Von Bienen und Blumen…

Datum: 28.08.2005 Uhrzeit: 23:24:55 Timo Meyer Hallo zusammen, einen paar Bienenporträts, herausgefischt aus einer ordentlich Menge von Ausschuss-Bildern… Aufgenommen habe ich die letzten beiden Bilder im Botanischen Garten in Erlangen, einem absolut lohnenswerten Ziel. Leider fallen bei gutem Wetter Heerscharen von Fotografen ab dem späteren Vormittag ein – wenn man nicht selbst dazu gehö¶ren würde, man müsste sich maßlos aufregen 😉 Genug erzählt – hier die Bilder: http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_431208d253&l=de http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_43120a3855&l=de http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_43120D0A6b43&l=de Über Tipps und Anregungen würde ich mich freuen… Viele Grüße Timo —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2005 Uhrzeit: 7:23:59 Timo Meyer Am Sun, 28 Aug 2005 23:33:57 +0200 schrieb Fiona: > Nette Bienen … aber wo sind die Blumen? > (War nur ein Scherz!) Die Tierchen sind dir wirklich sehr gut > geglückt. Freihand? Oder mit Stativ? Danke für die … Blumen 😉 Nein, die Bilder sind allesamt Freihandaufnahmen. Mit Stativ würde ich mich bei derlei Motiven zu sehr eingeschränkt fühlen. Ich habe allerdings sehr schnell festgestellt, dass das Macro anderen physikalischen Gesetzmäßigkeiten unterliegt” sprich selbst eine 1/100 Sekunde reicht kaum aus um nicht zu verwackeln weshalb ich in Erlangen auch mit Stativ unterwegs war und dieses bei weniger agilen Tierchen (Libellen) auch gern eingesetzt habe… An dieser Stelle: die beiden Blütenaufnahmen sind Dir wirklich sehr gut gelungen!! ….Sicherlich mit Stativ aber hast Du Sie an Ort und Stelle oder Zuhause aufgenommen? mit natürlichem Licht oder elektrischen Unterstützern? Viele Grüße Timo” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2005 Uhrzeit: 9:38:44 Fiona Amann Timo Meyer schrieb: Mit Stativ würde > ich mich bei derlei Motiven zu sehr eingeschränkt fühlen. Genau. Seit kurzem habe ich zwar ein Stativ aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich damit jemals durchs Land marschiere. Bis ich da alles so eingestellt habe, wie ich mir das vorstelle, ist mein Motiv verschwunden. > > An dieser Stelle: die beiden Blütenaufnahmen sind Dir wirklich sehr > gut gelungen!! > ….Sicherlich mit Stativ, aber hast Du Sie an Ort und Stelle oder > Zuhause aufgenommen? mit natürlichem Licht oder elektrischen > Unterstützern? Ich weiß jetzt nicht, auf welche Bilder du dich beziehst. Besser ist es wohl, genau dort deine Frage zu beantworten. Herzlichst Fiona — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2005 Uhrzeit: 12:20:53 Helge Süß Hallo! Timo Meyer schrieb: > … Leider fallen > bei gutem Wetter Heerscharen von Fotografen ab dem späteren > Vormittag ein … Solange es mehr Bienen als Fotografen sind ist’s ok 😉 > Genug erzählt – hier die Bilder: > Über Tipps und Anregungen würde ich mich freuen… Farblich gefallen mir alle drei. Beim ersten ist mir etwas zu wenig Tiefenschärfe, auch der Blick eher von hinten über den Kopf gefällt mir nicht so gut. Das dritte Bild gefällt mir sehr gut. Hier ist auch die Tiefenschärfe weit genug um Biene und Blume ausreichend scharf darzustellen. Ich kann mir gut vorstellen, wie viel Ausschuss nö¶tig war um das zu erreichen. Die kleinen bewegten Ziele sind eine Herausforderung. Auch wenn keine anderen Fotografen oder Wind stö¶ren. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2005 Uhrzeit: 17:31:53 Timo Meyer Am Mon, 29 Aug 2005 09:38:44 +0200 schrieb Fiona Amann: Hallo Fiona, > Genau. Seit kurzem habe ich zwar ein Stativ aber ich kann mir > nicht vorstellen, dass ich damit jemals durchs Land marschiere. > Bis ich da alles so eingestellt habe, wie ich mir das vorstelle, > ist mein Motiv verschwunden. Doch, es lohnt sich – motivabhängig – durchaus. Beim letzten UT in Wien habe ich mich schon ein wenig geärgert, das Stativ nicht dabei gehabt zu haben. Sei es eine exaktere Ausschnittswahl oder eine lange Belichtungszeit aufgrund schlechten Wetters: bevor man die Empfindlichkeit hochschraubt” ist ein Stativ die eindeutig bessere Wahl. Vor einiger Zeit habe ich mir einen Graufilter bestellt. Spätestens wenn dieser zum Einsatz kommt ist ein Stativ zwingend notwendig. Wobei ich zugeben muss mit Tasche und Stativ auf dem Buckel wird es nach ein paar Stunden schon recht anstregend. Früher oder später muss dann doch ein Rucksack her… > Ich weiß jetzt nicht auf welche Bilder du dich beziehst. Besser > ist es wohl genau dort deine Frage zu beantworten. Nun ich bezog mich auf beide gestern in der oly-e-Galerie geposteten Bilder also “Tiefer Schlund” und “Schö¶ner Gifthut”… Viele Grüße Timo” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2005 Uhrzeit: 19:18:49 Fiona Amann Timo Meyer schrieb: > > Wobei ich zugeben muss, mit Tasche und Stativ auf dem Buckel wird > es nach ein paar Stunden schon recht anstregend. Früher oder später > muss dann doch ein Rucksack her… Oder ein Scherpa :-)) na ja, mal sehen. Bisher bin ich im Gelände nur mit einem Einfußstativ unterwegs -besser als nichts. > > > Nun, ich bezog mich auf beide gestern in der oly-e-Galerie > geposteten Bilder, also Tiefer Schlund” und “Schö¶ner Gifthut”… Okay. Beide Motive entstanden bei mir im Garten. Allerdings auf dem Gartentisch und in der “Lichtbox”. Stativ half dabei. Ich muss gestehen anders wäre es auch nicht mö¶glich gewesen da der Pflanzenstandort nicht eben geeignet was um dort freihand zu fotografieren. Ich hatte schon fast daran gedacht mal wieder nach Erlangen in den Botanischen Garten zu gehen. Blüht Lotusblume und Seerosen schon? Herzlichst Fiona posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2005 Uhrzeit: 20:34:41 Timo Meyer Am Mon, 29 Aug 2005 19:18:49 +0200 schrieb Fiona Amann: > Oder ein Scherpa :-)) na ja, mal sehen. Bisher bin ich im Gelände > nur mit einem Einfußstativ unterwegs -besser als nichts. Ein Einbein habe ich auch. Selbiges ist schon sehr hilfreich und vor allem deutlich flotter einsatzbereit. Du meinst Velbons Sherpa? Nun, ich habe die etwas kostengünstigere Metall-Version (600R) und bin damit sehr zurieden! > Ich hatte schon fast daran gedacht, mal wieder nach Erlangen in > den Botanischen Garten zu gehen. Blüht Lotusblume und Seerosen > schon? Ja, das tun sie… Leider habe ich nur wenige Bilder gemacht da ich mich anfangs primär mit dem dort ansässigen Getier beschäftigt habe. Richtig schö¶n kommen die Pflanzen imho sowieso eher am Abend oder besser noch am Morgen zur Geltung. Viele Grüße Timo —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2005 Uhrzeit: 20:34:41 Timo Meyer Am Mon, 29 Aug 2005 19:18:49 +0200 schrieb Fiona Amann: > Oder ein Scherpa :-)) na ja, mal sehen. Bisher bin ich im Gelände > nur mit einem Einfußstativ unterwegs -besser als nichts. Ein Einbein habe ich auch. Selbiges ist schon sehr hilfreich und vor allem deutlich flotter einsatzbereit. Du meinst Velbons Sherpa? Nun, ich habe die etwas kostengünstigere Metall-Version (600R) und bin damit sehr zurieden! > Ich hatte schon fast daran gedacht, mal wieder nach Erlangen in > den Botanischen Garten zu gehen. Blüht Lotusblume und Seerosen > schon? Ja, das tun sie… Leider habe ich nur wenige Bilder gemacht da ich mich anfangs primär mit dem dort ansässigen Getier beschäftigt habe. Richtig schö¶n kommen die Pflanzen imho sowieso eher am Abend oder besser noch am Morgen zur Geltung. Viele Grüße Timo —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2005 Uhrzeit: 21:32:21 Timo Meyer Am Mon, 29 Aug 2005 21:10:37 +0200 schrieb Fiona: > So naiv wie ich bin, dachte ich eher an einen humanoiden Träger > Wusste gar nicht, dass es tatsächlich Geräte gibt, die so heißen. > Muss ich mal googlen. *ggggg* diese – zugegeben optimalste und bequemste – Mö¶glichkeit habe ich nun wieder nicht in Betracht gezogen… 😉 Viele Grüße Timo —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.08.2005 Uhrzeit: 18:57:58 Timo Meyer Am Tue, 30 Aug 2005 09:48:30 +0200 schrieb Helge Süß: > Das gibt’s. Ich habe beide (Einbein und Dreibein). Sind aus > Carbonfaser, leicht und stabil, sehr gut verarbeitet. > http://www.velbon-tripod.com Btw, an dieser Stelle nochmals danke für Deinen Tipp bezügl. Velbon-Stative. Ich bin mit meinem auf jeden Fall sehr zufrieden. Grüße Timo ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*