[BK] HUT – Hamburg 2

Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 11:27:19 Dorothö©e Rapp ….gleich mal eine Entschuldigung im Voraus…ist eigentlich nicht guter Stil hier BK Bilder hineinzustellen und selbst keine Zeit zu haben, auch Kommentare zu anderen Bildern zurückzuschreiben. Ist aber momentan so und ich gelobe, mich zu anderen Zeiten zu revanchieren! Da die Nachfrage nach HUT Bildern aber doch gross ist hier einfach ein weiterer Blick von mir auf Hamburg: http://www.myfourthirds.com/document.php?id=16042 Dieters Kommentar (*das willst du doch nicht etwa zum Wettbewerb einreichen*) habe ich noch im Kopf *ggg herzlichst :Doro — www.doro-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 12:06:06 Helge Süß Hallo Doro! Ich kann nur sagen, einfach schräg. Toll gesehen, knackige Farben, klare spartanische Linien. Konzentriert auf das Wesentliche. Interessant wäre das Verschieben der Seile in der Diagonalen. Vielleicht nur eine Gruppe direkt ins Eck? Beide Gruppen so, dass die Ecke symmetrisch umschlossen wird? Alleine an dem Motiv kö¶nnte man lange arbeiten. Für mich ist der Kranhaken eine Spur zu weit links. Der Haken selbst ist zwar in der Mitte aber der optische Schwerpunkt” liegt für mich in der weissen Rolle und die ist aus der Mitte. Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 12:36:56 Herbert Pesendorfer Hallo Dorothö©e! Mir gefällt das Bild sehr gut. Die Farben, Aufteilung und der Haken in der Mitte. Dass der Rollenkasten in der Helligkeit überwiegt erzeugt hier eine Spannung, die ich im Gegensatz zu Helge insteressant finde. Und die Schatten der Seile auf der Hakeneinheit finde ich toll. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 14:48:52 Dorothö©e Rapp Helge 🙂 > > Ich kann nur sagen, einfach schräg. Toll gesehen, knackige > Farben, klare spartanische Linien. Konzentriert auf das > Wesentliche. thx, das war die Idee… > > Interessant wäre das Verschieben der Seile in der Diagonalen. > Vielleicht nur eine Gruppe direkt ins Eck? Beide Gruppen so, > dass die Ecke symmetrisch umschlossen wird? Alleine an dem Motiv > kö¶nnte man lange arbeiten. hab auch dran rumüberlegt. > Für mich ist der Kranhaken eine Spur zu weit links. Der Haken > selbst ist zwar in der Mitte aber der optische Schwerpunkt” > liegt für mich in der weissen Rolle und die ist aus der Mitte. verstehe was du meinst. evtl. links und unten abschneiden? Dann kommt der Haken zwar nach rechts aber die Seile sind schon wichtig. Schwierig irgendwie…werd es mal probieren! 😀 www.doro-foto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 14:50:02 Dorothö©e Rapp Herbert! > Mir gefällt das Bild sehr gut. Die Farben, Aufteilung und der Haken > in der Mitte. Dass der Rollenkasten in der Helligkeit überwiegt > erzeugt hier eine Spannung, die ich im Gegensatz zu Helge > insteressant finde. Und die Schatten der Seile auf der Hakeneinheit > finde ich toll. > die waren ein nettes Extra, jo :). Kann man offenbar so und so sehen. Das leicht schwankende Gefühl halt ;). lG 😀 — www.doro-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 20:42:15 Herbert Pesendorfer Hallo Helge! >> … Dass der Rollenkasten in der Helligkeit überwiegt >> erzeugt hier eine Spannung, … > > Ich finde den Rollenkasten sehr attraktiv. So sehr, dass er > meinen Blick stärker anzieht als der haken drunter und ihn so > zum eigentlichen Mittelpunkt macht. Deshalb würde ich ihn in die > Mitte setzen. Dann wird das Bild sicher ruhiger und das Auge ruht – gusto und watschn 😉 — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 21:22:46 Olaf Blaak jaja, deine Vorliebe für ordentlich gespannte Saiten zeigt sich nicht nur bei der Wahl deines Musikinstruments, sondern auch in deinen Bildern… Der Haken quisi-quasi als Baßschlüssel 😉 Das Photo gefällt mir trotzdem sehr gut. Gruß, Olaf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.10.2005 Uhrzeit: 23:25:01 Dorothö©e Rapp Olaf Blaak schrieb: > jaja, deine Vorliebe für ordentlich gespannte Saiten zeigt sich > nicht nur bei der Wahl deines Musikinstruments, sondern auch in > deinen Bildern… > Der Haken quisi-quasi als Baßschlüssel 😉 > > Das Photo gefällt mir trotzdem sehr gut. ich sehe, unser Gespräch hat Spuren hinterlassen 🙂 Danke trotzdem :)))))) 😀 — www.doro-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.10.2005 Uhrzeit: 7:35:01 Olaf Blaak Cool! Ja, ich habe schon immer die Anhänger des Cello-Sports bewundert, deren wackere Kämpfe mit ihrem Instrument bereits auf dem Weg zur Probe beginnen… Und die Analogie zu den Saiten war dermaßen offensichtlich. Ist das ein häufiges Motiv bei dir, oder eine Assoziation aus besagtem Gespäch vom Vorabend? 😉 Gruß, Olaf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.10.2005 Uhrzeit: 10:36:40 Dorothö©e Rapp Olaf Blaak schrieb: > Cool! Ja, ich habe schon immer die Anhänger des Cello-Sports > bewundert, deren wackere Kämpfe mit ihrem Instrument bereits auf > dem Weg zur Probe beginnen… Und die Analogie zu den Saiten war > dermaßen offensichtlich. Ist das ein häufiges Motiv bei dir, > oder eine Assoziation aus besagtem Gespäch vom Vorabend? 😉 schon wieder muss ich dich enttäuschen 😉 – weder, noch. Manchmal ist ein Kran einfach nur ein Kran…. kräftige Farben allerdings reizen mich schon ö¶fter. vG 😀 PS Olaf spielt Bratsche, und wenn das hier so weiter geht sollten wir nach smalltalk umziehen :), dann poste ich den link zu Bratschenwitzen. Und nein, Cellisten sind nicht witzig. Es gibt genau 2 Cellistenwitze. Und die sind bierernst. Und ja, man hat mich tausend mal gefragt (vor allem früher, als die Proportion Cello/Doro noch anders war), warum ich nicht Flö¶te gelernt habe. Sogar noch nicht lange her, als ein Freund mein Cello trug, wurde er gefragt, jaja, warum haben sie auch nicht Flö¶te gelernt. Woraufhin er wahrheitsgemäss antwortete: *habe ich doch. (er ist Flö¶tist *gggg) — www.doro-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.10.2005 Uhrzeit: 11:43:46 Peter Eckel > PS Olaf spielt Bratsche, und wenn das hier so weiter geht sollten > wir nach smalltalk umziehen :), dann poste ich den link zu > Bratschenwitzen. Und nein, Cellisten sind nicht witzig. Es gibt > genau 2 Cellistenwitze. Und die sind bierernst. Mein Musiklehrer hat uns damals den Unterschied zwischen einer Geige und einer Bratsche mit einem kurzen, prägnanten Satz erklärt, der sich mir dauerhaft eingebrannt hat: Die Bratsche brennt länger”. Sollte sich auch auf Cello und Kontrabaß übertragen lassen … Jetzt bin ich aber ruhig. Peter.” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*