Meine erste Vorstellung…

Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 4:35:18 Stefan G. Hallo zusammen, Als begeisteter DSLR Anfänger habe mich nun getraut, meine erste Aufnahme euch als Fachpuplikum zu präsentieren. Sie ist mit meiner E-10 entstanden und ich würde gerne eure Fachmeinung zu meiner Aufnahme wissen. http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_432f2b8395&l=de mfg Stefan G. —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 9:30:01 Helge Süß Hallo! Stefan G. schrieb: > Als begeisteter DSLR Anfänger habe mich nun getraut, meine erste > Aufnahme euch als Fachpuplikum zu präsentieren. Sie ist mit meiner > E-10 entstanden und ich würde gerne eure Fachmeinung zu meiner > Aufnahme wissen. Keine Ahnung, in welches Fach meine Meinung passt 🙂 Die Gestaltung ist gut, die Linien klar und die Bildeinteilung passt auch ganz gut. Die Linie linke oben kö¶nnte mehr in der Diagonalen (direkt in der Bildecke) verlaufen. Schärfe ist daneben. Zu weit vorne und bei den Stirnfransen fällt’s leider auf wenn sie nicht scharf sind. Im Nacken ist das Licht zu stark. Da frisst das Bild aus (alles Weiss, keine Zeichnung mehr). Etwas abblenden und aufhellen. Ihc hätte keinen Blitz verwendet. Das schafft Unruhe und versaut mö¶glicherweise die Chance auf den zweiten Versuch. Ich hätte mit einem Blatt Papier (oder weissem Karton, eventuell auch mit Alufolie) von links reflektiert. Das ist ruhig und stö¶rt keinen Hund beim Schlafen. Es macht ausserdem weicheres Licht (und in den passenden Farben) als ein Blitz und ist von der Wirkung besser steuerbar. Man kann das Papier biegen, knicken, abschneiden und so das Licht gezielt lenken. Bei Blitz besteht dei Gefahr (besonders wenn man damit noch wenig Erfahrung hat) dass der Hintergrund zu viel davon abbekommt und dann ist die schö¶ne Stimmung dahin. Wenn schon mit dem internen Blitz dann zumindest mit 2-3 Lagen Transparentem Klebeband abgeklebt (das macht ihn weicher) und die Leistung um 1/3 bis 2/3 Blenden zurücknehmen. Ansonsten ist’s zu stark. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 12:41:17 Stefan G. Helge Süß schrieb: > Hallo! > > Stefan G. schrieb: > >> Als begeisteter DSLR Anfänger habe mich nun getraut, meine erste >> Aufnahme euch als Fachpuplikum zu präsentieren. Sie ist mit meiner >> E-10 entstanden und ich würde gerne eure Fachmeinung zu meiner >> Aufnahme wissen. > > Keine Ahnung, in welches Fach meine Meinung passt 🙂 > > Die Gestaltung ist gut, die Linien klar und die Bildeinteilung > passt auch ganz gut. Die Linie linke oben kö¶nnte mehr in der > Diagonalen (direkt in der Bildecke) verlaufen. > > Schärfe ist daneben. Zu weit vorne und bei den Stirnfransen > fällt’s leider auf wenn sie nicht scharf sind. > Im Nacken ist das Licht zu stark. Da frisst das Bild aus (alles > Weiss, keine Zeichnung mehr). Etwas abblenden und aufhellen. Ihc > hätte keinen Blitz verwendet. Das schafft Unruhe und versaut > mö¶glicherweise die Chance auf den zweiten Versuch. Ich hätte mit > einem Blatt Papier (oder weissem Karton, eventuell auch mit > Alufolie) von links reflektiert. Das ist ruhig und stö¶rt keinen > Hund beim Schlafen. Es macht ausserdem weicheres Licht (und in > den passenden Farben) als ein Blitz und ist von der Wirkung > besser steuerbar. Man kann das Papier biegen, knicken, > abschneiden und so das Licht gezielt lenken. Bei Blitz besteht > dei Gefahr (besonders wenn man damit noch wenig Erfahrung hat) > dass der Hintergrund zu viel davon abbekommt und dann ist die > schö¶ne Stimmung dahin. > Wenn schon mit dem internen Blitz dann zumindest mit 2-3 Lagen > Transparentem Klebeband abgeklebt (das macht ihn weicher) und > die Leistung um 1/3 bis 2/3 Blenden zurücknehmen. Ansonsten > ist’s zu stark. > > Helge ;-)=) > > — > posted via http://oly-e.de > Danke für die Ratschläge, werde mir den überbelichteten Hund nochmal schnappen und probieren… 😉 gruß Stefan G. —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 15:13:51 Dieter Bethke Hallo Helge Süß, am Tue, 20 Sep 2005 09:30:01 +0200 schriebst Du: > Wenn schon mit dem internen Blitz dann zumindest mit 2-3 Lagen > Transparentem Klebeband abgeklebt (das macht ihn weicher) Hö¶chstens dunkler. 😉 Weicher” wird das Licht nur wenn Du die abstrahlende Fläche vergrö¶sserst (softbox Reflektor über Wand oder Decke leiten). Aber das weisst Du ja alles selber und es war sicher nur eine ungewollte Verkürzung des Sachverhalts. Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 23:15:01 Guido Scholl Mir gefällt besonders der Schattenfall. Und der Kontrast des brokatartigen Sofas mit dem Hund. Das Motiv ist wirklich ein tierisches Stillleben 😉 — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*