Erster SW versuch

Datum: 31.07.2007 Uhrzeit: 23:57:24 Alexander P. http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_46af8f4c51&l=de wie findet ihr ihn? Hat jemand verbesserungsvorschläge bzw. bin ich noch auf der suche noch einen anständigen SW plugin für photoshop oder Paintshop. iss mein erster versuch mit Schwarz weiß zu arbeiten. 14 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.07.2007 Uhrzeit: 23:57:24 Alexander P. http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_46af8f4c51&l=de wie findet ihr ihn? Hat jemand verbesserungsvorschläge bzw. bin ich noch auf der suche noch einen anständigen SW plugin für photoshop oder Paintshop. iss mein erster versuch mit Schwarz weiß zu arbeiten. 14 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.08.2007 Uhrzeit: 11:12:30 Alexander P. Danke für die Blumen. 🙂 Der Vorteil war das die sonne ein Super licht hingelegt hat das sich das Bild fö¶rmlich als Schwarzweis angeboten hat. Wenn gewünscht kann ich ja mal das bild in Farbe reinstellen. Also iss es im prinzip doch besser an der kontrastschraube und den farbenverwaltung zu spielen und hinterher die sätigung rausnehmen als nen Plugin zu benutzten. Helge Suess schrieb: > > Das Motiv eignet sich sehr gut für die SW-Umsetzung. Im Gegensatz > zu vielen anderen SW-Novizen hast du gleich ordentlich in die > Kontrastregler gegriffen und das ist gut so. Ich finde nichts > schlimmer als flaue SW-Bilder. Gerade die SW-Umsetzung erlaubt > das Ausreizen der Kontrastgrenzen in einem Rahmen, der in Farbe > nicht mö¶glich ist. > > Für einen ersten Versuch ist das mehr als gelungen. > > Was die Hilfen zur Umsetzung betrifft: ich verwende in PS den > Kanalmixer. Das ist gleichzeitig Kontrastregler (in Form der > impliziten Farbfilterung) und Helligkeitskorrektur. Eventuell > gehe ich nahcher noch mit den Gradationskurven über das Bild. > > Ein guter Tipp: wenn du SW Fotos machen willast dann gehe mit dem > Vorsatz los das zu tun. Es hilft sehr, das Motiv schon bei der > Aufnahme SW zu sehen”. Ich habe festgestellt dass wegen der > deutlich stärkeren Manipulation die Reserven bei JPEG oft nicht > reichen. Da kann’s leicht passieren dass ein zarter Verlauf in > SW zur Treppe wird. Daher für SW besser in RAW arbeiten. > Helge ;-)=) > 6! posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.08.2007 Uhrzeit: 17:08:07 Subhash Alexander P. schrieb: > http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_46af8f4c51&l=de > > wie findet ihr ihn? Na ja, schon mehr schwarz als weiß! Die Blätter und alles Grüne sind sehr dunkel. > Hat jemand verbesserungsvorschläge bzw. bin ich noch auf der > suche noch einen anständigen SW plugin für photoshop oder > Paintshop. Bei Photoshop brauchst du kein PlugIn, das ist schon seit langem dabei! Du nimmst den Kanalmixer (am besten als Einstellungsebene), aktivierst links unten Monochrom” und gibst an welche Farbe wieviel Anteil am entstehenden SW-Bild haben soll. Insgesamt sollen das etwa 100% sein außer du mö¶chtest das Bild aufhellen oder abdunkeln. Die “Konstante” lässt du für den Anfang besser auf “0”. Es gibt auch verschiedene Photoshop-Aktionen die gute Ergebnisse bringen (googeln). posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.08.2007 Uhrzeit: 17:16:06 Helge Suess Hallo Alexander! > Also iss es im prinzip doch besser an der kontrastschraube und > den farbenverwaltung zu spielen und hinterher die sätigung > rausnehmen als nen Plugin zu benutzten. Wie Subhash geschrieben hat, mit dem Kanalmixer die Anteile bestimmen, die den SW-Teil ausmachen. Danach eventuell noch mit den Gradationskurven die Grauwert-Verteilung anpassen. Wenn du den Kanalmixer auf monochrom” stellst ist das Bild schon entsättigt. In der Vorschau siehst du das SW-Ergebnis und kannst direkt auf das Aussehen Einfluss nehmen. Mit Farbe und Kontrast versuchen und dann entsättigen ist dagegen Blindflug. Helge ;-)=) 11 posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*