WT 04/05

Datum: 22.01.2011 Uhrzeit: 11:25:57 Katharina Noord So, der Staffelstab hat mich erreicht. Beim durchsehen der bisherigen Themen, fiel mir auf, dass soetwas wie Stille noch nicht Thema war, also, das Thema für Woche 04 und 05 (also ab Montag 24-01-2011) ist – Stille – Bin gespannt, was Euch dazu einfällt. Die Regeln zum WT sind nach zu lesen unter: http://olypedia.de/Wochenthema — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.01.2011 Uhrzeit: 22:55:05 CHRISTIAN J00STEN Moin Katharina, am Sat, 22 Jan 2011 10:25:57 +0100 schriebst Du in e.bildkritik: > So, der Staffelstab hat mich erreicht. > Beim durchsehen der bisherigen Themen, fiel mir auf, dass soetwas > wie Stille noch nicht Thema war, So etwas wie Stille” kö¶nnte ja z.B. “Ruhe” sein oder? Dann war das schon mal Thema nämlich beim allerersten WT: http://wochenthema.oly-e.de/index.php?path=2005%2F2005-50%20Ruhe%20-%20Thema%3A%20%20Manfred%20Paul Aber das ist schon so lange her da kann wohl etwas aktuellere Stille nicht schaden. 🙂 VG Christian” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.01.2011 Uhrzeit: 8:11:16 Hans H. Siegrist Hallo Katharina, hall Alle Ich nehme hier ja eher selten teil, vor allem, wenns nicht um mein Spezialgebiet geht. Nun aber trotzdem ein alter Klassiker” aus den vergangenen E-1-Zeiten der dem Thema nahe kommt: http://www.pbase.com/hhsiegrist/image/62760487 Herzliche Grüsse Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.01.2011 Uhrzeit: 8:44:44 Pit Schö¶ler Am Sat, 22 Jan 2011 10:25:57 +0100 schrieb Katharina Noord: > So, der Staffelstab hat mich erreicht. > Beim durchsehen der bisherigen Themen, fiel mir auf, dass soetwas > wie Stille noch nicht Thema war, also, das Thema für Woche 04 und > 05 (also ab Montag 24-01-2011) ist > > – Stille – > > Bin gespannt, was Euch dazu einfällt. > > Die Regeln zum WT sind nach zu lesen unter: > http://olypedia.de/Wochenthema Hallo Katharina, Wenn alles friert, wenn alles mit weißer Pracht gemalt ist, und wenn der Wind still ist, dann ist man im Winter in der weißen Stille umgeben: http://www.pit-photography.de/oly-e/wochenthema/2011/kw_04-05.html Entstanden im Dezember 2010 in Plö¶n, wo der Winter seine schö¶nsten Seite zeigt. Das Wetter passte alles: Still, Weiß und Schö¶n, einfach nur winterschö¶n. Kameradaten: — Kamera: E-3 Objektiv: 14.0-54.0 mm f/2.8-3.5 Brennweite: 14 mm Blende: f/4.5 Belichtungszeit: 1/125 sec ISO: 100 Belichtungskorrektur: +1 — Gruß Pit —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.01.2011 Uhrzeit: 16:31:34 Martin Wieprecht Sehr schö¶n! Hätte für meinen Geschmack noch etwas mehr Belichtungs-Korrektur nach rechts vertragen kö¶nnen 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.01.2011 Uhrzeit: 16:32:34 Martin Wieprecht Boah! War das so hellblau???? 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.01.2011 Uhrzeit: 19:48:42 Katharina Noord Pit Schö¶ler schrieb: > http://www.pit-photography.de/oly-e/wochenthema/2011/kw_04-05.html Ja, das wirkt still. Sehr schö¶ne winterlandschaft. Vom Bildaufbau hätte der Baum ev. sogar noch etwas mehr zum rechten Bildrand rutschen kö¶nnen. lg, Katharina — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.01.2011 Uhrzeit: 19:52:44 Katharina Noord Martin Wieprecht schrieb: > In den hier angeschlossenen Telefonen herrscht mit Sicherheit > Stille! > Das mit Sicherheit *grins* lg, Katharina — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.01.2011 Uhrzeit: 19:52:44 Katharina Noord Martin Wieprecht schrieb: > In den hier angeschlossenen Telefonen herrscht mit Sicherheit > Stille! > Das mit Sicherheit *grins* lg, Katharina — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 8:15:54 Pit Schö¶ler Am Mon, 24 Jan 2011 07:11:16 +0100 schrieb Hans H. Siegrist: > http://www.pbase.com/hhsiegrist/image/62760487 Durch die Einrahmung der Schilfhalme im Vordergrund wird das Auge des Betrachters gleich auf das Anglerboot gelenkt. Dank klarer Luft gibt das Gebirge im Hintergrund einen schö¶nen Abschluss der Bildtiefe. Der spiegelglatte See gibt die Stille und Ruhe im Bild gut wieder. Schö¶n komponiert. Gefällt mir. Gruß Pit —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 8:19:22 Pit Schö¶ler Am Mon, 24 Jan 2011 18:48:42 +0100 schrieb Katharina Noord: >> http://www.pit-photography.de/oly-e/wochenthema/2011/kw_04-05.html > > Ja, das wirkt still. Sehr schö¶ne winterlandschaft. Vom Bildaufbau > hätte der Baum ev. sogar noch etwas mehr zum rechten Bildrand > rutschen kö¶nnen. > lg, Katharina Danke für den Kommentar. Kö¶nnte man. Bei Beibhaltung des Seitenverhältnisses würde unten dann etwas knapp ausfallen, denke ich. Gruß Pit —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 8:19:22 Pit Schö¶ler Am Mon, 24 Jan 2011 18:48:42 +0100 schrieb Katharina Noord: >> http://www.pit-photography.de/oly-e/wochenthema/2011/kw_04-05.html > > Ja, das wirkt still. Sehr schö¶ne winterlandschaft. Vom Bildaufbau > hätte der Baum ev. sogar noch etwas mehr zum rechten Bildrand > rutschen kö¶nnen. > lg, Katharina Danke für den Kommentar. Kö¶nnte man. Bei Beibhaltung des Seitenverhältnisses würde unten dann etwas knapp ausfallen, denke ich. Gruß Pit —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 21:32:51 Erwin http://farm6.static.flickr.com/5174/5387708975_d2ebd3eb86_b.jpg Mein betrag zur Stille. Viele Grüße Erwin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 21:45:48 Siegfried Hallo Erwin, Tolles Bild, aus eine mir gewohnten Perspektive 🙂 Siegfried — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 22:18:53 Siegfried Hallo Katharina, Danke für das Thema – in einer lauten Zeit manchmal schwierig zu finden. Mein Beitrag zum Thema Stille: Das erste ist mir fast zu quirlig – das untere ob der ruhigeren Landschaft vielleicht besser. Beiden gemein: Während des kurzen Trips von grad mal 45min war es bis ab und zu kräftiges fauchen der Brenner” ruhig. Zumal das ganze in aller Frühe um den Sonneaufgang herum stattfand. Neugierig? und für die die es doch noch nicht erraten aber siecher schon geahnt haben: http://homepage.boku.ac.at/shuss/oly-e/stille.htm Schö¶ne Grüße Siegfried ….wenns war ist wiederhole ich solches in Wien im Mai 2011 Termin ist fix aber das Wetter muss auch passen. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 22:21:54 Siegfried Hallo Pit, > http://www.pit-photography.de/oly-e/wochenthema/2011/kw_04-05.html > > Entstanden im Dezember 2010 in Plö¶n, wo der Winter seine schö¶nsten > Seite zeigt. Das Wetter passte alles: Still, Weiß und Schö¶n, > einfach nur winterschö¶n. Was mir daran immer wieder gefällt, dass man die Struktur der Bäume so schö¶n sieht. Siegfried — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 22:56:03 Katharina Noord Siegfried schrieb: > http://homepage.boku.ac.at/shuss/oly-e/stille.htm *smile* – ja, muß beeindruckend sein. Habe gerade viele Türkeifotos gesehen, da ich im März dorthin reise – allerdings nicht Kappadokien. lg, Katharina — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 23:00:04 Katharina Noord Hiermit mein Beitrag – Stille in jeder Hinsicht des Begriffes…. http://home.fotocommunity.de/dajan/index.php?id=1412963&d=23646954 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2011 Uhrzeit: 23:00:04 Katharina Noord Hiermit mein Beitrag – Stille in jeder Hinsicht des Begriffes…. http://home.fotocommunity.de/dajan/index.php?id=1412963&d=23646954 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.01.2011 Uhrzeit: 22:06:56 Siegfried Hallo Martin, > Wow, bin in ein paar Tagen wieder in Ägypten – und die Balonfahrt > ist immer noch eine Traum von meiner Frau und mir! Wenn Du in Luxor bist, solltest du das unbedingt machen! War auch meine erste damals ..und gleich 2-3 Monate später die in Kappatokien. So günstig kommst Du nämlich kaum mehr zu einer Ballonfahrt, die Gegend ist einfach auch spektakulär. In Kapp. kostetet es um die 180,- in LXR waren es ca. 90,-. Es ginge bei lokalen Anbietern sicher auch viel viel billiger… aber das wollt ich mir nicht antun. Siegfried — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.01.2011 Uhrzeit: 24:34:49 Subhash Hans H. Siegrist wrote: > Ja, genau so kam das Bild von der Speicherkarte… 🙂 Ich glaube, er wollte wissen, ob es in natura so hellblau war. Was von der Speicherkarte kommt ist ja kein Echtheitsbeweis. 🙂 — Subhash Baden bei Wien http://foto.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.01.2011 Uhrzeit: 24:34:49 Subhash Hans H. Siegrist wrote: > Ja, genau so kam das Bild von der Speicherkarte… 🙂 Ich glaube, er wollte wissen, ob es in natura so hellblau war. Was von der Speicherkarte kommt ist ja kein Echtheitsbeweis. 🙂 — Subhash Baden bei Wien http://foto.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.01.2011 Uhrzeit: 25:10:16 Erwin Siegfried schrieb: > Hallo Erwin, > > Tolles Bild, aus eine mir gewohnten Perspektive 🙂 > > Siegfried > Danke! In dieses einsamen Hö¶fen ist im Winter überhaubt nichts los. Die Aufnahme hatte ich noch mit meiner 7070WZ gemacht mit Televorsatz. Gar nicht weit weg davon ist ist der Drehort des Filsmaierfilms Die Geschichte vom Brandnerkaspar”: auf einer der Hütten rechts etwas versteckt hinter den Bäumen: http://farm5.static.flickr.com/4151/5393680735_c337f74755_b.jpg Die Wege sind in dieser Gegend etwas weit und so ist es in diesen Tagen doch recht einsam dort. Viele Grüße Erwin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2011 Uhrzeit: 8:26:09 Pit Schö¶ler Am Tue, 25 Jan 2011 22:00:04 +0100 schrieb Katharina Noord: > http://home.fotocommunity.de/dajan/index.php?id=1412963&d=23646954 Mein erster und spontaner Gedanke: Totenstille! Schö¶ne Farben und die Silhouhetten der Grabdenkmäler, oben mit Schnee gezeichnet”. Fast aus dem Nichts die beiden Windrotoren. Ein “stiller” Anblick. Gruß Pit” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2011 Uhrzeit: 18:48:39 Helge Suess Hallo Martin! > http://home.fotocommunity.de/martin_wieprecht/index.php?id=30990&d=5940706 > In den hier angeschlossenen Telefonen herrscht mit Sicherheit > Stille! Der grabsteinhaftige Eindruck der Verteilerkastens erweckt in mir den Eindruck eines Abgesangs auf das Festnetz. Wunderbar gesehen und umgesetzt. Das ist Stille. Helge ;-)=) 8 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2011 Uhrzeit: 18:50:40 Helge Suess Hallo Hans, > http://www.pbase.com/hhsiegrist/image/62760487 Das ist eine besondere Form der Stille, die oft recht geräuschvoll sein kann. Die Morgenstunde hat eine eigene Qualität. Besonders, wenn sie so behutsam und mit Tiefe dargestellt ist. Helge ;-)=) 12 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2011 Uhrzeit: 19:27:43 Helge Suess Hallo Pit, > http://www.pit-photography.de/oly-e/wochenthema/2011/kw_04-05.html Der Moment, in dem die Natur den Atem anhält, sich sammelt für den Neubeginn im Frühling. Gekonnt eingefangen und präsentiert. Helge ;-)=) 10 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2011 Uhrzeit: 19:44:42 Helge Suess Hallo Siegfried, > Beiden gemein: Während des kurzen Trips von grad mal 45min war es > bis ab und zu kräftiges fauchen der Brenner” ruhig. Eine Stille die ich liebe. Mit dem Wind ziehen. (Fast) lautlos gleiten. Ich finde das erste Bild nicht zu quirlig. Es ist wegen der etwas satteren Farben für mich ansprechender. Der strukturierte Hintergrund stellt einen guten Kontrast zu den ruhig fahrenden Ballons. > http://homepage.boku.ac.at/shuss/oly-e/stille.htm > ….wenns war ist wiederhole ich solches in Wien im Mai 2011 > Termin ist fix aber das Wetter muss auch passen. Schick’ mir eine E-Mail wenn’s so weit ist. Und hier muss ich mit vollem Titel unterschreiben: Graf Helge von Hofkirchen hoch über dem Hartberger Hügelland fahrender Alpinist fernblickender Luftkutscher zu Unterrohr 19 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2011 Uhrzeit: 19:54:48 Helge Suess Hallo Katharina, > http://home.fotocommunity.de/dajan/index.php?id=1412963&d=23646954 Eine Form der Stille, die ich schätzen, lieben und anzunehmen gelernt habe. Dein Bild vereint verschiedene Elemente der Stille zu einem harmonischen Ganzen. Helge ;-)=) 8 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2011 Uhrzeit: 22:18:53 Siegfried Hallo Erwin, > http://farm5.static.flickr.com/4151/5393680735_c337f74755_b.jpg Tolles Bild!! ……währ was für Panoramio 😉 Siegfried — posted via http://oly-e.de http://www.panoramio.com/user/180363 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2011 Uhrzeit: 22:18:53 Siegfried Hallo Erwin, > http://farm5.static.flickr.com/4151/5393680735_c337f74755_b.jpg Tolles Bild!! ……währ was für Panoramio 😉 Siegfried — posted via http://oly-e.de http://www.panoramio.com/user/180363 —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.01.2011 Uhrzeit: 17:09:12 Manfred Paul Am Sun, 30 Jan 2011 15:42:55 +0100 schrieb Christoph Schö¶nbach: > OK, die Boote werden’s. > > http://www.flickr.com/photos/christophschoenbach/sets/72157625937825728/with/5400597007/ Hallo Christoph, Du hast das Motiv in Deinem Bild Stille 3″ gut gesehen. Zur Stille gehö¶rt m.E. aber auch eine gewisse Ruhe im Bildaufbau. In dieser Hinsicht ist mir das Bild etwas zu unruhig oder sollte ich sagen: “überladen”. Mein Blick irrt etwas unstet zwischen den beiden Booten hin und her. Kurz: Ich würde schneiden und das obere Boot (Schiff) entfernen. Viele Grüsse Manfred http://manfred-paul.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.01.2011 Uhrzeit: 17:09:12 Manfred Paul Am Sun, 30 Jan 2011 15:42:55 +0100 schrieb Christoph Schö¶nbach: > OK, die Boote werden’s. > > http://www.flickr.com/photos/christophschoenbach/sets/72157625937825728/with/5400597007/ Hallo Christoph, Du hast das Motiv in Deinem Bild Stille 3″ gut gesehen. Zur Stille gehö¶rt m.E. aber auch eine gewisse Ruhe im Bildaufbau. In dieser Hinsicht ist mir das Bild etwas zu unruhig oder sollte ich sagen: “überladen”. Mein Blick irrt etwas unstet zwischen den beiden Booten hin und her. Kurz: Ich würde schneiden und das obere Boot (Schiff) entfernen. Viele Grüsse Manfred http://manfred-paul.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.01.2011 Uhrzeit: 18:26:59 Helge Suess Hallo Manfred! >> http://helge-suess.com/gallery/main.php?g2_itemId=565 > Die im Bild dargestellte Situation wirkt sehr imposant und auf mich > etwas bedrohlich. Bedrohlich? Die Kontinentalplatten driften um ein paar Zentimeter im Jahr auseinander. Selbst wenn man stecken bleibt ist das nicht von Dauer 🙂 > Die ausperlende Atemluft scheint die Stille > fö¶rmlich zu zerschneiden. Das geht recht ruhig ab. Du hö¶rst nur den eigenen Kö¶rper. Andere Taucher hö¶rt man erst, wenn sie relativ nah sind. Sonst übertö¶nen das die eigenen Geräusche. Das menschliche Ohr ist nicht so recht auf Schall im Wasser optimiert. > Dass der Eindruck bleibt, kann ich mir > sehr gut vorstellen. Ja, so intensiv, dass ich im Sommer wieder dort bin. Allerdings nciht nur einen Tag Tauchen sondern 10 Tage rund um die Insel. > Danke fürs Zeigen 🙂 Gerne doch. Helge ;-)=) 13 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.01.2011 Uhrzeit: 18:48:52 Manfred Paul Am Sat, 22 Jan 2011 10:25:57 +0100 schrieb Katharina Noord: > > – Stille – > > Bin gespannt, was Euch dazu einfällt. Hallo Katharina und Freunde des WT 🙂 och, mir ist schon zweimal was zu dem Thema eingefallen. Das erste Thema im neugegründeten Wochenthema hieß Ruhe” (siehe auch Helges Beitrag). Mein damaliger Beitrag: http://wochenthema.oly-e.de/2005/2005-50%20Ruhe%20-%20Thema%3A%20%20Manfred%20Paul/Manfred_Paul.jpg Etwas düster wie ich heute finde. Dann gab es vor zwei Jahren schon mal das Thema “Stille” Auch hier hatte ich etwas: http://manfred-paul.de/Oly_WT/Stille/page-0004.htm Und jetzt? Dank an das heutige Wetter das zwar nicht gerade zu einem Spaziergang eingeladen aber mich wenn ich denn schon raus muss zu ein paar Bildern inspiriert hat: http://manfred-paul.de/Oly_WT/Stille1.htm Mein Beitrag ist das erste Bild. Viele Grüsse Manfred http://manfred-paul.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2011 Uhrzeit: 3:32:50 Gerhard Punzet Hallo Leute, > – Stille – Ein leises Thema in unserer lauten Zeit … Ich habe lange überlegt und dann doch mir die Mühe gemacht eine kleine (wirklich kurze, mit einigen Bildern …) Geschichte der Stille zu machen. http://www.pg-photo.de/wochenthema/ Die Geschichte ist mir eingefallen als ich mir überlegte, dass bei den Bildern, die ihr bisher eingestellt habt, eigentlich immer nur ein Eindruck von Stille zu finden ist. Mein Bild für das Wochenthema, das oberste, da war es wirklich still. Ganz so wie es die Definition, die Katharina geschrieben hat, aussagt, fordert. Das Bild als Bild ist nicht so toll aber es zeigt und ist Stille. An diesem Ort, ich war allein da, gab es keinerlei Geräusche. Das ist so gemacht. Nur ich, der ich allein war, hab ganz leise Geräusche gemacht – und die Kamera – ich erinnerte mich an den Eindruck, das Gefühl welches ich empfand. Stille. Nichts da – kein Lärm – kein Krach – Luftanhalten und ganz ruhig sitzen – wirklich still … Ihr habt allesamt schö¶ne Bilder eingestellt Wow. Thema getroffen? Sie vermitteln Stille – aber waren die Orte auch wirklich still? Die Bilder vermitteln es – lassen uns glauben, dass es still ist – wir glauben was wir sehen und wir sehen was wir glauben … Beim Bild von Martin kann hinter dem Fotografen ein Bahnhof sein, bei Hans seiner Aufnahme sind wahrscheinlich Vö¶gel zu hö¶ren, Pit hat es am ehesten getroffen, dennoch kann ferner Lärm nicht ausgeschlossen werden. Erwin ging sogar weit in die Einsamkeit, dennoch kö¶nnte hier ein Flugzeug die Stille stö¶ren. Siegfried meint im Ballon sei Stille – die Brenner der Ballone machen aber ganz schö¶n Lärm … und auch diejenigen, die mit im Korb sind … Bei Katharina kö¶nnen die Windräder einiges an Lärm erzeugen, evtl. auch die Kirchenglocken der nahen Kirche, auch der stille und starre See von Helge ist ganz schö¶n laut – die Luftblasen erzeugen doch viele Geräusche. Christophs Boote im Wasser – auch wenn kein Mensch da ist – wer sagt, dass es Stille ist? Bei Manfred kö¶nnen ganze Menschengruppen hinter ihm in dieser Einsamkeit Geräusche verursachen. Nicht bö¶se sein über meine Kritik, ich dachte zuerst auch in die Richtung aber dann erinnerte ich mich an diese Situation an diesen Ort an dieses Empfinden der Stille, An die tatsächliche Stille. Ich hoffe, dass ich nicht zu philosophisch geworden bin … Viele Grüße Gerhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2011 Uhrzeit: 21:48:42 Subhash Katharina Noord wrote: > – Stille – Mein Beitrag heißt Ruhe”: http://bdw.subhash.at/?i=0952_ruhe Subhash Baden bei Wien http://foto.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2011 Uhrzeit: 23:41:02 Christoph Schö¶nbach Hallo Helge, hallo Manfred, danke für Euren Hinweis. Ich hab’s mal probiert. War ein wenig Fummelei mit schneiden und stempeln, weil ich den Rahmen weitestgehend erhalten wollte. Was meint Ihr? http://www.flickr.com/photos/christophschoenbach/5405243779/in/set-72157625937825728/ Grüße…Christoph — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2011 Uhrzeit: 24:55:09 Helge Suess Hallo Christoph, > http://www.flickr.com/photos/christophschoenbach/5405243779/in/set-72157625937825728/ Ja, jetzt kommt es für mich deutlich ruhiger. Helge ;-)=) 15 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2011 Uhrzeit: 25:02:33 Helge Suess Hallo Subhash! > Mein Beitrag heißt Ruhe”: > http://bdw.subhash.at/?i=0952_ruhe Klare Linien flächiger Aufbau homogene Farben. Da kann ich mir gut vorstellen wie sich die Gedanken auflö¶sen und die Stille einkehrt von der du weiter unten geschrieben hast. Helge ;-)=) 20 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2011 Uhrzeit: 4:46:40 Gerhard Punzet Hallo Helge, > Eine spannende Geschichte, die den Kontrast zwischen Stille und > Betrieb im Bühnenumfeld gut aufzeigt. > Deine Überlegungen zu den anderen Bildern kann ich weiter > spinnen. Was, wenn auf deiner Bühne hinter dem Vorhang die > Putzfrau mit dem Staubsauger tobt? Wie gesagt, kann sein oder auch nicht – jedenfalls ist hinter dem schwarzen Vorhang eine sehr stabile Betonwand und keine Putzfrau, die hat da gar keinen Platz mehr 🙂 > So ist’s halt mit der Stille > in Bildern. Man muss die Stimmung aufnehmen und dran glauben. > Auch wenn hiner dem Fotografen die 6-spurige Autobahn drö¶hnt 🙂 > Wir erzählen alle nur Geschichten, bzw. Ausschnitte davon. Klar, ich hab ja auch nur Geschichten erzählt, das Glauben liegt beim Betrachter – ob er’s tut oder nicht, liegt auch an der Qualität des jeweiligen Bildes … > Das hast du an vielen Stellen. Bis plö¶tzlich der Flieger im > Tiefflug durch den Nationalpark drö¶hnt (z.B. UK, Lake District) > oder eben der Staubsauger loslegt. > >> Ihr habt allesamt schö¶ne Bilder eingestellt Wow. Thema getroffen? >> Sie vermitteln Stille – aber waren die Orte auch wirklich still? > Wenn’s für den Betrachter so wirkt ist das Bild gut. Richtig. Keine Einwände. Es liegt aber auch an der Welt des jeweiligen Betrachters ob er es annehmen kann oder nicht. Liegt es außerhalb seiner Welt, kann er es nicht. Das liegt aber dann nicht am Bild. > Eben. Und darum geht es ja, ansonsten mach’ ich ein Kugelpano mit > Tonaufzeichnung. Die Illusion, und das ist es ja eigentlich, was > wir mit dem Bild transportieren, geht verloren. Kein Bild ist so, > wie es wirklich war. Es ist ein Stellvertreter der von uns > geschaffenen Realität. Hast du schon einmal, z.B. bei Usertreffen > beobachtet, wie unterschiedlich der gleiche Fleck von 30 > Fotografen gesehen werden kann? Klar, ich bin auch in einem Verein, da siehst Du die Vielfalt der Welten, der Sichtweisen. kannst viel mitnehmen und auch geben. > Die sind nicht lauter als das Atmen. Wenn ich wie du in deinem > Beispiel die Luft anhalte ist es auch weg 🙂 Im See schon im Meer ist keine Ruhe/Stille mehr, dafür sorgen die riesigen Sonargeräte. > Die tatsächliche Stille findest du vermutlich im Friedhofsbild in > 2 bis 3 Metern Tiefe, aber auch die Würmer kö¶nnen ganz schö¶n > schmatzen 🙂 In der Situation sind die Würmer aber auch still” den meist sind da dann keine hö¶renden Ohren mehr … >> Ich hoffe dass ich nicht zu philosophisch geworden bin … > Das Schicksal des Homo Sapiens 🙂 Ja sicher – ich bin halt so – es gibt aber noch schlimmere … Viele Grüße Gerhard” —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2011 Uhrzeit: 5:40:48 Gerhard Punzet Hallo Subhash, > Tatsächliche Stille hat nichts mit der Abwesenheit von Geräuschen > zu tun, sondern mit der Abwesenheit von Denken. Wenn dein Denken in > einem schallisolierten Raum nicht zur Ruhe kommt, dann ist da Lärm, > und wenn umgekehrt dein Geist klar und ruhig ist während rundherum > Getö¶se stattfindet, dann ist es still. Ja und Nein. Für mich kein Problem, ich kann auch im lautesten Lärm in mich zurückkehren meine innere Stille finden. Vielleicht nicht ganz so wie Du es meinst aber im Sinne von sich rausnehmen aus einer Situation” um in sich selbst in der Stille eigener guter oder friedlicher oder entspannter Gedanken mit sich in innerer Stille (Frieden?) zu sein. > Die ruhgen Bilder kö¶nnen den Geist still machen. Wenn der Geist dazu die Bereitschaft hat dann ja. Für viele ist die Stille auch eine Belastung. > Würde man nicht > das sondern den Geräuschpegel meinen dann wären alle Bilder > still es sei denn sie hätten einen Lautsprecher eingebaut. Es gibt auch Lieder/Musikrichtungen die das gleiche Ziel haben wie die Bilder vielfach in Gemeinschaft. Ich glaube dass Du weißt was ich meine. > So verschieden ist die Philosophie … Ja ich weiß ja dass Du die ö¶stliche Philosophie lebst erlebst gefunden hast. Mein Leben verläuft in der westlichen sichtweise der Philosophie. Für Dich zählen mehr Empfinden und Erleuchtung im Sinne von Licht. Bei mir herrscht die Ratio und die Erleuchtung durch Erkenntnis im Sinne von etwas erkennen durch verstehen. Es gibt durchaus Berührungspunkte Gemeinsamkeiten. Aber auch Gegensätze und Missverstehen. Auch würde mir nie Dein Bild gelingen. Es wäre nicht in meiner Welt ich würde es nicht sehen. Einerseits ist es schade andererseits ist es normal. Ich bewundere Deine Gabe die Du hast die Welt zu sehen. Es ist ein anderes Sehen. ein gutes sehen. Ein Sehen geführt von dem was in Dir ist ein Friede eine Ruhe die mir vielfach fehlt. Meine Bilder sind anders. Sie entstehen zweifach. Einmal an der Kamera das Rohmaterial geprägt von der Hektik des Entstehens. In außergewö¶hnlichen Situationen vielfach in Situationen in denen ich mich rausnehmen muss eine innere Stille finden muss um sie schießen zu kö¶nnen um die Situation erfassen und umsetzen zu kö¶nnen. Die Bilder entstehen aus meinen inneren Gefühlen heraus aber doch anders motiviert als bei Dir Subhash haben ein Ziel welches ich erreichen mö¶chte oder welches in mir plö¶tzlich entsteht. Die Konzertaufnahmen kann man nicht planen kann man nicht nach vorgegeben Mustern machen. Es ist halt so dass man vor Beginn des Konzertes nichts weiß keine Ahnung hat wie das Licht ist wie die Protagonisten in welchem Licht stehen. Ist es hell oder ist es dunkel? Man kann es nicht erahnen. Man muss nehmen was kommt. manchmal hat man wenige Minuten nur um viele Bilder zu machen – manchmal darf man die ganz Show fotografieren. Es sind so viele Unwägbarkeiten Mö¶glichkeiten die ein Planen unmö¶glich machen. Der zweite Schritt folgt dann am PC das bearbeiten der Bilder. man hat eine feste Vorgabe der Grö¶ße da gibt es nichts zu ändern. Es ist so. Dann muss ich das Rohmaterial sichten. Ist mein Plan der in der Kürze der Zeit entstanden ist aufgegangen? Habe ich das erwischt was ich wollte was ich brauche? Die Freiheit ist groß – das ist gut. Viel Raum für Kreativität. Nach der Sichtung hab ich etwa. 20 Bilder. Meine Entscheidung welche ich aus dem Pool der Anonymität ins Licht der ö–ffentlichkeit hebe. Meist passt einiges nicht so wie ich es gesehen habe und ich muss tief in die Trickkiste greifen um eine bestimmte Situation so darzustellen wie ich es erlebt habe wie es die Leute in der Halle erlebt haben. Manchmal reichen ein paar kleine Schritte um das Bild zu dem zu machen was es werden soll – ein gutes Bild. Es ist mein Anspruch gute Bilder zu machen. Andere machen andere gute Bilder ich mache meine guten Bilder. Vielfach mit den Kollegen diskutiert – was man anders besser machen kann. Wo die besten Plätze in der Halle sind. Man das Beste aus der Situation extrahieren kann. Dann sind die Bilder fertig. Ich bin zufrieden habe wieder einmal das Beste aus den Situationen herausgeholt habe erreicht was ich erreichen wollte was erwartet wird. Es sind gute Bilder – auch wenn ich das was ich fotografierte nicht gut fand mich davon distanzieren musste mich herausnehmen musste. Es ist ja nicht das Ziel dass ich von dem überzeugt sein muss was ich fotografiere sondern wie ich es fotografiere. Auch versuche ich das Denken aus den Bildern herauszuhalten ist nicht einfach für jemanden wie mich der viel denkt. Es muss hier die Schnelligkeit der Gefühle die Langsamkeit des Verstandes überflügeln die Kreativität siegt über die Ratio. Ich will ein gutes Bild. Ein mö¶glichst perfektes Bild. Der Verstand darf dann am PC mitarbeiten. Helfen Lö¶sungen für unmö¶gliches zu finden und umzusetzen. Das gelingt ganz gut. Der Verstand beherrscht die Technik (meistens) das Gefühl die Kreativität beherrscht das Bild als solches. Nun habt ihr einen kleinen Einblick in meine Welt bekommen. Ich hoffe es war wenigstens etwas interessant … Viele Grüße Gerhard” —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2011 Uhrzeit: 6:53:46 Manfred Paul Am Mon, 31 Jan 2011 23:55:09 +0100 schrieb Helge Suess: > Hallo Christoph, > >> http://www.flickr.com/photos/christophschoenbach/5405243779/in/set-72157625937825728/ > > Ja, jetzt kommt es für mich deutlich ruhiger. > schließe mich dem an — Viele Grüsse Manfred http://manfred-paul.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2011 Uhrzeit: 20:41:00 Subhash Gerhard Punzet wrote: > Es > gibt durchaus Berührungspunkte, Gemeinsamkeiten. Ja, durchaus! Das ist nicht zu übersehen. > Nun habt ihr einen kleinen Einblick in meine Welt > bekommen. Ich hoffe es war wenigstens etwas > interessant … Für mich schon. Vielen Dank! Mir ist auch das Thema Konzertfotografie” gar nicht soo fremd: > Der Verstand beherrscht die Technik (meistens) > das Gefühl die Kreativität beherrscht das Bild > als solches. Schö¶n wenn das gelingt! Wobei es mir eher so geht wie bei der Akkupresur: Ich habe ein paar Jahre Shiatsu gelernt. Erst als ich alles vergessen hatte konnte ich mühelos und wirksam “massieren”. Beim Fotografieren geht’s mir beinahe ebenso: Ich muss oft so wenig denken wie es funktioniert wie beim Radfahren. Das ist dann wirklich schö¶n. Subhash Baden bei Wien http://foto.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2011 Uhrzeit: 23:29:59 Harald Wacker Hallo Katharina und WT-FreundeInnen, so still” ist es ja gar nicht bei Dem Thema 🙂 Bisher habe ich bei jedem Beitrag “still” verweilt und mich über die Interpretationen zum Thema gefreut. Wie vielfältig Stille doch sein kann. Mein Beitrag zeigt eine “Stille” die nicht nur die Eltern unter uns lieben und schätzen auch wenn “Sie” unter Umständen nur von kurzer Dauer ist. Das Bild ist beschnitten in SW gehalten mit leichten Tonwert- Helligkeits- und Kontraständerungen (E330 und dem 50mm). Viele Grüße Harald posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2011 Uhrzeit: 23:38:59 Rolf Fries Salut Harald. Beeindruckend still – wie ein Schwarzes Loch: man sieht nicht einmal etwas 😉 Herzliche Grüsse, Rolf Fries — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.02.2011 Uhrzeit: 9:36:57 Andy > Stiller Link? wollen wir es einfach mal mit dem hier versuchen: http://foto.hw-online.info/displayimage.php?album=1&pos=55 ? Passt jedenfalls zur Beschreibung 😉 Andy imlinkhilfsmodus PS: es ist auf jedenfall Haralds Seite – Harald mö¶ge es korrgieren, wenn ich falsch liege. —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2011 Uhrzeit: 14:50:01 Dirk Flackus Katharina Noord schrieb: > So, der Staffelstab hat mich erreicht. > Beim durchsehen der bisherigen Themen, fiel mir auf, dass soetwas > wie Stille noch nicht Thema war, also, das Thema für Woche 04 und > 05 (also ab Montag 24-01-2011) ist > > – Stille – > > Bin gespannt, was Euch dazu einfällt. > Hallo, Das WT Bild ist https://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569812518827114946 Für alle die mehr still-Bilder sehen wollen, weiterlesen. Alle Bilder auch auf: https://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05# mein (Arbeits-) Weg war diese Woche von Leiche geplastert. Um die ist es auch ganz still. still weil mausetot http://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569460904213075362 http://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569460915104093538 Stille nach dem Treffer http://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569460930246037490 Stille nach der letzten Kippe http://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569460941844389250 (Ich habe erst zuhause gesehen, dass der Hase Raucher war.) Der kurze Temperatureinbrauch hat in den aufkeimenden Frühling und Aufbruch der Natur nochmal eine kurze Winterstille gebracht. Still und starr ruht der See http://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569460918991816066 http://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569460925119760370 Wo sonst, wenn nicht in der Kirche sucht und findet man Stille ? Kirche St. Alex https://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569812489886047586 Ein Ort zum Rückzug in Gemeinschaft aber auch in die Stille ist Taizö© in Frankreich. Klar bringen die vielen Jugendlichen dort Leben ins geschene. Das soll auch so sein. Doch spüren sie dort auch die Chance welche sich aus dem Aufsuchen der Stille ergibt. Die Friedenskirche in Taizö©. Zwischen den Gottesdiensten in Zufluchtsort. https://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569812497930214258 Speziell wenn es drausen dunkel wird ein heimeliger stiller Ort. https://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569812518827114946 Was sich beeindruckend fortsetzen kann wenn man vor die Türe tritt und die Nachtruhe eingesetzt hat. https://picasaweb.google.com/DirkFlackus/WT_Stille_KW_04_05#5569812509512698530 Mit besten Grüßen Dirk Flacksu Rastatt — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.02.2011 Uhrzeit: 21:48:55 Lotus450 Katharina Noord schrieb: > So, der Staffelstab hat mich erreicht. > Beim durchsehen der bisherigen Themen, fiel mir auf, dass soetwas > wie Stille noch nicht Thema war, also, das Thema für Woche 04 und > 05 (also ab Montag 24-01-2011) ist > > – Stille – > > Bin gespannt, was Euch dazu einfällt. > > Die Regeln zum WT sind nach zu lesen unter: > http://olypedia.de/Wochenthema > Hallo Katharina, hallo Olyanerinnen und Olyaner! Mein Beitrag sieht simpel aus, ist simpel in er Ausführung, aber ich brauchte trotzdem 2 Wochen um drauf zu kommen. In den Diskussionen konnte ich rauslesen, dass (fast) immer jemand einen Grund fand, dass es beim Entstehen des Fotos nicht zwingend still gewesen sein musste. Bei meinem Bild war es zur Zeit der Aufnahme sehr ruhig – die Kinder waren im Bett und ich war alleine mit dem Klick” des Auslö¶sers. http://tinyurl.com/WT04-05-Stille Keine Sorge alles in Ordnung mit euren Bildschirmen – es ist wirklich alles schwarz 😉 Ich interpretiere für mich die “Stille in einem Bild” durch das Fehlen von optischen Reizen mit denen ich erst wieder Geräusche verbinde -> daher schwarz! Apropos “Klick”: Verhindert denn nicht gerade der Verschluss der Kamera ein Foto von Stille? Philosophische Grüße Lothar (12) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.02.2011 Uhrzeit: 21:23:21 Subhash Helge Suess wrote: > Die Komposition überzeugt mit plakativen Flächen Ja … das kann man sagen! — Subhash Baden bei Wien http://foto.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.03.2011 Uhrzeit: 14:15:22 Robert Georg Ich habe erst mal auf den Kalender geschaut. Aber nein, wir haben den 29sten. — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*