Wochenthema 47 – 48 Blitzlichtgewitter””

Datum: 15.11.2008 Uhrzeit: 14:47:45 Tilo Hornoff Hallo liebe Oly-e Gemeinde! Nachdem ich mich schon einmal vor der Aufgabe des Wochenthemaausdenkers” gedrückt habe konnte ich der netten e-Mail von Andy nicht wiederstehen und mache es diesmal. Ein bisschen Angst eure Bilder zu bewerten habe ich schon. Da ich eigentlich nur Hobbyfotograf bin und sehr wenig Fachwissen (außer das in diesem Forum gelernte) mitbringe ist es natürlich schwer einem guten Bild den einen oder anderen Kritikpunkt zu entlocken. Weil ich noch in der Lernphase bin habe ich mir dieses Thema nicht ohne Selbstnutzen ausgedacht da ich selbst ein FL-36R an meiner E-410 einsetze. Ich mö¶chte gern Bilder von euch sehen die ohne den Einsatz eines (oder mehrerer) Blitzgeräte so nicht mö¶glich gewesen wären. Natürlich mö¶glichst spektakulär. 🙂 Weiterhin sollte dieses Wochenthema die Mö¶glichkeiten der Fotografie mit Blitz aufzeigen. Ich erlaube mir noch die Bedingung zu stellen das erklärt wird warum der Blitz zum Einsatz kam und was die groben Einstellparameter an Blitzgerät und Kamera sind damit alle davon lernen kö¶nnen. Ich hoffe auf eine rege Diskussion. Ich habe hier eine paar Beispielbilder hinterlegt die Untertitel erklären das Warum und Wieso: http://picasaweb.google.de/tilohornoff/WochenthemaBlitzlichtgewitter# Ich wünsche allen viel Spass und hoffe meine Idee gefällt euch. Falls jemand gern das nächste Wochenthema machen will schickt mir bitte eine Mail. Gruß Tilo Hornoff posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2008 Uhrzeit: 14:47:45 Tilo Hornoff Hallo liebe Oly-e Gemeinde! Nachdem ich mich schon einmal vor der Aufgabe des Wochenthemaausdenkers” gedrückt habe konnte ich der netten e-Mail von Andy nicht wiederstehen und mache es diesmal. Ein bisschen Angst eure Bilder zu bewerten habe ich schon. Da ich eigentlich nur Hobbyfotograf bin und sehr wenig Fachwissen (außer das in diesem Forum gelernte) mitbringe ist es natürlich schwer einem guten Bild den einen oder anderen Kritikpunkt zu entlocken. Weil ich noch in der Lernphase bin habe ich mir dieses Thema nicht ohne Selbstnutzen ausgedacht da ich selbst ein FL-36R an meiner E-410 einsetze. Ich mö¶chte gern Bilder von euch sehen die ohne den Einsatz eines (oder mehrerer) Blitzgeräte so nicht mö¶glich gewesen wären. Natürlich mö¶glichst spektakulär. 🙂 Weiterhin sollte dieses Wochenthema die Mö¶glichkeiten der Fotografie mit Blitz aufzeigen. Ich erlaube mir noch die Bedingung zu stellen das erklärt wird warum der Blitz zum Einsatz kam und was die groben Einstellparameter an Blitzgerät und Kamera sind damit alle davon lernen kö¶nnen. Ich hoffe auf eine rege Diskussion. Ich habe hier eine paar Beispielbilder hinterlegt die Untertitel erklären das Warum und Wieso: http://picasaweb.google.de/tilohornoff/WochenthemaBlitzlichtgewitter# Ich wünsche allen viel Spass und hoffe meine Idee gefällt euch. Falls jemand gern das nächste Wochenthema machen will schickt mir bitte eine Mail. Gruß Tilo Hornoff posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 14:37:18 Martin Barann Hallo, da ich momentan absolut nicht raus komm, wieder etwas aus meinem fundus: Alles Bilder, aufgenommen auf Boavista, Kapverden. Sie zeigen den Einsatz des kleinen internen Blitzes der E-3 als Aufhellblitz (compulsary mode”). Technische Details bekommt man indem man mit der Maus obenrechts über das Bils fährt. Dann kann man nochmal doppelklicken und erhält Vollbild. Oder man wähle die komfortable slideshow. http://barann.zenfolio.com/p659294763 Der kleine Blitz schlägt sich gut vor allem auch um die dunkle Hautfarbe angenehm darzustellen und bei den extremen Lichtverhältnissen aufzuhellen. Ach ja das erste Bild soll mein Beitrag sein die Kids im ganz neuen Flughafen – ein neues Spielzeug ist gefunden. Gruß Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 15:15:14 Tilo Hornoff Hallo Martin, Martin Barann schrieb: > Hallo, da ich momentan absolut nicht raus komm, wieder etwas aus > meinem fundus: > Alles Bilder, aufgenommen auf Boavista, Kapverden. Sie zeigen den > Einsatz des kleinen internen Blitzes der E-3 als Aufhellblitz Das ist auch sehr gut gelungen. Wenn du den Aufhellblitz nicht verwendet hättest wären die Gesichter sicherlich zu dunkel geworden (bei dem hellen Hintergrund) Mir hätte das Bild im Querformat bestimmt besser gefallen. Aber das ist Geschmakssache. Gruß Tilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 15:45:12 Andy Hi Martin, > http://barann.zenfolio.com/p659294763 ich vermute mal, dass da rechts irgendwas stö¶rendes im Bild war. Schade. Bei dem Spaß, den die Kinder haben, würde ich ihnen nach rechts genügend Auslauf gö¶nnen – so stoßen sie sich doch jetzt schon wieder die Füße an – und wer soll dann die dicken Kindertränchen trocknen? Auch das der Schieber abgeschnitten ist, stö¶rt mich an dem Bild. Ansich hätte das Motiv richtig potential – durch den zu engen Beschnitt verliert es aber nach meinem Geschmack viel zu sehr (und dabei bin ich einer, dem es normalerweise nicht knapp genug zugehen kann….) Auch im nächsten Bild stö¶ren mich die abgeschnittenen Arme – die drauf und es wäre auch ein schö¶ner Kandidat fürs WT. Am besten ist noch das Springer-Bild, hier würde ich nun aber wieder rechts etwas Beschneiden, vielleicht soweit, dass das (ohnehin angeschnittene) Boot am rechten Rand ganz wegfällt – dann gefällt mir das Bild besser. Bin mir aber nicht sicher welche Rolle hier der Blitz noch gepielt hat – der Springer ist schon recht weit weg von der Kamera. Andy imrumschnippelmodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 16:25:12 Martin Barann Hallo, Deine Punkte sind alle nachvollziehbar – leider kann ich nichts mehr dranschnippeln”. Bei den Kindern im Flughafen war das schon ein Schnappschuss – die waren so flüchtig dass ich froh war dieses Bild zu bekommen. Und mein Flieger ging. Mir gefällt es dennoch: Der angeschnittene Schieber stö¶rt mich nicht er schiebt halt in das Bild hinein Füße die an den Bildrand stoßen schon eher. Allerdings: Bei einem allgemein weiten Auschnitt wären die kids kleiner – mir kam es auch sehr auf eine groß genügende Darstellung der Lebensfreude in diesen Gesichtern an. Also eine Art Portrait bei dem man noch die Handlung erkennt. Vielleicht wäre eine Serie eine Idee gewesen (enger Auschnitt: Portraitartige Szenerie und weiter Ausschnitt: Darstellung der Aktion). Leider ist es dafür schon zu spät. Bei dem Mann mit den Fischen wäre es in der Tat schö¶n wenn man in der Hand z.B. noch einen Fisch sehen kö¶nnte. Bei dem Springer – wahrscheinlich spielt der Blitz tatsächlich auf die Distanz keine Rolle mehr – ein FL-50 hätte die Bewegungsunschärfe noch eingefroren Danke für die Kritik Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 16:38:11 AchimF Hallo zusammen, erstmals mö¶chte ich mich auch am WT beteiligen, allerdings mangels Zeit für spontane Blitzaktionen mit einem Bild, das ich schon im Sommer in die Galerie geladen habe: http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_48b40eec84&l=de Grund für die Verwendung des Dö¶rr Kombiflash TTL mit angestecktem Ringblitz waren die äußerst schlechten Lichtverhältnisse im Gebüsch, in dem die Spinne saß. An ein Foto ohne Blitz war nicht zu denken. Hinsichtlich der erbetenen Einstellungsparameter kann ich es sehr kurz und einfach machen, dieses Blitzgerät hat (leider) nur einen Schalter für Ein/Aus. Die Steuerung erfolgt ausschließlich im TTL-Betrieb durch die Kamera, d. h. mehr als im Kameramenü die Blitzstärke des Gerätes verändern kann man nicht. Gruß AchimF — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 16:54:56 Tilo Hornoff Hallo Achim, AchimF schrieb: > > http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_48b40eec84&l=de > was soll man dazu sagen? in meinen Augen einfach perfekt! Die Schärfe, (vorallem der Augen des Krabbeltiers) sitzt aufs Haar und die Ausleuchtung hätte man nicht besser hinbekommen kö¶nnen. Da ich selbst ein Macrofan bin, begeistert mich dein Bild wirklich sehr. Wie nah warst du eigentlich an der Spinne dran? Gruß Tilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 17:11:07 AchimF Tilo Hornoff schrieb: > was soll man dazu sagen? in meinen Augen einfach perfekt! Die > Schärfe, (vorallem der Augen des Krabbeltiers) sitzt aufs Haar und > die Ausleuchtung hätte man nicht besser hinbekommen kö¶nnen. Danke, das hö¶rt man gerne! > Da ich selbst ein Macrofan bin, begeistert mich dein Bild wirklich > sehr. Wie nah warst du eigentlich an der Spinne dran? Ich habe die Nahgrenze des 105er Sigma voll ausgenutzt, die Entfernung zwischen Spinne und Frontlinse dürfte ca. 14 bis 15cm betragen haben, wobei die Frontlinse allerdings etwas mehr als 3cm hinter dem Rand des Objektivs liegt. Da die Halterung für den Ringblitz in das Filtergewinde geschraubt wird, dürfte der Blitz ca. 10 bis 11cm von der Spinne entfernt gewesen sein. Gruß AchimF — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 17:31:25 Andy Hi Martin, auch wenn man es nicht mehr ändern kann – aber wir wollen ja alle fürs nächste Mal lernen (und Situationen die ich hier kritisiere, sehe ich das nächste mal hinter der Kamera selber auch anders…) > nichts mehr dranschnippeln”. na klar das geht leider nicht… > Der angeschnittene Schieber stö¶rt mich nicht den alleine hätt’ ich vielleicht auch hingenommen – aber ich hätt’ ihn doch lieber voll drauf (man soll seinen Standpunkt konsequent vertreten 🙂 ) > Allerdings: Bei einem allgemein weiten Auschnitt wären die kids > kleiner – mir kam es auch sehr auf eine groß genügende > Darstellung der Lebensfreude in diesen Gesichtern an. Deshalb: Querformat. Die Kinder wären in der Hö¶he noch genauso Bildbestimmend und würden nicht kleiner wirken – und hätten nach der Seite mehr Platz. Was auch in solchen Situationen hilft: einfach schmaler beschneiden. Wenn die Kinder (allgemein Motive) in der Hö¶he das ganze Bild einnehmen sind sie auch Bildbestimmend und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Lieber lö¶se ich mich in solchen Situationen vom 4:3-Format wer ein festes Format braucht nimmt dann 3:2 oder 16:9. Mache ich z.B. so wenn ich im Theater die ganze Bühne drauf habe 4:3 verlieren sich die Darsteller panoramaartig beschnitten hat man plö¶tzlich die ganze Bühne drauf *und* die Schauspieler immer noch deutlich im Bild. Probier es bei Gelegenheit einfach mal aus. > Also eine Art Portrait bei dem man noch die Handlung erkennt. Der zweite Halbsatz war entscheidend – nach dem ersten würde ich sagen: dafür warst Du noch zu weit weg 😉 Hätte aber auch was – zieh mal nur die oberen drei Kö¶pfe (Hochformat) raus oder die unteren beiden (quer) – die Handlung ist weg – aber als Portrait kö¶nnte das auch noch was werden – probiers mal. > Danke für die Kritik davon lebt diese Rubrik 😀 Andy imkritikmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 17:41:53 Andy Hi Achim, > http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_48b40eec84&l=de Du hättest vielleicht eine Warnung für Leute mit Spinnenphobie drüber schreiben sollen 😀 Schö¶nes Bild und sehr schö¶nes Model. Einen winzigen Tick mehr Schärfenbereich würde ich mir wünschen – jajaja, ich weiß auch dass das im Macrobereich sehr, sehr schwer ist. Und die Schärfe ansich sitzt ja auch da wo sie soll – klar. Welche Blende hattest Du? Wäre da noch Luft gewwesen, um eine halbe abzublenden? Und wenn wir gerade dabei sind (und nur der Perfektion willen) unten links das hellgrün kö¶nnte man noch einen Tick eindunkeln, damit es nicht so vorsticht (kommt sicher vom Blitz), ist nur eine Kleinigkeit. Andy imarachnomodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 17:55:04 AchimF Hallo Andy, > Schö¶nes Bild und sehr schö¶nes Model. Einen winzigen Tick mehr > Schärfenbereich würde ich mir wünschen – jajaja, ich weiß auch dass > das im Macrobereich sehr, sehr schwer ist. Und die Schärfe ansich > sitzt ja auch da wo sie soll – klar. Welche Blende hattest Du? Wäre > da noch Luft gewwesen, um eine halbe abzublenden? Ich hatte f16 eingestellt, f22 wäre sicher auch noch mö¶glich gewesen, aber mein Model hatte leider keine Zeit mehr für weitere Experimente. > Und wenn wir gerade dabei sind (und nur der Perfektion willen) > unten links das hellgrün kö¶nnte man noch einen Tick eindunkeln, > damit es nicht so vorsticht (kommt sicher vom Blitz), ist nur eine > Kleinigkeit. Gute Idee, werde ich mal ausprobieren. Gruß AchimF — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 19:25:07 Tilo Hornoff Hallo Martin, Martin Barann schrieb: > Tilo, ich hab mich umentschieden, ich nehm das Bild mit dem > Springer als meinen Beitrag: Das finde ich ok. Auf alle Fälle ist es Spektakulärer 🙂 > http://barann.zenfolio.com/p659294763/h5e37b9d#h5e37b9d > nach ersten hier auch angesprochenen Zeifeln, ob der Blitz auf > diese Distanz noch eine Rolle spilet, bin ich zu dem Schluss > gekommen: Ja. Ich finde auch das der Blitz da noch Wirkung zeigt. Obwohl der Springer noch ein bisschen mehr Licht vertragen hätte. > Bewegungsunschärfe – find ich in diesem Fall ok. Das gibt dem Bild mehr Dynamik. Das Bild hat auf mich einen Überaschungseffekt. Man muß es einfach genauer anschauen um herauszufinden was passiert ist. Ich würde hineininterpretieren das der Springer dir ins Bild geworfen wurde 🙂 Das erkenne ich daran das niemand freiwillig mit Turnschuhen ins Wasser springt. Das kleine Stück Mauer im Bild gibt dem Auge die Information wo der Springer her kommt. Ist die Mauer weg dann wandelt sich der Springer” zum “Faller”. Mir gefällt auch das du den Mann im Oberen Teil des Bildes “erwischt” hast dadurch entsteht der Eindruck der Tiefe nach unten. Jetzt bin ich auf die Wahre Geschichte zum Bild gespannt! Gruß Tilo” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 22:01:53 Martin Barann Tilo, die wahre Geschichte ist, dass die Jungs dort am frühen Abend ein Wettspringen veranstalten, erst recht wenn sie merken, dass jemand Fotos macht. Ich frage auch immer, ob ok und ob Internet ok. Die Kinder wollen dann schon ein Caramelo” (Bonbon) und die älteren einen Euro – was ok ist. Die Geschichte ist ungestellt und die Turnschuhe sind normal: Viele lassen sie an wahrscheinlich wegen der Steine und scharfen Kanten – ist ja nicht am Sandstrand. Ach ja zu der Kritik der anderen Bilder: Mit dem Abschneiden mancher Teile schlagen mir so zwei Herzen in der Brust. Ich neige dazu Bilder schö¶n zu finden die einen Teil herausreissen aber das Gesamte erkennen lassen. Auch beim Portrait muss für mich nicht die Kopfoberseite drauf sein wenn das Gesicht dargestellt wird. Manche mö¶gen alles immer ganz sehen. Aber wenn ich mir manche professionelle Magazine Anschaue (Vogue oder den Pirelli Kalender oder von mir aus auch Playboy) – so finde ich sehr viel “herausgegriffenes” – und das hat seinen Reiz – das Foto als Teil des ganzen. So finde ich auch nicht den Fischer so schlimm dessen Arme aus dem Bild herausgreifen – man erkennt ja eindeutig was er macht. So dies ein kleiner Essay zu meinen Beweggründen – ich kann die andere Sichtweise auch gut verstehen wahrscheinlich ist eine gesunde Mischung das beste. Und das ist der Reiz der Serienbildpräsentation. Gruß aus Bonn Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 22:15:53 Martin Barann Tilo, hier nochmal, in paintshop pro mit Aufhellblitz” bearbeitet: http://barann.zenfolio.com/p659294763/h5e37b9d#h36783f0e ich weiss nur nicht ob dieses Werkzeug für dieses Wochenthema fair ist. Ansonsten lass ruhig das Original drin. Ich finde übrigens dass mir die Diskussion hier immer sehr viel bringt und dass Du das WT sehr engagiert und kompetent moderierst. Danke Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 22:54:29 Tilo Hornoff Hallo Martin, Martin Barann schrieb: > Tilo, hier nochmal, in paintshop pro mit Aufhellblitz” > bearbeitet: > http://barann.zenfolio.com/p659294763/h5e37b9d#h36783f0e > ich weiss nur nicht ob dieses Werkzeug für dieses Wochenthema > fair ist. Ansonsten lass ruhig das Original drin. Ich würde lieber das Original lassen sonst wird das Thema verfehlt. Es geht mir ja um den Einsatz des Blitzes und nicht um Bildbearbeitung 🙂 > Ich finde übrigens dass mir die Diskussion hier immer sehr viel > bringt Mir ist das auch lieber wenn meine Fotos ehrlich bewertet werden…sonst lernt man ja nichts. > und dass Du das WT sehr engagiert und kompetent > moderierst. Danke > Martin Bitte bitte ich gebe mir Mühe. Ist ja mein erstes WT. Macht mir aber sehr viel Spass. Zu gute kommt mir noch das ich krank zu Hause sitze und Zeit habe fast den ganzen Tag am PC zu hocken. Gruß Tilo” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.11.2008 Uhrzeit: 22:58:50 Martin Barann Tilo, gute Besserung und lass das Original, so wie ich es mir auch dachte … — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.11.2008 Uhrzeit: 24:04:35 Dirk Flackus Tilo Hornoff schrieb: > Hallo liebe Oly-e Gemeinde! > SNIP > Ich mö¶chte gern Bilder von euch sehen die ohne den Einsatz eines > (oder mehrerer) Blitzgeräte so nicht mö¶glich gewesen wären. > Natürlich mö¶glichst spektakulär. 🙂 Weiterhin sollte dieses > Wochenthema die Mö¶glichkeiten der Fotografie mit Blitz aufzeigen. > > Ich erlaube mir noch die Bedingung zu stellen, das erklärt wird > warum der Blitz zum Einsatz kam und was die groben > Einstellparameter an Blitzgerät und Kamera sind damit alle davon > lernen kö¶nnen. SNIP > > Gruß Tilo Hornoff > Hallo Thilo, Ich habe auf dem Weltmusikfestival 11/12. Nov 2008 in der Reithalle Rastatt die Oly E 510 und E 330 geschwungen. Normal vermeide ich bei Konzert und Theater fotografie den Blitz. Manchmal führt er aber echt zur Aufwertung. Oder macht Sachen mö¶glich die sonst nicht gingen. Wenn der Blitz zum Einsatz kam war es ein Metz 40MZ2 mit SCA 3202 M&. Der Blitz wurde mal auf Auto und mal auf Manuell betrieben. Die Kamera immer auf Manuel (erinnere ich mich mal). Der Trick: Den Blitz auch bei Automode mit den Power Menü auf 1/4, 1/16 oder 1/32 der Leistung drosseln. Was man macht hängt stark vom Abstand zum Motiv ab. Ich war ständig am Nachstellen. Kontrolle mit dem Display ohne Histogramm. Dafür ist keine Zeit. Und ob es im Rahmen liegt hat man nach etwas Üben schon raus. Automode am Blitz hat den Vorteil , dass der Blitz sich nicht so leerblitzt uns viel schneller wieder schussbereit ist. Der Blitz kann mit der E510 oder 330 noch kein TTL Auto. Nach der Vorrede nun die Bilder: Crstian Auer auf dem Trommelfest. Ohne Blitz. http://tinyurl.com/5jh9qv Mit Blitz. Die Haut komm natürlicher. Das weiße Band der Trommel ist Weiß. http://tinyurl.com/6qhk42 Christian Auer in Schweiß gebaded. Ohne Blitz wären Tropfen nicht zu sehen. Dank der Dosier bleibt der rote Reflex im Haar sichtbar. http://tinyurl.com/67ra6j Diakanda ohne Blitz. Stimmungsvoll oder rothäutig. http://tinyurl.com/6yyx2y Diakanda mit Blitz zeigt natürliche Hauttö¶ne. http://tinyurl.com/5ovuhw Escola de Samba Baden ohne Blitz. http://tinyurl.com/5hzze3 Escola de Samba Baden mit Blitz. http://tinyurl.com/6m5wvb Ok hier hätte ich den Blitz noch eine Tick mehr drosseln kö¶nnen. Aber Samba ist so schnell. Da bleibe kaum Zeit für den Blick aufs Display. Billy Kontate. Ohne Blitz verschwinden die dunkelhäutigen Musiker. http://tinyurl.com/5prds9 Mit Blitz sind die Musiker wieder zu sehen. http://tinyurl.com/5vsdwu Dank vorsichtiger Dosierung bleibt der grüne Lichteffekt auf der Haut trotzdem erhalten (hinten). http://tinyurl.com/68qmdx Das Bild war lang genug belichtet um das Ambiente einzufangen. Leider reicht dann der Blitz nicht mehr fürs Einfrieren. http://tinyurl.com/6mmdzq Der Lö¶wensaal war dereinst die Partymeile in Rastatt. Im Moment wird er entkerne um Wohnungen einzubauen. Hier werkelte die E 510 mit dem Metz 40MZ2. Da die echte Belichtung” durch den Himmel vorgeben war habe ich mit der Powereinstellung probiert bis der Gebäuderest dazu paßte. Beurteilung mit dem Display der Kamera. Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Ohne Blitz auf die Mauer belichtet. http://tinyurl.com/6qpbta Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Ohne Blitz auf den Himmel belichtet. http://tinyurl.com/5hz3ck Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Mit Blitz auf die Mauer und den Himmel belichtet. http://tinyurl.com/5ncgc7 Mein WT Betrag soll: http://tinyurl.com/67ra6j Christian Auer im Schweiß sein. Wobei ich gerne auch noch Tipps annehme. Mit besten Grüßen aus Rastatt Dirk Flackus mit runden 12 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.11.2008 Uhrzeit: 10:11:05 Andy Hi Dirk, nette Sammlung… Und ich denke Du hast genau das richtige gewählt 🙂 Immerhin hast Du Dich an etwas getraut, wovor ich immer zurück scheue: Stimmungsvolle Beleuchtung und Blitz – gekonnt – zu kombinieren. Ein paar Bemerkungen will ich dazu abgeben. > Crstian Auer auf dem Trommelfest. Ohne Blitz. > http://tinyurl.com/5jh9qv > > Mit Blitz. Die Haut komm natürlicher. > Das weiße Band der Trommel ist Weiß. > http://tinyurl.com/6qhk42 Das ist für mich das beste Beispiel wie man den Blitz gekonnt einsetzt. Die Stimmung ist weitgehend erhalten aber der Trommler kommt besser rüber. Ich hätte aber wohl den rechten Stoff ganz weggeschnitten. > http://tinyurl.com/67ra6j Ich denke auch, das ist das Beste – hier hätte ich mir aber auch den Vergleich mit-ohne Blitz gewünscht. Auch hier ein Beschnittvorschlag: weniger ist mehr. Die Haare sind hinten eh schon angeschnitten, ich würde bis an den roten Schein ranschneiden und unten bis knapp unter dem Tropfen, sonst muss der soweit fallen…. > Diakanda ohne Blitz. Stimmungsvoll oder rothäutig. > http://tinyurl.com/6yyx2y > > Diakanda mit Blitz zeigt natürliche Hauttö¶ne. > http://tinyurl.com/5ovuhw Hier gefällt mir die Aufnahme ganz ohne Blitz besser. Die geblitzte Szene bringt keine wichtigen zusätzlichen Informationen und zerstö¶rt schon die Lichtstimmung. > Escola de Samba Baden mit Blitz. > http://tinyurl.com/6m5wvb Und hier ist die Stimmung vö¶llig weg – das ist eher ein abschreckendes Beispiel für den Blitzeinsatz bei solchen Gelegenheiten. Aber das hast Du ja selber schon gemerkt. Das die Samba-Tänzerin hier kein Gesicht hat kommt noch dazu. > Ohne Blitz verschwinden die dunkelhäutigen Musiker. > http://tinyurl.com/5prds9 Naja, mit Aufhellen kö¶nnte man noch was rausholen… > Mit Blitz sind die Musiker wieder zu sehen. > http://tinyurl.com/5vsdwu Das schon – leider auch der Monitor im Vordergrund – ungeblitzt verschwindet sowas schnell in der Dunkelheit – angeblitzt stö¶rt es mich doch sehr – und am meisten die Nummerrierung. (mit diesen blö¶den Dingern habe ich ständig zu kämpfen, zwar blitze ich die nicht hell, aber viel zu oft verschwinden Füße dahinter – aber die Akteure brauchen die nunmal) > http://tinyurl.com/68qmdx Auch hier stö¶rt mich der Monitor (jetzt ist es die 2 – und man sieht auch sofort was ich oben über Füße geschrieben habe) Und das Bild ist meiner Meinung nach auch überblitzt” die Stimmung ist schon nur noch angedeutet. Und ich weiß welche Mühe die Lichtleute haben um die ersteinmal hinzubekommen….. > Leider reicht dann der Blitz nicht mehr fürs Einfrieren. > http://tinyurl.com/6mmdzq Das Einfrieren von Bewegungen halte ich für gar nicht so wichtig – das nimmt den Bildern die Dynamik. Ok hier hätte das Gesicht einen Tick mehr Schärfe vertragen aber dazu hätte man einen Punktfö¶rmigen Blitz benö¶tigt der praktisch unmö¶glich richtig auszurichten ist. Ich würde das Bild radikal beschneiden. Unten ist auf jeden Fall viel zuviel von dem angeblitzten Boden zu sehen und links würde ich zumindest den Notausgang wegschneiden. Dazu einen Tick drehen damit die Säule am Rand gerade wird – und das wäre mein Kandidat Nummer 2 fürs WT 🙂 > Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Ohne Blitz auf die Mauer belichtet. > http://tinyurl.com/6qpbta > Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Ohne Blitz auf den Himmel belichtet. > http://tinyurl.com/5hz3ck > Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Mit Blitz auf die Mauer und den Himmel > belichtet. > http://tinyurl.com/5ncgc7 Na wenn das mal kein Lehrbeispiel ist 🙂 An den Beispielen sieht man sehr schö¶n was man mit Blitz machen kann – ohne Blitz hätte man die ersten beiden Aufnahmen zum HDR zusammenbasteln müssen mit Blitz bekommt man beides. Einen Tick weniger Blitzleistung hätte es aber denke ich auch getan. Und natürlich: beschneiden! 😛 Andy imblitzdingsmodus PS: ich habe noch nicht die zündende Idee gehabt – alle rausgesuchten Blitzbilder sind nicht so der Brüller und im Theater vermeide ich den Blitz wie der Teufel das Weihwasser…..” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.11.2008 Uhrzeit: 10:57:51 Tilo Hornoff Hallo Dirk, Dirk Flackus schrieb: > > Nach der Vorrede nun die Bilder: > Crstian Auer auf dem Trommelfest. Ohne Blitz. > http://tinyurl.com/5jh9qv > > Mit Blitz. Die Haut komm natürlicher. > Das weiße Band der Trommel ist Weiß. > http://tinyurl.com/6qhk42 > > Christian Auer in Schweiß gebaded. > Ohne Blitz wären Tropfen nicht zu sehen. > Dank der Dosier bleibt der rote Reflex im Haar sichtbar. > http://tinyurl.com/67ra6j > > Diakanda ohne Blitz. Stimmungsvoll oder rothäutig. > http://tinyurl.com/6yyx2y > > Diakanda mit Blitz zeigt natürliche Hauttö¶ne. > http://tinyurl.com/5ovuhw > > Escola de Samba Baden ohne Blitz. > http://tinyurl.com/5hzze3 > > Escola de Samba Baden mit Blitz. > http://tinyurl.com/6m5wvb > Ok hier hätte ich den Blitz noch eine Tick mehr drosseln kö¶nnen. > Aber Samba ist so schnell. Da bleibe kaum Zeit für den Blick aufs > Display. > > Billy Kontate. > Ohne Blitz verschwinden die dunkelhäutigen Musiker. > http://tinyurl.com/5prds9 > > Mit Blitz sind die Musiker wieder zu sehen. > http://tinyurl.com/5vsdwu > > Dank vorsichtiger Dosierung bleibt der grüne Lichteffekt auf der > Haut trotzdem erhalten (hinten). > http://tinyurl.com/68qmdx Auf jedes Bild einzeln mö¶chte ich nicht eingehen. Da du ja offensichtlich weißt was du tust. Mir gefällt sehr gut die Darstellung mit/ohne Blitz. Das schwierige ist ja bei deinen Bildern die Bewahrung der Lichtstimmung zum Konzert. Auch die Idee den Blitz manuell zu justieren ist sehr gut. Das habe ich an meinem FL-36R gerade mal probiert und rausgefunden das man das erst in den Grundeinstellungen aktivieren muß. > > Das Bild war lang genug belichtet um das Ambiente einzufangen. > Leider reicht dann der Blitz nicht mehr fürs Einfrieren. > http://tinyurl.com/6mmdzq zum einfrieren mit Blitz mö¶chte ich gern mal wissen wielange so ein Blitz blitzt (lustige Formulierung)? kann man das beeinflussen? Das Bild finde ich aber Klasse, man sieht die Action” des Akteurs. > Der Lö¶wensaal war dereinst die Partymeile in Rastatt. Im Moment > wird er entkerne um Wohnungen einzubauen. Hier werkelte die E 510 > mit dem Metz 40MZ2. Da die “echte Belichtung” durch den Himmel > vorgeben war habe ich mit der Powereinstellung probiert bis der > Gebäuderest dazu paßte. Beurteilung mit dem Display der Kamera. > Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Ohne Blitz auf die Mauer belichtet. > http://tinyurl.com/6qpbta > Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Ohne Blitz auf den Himmel belichtet. > http://tinyurl.com/5hz3ck > Der Lö¶wensaal in Ratstatt. Mit Blitz auf die Mauer und den Himmel > belichtet. > http://tinyurl.com/5ncgc7 Das ist ein sehr schö¶nes Beispiel und Zeigt das man eigentlich ohne Blitz nicht auskommt. 🙂 > Mein WT Betrag soll: > http://tinyurl.com/67ra6j > Christian Auer im Schweiß sein. > Wobei ich gerne auch noch Tipps annehme. Das bild ist auch mein Favorit da finde ich nichts zu meckern. 😉 Gruß Tilo” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.11.2008 Uhrzeit: 15:21:40 Peter Schö¶ler Hallo Thilo, ich will dir mal mein Beispiel zeigen, dass man den Blitz auch zum Einfrieren nutzen kann (siehe Thread bei Dirk Flackus zum Punkt Einfrieren” mit Blitz): http://www.pit-photography.de/gallery_photography/pictures/liquidcrown_okt2008.jpg Ist auch mein WT-Bild (voraussichtlich 😉 ). Manuelle Einstellung der Kamera: 1/160 sek f11 Brennweite 50mm (Makro) Blitz von hinten (Blitz manuell Blitz-Leistung LZ 9) Gruß Peter” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.11.2008 Uhrzeit: 16:46:24 Martin Barann Peter, super festgehalten, technisch perfekt und gut ins Bild gesetzt. Mir ist das vollkommene Schwarz ringsherum zu extrem – aber das ist ja mal wieder: Geschmacksache! Martin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.11.2008 Uhrzeit: 19:41:15 Wilfried Joh Hallo, hier mein Beitrag zum Thema Blitzlichtgewitter”: http://www.flickr.com/photos/wilfriedjoh/2612987743/sizes/o/ Das ist in Kals (A) aufgenommen. Lange Belichtungszeit (1/8s) dabei die Kamera bewegt und entfesselt geblitzt (mit Kabel). Das mit einer E-1 50mm Makro und EC-14. Grüße Wilfried. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.11.2008 Uhrzeit: 20:04:43 Peter Schö¶ler Hallo Martin, Am Fri, 21 Nov 2008 15:46:24 +0100 schrieb Martin Barann: > Peter, super festgehalten, technisch perfekt und gut ins Bild Danke 🙂 > gesetzt. Mir ist das vollkommene Schwarz ringsherum zu extrem – > aber das ist ja mal wieder: Geschmacksache! Eben, und mit gefällt’s. Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.11.2008 Uhrzeit: 21:58:03 Martin Barann Peter Schö¶ler schrieb: Eben, und mit gefällt’s. > > Gruß Peter Das hab ich mir schon fast gedacht, sonst hättest Du es ja nicht reingestellt ;-), gefallen tut´s mir auch. Aber: Wenn Du die Technik schon so perfekt beherrscht, wäre mein Tip (wenn nicht schon geschehen), weiter dran zu arbeiten und das mal mit ganz schwach beleuchtetem Hintergrund, vielleicht pastellartig farbig oder metallisch, ö¶lig auszuprobieren. Ich glaube da gibt es noch mehr Potential. Martin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 8:50:30 Peter Schö¶ler Hallo Subhash, Am Fri, 21 Nov 2008 22:10:53 +0100 schrieb Subhash: > Na geh! Gerade das ist für mich ein abschreckendes Beispiel, wo > der Blitz die Stimmung zerstö¶rt. Ich hätte auf jeden Fall ein HDR > gemacht. Ist doch wesentlich flexibler. Aber anscheinend HDR hätte ich auch gemacht. Auch Blitz vermeide ich soweit es geht. Aber die Bilder von dem Sänger, die Dirk machte, hätte ich auch mit Blitz gemacht, dann aber so eingestellt, dass mö¶glichst die Stimmung erhalten bleibt. Also keine Vollautomatik. Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 8:56:35 Peter Schö¶ler Moin Martin, Am Fri, 21 Nov 2008 20:58:03 +0100 schrieb Martin Barann: > Technik schon so perfekt beherrscht, wäre mein Tip (wenn nicht > schon geschehen), weiter dran zu arbeiten und das mal mit ganz > schwach beleuchtetem Hintergrund, vielleicht pastellartig farbig > oder metallisch, ö¶lig auszuprobieren. Danke für den Tipp. Matürlich denke ich weitere Spielräume und Mö¶glichkeiten aus. Als ich dieses Foto machte, hatte ich nur einen Blitz. Zusätzliche Beleuchtung kam erst später. Jetzt habe ich zwei Energiesparlampen gefunden, die die gleiche Lichtfarbe des Blitzes abgeben (6500K). Wenn ich mal wieder Zeit habe, werde ich weitere Varianten ausprobieren. > Ich glaube da gibt es noch mehr Potential. Oh ja, sehr viel sogar! Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 11:15:49 Tilo Hornoff Hi Peter, gefällt mir super. Wie lange braucht man um den Moment zu erwischen? Gruß Tilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 11:15:49 Tilo Hornoff Hi Peter, gefällt mir super. Wie lange braucht man um den Moment zu erwischen? Gruß Tilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 11:29:26 Peter Schö¶ler Hallo Thilo, Am Sat, 22 Nov 2008 10:15:49 +0100 schrieb Tilo Hornoff: > gefällt mir super. Danke 🙂 > Wie lange braucht man um den Moment zu > erwischen? Wie meinst du mit der Frage? Wenn Verschlusszeit: 1/160 sek. Das Einfrieren macht der Blitz. Da braucht man keine 1/1000 oder kürzer. Nicht mal Fastpath (geht mit dem sehr langen Kabel auch nicht). Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 12:13:09 Wilfried Joh Tilo Hornoff schrieb: >> hier mein Beitrag zum Thema Blitzlichtgewitter”: >> http://www.flickr.com/photos/wilfriedjoh/2612987743/sizes/o/ >> Das ist in Kals (A) aufgenommen. Lange Belichtungszeit (1/8s) >> dabei die Kamera bewegt und entfesselt geblitzt (mit Kabel). Das >> mit einer E-1 50mm Makro und EC-14. > danke für Deinen Beitrag zum WT. > Ich habe mir dein Bild lange angeschaut. Und das ist schon mal gut. > 😉 Mir gefallen die Farben und der harmonierende Hintergrund. > Erst dachte ich es war ein mö¶rderischer Wind der das Foto gestaltet > hat und nicht die sich bewegende Kamera. > Zum Thema Blitz hätte ich gerne gewußt warum du ihn eingesetzt > hast. Hat das was mit der Bewegung zu tun? > Wäre schö¶n wenn du noch was dazu schreibst. > Gruß Tilo Hallo Tilo nur in der Kombination Bewegung und Blitz entsteht so ein Bild. Ohne Blitz wäre es durch die Bewegung nur verwischt. Durch den Blitz auf den zweiten Vorhang (TTL – also Aufhellblitz) gibt es etwas Schärfe auf den Zapfen und Nadeln. Die Farben sind übrigens nicht durch Photoshop entstanden sondern durch einen Weißabgleich auf den Blitz mit orangener Folie. Der bedeckte Himmel sorgt dann für den Blaustich des grünen Hintergrunds. Grüße Wilfried. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 13:10:16 Tilo Hornoff Hallo Wilfried, > > Hallo Tilo, > nur in der Kombination Bewegung und Blitz entsteht so ein Bild. > Ohne Blitz wäre es durch die Bewegung nur verwischt. Durch den > Blitz auf den zweiten Vorhang (TTL – also Aufhellblitz) gibt es > etwas Schärfe auf den Zapfen und Nadeln. Aha, jetzt verstehe ich es! > Die Farben sind übrigens nicht durch Photoshop entstanden sondern > durch einen Weißabgleich auf den Blitz mit orangener Folie. Der > bedeckte Himmel sorgt dann für den Blaustich des grünen > Hintergrunds. Du hast quasi durch eine Folie geblitzt. Und die Kamera hat durch den automatischen Weißabgleich das blau erzeugt. Verstehe ich das richtig? Das ist ja auch ein interessantes Verfahren um die Farbgebung zu beeinflussen. Hhmm…darauf muß man erstmal kommen… wieder was gelernt… ***freu*** Danke, Tilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 17:04:10 Reinhard Wagner, oly-e.de Tilo Hornoff schrieb: > Ich mö¶chte gern Bilder von euch sehen die ohne den Einsatz eines > (oder mehrerer) Blitzgeräte so nicht mö¶glich gewesen wären. Normalerweise mache ich eine große Geschichte aus sowas mit vielen Eventfotos und Nachteinsätze der Feuerwehr und lauter so Kram. Derzeit mangels Zeit nur zwei Bilderchen, kurz und bündig, dafür brandfrisch, extra für’s Thema. (von gestern aus Hamburg) Erstens: (Hamburg, Binnenalster, im Hintergrund mit Weihnachtsmarkt) http://www.emilule.de/pic/blitz/anker.jpg Zum Einsatz kam ein Metz 54 mit E-3 und Slow auf den ersten Vorhang. Hintergrund ca. 2 Blenden unterbelichtet, Frontblitz etwas abgeregelt. Es war Scheißdunkel und gestern abend war es auch noch ziemlich kalt in Hamburg. Und der Anker lag auf einem Kahn, der sich blö¶derweise auch noch vom Ufer wegbewegte, wenn man sich darauf aufstützen wollte. Scharfstellen in der Dunkelheit ist ein Thema für sich – vor allem weil das AF-Hilfslicht des Metz eigentlich nur für den oberen und mittleren AF-Punkt was hilft – und da blö¶derweise nur der Hintergrund war… > Natürlich mö¶glichst spektakulär. 🙂 Ok, Spektakulär ist was anderes. Aber da waren noch ein paar nette Hamburger Kids, die sich am Metz nicht gestö¶rt haben: http://www.emilule.de/pic/blitz/hamburg.jpg Auch Slow, auf ersten Vorhang geblitzt, Hintergrund -3EV (glaube ich) Blitz nicht direkt drauf sondern etwa 15 Grad nach oben, kein Bouncer, Blitzleistung ca -0,7EV. Wer mich korrigieren will: die EXIFS sind jeweils komplett. Problem hierbei wieder: es war zu dunkel für einen MF, (zudem hatte ich – was ich erst hinterher festgestellt hatte – die Dioptrienkorrektur des Suchers verstellt) und die Skater per AF scharfzustellen ging natürlich auch nicht. Also den AF auf das Hindernis gelockt und gehofft, daß es gut geht. > Weiterhin sollte dieses > Wochenthema die Mö¶glichkeiten der Fotografie mit Blitz aufzeigen. Naja, außergewö¶hnlich ist es nicht, aber ich lerne ja noch… > Ich erlaube mir noch die Bedingung zu stellen, das erklärt wird > warum der Blitz zum Einsatz kam und was die groben > Einstellparameter an Blitzgerät und Kamera sind damit alle davon > lernen kö¶nnen. Ich hoffe, ich habe etwas beigetragen… Grüße Reinhard Wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 19:07:39 Tilo Hornoff Hallo Reinhard, > Normalerweise mache ich eine große Geschichte aus sowas mit > vielen Eventfotos und Nachteinsätze der Feuerwehr und lauter so > Kram. Derzeit mangels Zeit nur zwei Bilderchen, kurz und bündig, > dafür brandfrisch, extra für’s Thema. (von gestern aus Hamburg) Meistens kommt es nicht auf die Masse sondern auf die Qualität an. 😉 > > Erstens: (Hamburg, Binnenalster, im Hintergrund mit > Weihnachtsmarkt) > http://www.emilule.de/pic/blitz/anker.jpg > > Zum Einsatz kam ein Metz 54 mit E-3 und Slow auf den ersten > Vorhang. Hintergrund ca. 2 Blenden unterbelichtet, Frontblitz > etwas abgeregelt. > Es war Scheißdunkel und gestern abend war es auch noch ziemlich > kalt in Hamburg. Und der Anker lag auf einem Kahn, der sich > blö¶derweise auch noch vom Ufer wegbewegte, wenn man sich darauf > aufstützen wollte. Scharfstellen in der Dunkelheit ist ein Thema > für sich – vor allem weil das AF-Hilfslicht des Metz eigentlich > nur für den oberen und mittleren AF-Punkt was hilft – und da > blö¶derweise nur der Hintergrund war… Trotz der unwirtlichen Bedingungen ist das Bild ja ziemlich gut geworden. Mich stö¶rt das graue Ding rechts am Bildrand im Vordergrund. Den Blitz hätte ich noch ein wenig zurückgedreht und nach rechts gedreht damit die grauen Teile links im Bild nicht so vortreten. Aber das ist alles leicht gesagt wenn man im Warmen am PC sitzt. 🙂 > >> Natürlich mö¶glichst spektakulär. 🙂 > > Ok, Spektakulär ist was anderes. Aber da waren noch ein paar > nette Hamburger Kids, die sich am Metz nicht gestö¶rt haben: > > http://www.emilule.de/pic/blitz/hamburg.jpg > > Auch Slow, auf ersten Vorhang geblitzt, Hintergrund -3EV (glaube > ich) Blitz nicht direkt drauf sondern etwa 15 Grad nach oben, > kein Bouncer, Blitzleistung ca -0,7EV. Wer mich korrigieren will: > die EXIFS sind jeweils komplett. > Problem hierbei wieder: es war zu dunkel für einen MF, (zudem > hatte ich – was ich erst hinterher festgestellt hatte – die > Dioptrienkorrektur des Suchers verstellt) und die Skater per AF > scharfzustellen ging natürlich auch nicht. Also den AF auf das > Hindernis gelockt und gehofft, daß es gut geht. Also Spektakulär ist das Bild schon, man wartet ja fö¶rmlich darauf wann der Skater endlich den Boden küsst”. (hoffentlich ist es gut ausgegangen) Mir gefällt das der Boden nicht so sehr überleuchtet wird. Ich würde probieren den Weißabgleich etwas wärmer zu drehen. Habe das mal mit deinem Bild probiert (eh ich hier klugscheiße) und finde dadurch harmoniert es besser mit dem Hintergrund. Solltest du wirklich mal probieren. Gruß Tilo” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 20:23:12 Andy Hi Reinhard, > Normalerweise mache ich eine große Geschichte aus sowas mit > vielen Eventfotos und Nachteinsätze der Feuerwehr und lauter so > Kram. Derzeit mangels Zeit nur zwei Bilderchen, Papperlapapp – ich freue mich, dass der Cheffe überhaupt zeit findet wieder hier mitzumachen! > http://www.emilule.de/pic/blitz/anker.jpg Also links der graue Kasten stö¶rt mich auch. Rechts kö¶nnte man den grauen Buckel ja probelmlos wegcuttern. Der Anker hätte etwas weniger Blitz vertragen kö¶nnen – dann wäre die Leuchtboje (ist doch eine?) besser zur Geltung gekommen. Aber prima Bildidee – ich glaube ich wäre vorbeigelaufen… > http://www.emilule.de/pic/blitz/hamburg.jpg Finde ich genial. Ich habe es gerade meinem Sohn gezeigt (der noch überlegt was man machen kö¶nnte), sein Kommentar: das hatte ich schon, ich wiederhol mich doch nicht (siehe Warten auf das zweiten Klick). Die Bildidee ist jedenfalls witzig und unter den gegebenen Umständen auch prima umgesetzt. Evtl. kö¶nnte man das Bild auch im Hochformat beschneiden, würde den Blick besser konzentrieren. Und unten den Boden (inkl. Hinderniss) würde ich per EBV abdunkeln. So lenkt es doch zusehr von der Geistererscheinung ab. Ebene multiplizieren, Maske drauf – sollte reichen. Äh – und was ist Dein Herzblatt? Andy imgeistermodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 20:40:10 Reinhard Wagner, oly-e.de Andy schrieb: >> http://www.emilule.de/pic/blitz/anker.jpg > > Also links der graue Kasten stö¶rt mich auch. Rechts kö¶nnte man den > grauen Buckel ja probelmlos wegcuttern. Der Anker hätte etwas > weniger Blitz vertragen kö¶nnen – dann wäre die Leuchtboje (ist doch > eine?) besser zur Geltung gekommen. Aber prima Bildidee – ich > glaube ich wäre vorbeigelaufen… Ja, mich stö¶ren auch die Kästen links und rechts. ich stimme Dir in der Beurteilung vollumfänglich zu… >> http://www.emilule.de/pic/blitz/hamburg.jpg > > Finde ich genial. Ich habe es gerade meinem Sohn gezeigt (der noch > überlegt was man machen kö¶nnte), sein Kommentar: das hatte ich > schon, ich wiederhol mich doch nicht (siehe Warten auf das zweiten > Klick). Die Bildidee ist jedenfalls witzig und unter den gegebenen > Umständen auch prima umgesetzt. Zuviel der Ehre. Ich hatte das mit der Geisterei gar nicht beabsichtigt. Einer von den dreien hatte eine helle Jeans an, das kam besser: http://www.emilule.de/pic/blitz/hellehose.jpg aber da hat die Schärfe nicht gepasst. > Evtl. kö¶nnte man das Bild auch im Hochformat beschneiden, würde den > Blick besser konzentrieren. Habe ich ausprobiert, aber dann fehlt die Vererdung des Skaters. Im Querformat hat er einfach ein Woher – wohin. (In diesem Fall mitten ins Hindernis. Ihm ist zwar nichts passiert, aber sie mußten hinterher wieder aufbauen…) > Und unten den Boden (inkl. Hinderniss) > würde ich per EBV abdunkeln. So lenkt es doch zusehr von der > Geistererscheinung ab. Ebene multiplizieren, Maske drauf – sollte > reichen. Habe ich auch ausprobiert – gefällt mir weniger, denn siehe oben, ich will immer noch die Skate-Situation haben, auch wenn dieser Geister-Gag dazukommt. > > Äh – und was ist Dein Herzblatt? Oh, sorry, natürlich NICHT der Anker, sondern der Geisterreiter. *anstirnschlag* Grüße Reinhard der von gestern auf heute im Nachtzug von Hamburg in die Oberpfalz saß und noch etwas ballaballa ist… — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2008 Uhrzeit: 20:57:07 Subhash Tilo Hornoff wrote: > auf > alle Fälle sind sie sehr Lehrreich Ja klar! Ich wollte überhaupt nicht sagen, dass sein Beitrag schlecht sei. Ich finde es interessant zu sehen, wie er die Bühnenfotos gemacht hat. Dank fürs Zeigen und die Beschreibungen! Für mich ist der Blitz nur trotzdem nur zweite Wahl. Farben ändere ich per Photoshop, wenn nö¶tig … — Subhash Baden bei Wien http://www.subhash.at/foto/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.11.2008 Uhrzeit: 17:40:27 Andy Mein lieber Tilo, also das ist ja wiedermal ein undankbares Thema für uns Blitzmuffel. Und auch noch spektakulär. Aber schauen wir doch erst einmal jemanden beim Blitzen über die Schulter, vielleicht kann man sich ja was abschauen? http://tinyurl.com/6lubtq Klar, auch geblitzdingst. E20 auf M, Blende auf, Belichtung 1/200 (Synchronzeit, was ist das?), Blitz halb gegen die Decke – aber ich weiß beim besten Willen nicht mehr was da eingestellt war, kö¶nnte Auto gewesen sein, oder TTL? Kann mir denn gar keiner Helfen? Na da fragen wir doch mal den Meister der Blitze schlechthin http://tinyurl.com/5u4x4g Das Bild ist nach einer länglichen Testreihe entstanden, alles manuell eingestellt, unter Beratung durch das Model. Blitz war wieder gegen die Decke gerichtet und Helge hatte irgendetwas helles in der Hand, um von unten ein wenig aufzuhellen – ich weiß aber nicht mehr was. Nun aber mal der Reihe nach, Wozu braucht man eigentlich einen Blitz? Zum einen wenn es so dunkel ist, dass man ohne Blitz gar kein Bild hinbekommt. Das folgende Bild hatten wir hier schon mal – aber ich muss es im Zusammenhang mit dem übernächsten zeigen. Es ist ganz am Anfang der E20-Karriere entstanden, irgendwo in Südfrankreich: http://tinyurl.com/5a2nc7 Ohne Blitz wäre hier gar nichts gegangen, es war bereits arg dunkel. Einfach internen Blitz hoch und auslö¶sen – keine Gedanken gemacht. Und 6 Jahre später hat mein Sohn schon wieder was schwarzes in der Hand: http://tinyurl.com/5ecvdg Ja, es ist der gleiche Junge. Hier aber in Wien. Diesmal mit der E420 aufgenommen – ich glaube mit A und FL50 TTL-geblitzt (wieder gegen die Decke – direkt würde grausam aussehen bei der Entfernung). Wäre das vorherige Bild gar nichts geworden ohne Blitz, so wäre dieses hoffnungslos verwackelt. Das nächste Bild hatt den Blitz eigentlich so gar nicht nö¶tig. http://tinyurl.com/5msty6 allerdings wäre das Motorradvorderteil in der Dämmerung verschwunden, hier haben wir also den Blitz als reinen Aufheller eingesetzt. Wozu kann man einen Blitz noch einsetzen? Vielleicht als Durchlichteinheit? http://tinyurl.com/6d45p6 Damit sind wir bei den aktuell für’s Thema entstandenen Bilder angekommen. Hier ist der Blitz entfesselt eingesetzt und leuchtet die Blüten von hinten an. Alles manuell (klar) Blitz auf ein Viertel gestellt. Nach ein paar Testaufnahmen und verschiedenen Einstellungen kam dann das hier noch raus: http://tinyurl.com/59g3ec Hier ist die Blitzleistung drastisch reduziert (1/128 oder 1/256). Was fällt mir noch ein, wass man so mit einem Blitz machen kö¶nnte? Bewegungen fast oder ganz einfrieren. Das mit dem ganz wurde ja schon gezeigt, ich mag das mit dem Einfrieren immer nicht so – ich will bei Bewegungen immer noch eine gewisse Dynamik haben. Und ich habe mir das hier ausgewählt (die heutige Generation weiß schon nicht mehr wie man das bedient…) http://tinyurl.com/56l65g Das ist das Bild ohne Blitz – bei 2s Belichtungszeit sieht es ganz schö¶n rasant aus. Wollen wir doch mal sehen, was wir mit dem Blitz rausholen kö¶nnen: http://tinyurl.com/6685p9 So, nun hier sieht man dann schon wieder die Speichen” der Spulen. Geblitzt auf den 2. Vorhang indirekt mit – ich glaube – ein Sechzehntel Leistung die Kamera hat aber eine ganze Sekunde lang das Auge aufgerissen. So nun mö¶chte ich euch noch mit diesem geblitzdingsten Symbol in die Adventszeit schicken: http://tinyurl.com/6ezks5 Denn das nächste WT liegt ja dann schon voll drin in selbiger und wer weiß was wir dann wieder für eine Nuss knacken müssen. http://tinyurl.com/5v8lpy Natürlich auch geblitz – alles manuell aber ich weiß die Einstellungen beim besten Willen nicht mehr nur dass es eine lange Ausprobiererei war bis das ganze ohne allzu heftige Spiegeleien funktioniert hat. So nur noch die Auswahl: Mary wählt die Durchlicht-Blüte: http://tinyurl.com/59g3ec Andy nimmt das rasende Tonband: http://tinyurl.com/6685p9 Obwohl Helge auch was hätte – aber spektakulär ist keines so richtig. Andy imblitzmodus PS: wie immer: Zusammenfassung hier: http://andreas-herr.fotoalbum-medion.de/ – inklusieve einiger Zugaben. PPS: das wohl spektakulärste Blitzfoto hat mein Sohn schon beim Warten auf das zweite Klick abgeliefert – schau da mal nach da ist auch eine Beschreibung dabei… PPPS: Das Tonbandgerät läuft jetzt schon den ganzen Tag – wenn ich schon mal die Bänder rausgeholt habe…. PPPPS: beinahe hätte es eine geblitzte Kamera gegeben – aber die habe ich dann doch mit natürlichem Licht ablichten kö¶nnen – Produktfotos sind ja nicht gerade meine Stärke.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.11.2008 Uhrzeit: 25:36:04 Rolf Fries Salut Tilo, und guten Tag Kritiker. Die ersten zwei Bilder unter der folgenden Adresse sind vor sehr, sehr langer Zeit entstanden. Das erste ohne, und das zweite dann mit dem aufklappbaren Aufhellblitz der Kamera. Anschliessend musste ich flüchten 😉 http://recordart.ch/ra-LR/ra-Forum/oly.de_Bildkritik_47-48(08)/ Auf dem folgenden Geburtstagsfoto habe ich, auch mit Kamerablitz, auf den 2. Verschlussvorhang belichtet: http://recordart.ch/ra-LR/ra-Forum/oly.de_Bildkritik_47-48(08)/content/DSC00254_Edit_large.html Den folgenden WT-Beitrag hatte ich auf der Strasse aufgelesen und damit zu Hause zum ersten Mal den TTL-Remoteblitz ausprobiert. Dabei habe ich den Blitz mit aufgesetztem Diffusor und reduzierter Leistung (wieviel??) frontal zur Kamera aufgestellt, damit die Wassertropfen auf dem Blatt zur Geltung kommen. http://recordart.ch/ra-LR/ra-Forum/oly.de_Bildkritik_47-48(08)/content/PA224098_Edit_large.html Herzliche Grüsse, Rolf Fries — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.11.2008 Uhrzeit: 21:36:55 Tilo Hornoff Hallo Andy, Andy schrieb: > Mein lieber Tilo, > > also das ist ja wiedermal ein undankbares Thema für uns > Blitzmuffel. Und auch noch spektakulär. Ja das hat sich ganz schö¶n rauskristallisiert das viele den Blitz nicht mö¶gen. Vielleicht nehme ich meinen deshalb so oft, weil ich nur die Lichtschwachen Kitlinsen habe. Deshalb brauch ich immer bisschen Zusatzlicht. Vielleicht bekomme ich mal günstig ein 14-54er. Ansonsten bin ich ja zufrieden mit meiner Oly. 🙂 Deinen Text samt Fotos habe ich aufmerksam gelesen. Das Tonband finde ich Klasse, weil es Erinnerungen an tiefste DDR Zeiten geweckt hat. Ich habe mit einem Tesla Gerät zur Schuldisko Musik gemacht. Sogar Scratchen konnte man mit dem Ding. 🙂 > So, nur noch die Auswahl: > Mary wählt die Durchlicht-Blüte: http://tinyurl.com/59g3ec Beim Betrachten des Bildes denke ich man liegt mitten in den Blumen im duftenden Geborgenen, selbst das Licht dringt kaum durch. Rein fototechnisch habe ich nicht die Kompetenz da was zu finden. Ich finde es schö¶n. Und ich freue mich auf den Frühling. 🙂 > Andy nimmt das rasende Tonband: http://tinyurl.com/6685p9 Beim Tonband fehlt mir bisschen der Rand des Gerätes. Vielleicht soll aber auch durch den Beschnitt der Blick auf die sich drehenden Spulen gelenkt werden…. ich bin mir nicht sicher… Gruß Tilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.11.2008 Uhrzeit: 21:36:55 Tilo Hornoff Hallo Andy, Andy schrieb: > Mein lieber Tilo, > > also das ist ja wiedermal ein undankbares Thema für uns > Blitzmuffel. Und auch noch spektakulär. Ja das hat sich ganz schö¶n rauskristallisiert das viele den Blitz nicht mö¶gen. Vielleicht nehme ich meinen deshalb so oft, weil ich nur die Lichtschwachen Kitlinsen habe. Deshalb brauch ich immer bisschen Zusatzlicht. Vielleicht bekomme ich mal günstig ein 14-54er. Ansonsten bin ich ja zufrieden mit meiner Oly. 🙂 Deinen Text samt Fotos habe ich aufmerksam gelesen. Das Tonband finde ich Klasse, weil es Erinnerungen an tiefste DDR Zeiten geweckt hat. Ich habe mit einem Tesla Gerät zur Schuldisko Musik gemacht. Sogar Scratchen konnte man mit dem Ding. 🙂 > So, nur noch die Auswahl: > Mary wählt die Durchlicht-Blüte: http://tinyurl.com/59g3ec Beim Betrachten des Bildes denke ich man liegt mitten in den Blumen im duftenden Geborgenen, selbst das Licht dringt kaum durch. Rein fototechnisch habe ich nicht die Kompetenz da was zu finden. Ich finde es schö¶n. Und ich freue mich auf den Frühling. 🙂 > Andy nimmt das rasende Tonband: http://tinyurl.com/6685p9 Beim Tonband fehlt mir bisschen der Rand des Gerätes. Vielleicht soll aber auch durch den Beschnitt der Blick auf die sich drehenden Spulen gelenkt werden…. ich bin mir nicht sicher… Gruß Tilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.11.2008 Uhrzeit: 23:53:40 Ulrich Hallo Tilo, ich wage mich mal mit einem Bildbeitrag hierher.wage ” deshalb weil ich schon sehe dass es hier um Fotografie in einer hö¶heren Klasse geht. Andererseits lese ich hier faire und helfende Kommentare hin zu einem besseren Foto und das mö¶chte ich gern. Falls ich jetzt hier bei der Beitragseinstellung Fehler mach so laß es mich wissen. http://picasaweb.google.de/simba1596/Wochenthema?authkey=ivNTLyJ8nSM# Meine Bilder stammen vom Mai und sie liegen noch voll in der Testphase der neuen E3 mit altem Blitz von Dö¶rr den ich heut noch nutze. Die Blüte wurde seitlich im Slave-Modus angeblitzt und mit dem Systemblitz in verschiedener Stärke frontal beleuchtet. Mein Ziel war es herauszufinden wie ich einen plastisch räumlichen Eindruck in ein Blitzbild hineinbekomme. Alle Bilder sind unbearbeitet und leider nur im jpg-Format vorliegend. Eure Beiträge hab ich gelesen und ich find sie allesamt gut und sehr lehrreich. aber ich kann da noch nicht mitreden. Gruß Ulrich posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.11.2008 Uhrzeit: 9:22:12 Tilo Hornoff Hallo Ulrich, > ich wage mich mal mit einem Bildbeitrag hierher.wage ” deshalb > weil ich schon sehe dass es hier um Fotografie in einer hö¶heren > Klasse geht. Andererseits lese ich hier faire und helfende > Kommentare hin zu einem besseren Foto und das mö¶chte ich gern. > Falls ich jetzt hier bei der Beitragseinstellung Fehler mach so > laß es mich wissen. Ähhm ich bin selber “nur” ein Hobbyknipser. Voriges Jahr bin ich noch mit einer Powershot A620 rumgerannt. Die e-410 habe ich mir mit den Kitlinsen zugelegt weil eine Bridge fast genausoviel gekostet hat. Und was soll ich sagen das ist schon ein Unterschied wenn man das Ding bedienen kann. Und das lernte ich Grö¶ßtenteils hier. Und Angst brauchst Du deswegen auch nicht zu haben hier werden ja Deine Bilder Kritisiert und nicht Deine Person. Ausserdem glaube ich nicht das du dir die e-3 nur so zum rumzeigen zugelegt hast sicherlich willst Du damit auch schö¶ne Fotos machen. 😉 > http://picasaweb.google.de/simba1596/Wochenthema?authkey=ivNTLyJ8nSM# > Meine Bilder stammen vom Mai und sie liegen noch voll in der > Testphase der neuen E3 mit altem Blitz von Dö¶rr den ich heut noch > nutze. > Die Blüte wurde seitlich im Slave-Modus angeblitzt und mit dem > Systemblitz in verschiedener Stärke frontal beleuchtet. > Mein Ziel war es herauszufinden wie ich einen plastisch > räumlichen Eindruck in ein Blitzbild hineinbekomme. Alle Bilder > sind unbearbeitet und leider nur im jpg-Format vorliegend. > Eure Beiträge hab ich gelesen und ich find sie allesamt gut und > sehr lehrreich. aber ich kann da noch nicht mitreden. Beim 1. Bild finde ich die Blüte schö¶n freigestellt. Beim 2. Bild gefällt mir der Licht/Schatteneffekt wobei ich die Blüte noch etwas zu dunkel finde das kö¶nntest du mittels Software mal probieren zu verbessern. Beim 3. Bild ist so ein Blaustich drin dort mußt du am Weißabgleich was machen weiterhin stö¶ren hier die Fugen der Bretter hier hast Du bestimmt die Kamera schief gehalten. Dann mußt Du noch ein Bild zu deinem WT-Bild erklären. Gruß Tilo posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*