Wasserspiele

Datum: 13.12.2005 Uhrzeit: 14:33:02 Helge Süß Hallo! Dank unerschütterlicher Mitglieder dieses Forums habe ich am vergangenen Wochenende mein heissgeliebtes 7-14mm im Wasser versenkt. Robert S. hat mir seine E-300 samt dazugehö¶rigem UK-GERMANY UW-Gehäuse geliehen. Dazu noch seinen FL-36 (auch mit UK-GERMANY Gehäuse) den ich aber nicht benützt habe, weil der Ausleuchtwinkel und d eLeistung für das 7-14mm nciht ausreichen. Da braucht man LEISTUNG und die hat mein Hartenberger mit 250 Wattsekunden so halbwegs gebracht (der mit 625 Ws wäre auch nicht daneben gewesen 🙂 Ich hatte allerdings erst einen für den Nodalpunkt des 7-14mm adaptierten Domeport der nicht für den extremen Winkel des 7-14mm ausgelegt ist. Einen entsprechend angepassten bekomme ich erst in ein paar Wochen. Die Bilder sind daher alle (zumindest leicht) beschnitten. Vorweg, die Randschärfe und die Fokuseigenschaften sind ok, bei der Schärfe ist noch was drin, das wird noch geändert. Ich betrachte die Bilder als Skizzen. Ich werde an dem Thema noch arbeiten. Da ist noch einiges qualitativ zu holen. Ich bin mit den Bildern noch nicht zufrieden. Prinzipiell würde mich aber eure Meinung dazu interessieren. [1] ‘Halbe halbe’ http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_439ea6bc58&l=de [2] ‘Spieglein, Spieglein …’ http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_439ea76d02&l=de [3] ‘Noch ein Spiegelbild’ http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_439ea82f03&l=de Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de . —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.12.2005 Uhrzeit: 17:12:28 Michael Müller Gefällt mir … mal was ganz anderes!!! Vor allem Spieglein Spieglein …” gefällt!!! Gruss Micha … posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.12.2005 Uhrzeit: 18:07:49 Helge Süß Hallo! Das Bild ist auch mein privater Favorit was die Farben angeht. Die Kö¶rperhaltung und andere Details sind in anderen Bildern besser, dafür hat dort irgendwas nicht gestimmt. Ich muss da nochmal drüber und versuchen alles was mir wichtig ist in einem Bild gleichzeitig zu vereinen. Das bedeutet, leeres Becken, ruhige Oberfläche, korrekte Kö¶rperhaltung an exakt der richtigen Position und dann noch richtig belichten. Kamera absolut waagrecht auf der passenden Hö¶he und den Blitz gut ausgerichtet. Da geht noch einige Zeit drauf bis das alles passt. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.12.2005 Uhrzeit: 18:14:21 Helge Süß Hallo Robert! Danke für die Blumen (und die Kamera 🙂 Die Spiegelungen haben’s mir besonders angetan. Ich hatte viel versucht um das Becken alleine zu haben. Ein paar mal ist es gelungen. Manche Leute wollten’s einfach nicht sehen dass fotografiert wird und sind mir voll ins Bild gelaufen. Wenn die wüssten wie sie dabei aussehen hätten sie das Becken gleich nicht betreten 😉 Die Handhabung der Kamera im Gehäuse finde ich gut. Obwohl ich nur eine Hand für die Kamera frei hatte war sie doch ganz gut zu bedienen. Um aber an den Bildern zu arbeiten brauche ich mehr Zeit in einem leeren Becken. Die Spiegelungen wirken nur, wenn das Wasser absolut ruhig steht. Mit dem endgültigen Dome kann ich dann auch den Winkel voll nutzen. Obwohl schon sehr gut ist noch einiges an Schärfe in den Ecken drin. Die E-300 hat mich mit ihrem flotten und treffsicheren AF sehr überrascht. Ich hätte erwartet, dass unter diesen Umständen (ganz ohne Pilotlicht) der AF Schwierigkeiten bekommen kö¶nnte. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2005 Uhrzeit: 2:20:17 Dieter Bethke Hallo Helge Süß, am Tue, 13 Dec 2005 13:33:02 +0100 schriebst Du: Coole Aktion die Du da gemacht hast. Toll dass Robert Dir seine Ausrüstung dafür überlässt. Hut ab. > Prinzipiell würde mich aber eure Meinung dazu interessieren. > > [1] ‘Halbe halbe’ > http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_439ea6bc58&l=de Find ich nicht so dolle. Liegt aber an der tristen Überwasserszene und daran das nix wirklich interessantes im Bild ist. Und dann knallt noch der Blitz rein. > [2] ‘Spieglein, Spieglein …’ > http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_439ea76d02&l=de Finde ich aufgrund der Farben, der Tiefe und des für mich ungewö¶hnlichen Motivs ansprechend. Die Kö¶rperhaltung und der Gesichtsausdruck ist noch nicht optimal, aber das hast Du ja schon selbst geasgt. Wenn Du bei den ‘perfekten’ Aufnahmen dann noch den hier am oberen Bildrand erkennbaren Überwasserbereich (Hallendecke?) raushalten kö¶nntest, wird’s noch ruhiger und damit interessanter. Eine glatte Wasseroberfläche scheint reizvoll, obwohl mir gerade die Verzerrungen in der Spiegelung gut gefallen. > > [3] ‘Noch ein Spiegelbild’ > http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_439ea82f03&l=de Kö¶rperhaltung schon spannender, auch der gerade Blick in die Kamera. Leider Ist das Bild schief und die Hallendecke bzw. Fensterfront noch dominierender. Das tolle Blau ist hier nicht mehr so schö¶n gesättigt und durch die Zentralperspektive kommt die Tiefe des Beckens nicht mehr so gut zur Geltung. Interessanter Beckenboden übrigens. Edelstahlplatten? Lieben Gruss ans Schwimmmodel dann auch noch. Ich glaub wir kennen uns. 😉 Die sehr blasse Hautfarbe ist nicht wirklich zu ihrem Vorteil abgebildet. ;-)) — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://fotofreaks.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2005 Uhrzeit: 9:30:19 Helge Süß Hallo Dieter! Dieter schrieb: > Coole Aktion die Du da gemacht hast. Danke, war eher warm. Wassertemperaturen im Thermalbecken von 32 bis 36°C sind beim derzeitigen Wetter angenehmer für solche Spiele. > Toll dass Robert Dir seine Ausrüstung dafür überlässt. Hut ab. Wahrscheinlich weil er mich nicht (persö¶nlich) kennt 😉 Ich bin wieder einmal dienstlich unterwegs und so musste Manuela die gesamte Übergabe abwickeln. >> [1] ‘Halbe halbe’ > Find ich nicht so dolle. Liegt aber an der tristen Überwasserszene > und daran das nix wirklich interessantes im Bild ist. Und dann > knallt noch der Blitz rein. Da kann ich nur zustimmen. Für den normalen” Betrachter gibt das Bild nichts her. Es zeigt wie die Optik hinter dem Glas mit den unterschiedlichen Entfernungen klar kommt. Unendlich ist (beim vorliegenden Dome-Radius) unterwasser auf ca. 30cm und da braucht man schon etwas Tiefenschärfe dass sich das ausgeht. Das Bild habe ich deswegen gewählt weil der Blitz hier die Wasserlinie anstrahlt. Sowas macht man normalerweise wenn oben ein toller Strand ist und unten die Fishe in den flach liegenden Korallen oder Rochen im Sand liegen. Dann wirkt sowas auch auf “normale” Betrachter. >> [2] ‘Spieglein Spieglein …’ > Finde ich aufgrund der Farben der Tiefe und des für mich > ungewö¶hnlichen Motivs ansprechend. Die Kö¶rperhaltung und der > Gesichtsausdruck ist noch nicht optimal … Ja hier habe ich das “tiefe Blau” gut hinbekommen. Am Rest werden wir noch arbeiten. Die Totalreflexion geht nur bis zu einem bestimmten Grad. Dann sieht man die Oberfläche durch. Leider ist das Becken nicht tief genug dass man hier mehr Spielraum hat. An dieser Stelle muss ich noch mit unterschiedlichen Einstellungen versuchen das Optimum zu finden. > Eine glatte Wasseroberfläche scheint reizvoll > obwohl mir gerade die Verzerrungen in der Spiegelung gut gefallen. Ohne Blick durch zur oberfläche wäre wahrscheinlich auch die verzerrte Spiegelung ok. Da werde ich ein paar Varianten probieren müssen. >> [3] ‘Noch ein Spiegelbild’ > Kö¶rperhaltung schon spannender auch der gerade Blick in die > Kamera. Leider Ist das Bild schief und die Hallendecke bzw. > Fensterfront noch dominierender. Das tolle Blau ist hier nicht mehr > so schö¶n gesättigt und durch die Zentralperspektive kommt die Tiefe > des Beckens nicht mehr so gut zur Geltung. Ja die Farben sind hier mässig. Die Bilder sind bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen entstanden. Ich habe unterschiedliche Richtungen im Becken gewählt um die Einstrahlung des Tageslichtes und auch die Bodenstruktur zu variieren. Das Becken ist trapezfö¶rmig und relativ lang. Der Länge nach (und wenn man’s in die Spitze zulaufend nimmt) entsteht eine extreme Tiefenwirkung durch die überhö¶hte Perspektive. Wenn man’s quer nimmt verlaufen zwar die Raster der Bodenplatten besser aber die Tiefe fehlt. Das schiefe Bild kommt davon dass ich die Kamera nur mit einer Hand bedient habe. In der anderen habe ich (wegen des fehlenden Blitzarmes) den Blitz gehalten. Eigentlich sollte man von sowas auch ein “making of” machen 🙂 Das hätte sicherlich einigen Unterhaltungswert. > Interessanter Beckenboden übrigens. Edelstahlplatten? Ja genoppte Edelstahlplatten. > Lieben Gruss ans Schwimmmodel dann auch noch. Ich glaub wir kennen > uns. 😉 Die sehr blasse Hautfarbe ist nicht wirklich zu ihrem > Vorteil abgebildet. ;-)) Ja es ist Manuela ihr brennen jetzt noch die Augen wenn sie die Bilder ansieht. Sie hat momentan eine relativ gute Farbe (nach 5 Wochen Urlaub) aber im Wasser ist das schnell dahin. Das kann selbst ein wärmerer Blitz (4800°K) nur auf kurze Distanz ausgleichen. Ich habe auch noch mit einem anderen Thema gespielt allerdings nicht genug um schon was zu zeigen. Da kö¶nnte man mit RAW und hinterher WB ganz lustige Effekte erzielen. Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2005 Uhrzeit: 9:30:19 Helge Süß Hallo Dieter! Dieter schrieb: > Coole Aktion die Du da gemacht hast. Danke, war eher warm. Wassertemperaturen im Thermalbecken von 32 bis 36°C sind beim derzeitigen Wetter angenehmer für solche Spiele. > Toll dass Robert Dir seine Ausrüstung dafür überlässt. Hut ab. Wahrscheinlich weil er mich nicht (persö¶nlich) kennt 😉 Ich bin wieder einmal dienstlich unterwegs und so musste Manuela die gesamte Übergabe abwickeln. >> [1] ‘Halbe halbe’ > Find ich nicht so dolle. Liegt aber an der tristen Überwasserszene > und daran das nix wirklich interessantes im Bild ist. Und dann > knallt noch der Blitz rein. Da kann ich nur zustimmen. Für den normalen” Betrachter gibt das Bild nichts her. Es zeigt wie die Optik hinter dem Glas mit den unterschiedlichen Entfernungen klar kommt. Unendlich ist (beim vorliegenden Dome-Radius) unterwasser auf ca. 30cm und da braucht man schon etwas Tiefenschärfe dass sich das ausgeht. Das Bild habe ich deswegen gewählt weil der Blitz hier die Wasserlinie anstrahlt. Sowas macht man normalerweise wenn oben ein toller Strand ist und unten die Fishe in den flach liegenden Korallen oder Rochen im Sand liegen. Dann wirkt sowas auch auf “normale” Betrachter. >> [2] ‘Spieglein Spieglein …’ > Finde ich aufgrund der Farben der Tiefe und des für mich > ungewö¶hnlichen Motivs ansprechend. Die Kö¶rperhaltung und der > Gesichtsausdruck ist noch nicht optimal … Ja hier habe ich das “tiefe Blau” gut hinbekommen. Am Rest werden wir noch arbeiten. Die Totalreflexion geht nur bis zu einem bestimmten Grad. Dann sieht man die Oberfläche durch. Leider ist das Becken nicht tief genug dass man hier mehr Spielraum hat. An dieser Stelle muss ich noch mit unterschiedlichen Einstellungen versuchen das Optimum zu finden. > Eine glatte Wasseroberfläche scheint reizvoll > obwohl mir gerade die Verzerrungen in der Spiegelung gut gefallen. Ohne Blick durch zur oberfläche wäre wahrscheinlich auch die verzerrte Spiegelung ok. Da werde ich ein paar Varianten probieren müssen. >> [3] ‘Noch ein Spiegelbild’ > Kö¶rperhaltung schon spannender auch der gerade Blick in die > Kamera. Leider Ist das Bild schief und die Hallendecke bzw. > Fensterfront noch dominierender. Das tolle Blau ist hier nicht mehr > so schö¶n gesättigt und durch die Zentralperspektive kommt die Tiefe > des Beckens nicht mehr so gut zur Geltung. Ja die Farben sind hier mässig. Die Bilder sind bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen entstanden. Ich habe unterschiedliche Richtungen im Becken gewählt um die Einstrahlung des Tageslichtes und auch die Bodenstruktur zu variieren. Das Becken ist trapezfö¶rmig und relativ lang. Der Länge nach (und wenn man’s in die Spitze zulaufend nimmt) entsteht eine extreme Tiefenwirkung durch die überhö¶hte Perspektive. Wenn man’s quer nimmt verlaufen zwar die Raster der Bodenplatten besser aber die Tiefe fehlt. Das schiefe Bild kommt davon dass ich die Kamera nur mit einer Hand bedient habe. In der anderen habe ich (wegen des fehlenden Blitzarmes) den Blitz gehalten. Eigentlich sollte man von sowas auch ein “making of” machen 🙂 Das hätte sicherlich einigen Unterhaltungswert. > Interessanter Beckenboden übrigens. Edelstahlplatten? Ja genoppte Edelstahlplatten. > Lieben Gruss ans Schwimmmodel dann auch noch. Ich glaub wir kennen > uns. 😉 Die sehr blasse Hautfarbe ist nicht wirklich zu ihrem > Vorteil abgebildet. ;-)) Ja es ist Manuela ihr brennen jetzt noch die Augen wenn sie die Bilder ansieht. Sie hat momentan eine relativ gute Farbe (nach 5 Wochen Urlaub) aber im Wasser ist das schnell dahin. Das kann selbst ein wärmerer Blitz (4800°K) nur auf kurze Distanz ausgleichen. Ich habe auch noch mit einem anderen Thema gespielt allerdings nicht genug um schon was zu zeigen. Da kö¶nnte man mit RAW und hinterher WB ganz lustige Effekte erzielen. Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2005 Uhrzeit: 10:04:16 Helge Süß Hallo! Das mit dem persö¶nlich kennen bezog sich auf die Geschichte mit der Kristallkugel und auf das UT in der Schweiz. Nicht ganz ernst nehmen 😉 Taucher sind sowieso nicht ganz dicht und mit genug Stickstoff im Gewebe ist alles gaaaanz in Ordnung 😉 Ich hoffe doch, dass wir uns einmal auch im Wasser treffen. Kommt drauf an, wann mein Gehäuse fertig ist … Ich habe versucht, trotz Schwimmbecken und Tests Bilder zu machen, die man herzeigen kann. So wie’s gelaufen ist sind es nur Skizzen” geworden die ich bei einem nächsten Termin ausarbeiten werde. Dabei hilft jegliche Kritik. Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2005 Uhrzeit: 20:57:11 Michael Pfister Hallo Helge, Deine ‘Skizzen’ sind ja schon sehr vielversprechend. Freue mich schon auf die ersten fertig ausgearbeiteten Bilder! schö¶nen Gruß michi — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2005 Uhrzeit: 22:46:52 Dieter Bethke Hallo Helge Süß, am Wed, 14 Dec 2005 09:04:16 +0100 schriebst Du: > So wie’s gelaufen ist sind es > nur Skizzen” geworden die ich bei einem nächsten Termin > ausarbeiten werde. Dabei hilft jegliche Kritik. So hab ich’s auch gemeint bzw. die Aufforderung von Helge verstanden. Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://fotofreaks.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*