Usertreffen ueber alle Markengrenzen hinweg

Datum: 19.05.2010 Uhrzeit: 12:45:48 Yvonne Hallo Reinhard und Forum ich hab mir die Freiheit genommen und mach einen neuen Beitrag zum Thema auf. Sozusagen Hirnsturm (deutsch für Brainstorming *kicher*): Reinhard: wie wärs mit Doodle als Hilfe zur Terminsuche? und: was spricht dagegen, das nächste Usertreffen dafür zu nutzen? Wenn doch ein separates Treffen, dann innert welchem Zeithorizont? Dann wohl eher nächstes Jahr, dieses Jahr ist gefühlt schon so viel los, da wird es bestimmt langsam eng mit Terminen…. Das Kloster finde ich persö¶nlich als Treffpunkt soweit in Ordnung, nur müssten wir unseren eigenen abschliessbaren Saal haben, und wenn irgend mö¶glich, kein schlauchfö¶rmiger, ungeheizter… ;-). Weiterhin frohe Fotopirsch Yvonne PS: Die für mich augenfälligsten Punkte sind in den beiden nachfolgend reinkopierten Beiträgen von Andy und Reinhard enthalten: von Andy (imvorschlagmodus): > Ob man aber (da jeder gefühlte dritte Thread zu dem Thema FT vs. > APS-C, bzw. 35mm ist) mal einen Tag den Vergleich der Systeme > durchzieht, wäre eine Überlegung. Das bringt mich auf eine Idee: Warum kö¶nnen wir nicht mal ein (extra) Treffen zusammenbekommen, wo sich Oly- und andere Nutzer treffen um mal eine ÜberdenGartenzaunschau”-Veranstalltung zu machen? Einmal im Jahr treffen sich Oly-Kameras und Motorräder – warum also nicht auch Oly- und andere Kameras? Wenn wir hier schon die entsprechenden Leute im Forum haben! Und vielleicht kann man dazu ja auch solche “Alten” wie Harald Lö¶ffler oder Klaus Schräder bewegen? Dann kö¶nnte man nach Herzenslust mal Vergleiche anstellen es kö¶nnten “Wechsler” mal darlegen was nun gut und was vielleicht weniger gut ist welche Objektive denn so bei anderen Marken genutzt werden etc. Etwa Georg und Thomas kö¶nnen da sicher einiges aus ihrem Fotoalltag berichten vielleicht auch mit “historischen” Schmankelrn. “Stereo”-Georg kö¶nnte auch z.B. mal ein Vortrag über Stereofotografie machen. Stelle ich mir alles sehr interessant vor – im entsprechenden Rahmen. Kann ja durchaus ein “überregionales” Treffen über mehrere Tage sein. Ich kö¶nnte zur allgemeinen Erheiterung ja meine alte Exa und für noch mehr Spaß meine alte 8mm-Quarz mitbringen 😉 Auf jeden Fall würde ich gerne kommen ich bin an solchen Vergleichen ja nicht prinzipiell uninteressiert – nur auf den Oly-Treffen liegt bei mir der Schwerpunkt schlicht woanders. Ach – und man kann seine guten Freunde ganz ohne Markenzwang und -gerangel treffen – wäre das nicht was? Ich würde das jedenfalls konstruktiver finden als so manchen Beitrag hier…. Andy imvorschlagmodus von Reinhard (imeinverstandenmodus .. oder so): Hallo Yvonne und alle anderen Konstruktiven… Also ich bin derzeit mit der Orga des Herbsttreffens beschäftigt. Ist es mö¶glich dass sich eine Gruppe findet die dieses “Kamera-Shootout” organisiert? Ich denke ein Hotel in pittoresker Umgebung würde reichen. Großartig in der Gegend ‘rumfahren müsste gar nicht sein. Wenn sich das niemand ans Bein binden will würde ich wieder das Kloster anmieten. (Nur dass ich diesmal diverse Dinge wie zum Beispiel Anzahl der Zimmer und deren exakte Preise vorher schriftlich fixiere. Man lernt halt nie aus.) Alsdann würde ich sämtliche Kamerahersteller anschreiben was sie uns zur Verfügung stellen. (Von Kompakten bis zur DSLR) (Probieren gilt mehr als Ablehnen kö¶nnen sie nicht evtl. bekomme ich auch wieder Support von Wolf Photo-Media.) Soweit es um Exoten geht dürften einige Forenten vermutlich gut ausgestattet sein. (Andy Exakta-Bodies brauchst Du nicht mitbringen. Neben meiner Varex habe ich noch drei oder vier EXA I und II… Nur mit Sonderobjektivn schaut’s mau aus. Ausser einem 70-230er Sigma nur ein 35mm Flektagon ein paaar Zwischenringe und einen Telekonverter. Sonst alles 50mm) Ach ja: irgendwelche Terminwünsche? Grüße Reinhard Wagner posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.05.2010 Uhrzeit: 13:11:47 Andy Hi Yvonne, > Sozusagen Hirnsturm (deutsch für Brainstorming *kicher*): gute Idee, damit trennen wir das ganze von der (zumindest meiner Meinung nach) abgeschlossenen Thematik. > und: was spricht dagegen, das nächste Usertreffen dafür zu > nutzen? Die Tatsache, dass wir das ja trennen wollten. Ich denke die zwei großen” UT’s im Jahr sollten genau das bleiben was es bisher immer war: eine Veranstaltung mit Olympus-Beteiligung. > Wenn doch ein separates Treffen dann innert welchem > Zeithorizont? Das ist eine gute Frage. Aber bevor wir das angehen sollten wir erst das Konzept klar haben. Vor allem aber die Bereitschaft derer die wir damit vor allem ansprechen wollen: also die Nutzer von Fremdmarken. Die Bereitschaft einiger ihre alten Schätzchen mitzubringen ist ja ganz nett kann aber nicht mehr als ein Gag sein – die eigentliche Zielstellung sollte schon sein aktuelle Technik zum Vergleichen aufzufahren. Und vor allem: die Erfahrungen und Beweggründe von Anwendern zu hö¶ren. > Dann wohl eher nächstes Jahr Das kommt erstens darauf an wie schnell die konzeptionelle Phase stattfindet – und dann natürlich auch darauf wie schnell man einen Termin überhaupt findet. Das MotOly hatte mehrere Jahre Anlauf gebraucht….. Generell kö¶nnte ich mir das aber auch als “Dauerveranstaltung” vorstellen etwa einmal im Jahr – zusätzlich zu den beiden UT’s Ich kann mir im Rahmen solch eines Treffens auch gut Workshops vorstellen bei denen man die Einsatzmö¶glichkeiten mal richtig vergleichen kann (die Konzert-Geschichte vom HolyOly wäre schon ein spannender Ansatz). Das ist dann durchaus auch mit wechselnden Orten reizvoll. Aber lasst uns erst einmal das ganze ausprobieren. Und dazu hoffe ich jetzt vor allem von denen hier Resonanz die Erfahrungen mit anderen (aktuellen) Systemen und Kameras haben. Andy imkonzeptmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.05.2010 Uhrzeit: 13:41:25 Georg Dahlhoff Yvonne schrieb: > Hallo Reinhard und Forum > ich hab mir die Freiheit genommen und mach einen neuen Beitrag > zum Thema auf. > > Sozusagen Hirnsturm (deutsch für Brainstorming *kicher*): > Reinhard: wie wärs mit Doodle als Hilfe zur Terminsuche? > und: was spricht dagegen, das nächste Usertreffen dafür zu > nutzen? > Wenn doch ein separates Treffen, dann innert welchem > Zeithorizont? Dann wohl eher nächstes Jahr, dieses Jahr ist > gefühlt schon so viel los, da wird es bestimmt langsam eng mit > Terminen…. > > Das Kloster finde ich persö¶nlich als Treffpunkt soweit in > Ordnung, nur müssten wir unseren eigenen abschliessbaren Saal > haben, und wenn irgend mö¶glich, kein schlauchfö¶rmiger, > ungeheizter… ;-). > > Weiterhin frohe Fotopirsch > Yvonne Hallo Yvonne, ich finde es ja irgendwie rührend, wie Du Dich bemühst, die Gemeinschaft hier zusammenzuhalten, und dass findet prinzipiell meine volle Zustimmung. Die Idee eines markenübergreifenden Treffens ist generell gut, weil sie die Bereitschaft zeigt, mal abseits des ursprünglichen Gedankens, sich beim Umgang mit Olympuskameras gegenseitig Hilfestellung zu geben, der Wunsch besteht, als eingeschworene Gemeinschaft, trotz inzwischen unterschiedlicher Kamerasysteme, weiterhin gemeinsam etwas zu unternehmen. Wir sollten jetzt aber nicht in übertriebenen Aktionismus verfallen und sogleich einen Termin für ein Treffen suchen. Bevor wir ein Treffen organisieren, sollten wir uns erstmal Gedanken darüber machen, ob wir denn unser Forum mit einer neuen Rubrik Andere Fotosysteme” erweitern wollen um all denen eine Plattform zu bieten die bereit abgewandert oder am abwandern sind. Wenn wir mehrheitlich zu so einer Co-Existenz bereit sind und uns etwaige Polemik zwischen den Nutzern verschiedener Systeme verkneifen kö¶nnen dann kö¶nnen wir uns Gedanken machen wie wir das ganze ausgestalten und auch entsprechende Treffen organisieren. Ich bin mal gespannt wie die Mehrheit im Forum dazu steht. LG Georg Georg D. http://www.selztal-foto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.05.2010 Uhrzeit: 15:09:24 R.Wagner Am Wed, 19 May 2010 12:45:48 +0200 schrieb Yvonne: > Hallo Reinhard und Forum > ich hab mir die Freiheit genommen und mach einen neuen Beitrag > zum Thema auf. > > Sozusagen Hirnsturm (deutsch für Brainstorming *kicher*): > Reinhard: wie wärs mit Doodle als Hilfe zur Terminsuche? Habe ich noch nie verwendet. Wenn Du Dich damit auskennst: mach einen auf und poste die Adresse hier. > und: was spricht dagegen, das nächste Usertreffen dafür zu > nutzen? Verschiedenes. Unter anderem das, dass wir evtl. am Usertreffen ein anderes Thema haben werden… > Wenn doch ein separates Treffen, dann innert welchem > Zeithorizont? Dann wohl eher nächstes Jahr, dieses Jahr ist > gefühlt schon so viel los, da wird es bestimmt langsam eng mit > Terminen…. Würde ich auch sagen. Allerdings kö¶nnten wir ja mal einen vö¶llig anderen Termin isn Auge fassen. Fasching etwa. Aber dazu gibt’s ja Doodle. > Das Kloster finde ich persö¶nlich als Treffpunkt soweit in > Ordnung, nur müssten wir unseren eigenen abschliessbaren Saal > haben, und wenn irgend mö¶glich, kein schlauchfö¶rmiger, > ungeheizter… ;-). Wenn ich das diesmal schriftlich mache, sollten wir die beiden Räume fest bekommen kö¶nnen… (Ich hatte da etwas zu blauäugig auf die Zusage klappt scho” gebaut.) Bezüglich einer Plattform “andere Kamerasysteme” wie es Georg angesprochen hat: Von mir ein klares “Nein”. Meine Gründe für dieses Nein: – Dieses Forum ist ein klar FT-bezogenes Forum. Das Unterforum “Analog” ist schon ziemlich tot C-serie ist tot und all-in-one auch. Unter Panasonic gibt’s im Schnitt jede Woche einen Post. Nun noch ein Forum e.sonstige-Systeme anzulegen bringt den dort aktiven Forenten auch nichts. Die wenigen Fremdsystemnutzer die sich derzeit hier tummeln kennen sich persö¶nlich und benö¶tigen kein Forum um untereinander Kontakt zu halten. Für die anderen Systeme – im Speziellen hier Nikon – gibt es andere bessere Foren bei denen auch die Masse an Systemsachverstand wesentlich grö¶ßer ist. Also aus technischen Gründen – zur Fortbildung der Fremdsystemfotografen – sehe ich keinerlei Grund für ein entsprechendes Unterforum. Für Smalltalk gibt es e.Smalltalk. Für Fotopraxis gibt es e.Fotopraxis. Ich sehe also nicht wo ein zusätzliches Forum einen Mehrwert erzeugen würde. Zudem läuft die Sache Gefahr in eine Parallelgesellschaft abzudriften. (Denn auch wenn sich die hier im Augenblick versammelten User einig sind sich nicht markenmässig an die Gurgel zu gehen dann bekommen wir zwangsläufig durch die ö–ffnung gegenüber Fremdsystemen zunehmend das Problem. Und da bin ich auch als admin nicht scharf drauf. Ich binde mir ungern mehr Ärger ans Bein als unbedingt notwendig.) Es ist auch die Frage ob es sinnvoll ist ein “Fremdsystemetreffen” als Dauereinrichtung zu etablieren. Das Treffen als solches ist sicher spannend – aber eben nur einmal. Dann sind die unterschiedlichen Systeme druchgequatscht die Vergleichsfotos sind geschossen und fertig. Wiederholung gibt’s wenn wieder ein neues revolutionäres neues System auf dem Markt ist. (Warum sollte man sich als User so einen Vergleichsmarathon mehrfach antun?) Die letzte Frage ob man generell ein Markenunabhängiges Treffen zur Dauereinrichtung macht: die veschiedenen Stammtische sind ja bereits etwas in der Richtung und auch Andy macht ja bereits etwas. Also insofern: gerne. Nur: dann eben nicht “offiziell” von oly-e aus. Irgendwo muss ich oly-e auch beschränken damit die Plattform nicht beliebig wird. (Und ich muss es gestehen: bisweilen muss auch ich mal Geld verdienen…) Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.05.2010 Uhrzeit: 15:58:16 Andy Hi Reinhard, > Es ist auch die Frage, ob es sinnvoll ist, ein Fremdsystemetreffen” als > Dauereinrichtung zu etablieren. Hier sollten wir erstmal ein Treffen gemacht haben um darüber weiter zu diskutieren. MotOly (ein zugegeben vö¶llig anderes Konzept) war ja ursprünglich auch als Einzelveranstaltung geplant. Was weiter passiert wird immer auf dem Treffen selber (also nicht hier über das Forum) entschieden und das sieht dann so aus: am Frühstückstisch fragt einer “wollen wir nächstes Jahr wieder?” worauf alle Gesichter heftig anfangen zu grinsen und zu nicken…. Ich will damit sagen: neben dem reinen “Abarbeiten” von Themen ist es doch auch der Spaß am Treffen der dahinter steckt. Davon abgesehen kann ich mir durchaus die Vertiefung verschiedener Themen vorstellen die so ein Treffen auch thematisch zur Fortsetzung machen kö¶nnten. Aber wie schon gesagt: dazu muss erst einmal eins stattfinden um zu sehen wie das dann so funktioniert. > (Warum sollte man sich als User so einen > Vergleichsmarathon mehrfach antun?) hmmm – weil es eine neue Oly gibt an der man alles neu bewerten muss…? 😉 Im Ernst: die Entwicklung ist doch recht schnelllebig. So habe ich dieses Jahr Georg mit seiner Stereokamera wahrgenommen – durchaus ein Thema das meine Interesse weckt (auch wenn ich selber nur sehr eingeschränkt räumlich sehen kann…) Auch kö¶nnte ich mir vorstellen dass irgendwann die EVIL von Samsung und Sony mal ein Thema werden – dazu kann vermutlich im Moment noch niemand wirklich was sagen (aus eigener Erfahrung) > die veschiedenen Stammtische Ja eben – es sind nur Stammtische mit einem begrenzten räumlichen Wirkungsbereich – ich habe leider das Pech das hier in der Gegend tote Stammtischhose ist und bisher jedes Treffen hier nur zustande kam wenn ich mich dazu gedreht habe…. > Nur: dann eben nicht “offiziell” von oly-e aus. Nein genau das habe ich auch nicht gemeint. Mit e.usertreffen hast Du eigentlich schon alles zur Verfügung gestellt damit sich mündige Mitmenschen sowas organisieren kö¶nnen. Dein Angebot mit dem Kloster ist da schon sehr entgegenkommend und für das eine (oder erste) Treffen ist das auch prima (auch nicht so weit für uns 😉 ) – aber sollte danach Bedarf an mehr bestehen kann die Organisation doch von anderen übernommen werden. Dann stehen hier nur noch die Termine (wie die von Stammtischen oder MUT oder so) Aber nun müssen sich auch erst einmal diejenigen dazu äußern die da auch was zum Inhalt beitragen kö¶nnen. Yvonne Du oder ich kö¶nnen so ein Treffen überhaupt nicht inhaltlich untersetzen (Du vielleicht noch am ehesten). Also sammeln wir hier erstmal Ideen – dazu ist der Thread auch genau richtig. Andy imdiskusionsmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.05.2010 Uhrzeit: 19:01:09 *V®±M£@ Hallo Reinhard > Für die anderen Systeme – im Speziellen hier Nikon – gibt es andere, > bessere Foren, bei denen auch die Masse an Systemsachverstand wesentlich > grö¶ßer ist. heisst das jetzt,dass hier im Forum die Masse keinen Systemsachverstand hat ? > Grüße > Reinhard Wagner — Gruss Klaus —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.05.2010 Uhrzeit: 20:16:52 CHRISTIAN J00STEN Moin Klaus, am Wed, 19 May 2010 19:01:09 +0200 schriebst Du in e.usertreffen: >> Für die anderen Systeme – im Speziellen hier Nikon – gibt es andere, >> bessere Foren, bei denen auch die Masse an Systemsachverstand wesentlich >> grö¶ßer ist. > > heisst das jetzt,dass hier im Forum die Masse keinen > Systemsachverstand hat ? In Bezug auf das System Nikon? Ja! VG, Christian —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.05.2010 Uhrzeit: 18:06:46 oliver oppitz Yvonne schrieb: > PS: Die für mich augenfälligsten Punkte sind in den beiden > nachfolgend reinkopierten Beiträgen von Andy und Reinhard > enthalten: > > von Andy (imvorschlagmodus): > >> Ob man aber (da jeder gefühlte dritte Thread zu dem Thema FT > > vs. > >> APS-C, bzw. 35mm ist) mal einen Tag den Vergleich der Systeme >> durchzieht, wäre eine Überlegung. …. der war aber von mir… (nö¶rgel)… oli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.05.2010 Uhrzeit: 15:52:52 bernd fischer Yvonne schrieb: > Hallo Reinhard und Forum > ich hab mir die Freiheit genommen und mach einen neuen Beitrag > zum Thema auf. > > Sozusagen Hirnsturm (deutsch für Brainstorming *kicher*): Wo hast Du denn diese komische Übersetzung her ? schon vor 50 Jahren hat ein Dozent von uns den Begriff ‘ Brainstorming’ mit ‘Gehirnfurzing'(das ‘ing’ stimmt schonmal ) übersetzt. Das ist aber auch das einzige was mir an Seiner (BWL) Vorlesung noch in Erinnerung geblieben ist – und es stimmt immer noch – sozusagen eine ‘Lebensweisheit’. Gruß, Bernd > Reinhard: wie wärs mit Doodle als Hilfe zur Terminsuche? > und: was spricht dagegen, das nächste Usertreffen dafür zu > nutzen? > Wenn doch ein separates Treffen, dann innert welchem > Zeithorizont? Dann wohl eher nächstes Jahr, dieses Jahr ist > gefühlt schon so viel los, da wird es bestimmt langsam eng mit > Terminen…. > > Das Kloster finde ich persö¶nlich als Treffpunkt soweit in > Ordnung, nur müssten wir unseren eigenen abschliessbaren Saal > haben, und wenn irgend mö¶glich, kein schlauchfö¶rmiger, > ungeheizter… ;-). > > Weiterhin frohe Fotopirsch > Yvonne > > PS: Die für mich augenfälligsten Punkte sind in den beiden > nachfolgend reinkopierten Beiträgen von Andy und Reinhard > enthalten: > > von Andy (imvorschlagmodus): > >> Ob man aber (da jeder gefühlte dritte Thread zu dem Thema FT > > vs. > >> APS-C, bzw. 35mm ist) mal einen Tag den Vergleich der Systeme >> durchzieht, wäre eine Überlegung. > > Das bringt mich auf eine Idee: > Warum kö¶nnen wir nicht mal ein (extra) Treffen zusammenbekommen, > wo > sich Oly- und andere Nutzer treffen um mal eine > ÜberdenGartenzaunschau”-Veranstalltung zu machen? > Einmal im Jahr treffen sich Oly-Kameras und Motorräder – warum > also > nicht auch Oly- und andere Kameras? Wenn wir hier schon die > entsprechenden Leute im Forum haben! > Und vielleicht kann man dazu ja auch solche “Alten” wie Harald > Lö¶ffler oder Klaus Schräder bewegen? > Dann kö¶nnte man nach Herzenslust mal Vergleiche anstellen es > kö¶nnten “Wechsler” mal darlegen was nun gut und was vielleicht > weniger gut ist welche Objektive denn so bei anderen Marken > genutzt werden etc. Etwa Georg und Thomas kö¶nnen da sicher > einiges > aus ihrem Fotoalltag berichten vielleicht auch mit > “historischen” > Schmankelrn. “Stereo”-Georg kö¶nnte auch z.B. mal ein Vortrag > über > Stereofotografie machen. > Stelle ich mir alles sehr interessant vor – im entsprechenden > Rahmen. Kann ja durchaus ein “überregionales” Treffen über > mehrere > Tage sein. > Ich kö¶nnte zur allgemeinen Erheiterung ja meine alte Exa und für > noch mehr Spaß meine alte 8mm-Quarz mitbringen 😉 > Auf jeden Fall würde ich gerne kommen ich bin an solchen > Vergleichen ja nicht prinzipiell uninteressiert – nur auf den > Oly-Treffen liegt bei mir der Schwerpunkt schlicht woanders. > Ach – und man kann seine guten Freunde ganz ohne Markenzwang und > -gerangel treffen – wäre das nicht was? > Ich würde das jedenfalls konstruktiver finden als so manchen > Beitrag hier…. > Andy > imvorschlagmodus > von Reinhard (imeinverstandenmodus .. oder so): > Hallo Yvonne und alle anderen Konstruktiven… > Also ich bin derzeit mit der Orga des Herbsttreffens > beschäftigt. > Ist es mö¶glich dass sich eine Gruppe findet die dieses > “Kamera-Shootout” organisiert? Ich denke ein Hotel in > pittoresker > Umgebung würde reichen. Großartig in der Gegend ‘rumfahren > müsste > gar nicht sein. > Wenn sich das niemand ans Bein binden will würde ich wieder das > Kloster anmieten. (Nur dass ich diesmal diverse Dinge wie zum > Beispiel Anzahl der Zimmer und deren exakte Preise vorher > schriftlich fixiere. Man lernt halt nie aus.) > Alsdann würde ich sämtliche Kamerahersteller anschreiben was > sie > uns zur Verfügung stellen. (Von Kompakten bis zur DSLR) > (Probieren > gilt mehr als Ablehnen kö¶nnen sie nicht evtl. bekomme ich auch > wieder Support von Wolf Photo-Media.) Soweit es um Exoten geht > dürften einige Forenten vermutlich gut ausgestattet sein. (Andy > Exakta-Bodies brauchst Du nicht mitbringen. Neben meiner Varex > habe > ich noch drei oder vier EXA I und II… Nur mit Sonderobjektivn > schaut’s mau aus. Ausser einem 70-230er Sigma nur ein 35mm > Flektagon ein paaar Zwischenringe und einen Telekonverter. > Sonst > alles 50mm) > Ach ja: irgendwelche Terminwünsche? > Grüße > Reinhard Wagner posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.05.2010 Uhrzeit: 8:13:15 Yvonne Hallo Bernd /pedantenmodus ein/ Meins ist die mehr oder weniger wö¶rtliche Übersetzung eines ‘neudeutschen’ Begriffs, welche so natürlich nicht gebräuchlich ist: brain = Hirn storming = Sturm (ich geb’ zu, ein bisschen frei, wö¶rtlich wär’s ja stürmend..) Vielleicht liegt meine komische Übersetzung daran, dass ich vor fünfzig Jahren noch nicht zur Schule ging, ausserdem englisch in England gelernt hab und nicht bei einem Dozenten, der der deutschen Vulgärsprache einigermassen mächtig war… (das ing stimmt schon mal nicht, gell, das Dingens Deines Dozenten ist schlicht eine in meinem Verständnis mässig originelle Wortschö¶pfung). /pedantenmodus aus/ Hast Du zum eigentlichen Thema auch eine Idee? Weiterhin frohe Fotopirsch Yvonne bernd fischer schrieb: > Yvonne schrieb: > >> Hallo Reinhard und Forum >> ich hab mir die Freiheit genommen und mach einen neuen Beitrag >> zum Thema auf. >> >> Sozusagen Hirnsturm (deutsch für Brainstorming *kicher*): > > Wo hast Du denn diese komische Übersetzung her ? schon vor 50 > Jahren hat ein Dozent von uns den Begriff ‘ Brainstorming’ mit > ‘Gehirnfurzing'(das ‘ing’ stimmt schonmal ) übersetzt. Das ist > aber auch das einzige was mir an Seiner (BWL) Vorlesung noch in > Erinnerung geblieben ist – und es stimmt immer noch – sozusagen > eine ‘Lebensweisheit’. > > Gruß, > Bernd > —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.05.2010 Uhrzeit: 12:25:56 bernd fischer Yvonne schrieb: > Hallo Bernd > > /pedantenmodus ein/ > > Meins ist die mehr oder weniger wö¶rtliche Übersetzung eines > ‘neudeutschen’ Begriffs, welche so natürlich nicht gebräuchlich > ist: > > brain = Hirn > storming = Sturm (ich geb’ zu, ein bisschen frei, wö¶rtlich wär’s ja > stürmend..) > > Vielleicht liegt meine komische Übersetzung daran, dass ich vor > fünfzig Jahren noch nicht zur Schule ging, ausserdem englisch in > England gelernt hab und nicht bei einem Dozenten, der der deutschen > Vulgärsprache einigermassen mächtig war… (das ing stimmt schon > mal nicht, gell, das Dingens Deines Dozenten ist schlicht eine in > meinem Verständnis mässig originelle Wortschö¶pfung). > > /pedantenmodus aus/ > > Hast Du zum eigentlichen Thema auch eine Idee? > > Weiterhin frohe Fotopirsch > Yvonne Sorry, habe ich Dich offensichtlich überschätzt… wenn man schon bei ‘Hirnsturm’ kichern muß…. aber mit Humor ist das so ne Sache – entweder man hat ihn – oder nicht, – wird nicht mehr vorkommen ! Was die Vulgärsprache betrifft verstehe ich nicht was an dem Begriff ‘Gehirnfurzing’ vulgär sein soll, das ‘Gehirn’ etwa ?, oder das ‘ing’ etwa? den Rest kann man im DUDEN (Die deutsche Rechtschreibung) detailliert nachschlagen – habe ich gemacht, weil ich nicht sicher war, ob man das mit ‘z’, oder mit ‘tz’ schreibt, aber ‘z’ war schon richtig. Außerdem bin ich der Ansicht, daß dieser Begriff (auch nach 50 Jahren) der Realität am nächsten kommt – denn das was bei diesen (Manager-)’Spielchen’ am Ende herauskommt ‘stinkt meistens zum Himmel’. Gruß, Bernd > > bernd fischer schrieb: > >> Yvonne schrieb: >> >>> Hallo Reinhard und Forum >>> ich hab mir die Freiheit genommen und mach einen neuen Beitrag >>> zum Thema auf. >>> >>> Sozusagen Hirnsturm (deutsch für Brainstorming *kicher*): >> >> Wo hast Du denn diese komische Übersetzung her ? schon vor 50 >> Jahren hat ein Dozent von uns den Begriff ‘ Brainstorming’ mit >> ‘Gehirnfurzing'(das ‘ing’ stimmt schonmal ) übersetzt. Das ist >> aber auch das einzige was mir an Seiner (BWL) Vorlesung noch in >> Erinnerung geblieben ist – und es stimmt immer noch – sozusagen >> eine ‘Lebensweisheit’. >> >> Gruß, >> Bernd >> — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*