[NMZ] Der andere Blickwinkel mit ZD 11-22

Datum: 05.06.2007 Uhrzeit: 15:11:14 Peter Schö¶ler Hallo, heute Morgen war ich mal wieder auf Fotojagd. Diesmal war das Gebäude der schleswig-holsteinischen Landesregierung das Opfer. Mit meiner E-1 und ZD 11-22 habe ich die Architektur der Gebäude von fast allen Seiten geknipst”. Da ich das Weitwinkelzoom angeschraubt hatte nahm ich die stürzenden und kippenden Linien als gestalterische Mittel ins Bild. Und: Ich probierte einfach mal die Kamera extrem zu kippen! Die Bilder habe mal einfach in meine HP eingesetzt. Alle in SW per Kanalmixer umgewandelt Gradation und leichter Beschnitt: http://www.thelightpainter.de/20070605_architektur_lrsh/index.html Viel Spaß beim Anschauen. Für schmerzende oder verrenkte Nacken nehme ich keine Verantwortung 😉 Gruß Peter” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.06.2007 Uhrzeit: 15:11:14 Peter Schö¶ler Hallo, heute Morgen war ich mal wieder auf Fotojagd. Diesmal war das Gebäude der schleswig-holsteinischen Landesregierung das Opfer. Mit meiner E-1 und ZD 11-22 habe ich die Architektur der Gebäude von fast allen Seiten geknipst”. Da ich das Weitwinkelzoom angeschraubt hatte nahm ich die stürzenden und kippenden Linien als gestalterische Mittel ins Bild. Und: Ich probierte einfach mal die Kamera extrem zu kippen! Die Bilder habe mal einfach in meine HP eingesetzt. Alle in SW per Kanalmixer umgewandelt Gradation und leichter Beschnitt: http://www.thelightpainter.de/20070605_architektur_lrsh/index.html Viel Spaß beim Anschauen. Für schmerzende oder verrenkte Nacken nehme ich keine Verantwortung 😉 Gruß Peter” —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.06.2007 Uhrzeit: 8:05:42 Peter Schö¶ler Hallo Helge, Am Wed, 06 Jun 2007 07:51:38 +0200 schrieb Helge Suess: > Ein interesanter Ansatz der durch die SW-Umwandlung eine weitere > Verfremdung erfährt. Das Motiv bietet durch seine grafische > Struktur (viele Linien!) eine gute Grundlage für diese > Sichtweise. Ich hätte (na, es muss ja kommen) etwas mehr > Augenmerk auf den Verlauf der Linien gelegt. Wenn du dir schon > die Freiheit nimmst die Kamera beliebig zu kippen dann kannst du > das auch nutzen um die Linien so zu setzen dass sie die Wirkung > noch mehr betonen. Der Beschnitt (z.B: quadratisch) der bei > einigen der Bilder verwendet wurde ist ein weiteres gutes Mittel > die Wirkung zu optimieren. > > Helge ;-)=) > 7 danke für deine Kritiken und Vorschläge. Im Weitwinkelbereich ist das so eine Sache beim Fotografieren der Architekturen. An welche Linie soll ich mich orientieren? Bei einer Vielzahl der Linien ist das nicht so einfach. Aber ich bin am Üben und versuche mich, daran zu verbessern 😉 Der Weitwinkelbereich ist schon eine Herausforderung, wenn auch nur 11mm. Mir hat das aber Spaß gemacht, in einem Weitwinkelbereich zu arbeiten und die Kamera so zu kippen (ja, alle waren freihand). Eine gute Hilfe war auch die Gitterscheibe im E-1-Sucher. Jetzt weiß ich, warum mit einem 7-14-Objektiv schwieriger ist. So ein Objektiv hätte ich gerne, aber für mich ist sie unbezahlbar. Das 11-22 war für mich eine Alternative, das mir auch sehr viel Spaß bringt. Gruß Peter ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*