vielecken > die Kristallflächen darstellen sind eine willkommene Abwechslung > zu spiegelglatten Fassaden wie man sie sonst so oft bei Gebäuden > findet. > http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=freestyle&info=_4e41bb9441&l=de > Helge ;-)=) > 14 Find ich prima und habe es schon in der Galeria bewundert: Wie diese Glasfront quasi im Himmel verschwindet bzw. eins mit ihm wird hat schon irgendwie etwas sakrales 🙂 lg Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.08.2011 Uhrzeit: 23:43:49 Helge Suess Martin Wieprecht schrieb: >> http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=freestyle&info=_4e41bb9441&l=de > Wie diese Glasfront quasi im Himmel verschwindet bzw. eins mit > ihm wird hat schon irgendwie etwas sakrales 🙂 Ja, hat was sakrales, der Blick geht ordentlich ins Kreuz, wenn man keinen Winkelsucher hat 😉 Mit Winkelsucher hingegen ist der steiel Blick nach oben ganz entspannt. Gerade an Fassaden sollte man ihn ö¶fters mal versuchen. Helge ;-)=) 19 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.08.2011 Uhrzeit: 23:47:49 Helge Suess Hallo Bruno! > http://www.bgellweiler.de/Wochenthema/Theater.html Das Bild ist klar aufgebaut und die Personen durch die enge Schärfe freigestellt. Personen und Blicke bilden klare Linien, die den Blick lenken und eine Beziehung und Geschichte zwischen den Personen entwickeln. Die leicht getö¶nte SW-Umsetzung harmoniert mit dem Stil der Kostüme. Helge ;-)=) 17 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.08.2011 Uhrzeit: 23:50:50 Rolf Fries Dirk Flackus schrieb: > … > Liebe WT Freunde auf Oly-e, > ich habe auf Helges Hilferuf reagiert und > steige mal eben” mit einem Thema zur Kulturankurbelung ein: > “so ein Theater” > -(extrovertierte) Szenen aus dem Leben Hallo Dirk Bildkritikerinnen und Bildkritiker Das trifft wohl diese Interpretation des Themas: http://recordart.ch/ra-LR/ra-Forum/oly.de_Bildkritik_32-33(2011)/content/I_love_you_large.html Herzliche Grüsse Rolf Fries posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.08.2011 Uhrzeit: 22:28:59 Helge Suess Hallo Rolf! >> so ein Theater” >> -(extrovertierte) Szenen aus dem Leben > Das trifft wohl diese Interpretation des Themas: > http://recordart.ch/ra-LR/ra-Forum/oly.de_Bildkritik_32-33(2011)/content/I_love_you_large.html Also Schwanensee ist es definitiv nicht 🙂 Knackige Farben knackige Schärfe besonders an den Federspitzen. Die beiden bilden über die horizontal zart aus der Mitte geratene Linie wunderbar Spannung auf. Die leichte Schräge der Linie entspricht für mich annähernd dem Grö¶ßenverhältnis der beiden Enten und tut demn Bild gut. Blickkontakt die aufeinander zeigenden Flügel da geht echt die Post ab. Entenballett vom Feinsten. Fehlt nur noch d ass in der Mitte eine Forelle springt aber wir wollen’s nicht übertreiben 😉 Helge ;-)=) 21 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.08.2011 Uhrzeit: 22:35:58 Helge Suess Hallo Christian, > Na da zählt Strassenkunst ja auch dazu, da hab ich doch tatsächlich > einen Schnappschuß beizusteuern. Steht wie immer unter > https://fotoalbum.web.de/gast/blue-balou/Wochenthema_2011 Es handelt sich mit Sicherheit um eine Person, die keine Angst vor Gesichtsverlust hat 😉 Ich finde das Bild farblich gut abgestimmt. Die Person bildet eine Diagonale, der Sessel mit seinem feinen Gestänge hält dezent dagegen. Hut und Spendenkorb schliessen die Linie symmetrisch ab. Ich würde die Bank im Eck wegstempeln. Die passt so garnicht in die Komposition. Ob das Bild oben und rechts einen Hauch mehr Luft vertragen kö¶nnte? Helge ;-)=) 12 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.08.2011 Uhrzeit: 23:35:02 Rolf Fries Danke Helge! Forellen hat es wohl auch keine in diesem Ententeich 😉 Dort fressen sogar die Gänsesäger Brot (!), das die Leute dort entsorgen. Herzliche Grüsse! Rolf Fries — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.08.2011 Uhrzeit: 12:59:43 Dirk Flackus Helge Süß schrieb: > Hallo Dirk! > > Danke erst mal, dass du mir zu Hilfe geeilt bist und dich diesem > Theater stellst 😉 > >> so ein Theater” > Ich lasse mal ein Theater von Aussen auftreten. “Harpa” ist ein > als Veranstaltungshalle für Theater Konzerte und Kongresse > gestaltetes Gebäude das der nordischen Architektur folgend sehr > klare Linien und Strukturen zeigt. Der funktionale Bau (erst vor > kurzem fertiggestellt) ist der kristallinen Struktur von > Basaltsäulen nachempfunden. Die zart in blau grün und gelb > getö¶nten Scheiben schaffen ein helles freundliches Ambiente. Die > uneben angeordneten Glasflächen die in unregelmässigen Vielecken > die Kristallflächen darstellen sind eine willkommene Abwechslung > zu spiegelglatten Fassaden wie man sie sonst so oft bei Gebäuden > findet. > http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=freestyle&info=_4e41bb9441&l=de > Helge ;-)=) Hallo Helge Ich habe an dem Bild nicht nur der ungewö¶nlich tiefen Standpunkt bemerkt. (Statt Winkelsucher geht das auch mit dem Klappbildschirm der E3 5 6×0). Mir fiel auf / gefiel auch das schräge Ansetzen der Objekts im Bild. Nicht nur ein schräger sondern auch ein recht genickter Horizont sind die Folge. Wenn wir mal die Trennlinie ziwschen “unten” und Himmel als Horizont bezeichnen. Dein Bild hat garkeine direkte Helgediagonale als ausgesprochene Linie. Wenn auch der linke Gebäudeteil als Ganze aus der linken oberen Ecke “läuft” und somit eine “dicke” HD bildet.. Ich finde es fazinierend dass sich im rechten Bildteil Himmel und Fassade fast untrennbar vermischen. Wie echtes Theater das reale Leben auf die Bühne bringt und manchmal das reale Leben den eindruck von “reinem” Theater (oder Possenspiel” macht. Womit wir wieder bei der Aufgabenstellung wären. 🙂 Mit besten Grüßen aus Rastatt Dirk Flackus http://mittelalterfotos.magix.net/album http://mittelalterfotos1.magix.net/album https://picasaweb.google.com/flackus.theaterfotos (Ich muss die URLs mal etwas in Umlauf bringen. 😉 )” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.08.2011 Uhrzeit: 13:08:05 Dirk Flackus Helge Suess schrieb: > Hallo Klaus! > >> http://www.gallery.klauspetsch.net/main.php?g2_itemId=22171 > >> Das Bild ist eine Aufnahme mit der Gauklertruppe Trix, vor dem >> Hintergrund eines herrlichen Abends vor dem Meer. > > Die wirbenden Funken machen sich wirklich gut vor dem sanften > Verlauf der Farben am Himmel überm Meer. Der ruhige dunkle > Hintergrund stellt die beiden Gaukler gut frei. > Was mich etwas stö¶rt ist das Treppengeländer der Bühne. Besonders > dort, wo es die Funken verdeckt. > > Helge ;-)=) Hallo Klaus, Hallo Helge, Ich sehe das Geländer eher als Anbindung zum unsichtbaren Publikum. Nich vö¶llig aus dem Leben, sondern auf der Bühne des Alltags” eine verzaubernden Moment schaffen. Das macht ja gerade den Reiz des Strassentheaters aus. Da ist das alle zei Jahre hier in Rastatt stattfindende Strassentheaterfestival “tö©tö© ö  tö©tö©” zu empfehlen. http://www.tete-a-tete.de/teteatete/index.php/bildergalerie-2010.html Nächstes Mal 2011 Motive satt frühes Erscheinen oder Stehleiter sind empfohlen. Mit besten Grüßen aus Rastatt Dirk Flackus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.08.2011 Uhrzeit: 13:23:46 Dirk Flackus Rolf Fries schrieb: > Dirk Flackus schrieb: > >> … >> Liebe WT Freunde auf Oly-e, >> ich habe auf Helges Hilferuf reagiert und >> steige mal eben” mit einem Thema zur Kulturankurbelung ein: >> “so ein Theater” >> -(extrovertierte) Szenen aus dem Leben > Hallo Dirk Bildkritikerinnen und Bildkritiker > Das trifft wohl diese Interpretation des Themas: > http://recordart.ch/ra-LR/ra-Forum/oly.de_Bildkritik_32-33(2011)/content/I_love_you_large.html > Herzliche Grüsse > Rolf Fries > posted via http://oly-e.de Hallo Rolf gut getroffen und technisch auf dem Punkt wie schon Helge beschrieben hat. Es war eine Erkenntnis für mich dass durch das Einfrieren und den Kontext des Themas das Bild auf mich eher den Eindruck eines “wohlabgestimmten” Ballets stat einer zeternden Streites macht. Da keine Dynamik von Wasserfontäenen oder sonstigem Gespritze zu sehen ist und akustisch auch nichts “einordnet” tendiere ich zur friedlichen Interpretation. Selbst die Blicke der Enten scheinen zu sagen “Machen wir das auch richtig so Herr Fotograf ?” Sage mal einer Fotos seien nicht manipulativ. 😉 Mit besten Grüßen aus Rastatt Dirk Flackus http://mittelalterfotos.magix.net/album http://mittelalterfotos1.magix.net/album https://picasaweb.google.com/flackus.theaterfotos (Ich muss die URLs mal etwas in Umlauf bringen. 😉 )” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.08.2011 Uhrzeit: 13:29:39 Dirk Flackus Helge Suess schrieb: > Hallo Christian, > >> Na da zählt Strassenkunst ja auch dazu, da hab ich doch tatsächlich >> einen Schnappschuß beizusteuern. Steht wie immer unter >> https://fotoalbum.web.de/gast/blue-balou/Wochenthema_2011 > > Es handelt sich mit Sicherheit um eine Person, die keine Angst > vor Gesichtsverlust hat 😉 > > Ich finde das Bild farblich gut abgestimmt. Die Person bildet > eine Diagonale, der Sessel mit seinem feinen Gestänge hält dezent > dagegen. Hut und Spendenkorb schliessen die Linie symmetrisch ab. > Ich würde die Bank im Eck wegstempeln. Die passt so garnicht in > die Komposition. Ob das Bild oben und rechts einen Hauch mehr > Luft vertragen kö¶nnte? > > Helge ;-)=) HalloChristian , Hallo Helge, Ich stimme Helges luftigem Wunsch zu. Und wenn schon gestempelt wird den Gulli am rechten Bildrand bitte auch gleich mit weg. Mir gefällt neben den Farben auch der Schärfeverlauf, der die Mauer im Hintergrund unscharf hält. Cool das der Kopflose auf dem Pflasterstreifen sitzt. Das gibt für mich dem Bild eine Dynamik. Ich erwarte geradezu, dass er gleich aufspringt und mit dem noch nicht sichtbaren Publikum interagiert. Mit Grüßen aus Rastatt Dirk Flackus http://mittelalterfotos.magix.net/album http://mittelalterfotos1.magix.net/album https://picasaweb.google.com/flackus.theaterfotos (Ich muss die URLs mal etwas in Umlauf bringen. 😉 ) —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.08.2011 Uhrzeit: 16:47:39 Rolf Fries Dirk Flackus schrieb: > Rolf Fries schrieb: >>> … >> >> Hallo Dirk, Bildkritikerinnen und Bildkritiker >> >> Das trifft wohl diese Interpretation des Themas: >> >> http://recordart.ch/ra-LR/ra-Forum/oly.de_Bildkritik_32-33(2011)/content/I_love_you_large.html >> > … > Da keine Dynamik von Wasserfontäenen oder sonstigem Gespritze zu > sehen ist und akustisch auch nichts einordnet” tendiere ich zur > friedlichen Interpretation. Danke Dirk! Ja eindeutig das war während der Balz 🙂 > Sage mal einer Fotos seien nicht manipulativ. 😉 Klar. Mal mehr mal weniger. Enten “tanzen” nich so synchron wie hier gezeigt. Für ein Haubentaucher-Ballett war ich noch nie nahe genug dran 🙁 Herzliche Grüsse Rolf Fries posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2011 Uhrzeit: 19:05:44 Yvonne Hallo Dirk Deine Einladung war unwiderstehlich :-), da mache ich doch gleich gerne mit! Dein Vorschlag finde ich gut: hier also der Link auf das Foto: http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133305_large.html Passen würden aber meiner Meinung auch diese hier: http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133251_large.html http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133272_large.html http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133205_large.html http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133176_large.html so, genug der Spiele ;-). Danke fürs Schauen und viel Spass! Weiterhin frohe Fotopirsch Yvonne — www.yvonnesteinmann.ch Am 09.08.11 15:57, schrieb Dirk Flackus: > Liebe WT Freunde auf Oly-e, > ich habe auf Helges Hilferuf reagiert und > steige mal eben” mit einem Thema zur Kulturankurbelung ein: > “so ein Theater” > Ich fasse das Thema sowohl eng wie weit: > – Proben- Aufführungsfots von > Sprech-. Tanz Musiktheater > – Architektur von Theatern innen und aussen > -(extrovertierte) Szenen aus dem Leben > – Selbstinzinierung > (Kleider Frisur Tatoo Prircing …) > würde alles gelten. > Die Regeln dazu finden sich hier: > http://olypedia.de/Wochenthema. > Anregungen zu einem Aspekt finde sich hier: > https://picasaweb.google.com/102129481520133060212?gsessionid=G2oUV7zmG6s1QiSAFhAoqA > Ich wünsche euch gutes Fotografieren und Einstellen > Dirk Flackus > Rastatt > posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2011 Uhrzeit: 22:52:47 Siegfried Hallo Dirk, > so ein Theater” Da ist mir diese Wochenende was vor die Kamera gekommen. Alle zwei Jahre findet in Jedenspeigen (Dürnkrut in der Nähe ist vielleicht besser bekannt in diesem Zusammenhang) ein großes Mittelaltersfest statt. Heuer war ich das erste mal und es wurde einiges geboten! Natürlich gab es einiges an spektakulären Schaukämpfen: http://homepage.boku.ac.at/shuss/oly-e/theater.htm Kurz zur Geschichte: Das Geschlecht der Babenberger ist ausgestorben und ein langes Interregnum in Europa war die folge. Beendet wurde es durch die Krö¶nung eines Habsburgers zum ersten rö¶misch-deutsche Kö¶nig. Am 26.8.1278 unterlag in der Schlacht zu Dürnkrut und Jedenspeigen der Bö¶hmenkö¶nig Przemysl Ottokar II dem Habsburger Rudolf I. Es markierte als de Aufstieg des Hauses Habsburg (und damit verbunden ö–sterreich). Mit dem Tod Otto von Habsburg diese Jahr ging also auch in dieser Form die Geschichte zu Ende….. Schö¶ne Grüße aus Wien Siegfried posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2011 Uhrzeit: 9:25:59 Andy Hi Dirk, > so ein Theater” wieviele tausend Bilder willst Du haben … 😉 Neinnein keine Angst. Ich beschränke mich auch auf die aktuelle Show. Die zeichnet sich allerdings hauptsächlich durch die Abwesenheit von Licht aus 🙁 – erwartet also nicht zu viel. Tatort: http://tinyurl.com/3pbpz47 Bühne Tatzeitpunkt: http://tinyurl.com/3djv9xz 29./30.6. 1.7. 11.8. – Abends. Tathergang: Die Behandlung eines Zahnarztes http://tinyurl.com/4xqbgdn führte zu Schmerz Trauer und Tränen http://tinyurl.com/3lbhje8 und einem Ende am Tresen http://tinyurl.com/3rws4o7 und nur Seymour http://tinyurl.com/3fyf4ov konnte noch trö¶sten. Aber schon naht Captain Jack Sparrow http://tinyurl.com/3qwdrrt mit einem wilden Tanz http://tinyurl.com/3smwbys Der Raub der Jungfrauen http://tinyurl.com/3gtpfen konnte nur durch Gewalt http://tinyurl.com/3b5x433 verhindert werden. Aber jedwede Gewaltanwendung ist strafbar und so kam es wie es kommen musste http://tinyurl.com/3bm6928 Aber auch die längste Strafe endet einmal und so hat unsere Geschichte doch noch ein HappyEnd http://tinyurl.com/3umkrj4 und alles singt http://tinyurl.com/42sv3h8 und tanzt http://tinyurl.com/3rqt7xy und freut sich des Lebens. Soweit mal die Geschichte für heute. Also Beitrag wähle ich den trö¶stenden Seymour: http://tinyurl.com/3fyf4ov Und Mary die Traurigkeit: http://tinyurl.com/3lbhje8 Die hübsche Geige war schon mal an anderer Stelle ausgestellt und soll hier nur zur Auflockerung gezeigt werden. Andy imtheatermodus PS: Ja die meisten Bilder sind – ähm – sagen wir “problematisch” – das Licht ist extrem – ähm – “stimmungsvoll” – der blanke fotografische Albtraum. Die Piraten konnte ich überhaupt nur einfangen weil es eine Open Air Veranstaltung war und am Anfang noch ein Rest Tageslicht vorhanden war normal ist die Szene viel dunkler 🙁 PPS: Meine Geschichte hat nichts mit der gezeigten Revue zu tun die einzelnen Szenen stehen nicht im Zusammenhang es ist ein reines Showprogramm. Die Stücke entstammen auch unterschiedlichen Quellen. Seymour und der Zahnarzt aus “Der kleinen Horrorladen” die traurigen zwei aus “Kö¶nig der Lö¶wen” die Geige spielt “Nothing Else Matters” die Bierflasche gehö¶rt zu “Lemon Tree” … also alles voneinander unabhängig. PPPS: auf die (unsortierte) Übersicht gelangt man über jedes beliebige Bild – ich denke dafür seid Ihr alle intelligent genug PPPPS: ja es ist kein reines Theater-Spiel (dazu hätte ich tiefer im Archiv kramen müssen) – aber ich denke es entspricht trotzdem den Vorgaben von Dirk :-)” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2011 Uhrzeit: 16:45:10 Dirk Flackus Hallo Yvonne, danke dass du meiner Einladung gefolgt bist. > http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133305_large.html hat für mich die grö¶ßte Dynamik, da geht was ab. Und der Typ mit dem Mini Megaphpone im Hintergrund steht auch irgendwie für Theater”. Ich muss mich erstmal durch die ganzen Arme und Gesichter suchen. Keine einfaches Bild aber eines das Spaß macht. Im Sinne von “inziniert” kommt für mich noch das Posing hier: > http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133176_large.html in Frage. Aber das ist eher brav. Die anderen Kandidaten sind auch sehr schö¶n und fallen aus dem Rahmen des Altäglichen. Sie erscheinen mir eher so “erwischt” statt inziniert. Soweit meine Meinung nun mußt du dem Bildersammler noch sagen welches Foto an die Rampe soll. (Sprich das WT Bild ist). Mit besten Grüßen Dirk aus Rastatt Yvonne schrieb: > Hallo Dirk > Deine Einladung war unwiderstehlich 🙂 da mache ich doch gleich > gerne mit! > Dein Vorschlag finde ich gut: hier also der Link auf das Foto: > http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133305_large.html > Passen würden aber meiner Meinung auch diese hier: > http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133251_large.html > http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133272_large.html > http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133205_large.html > http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133176_large.html > so genug der Spiele ;-). Danke fürs Schauen und viel Spass! > Weiterhin frohe Fotopirsch > Yvonne > www.yvonnesteinmann.ch > Am 09.08.11 15:57 schrieb Dirk Flackus: >> Liebe WT Freunde auf Oly-e >> ich habe auf Helges Hilferuf reagiert und >> steige mal “eben” mit einem Thema zur Kulturankurbelung ein: >> “so ein Theater” >> Ich fasse das Thema sowohl eng wie weit: >> – Proben- Aufführungsfots von >> Sprech-. Tanz Musiktheater >> – Architektur von Theatern innen und aussen >> -(extrovertierte) Szenen aus dem Leben >> – Selbstinzinierung >> (Kleider Frisur Tatoo Prircing …) >> würde alles gelten. >> Die Regeln dazu finden sich hier: >> http://olypedia.de/Wochenthema. >> Anregungen zu einem Aspekt finde sich hier: >> https://picasaweb.google.com/102129481520133060212?gsessionid=G2oUV7zmG6s1QiSAFhAoqA >> Ich wünsche euch gutes Fotografieren und Einstellen >> Dirk Flackus >> Rastatt >> posted via http://oly-e.de posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2011 Uhrzeit: 17:19:10 Dirk Flackus Siegfried schrieb: > Hallo Dirk, > >> so ein Theater” > Da ist mir diese Wochenende was vor die Kamera gekommen. > Alle zwei Jahre findet in Jedenspeigen (Dürnkrut in der Nähe ist > vielleicht besser bekannt in diesem Zusammenhang) ein großes > Mittelaltersfest statt. > Heuer war ich das erste mal und es wurde einiges geboten! > Natürlich gab es einiges an spektakulären Schaukämpfen: > http://homepage.boku.ac.at/shuss/oly-e/theater.htm > Kurz zur Geschichte: Das Geschlecht der Babenberger ist > ausgestorben und ein langes Interregnum in Europa war die folge. > Beendet wurde es durch die Krö¶nung eines Habsburgers zum ersten > rö¶misch-deutsche Kö¶nig. Am 26.8.1278 unterlag in der Schlacht zu > Dürnkrut und Jedenspeigen der Bö¶hmenkö¶nig Przemysl Ottokar II dem > Habsburger Rudolf I. > Es markierte als de Aufstieg des Hauses Habsburg (und damit > verbunden ö–sterreich). Mit dem Tod Otto von Habsburg diese Jahr > ging also auch in dieser Form die Geschichte zu Ende….. > Schö¶ne Grüße aus Wien > Siegfried Hallo Siegfried gut getroffen. Fast keine Bewegungsunschärfe den richtigen Moment erwischt. Man sieht den schwarzen fast schon Fallen. Klasse das Gesicht des Schwarzen. Ich hätte oben und unten jeweils eine Tick mehr Luft gelassen. Und solche Kämpe sind normal immer gut choreografierte und trainerte Theatervorführungen. Passt also 100% ins WT Thema. Mit besten Grüßen aus dem barocken Rastatt Dirk Flackus http://mittelalterfotos.magix.net/album http://mittelalterfotos1.magix.net/album https://picasaweb.google.com/flackus.theaterfotos (Ich muss die URLs mal etwas in Umlauf bringen. 😉 ) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.08.2011 Uhrzeit: 9:35:52 Helge Süß Hallo Dirk! >> http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=freestyle&info=_4e41bb9441&l=de > Ich habe an dem Bild nicht nur der ungewö¶nlich tiefen Standpunkt > bemerkt. (Statt Winkelsucher geht das auch mit dem Klappbildschirm > der E3, 5 6×0). Der Voreil des Winkelshcers ist, dass man damit nur den Sucherausschnitt sieht. Für mich konzentriert das mehr auf das Motiv als wenn ich es mit Bildschirm mache. Das gilt für mich auch für dei Pens. Die sind mir mit Sucher viel lieber als ohne. Eigentlich ist der Standpunkt garnicht tief. Das Gebäude ist ab dem 1. Stock abgebildet. Die Eingangsebene ist etwas zurückgesetzt und eben verglast. Ich stand bei dem Foto aufrecht, aber mit dem Blick steil nach oben. > Dein Bild hat garkeine direkte Helgediagonale als ausgesprochene > Linie. Wenn auch der linke Gebäudeteil als Ganze aus der linken > oberen Ecke läuft” und somit eine “dicke” HD bildet.. Es sind mehrere subtil verschachtelte Strukturen. Die ganz dicke HD zwischen Haus und Himmel ist geknickt läuft aber links oben rein und rechts unten raus. Die Knickfläche und die Linien der Säulen halten dagegen und bilden eine sanfte Linie in die anderen Ecken. > Ich finde es fazinierend dass sich im rechten Bildteil > Himmel und Fassade fast untrennbar vermischen. Ja das hat mich vor Ort auch gefesselt. Der Übergang ist wie im realen Leben (ha!) sehr subtil. Helge ;-)=) 18 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.08.2011 Uhrzeit: 9:48:53 Helge Süß Hallo Yvonne! > Dein Vorschlag finde ich gut: hier also der Link auf das Foto: > http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133305_large.html Ein für dich ganz typisches Foto. Menschen auf der Strasse, mitten im Leben, mitten im Theater. Mir gefällt die gesamte Fotostrecke sehr gut. Sie zeigt die jugendliche Lust und den Mut zum anders-Sein” in schrillen aber doch angenehmen Farben. Helge ;-)=) 20 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.08.2011 Uhrzeit: 9:57:51 Helge Süß Hallo Siegfried! Ja, die Mittelalter-Szene ist eine eigenen Welt für sich. Wie die Schwammerl (wird nicht übersetzt 🙂 schiessen die Feste aus dem Boden und nützen geschickt die Kulissen alter Ortskerne. > http://homepage.boku.ac.at/shuss/oly-e/theater.htm Es ist immer wieder erstaunlich, mit wie viel Liebe zum Detail und mit welchem Aufwand die Kostüme gestaltet sind. Die Darbietungen, Schlachten, Turniere und auch Tänze sind oft von hohem Niveau. Du hast in deinem Bild eine sehr dynamische Szene eingefangen. Die beiden Akteure sind gut in Szene gesetzt und man sieht ihnen den Ernst” der Lage an. Was ich bei solchen Veranstaltungen schade aber unvermeidlich finde sind die “zeitfremden” Details die sich fast immer ins Bild schleichen. Jemand mit Turnschuhen eine Kamera ein Gestänge … Das lässt sich fast nur durch sehr enge Ausschnitte kontrollieren. Beim Blick in die Menge geht sich das sicher nicht aus. Helge ;-)=) 15 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.08.2011 Uhrzeit: 12:30:10 Yvonne Hallo Dirk Danke für Deinen Kommentar! Ich bleibe bei dem Bild gemäss Deinem Vorschlag, da habe ich mich wohl in meinem ersten Beitrag nicht klar genug ausgedrückt .. Herzliche Grüsse Yvonne Dirk Flackus schrieb: > Hallo Yvonne, [schnipp] > Soweit meine Meinung, > nun mußt du dem Bildersammler noch sagen welches Foto an die > Rampe soll. (Sprich das WT Bild ist). > > Mit besten Grüßen > Dirk aus Rastatt > > Yvonne schrieb: > >> Hallo Dirk >> Deine Einladung war unwiderstehlich :-), da mache ich doch gleich >> gerne mit! >> >> Dein Vorschlag finde ich gut: hier also der Link auf das Foto: >> http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133305_large.html >> [schnipp] — www.yvonnesteinmann.ch — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.08.2011 Uhrzeit: 12:32:10 Yvonne Helge Süß schrieb: > Hallo Yvonne! > >> Dein Vorschlag finde ich gut: hier also der Link auf das Foto: >> http://www.yvonnesteinmann.ch/images/Streetparade%202011%20Zuerich/Streetparade/content/E8133305_large.html > > Ein für dich ganz typisches Foto. Menschen auf der Strasse, > mitten im Leben, mitten im Theater. > Mir gefällt die gesamte Fotostrecke sehr gut. Sie zeigt die > jugendliche Lust und den Mut zum anders-Sein” in schrillen aber > doch angenehmen Farben. > Helge ;-)=) > 20 Hallo Helge Danke sehr für Deinen Kommentar :-). Herzliche Grüsse Yvonne www.yvonnesteinmann.ch posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.08.2011 Uhrzeit: 21:24:50 Siegfried Hallo Helge, > Ja, die Mittelalter-Szene ist eine eigenen Welt für sich. Wie die > Schwammerl (wird nicht übersetzt 🙂 schiessen die Feste aus dem > Boden und nützen geschickt die Kulissen alter Ortskerne. Ich war ab und an auf ein paar Mittelalterfesten bisher, muß aber wirklich sagen, dass das in Jedenspeigen von dem Gebotenem einsame Klasse war! Es wurde wirklich viel geboten. Es waren auch 8 Mann (eine war eine Frau 😉 … wie sich später herausstellte) zu Pferd inkl Turnierspielen… Daneben informatives aus dem Wissenschaftlichem Bereich bezüglcih Rechtssprechung und Medizin / Quacksalberei in Form von kleinerer Veranstaltungen. Natürlich war der übliche Rest wie diverse Stände mit dem üblichem Zeug und Essen kam auch nicht zu kurz – das war so wie bei anderen Festen. Viele Ortsansässige machten auch mit, und von jung bis sehr Alt auch in entsprechender Kleidung. > Du hast in deinem Bild eine sehr dynamische Szene eingefangen. > Die beiden Akteure sind gut in Szene gesetzt und man sieht ihnen > den Ernst” der Lage an. Wenigstens konnte ich meine Leichtausrüstung mal in etwas Action probieren: E-PL1 mit ED50200SWD. Auch die Filmaufnahmen sind recht gut damit geworden. Nächste Woche geht es nämlich mit einer C172 zu viert nach Venedig/Lido und da kommt man schnell in ein ziemliches Gewichtsproblem auch wenn wir eine “Rocket” mit 210PS zur Verfügung haben. > Was ich bei solchen Veranstaltungen schade aber unvermeidlich finde > sind die “zeitfremden” Details > die sich fast immer ins Bild > schleichen. Jemand mit Turnschuhen eine Kamera ein Gestänge … > Das lässt sich fast nur durch sehr enge Ausschnitte > kontrollieren. Genau das war das Problem bei diesen Bildern. Auch wenn ich ziemlich weit weg oberhalb gesessen bis. Es war zum einem hinten das Publikum vorne wo immer wieder jemand aufsteht oder vorbeigeht und diverse Stangen und Lautsprecher. Beim Fokus geht diese Kombination mitunter etwas langsam und fehlerhaft aber wenn es mal scharf stellt und Serienbild eingestellt ist bekam ich durchwegs tolle Bildserien auch bei sehr dynamische Szenen. Allerdings hatte ich auch genügend Licht und das im Rücken. Liebe Grüße Siegfried posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.08.2011 Uhrzeit: 17:28:08 Dirk Flackus Dirk Flackus schrieb: > Liebe WT Freunde auf Oly-e, > ich habe auf Helges Hilferuf reagiert und > steige mal eben” mit einem Thema zur Kulturankurbelung ein: > “so ein Theater” > Ich fasse das Thema sowohl eng wie weit: > – Proben- Aufführungsfots von > Sprech-. Tanz Musiktheater > – Architektur von Theatern innen und aussen > -(extrovertierte) Szenen aus dem Leben > – Selbstinzinierung > (Kleider Frisur Tatoo Prircing …) > würde alles gelten. So nun mein Beitrag zu meinem WT 🙂 Das WT ild für “schnelle” Freunde des Spektakulären hier: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582972431684338 Wer mehr Musse mö¶ge der kleinen Geschichte folgen. Die Welt soll sich im Theater spiegeln wie in der Glaskugel einer Wahrtsagerin. Sei es etwas trüb so wie hier: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582972654750930 [Frauenfasching in Zwö¶lf Apostel Rastatt 2009] Oder eher glasklar wie hier: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582974538354674 [Spektakulum Karlsruhe 20078 Gakelei links zwo drei Wer wirklich großes Theatrer erleben will muss zu den Volkschauspielen ö–ttigheim: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#564258298267279574 Da ist wirklich Volk auf der (Freiluft-) Bühne. Diese Jahr wird Jesus Christ Superstar gegeben https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582985639558274 Zum Theater gehö¶ren natürlich auch Pyroeffekte: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582986657592754 Lustig ist es wenn im Theater gespielt wird das jemand Theater spielt: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582987780041026 Sakespears sommernachtstraum als Open Air Aufführung des Ensemble 99 Rastatt 2007. Wo dann auch stilecht die Frauen vpn Männern gemiemt werden: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582989791769442 Theater soll Emotionen wecken und/oder vermitteln. Das kann mit einem Hauch Bollywood geschehen https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582988923028450 Musicalaufführung “Come be My Light” der ESM auf dem Forum Altö¶tting am 3. August. Oder wehenden Gewändern und Spielfreude: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582993777042322 (Mutter Theresa mit einer Mitschwester) Oder mit spannenden Paarbeziehungen: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582993367244946 Oft kommt es darauf an den richtigen Moment zu erwischen. https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642583000506298770 Oder noch dramatischer hier wo “großes Theater”² abgezogen wird. https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642583000431885170 Was dann in meinem WT Bild endet: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_35_36_So_ein_Theater#5642582972431684338 [Spektakulum Karlsruhe 2007 Fakir duo Rafftan] ² im Sinne von Show Ich wünsche euch ein spannendes (Theater-) Wochenende Mit besten Grüßen aus Rastatt Dirk Flackus (Der am Wochenende selber für Proben auf der Bühne stehen wird.) Mehr Theater Bilder auf: https://picasaweb.google.com/flackus.theaterfotos Und eine andere Art von “Theater” hier: http://mittelalterfotos.magix.net/album#/meine-alben/ http://mittelalterfotos1.magix.net/album#/meine-alben/ http://mittelalterfotos2.magix.net/album#/meine-alben/ posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.08.2011 Uhrzeit: 10:03:36 Siegfried Hallo Rolf, > ….aber, wie geschrieben, aus zwei Bildern zusammen gefügt! Danke, ich hab im Text danach gesucht …. dabei stand es im Titel… Zum Anfang fragte ich mich, wie lange Du wohl mit einem sich verkrampfenden Finger am Auslö¶ser da zubringen musstest 😉 Liebe Grüße Siegfried — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.08.2011 Uhrzeit: 18:01:37 Dirk Flackus Manfred Paul schrieb: > Am Tue, 09 Aug 2011 15:57:20 +0200 schrieb Dirk Flackus: > >> so ein Theater” > Hallo Dirk und Freunde des WT > da ich nun nicht unbedingt ständig im Theater fotografiere habe ich > mein Gedächtnis bemühen müssen – und ich wurde fündig. > Anläßlich 850 Jahre München gab es diverse Veranstaltungen > darunter auch die Illumination des Münchner Südfriedhofes. Es waren > kleine Bühnen aufgebaut auf denen diverser auf dem Südfrieshof > bestatteter Münchner Persö¶nlichkeiten in kleinen Auführungen > gedacht wurde. Daraus eine Szene: > http://manfred-paul.de/Muenchen/850/SF_Ilu/page-0023.htm > Viele Grüsse > Manfred > http://manfred-paul.de Hallo Manfred ein schö¶nes Bild. Ungewö¶hnliche Perspektive “hinter der Bühne Blick ins Publikum”. Dazu geben die Grabsteine im Vordergrund noch eine morbide Grundstimmung. De Stange unten vor der Bühnekante würde ich skrupellos wegschnippeln. Ich würde auch naoch den “gelben” Zuschauer links wegschneiden. Er konkuriert mit dem ebenfalls gelb gewandeten Schauspieler. Nach dem Beschnitt kann der Schauspieler alleine das Auge auf die Bühnenszene fangen. Andererseits ist mit den Zuschauer eine nette zweite Storry im Bild. Bei der Konzentration und Bewunderung wie er auf die Szene guckt. Was ist der helle senkrechte Streifen der am linken Kreutz vorbeigeht ? Gruß aus Rastatt Dirk Flackus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.08.2011 Uhrzeit: 19:14:49 Dirk Flackus Dirk Flackus schrieb: > Liebe WT Freunde auf Oly-e, > ich habe auf Helges Hilferuf reagiert und > steige mal eben” mit einem Thema zur Kulturankurbelung ein: > “so ein Theater” > Ich fasse das Thema sowohl eng wie weit: > – Proben- Aufführungsfots von > Sprech-. Tanz Musiktheater > – Architektur von Theatern innen und aussen > -(extrovertierte) Szenen aus dem Leben > – Selbstinzinierung > (Kleider Frisur Tatoo Prircing …) > würde alles gelten. > Die Regeln dazu finden sich hier: > http://olypedia.de/Wochenthema. > Anregungen zu einem Aspekt finde sich hier: > https://picasaweb.google.com/102129481520133060212?gsessionid=G2oUV7zmG6s1QiSAFhAoqA > Ich wünsche euch gutes Fotografieren und Einstellen > Dirk Flackus > Rastatt > posted via http://oly-e.de Hallo ich danke allen die zum WT “so ein Theater” ohne großes Theater mit Bildern und Kommentaren beigetragen haben. Wir sollten uns alle mal wieder vornehmen mehr zu kommentieren. Ich fasse mir an die eigene Nase und werde bei Haralds lauten Bildern versuchen “Lebenszeichen” ein zu streuen. Danke an die Bildersammler. Vielen Dank an Harald für das Fangen des Staffelstabes. Mit besten Grüßen Dirk Flackus Rastatt” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*