Fotografie Umfrage

Datum: 18.09.2009 Uhrzeit: 22:12:20 Okko ten Broek Also, da ich jungen Leuten immer gerne ein wenig helfen mö¶chte, habe ich mir die ersten drei oder vier seiten angesehen und sie auch beantwortet -um immer die nächste Seite sehen zu kö¶nnen-. Dann habe ich abgebrochen, weil ich mich verdummt fühle. Das ist nie und nimmer ein Fragebogen für den von dir aufgeführten Zweck sondern einer der üblichen Marktforschungsbö¶gen, die Hersteller in Auftrag geben. Schon hundertmal gesehen, diese Dinger. Also, veräppeln lasse ich mich ungerne 🙁 Trotzdem freundliche Grüße, Okko — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.09.2009 Uhrzeit: 23:15:36 WolfgangPe Ja, ich habe auch abgebrochen. Diesen Fragebogen gibt es jetzt in allen Foto Foren. Gruß Wolfgang —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.09.2009 Uhrzeit: 23:56:03 erich sp. hmm bei mir waren es nur” 3 seiten ich habe all. angegeben dass ich selten bearbeite… evtl. war ab da schluss ? posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 9:35:13 Andy Mag ja sein, dass es sich hier tatsächlich um eine dreiste Variante von Marketingumfrage handelt. Ich glaube es aber eher nicht. Warum? Ich habe keine Frage gefunden, in der es um meine Person geht, nicht nach dem Alter, nicht nach der Familiensituation oder ähnliches. Eine (gute) Marketingumfrage beinhaltet aber sowas unbedingt, weil die Daten sonst vom Marketing schlechter (bis gar nicht) verwertbar sind, da die Zielgruppe nicht wirklich abgrenzbar ist. Wenn es einigen nach Marketingumfrage aussieht, sollte man sich mal den Text von Pascal durchlesen. Er schreibt was von Elektromonteur” – für mich klingt das ganze nach abhaken einer Pflichtübung was macht dann ein Jugendlicher? Er wird sich einfach im Netz eine Umfrage suchen (und dabei massenweise auf Marketingumfragen stoßen) sie mehr oder weniger “umfriemeln” sich dann (er ist ja ein geübter I-Netz-Benutzer) verschiedene Foren die sich mit dem Thema beschäftigen raussuchen und dort die Umfrage platzieren (soviel zum Thema dass die Umfrage in allen Foren existiert – ja glaubt Ihr dass wir hier der Nabel der (Foto-) Welt sind?) Also ich bin bis zum Schluss gegangen (ich weiß nicht mehr wieviele Seiten das waren – aber zu viel waren es nicht) und da keine Fragen auftauchten bei denen ich persö¶nliche Angaben machen musste (es ging wirklich immer nur um Fotografie) habe ich auch keinen Grund gesehen das abzubrechen – ob nun die Anfrage echt ist oder es sich um Marketingblabla handelt ist doch egal. Und wenn es sich wirklich um eine Marketingumfrage handeln sollte ist es eigentlich sogar so: wenn hier alle abbrechen die Nutzer aus anderen Foren aber nicht wird am Ende rauskommen: Olympus will doch eh keiner! Das zu dem Schluss führt: mit Olympus ist es zu Ende – Wollen wir das? Andy imumfragemodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 10:02:46 Okko ten Broek Andy schrieb: > Mag ja sein, dass es sich hier tatsächlich um eine dreiste Variante > von Marketingumfrage handelt. Ich glaube es aber eher nicht. > Warum? > Ich habe keine Frage gefunden, in der es um meine Person geht, > nicht nach dem Alter, nicht nach der Familiensituation oder > ähnliches. Eine (gute) Marketingumfrage beinhaltet aber sowas > unbedingt, weil die Daten sonst vom Marketing schlechter (bis gar > nicht) verwertbar sind, da die Zielgruppe nicht wirklich abgrenzbar > ist. > > Wenn es einigen nach Marketingumfrage aussieht, sollte man sich mal > den Text von Pascal durchlesen. Er schreibt was von > Elektromonteur” – für mich klingt das ganze nach abhaken einer > Pflichtübung was macht dann ein Jugendlicher? Er wird sich einfach > im Netz eine Umfrage suchen (und dabei massenweise auf > Marketingumfragen stoßen) sie mehr oder weniger “umfriemeln” sich > dann (er ist ja ein geübter I-Netz-Benutzer) verschiedene Foren die > sich mit dem Thema beschäftigen raussuchen und dort die Umfrage > platzieren (soviel zum Thema dass die Umfrage in allen Foren > existiert – ja glaubt Ihr dass wir hier der Nabel der (Foto-) Welt > sind?) > Also ich bin bis zum Schluss gegangen (ich weiß nicht mehr wieviele > Seiten das waren – aber zu viel waren es nicht) und da keine > Fragen auftauchten bei denen ich persö¶nliche Angaben machen musste > (es ging wirklich immer nur um Fotografie) habe ich auch keinen > Grund gesehen das abzubrechen – ob nun die Anfrage echt ist oder > es sich um Marketingblabla handelt ist doch egal. > Und wenn es sich wirklich um eine Marketingumfrage handeln sollte > ist es eigentlich sogar so: wenn hier alle abbrechen die Nutzer > aus anderen Foren aber nicht wird am Ende rauskommen: Olympus will > doch eh keiner! Das zu dem Schluss führt: mit Olympus ist es zu > Ende – Wollen wir das? > Andy > imumfragemodus Letzteres ist eine gewagte ja schon fast blauäugige These auf die ich nun wirklich nicht näher eingehen mag. :-)) Euch allen ein schö¶nes Wochenende! Gruß Okko posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 10:10:40 R.Wagner Am Sat, 19 Sep 2009 09:35:13 +0200 schrieb Andy: > Wenn es einigen nach Marketingumfrage aussieht, sollte man sich mal > den Text von Pascal durchlesen. Er schreibt was von > Elektromonteur” – für mich klingt das ganze nach abhaken einer > Pflichtübung was macht dann ein Jugendlicher? Ich habe mir als erstes die Homepage von Pascal angsehen da es durchaus ein entsprechender Fake sein hätte kö¶nnen. Aber falls dies ein Fake ist hat die entsprechende Firma sich heftige Mühe gegeben einen seitenlangen WordPress-Blog mit allem pipapo inklsuive Familienbildchen zu fälschen. Ich schließe das aus. Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 10:40:09 Rainer Ich habe das alles auch mal eben überflogen. Die Homepage hat 5 Bilder zu bieten. Bei Deviatnart sind es 4 Bilder mit 19 Klicks. In der Fotocommunity sind es 5 Bilder und die wurden alle vor ein paar Tagen hochgeladen. Hmmm….., oder habe ich was übersehen? Gruß Rainer —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 11:16:44 Rainer Ich habe grade mal ein wenig Recherchiert, das Ganze stinkt für mich zum Himmel. Es tauchte bei meinen Ermittlungen eine S 2 – M e d i a G m b h am Ende auf. Und auf deren Seite finde ich dann sowas!!! http://forum.layer-ads.de/neuigkeiten-ankuendigungen/3740-auszahlungen.html Tip: schaut Euch einfach mal den Seitenquelltext der Umfrageseite an Also mir ist das Ganze für eine Abschlußarbeit im Handwerk zu starker Tobak und schon zu professionell aufgebaut. In den Foren, ist der Gute auch erst seit ein paar Tagen angemeldet. Aber vielleicht kann Pascal uns das ja auch mal selber erklären? Gruß Rainer —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 11:36:45 Andy Unabhängig davon wie es aussieht und welcher Anschein erweckt wird: Was habt Ihr dagegen und worüber regt Ihr Euch auf oder wovor habt Ihr Angst? Weder Firewall noch Antivierenprogramm (beides aktuell) haben Alarm geschlagen – also scheint keine aktive Gefahr von der Seite auszugehen. Es werden keinerlei persö¶nliche Fragen gestellt, nicht mal nach dem Alter, geschweige denn Name/Adresse oder gar Kontonummer. Es gibt nicht einmal die allerkleinste Frage, die es verhindern würde, dass jemand die Umfrage 10 oder 100 mal mitmacht – und so das Ergebniss vö¶llig unbrauchbar macht. Für eine Schularbeit ist das auch nicht wirklich nö¶tig – eine Marketingumfrage ist aber damit nutzlos. Und eine Firma die sich so große Mühe gibt, so eine Story aufzubauen, sollte sowas doch drauf haben! Welcher Zacken bricht Euch also aus der Krone, wenn Ihr die paar Fragen beantwortet? Macht das von mir aus 10 Mal – dann ist die Umfrage für Marketingzwecke unbrauchbar – ohne das die Macher es merken – ist doch ein toller Gag… Nicht falsch verstehen, ich bin auch kein Umfrage-Junkie. Wenn man mich zur Falschen Zeit erwischt (das tun Telefonumfragen praktisch immer), wiegel ich auch schnell ab. Hier aber kann ich mir ja die Zeit aussuchen und – nochmal – da keinerlei persö¶nliche Daten abgefragt werden, sehe ich gar keinen Grund mich darüber irgendwie aufzuregen. Und in der Gesellschaft in der wir nunmal leben sind Marketingumfragen (wenn es denn eine ist) doch nichts schlechtes, sondern im Gegenteil, sie sind notwendig. Dumm nur, wenn ein Teil der Gesellschaft sich dessen entzieht und hinterher rumnö¶lt, dass das Marketing wiedermal vö¶llig an den eigenen Interessen vorbei geht! (was hier, in Bezug auf das Olympus-Marketing, ja doch regelmäßig passiert – mö¶chte ich hinzufügen) Also nochmal die Frage: Was habt Ihr wirklich gegen diese Umfrage und was gegen Marketingumfragen? Welche Nachteile erwartet Ihr davon? Immerhin, in der Zeit, in der wir uns alle damit beschäftigen, ist die Umfrage selber schon mehrfach zu beantworten… Andy immarkletingmodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 11:53:00 Andy noch ein PS: Für mich macht das nicht den Eindruck einer schlechten Marketingarbeit, sondern den Eindruck das hier ein Jugendlicher etwas angestoßen hat ohne sich auch nur die geringsten Gedanken darüber zu machen wie glaubwürdig er rüber kommt – und ganz ehrlich, das halte ich für das Natürlichste der Welt, welcher Jugendliche macht sich bei sowas darüber Gedanken, ob er glaubwürdig rüber kommt? Ich habe einen Sohn fast in dem Alter, der erledigt auch Schulaufgaben eher huschhusch” nur nicht zuviel Arbeit reinstecken und schon gar nicht darüber nachdenken welche Winkelzüge andere darin erblicken kö¶nnten – dazu ist er auch noch viel zu jung und “zu grün” – durchaus im positiven Sinne. Und: wo sind wir eigentlich mit unserer Gesellschaft hingekommen wenn wir überall gleich Betrug und Gefahr wittern? Ist es wirklich schon soweit dass sich ein Jugendlicher tiefgreifende Gedanken über seine Glaubwürdigkeit machen muss wenn er eine vergleichsweise harmlose Umfrag für ein Schulprojekt startet? Wenn das so weiter geht werden die grö¶ßten Albträume war wir werden nur noch hinter gepanzerten Türen leben jeden Kontakt zur Umwelt vermeiden denn wer uns auch immer gegenüber tritt kö¶nnte uns reinlegen wollen…. Gute Nacht Gesellschaft! Andy imschwarzsehmodus PS: zum Glück ist es Kleinsprech. PPS: nur damit keine Missverständnisse aufkommen: wären da Fragen enthalten gewesen die eine seelische Offenbarung verlangt hätten würde ich das auch anders sehen.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 12:01:33 erich sp. ich habe das nochmalige durchführen gerade machen wollen… antwort: sie haben diese Umfrage bereits… hab wohl cookies akzeptiert 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 12:34:11 Rainer Aber muß man so eine Umfrage dann mit Werbung verbinden für die er so wie es ausschaut Geld bekommt? DAS stö¶rt mich an der Umfrage. https://layer-ads.de/auszahlung.htm Gruß Rainer —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 15:38:25 Andy Hi Rainer, > Aber muß man so eine Umfrage dann mit Werbung verbinden für die er > so wie es ausschaut Geld bekommt? DAS stö¶rt mich an der Umfrage. Ja, wirklich? Es gibt (eine Menge) Jugendliche, die tragen Werbezeitungen aus und verstopfen Dir den Briefkasten damit – ist das so viel besser/anders? (ja dagegen gibt es Aufkleber – aber es wird ja auch niemand gezwungen den Link anzuklicken) Ich nehme an, dass Lehrlinge auch in der Schweiz nicht gerade ein üppiges Einkommen haben, da ist doch jeder Rappen willkommen – oder? Und tut es Dir weh? Wird das Geld was da fließt von Deinem Konto abgebucht? Ist Dir ein Bettler, der an Deiner Tür klingelt lieber? Ich finde einfach, Ihr übertreibt und seht schwarze Schafe, wo es sich ein Jugendlicher nur einfach gemacht hat. Er verdient etwas damit? Na und? Leben und leben lassen, zeigt doch mal etwas mehr Gelassenheit. Im Übrigen sehe ich immer noch keine Anzeichen dafür, dass die Story erlogen ist. Alles was bisher genannt wurde, kann genausogut auch mit der Story erklärt werden. Was mich am meisten an der Sache stö¶rt, ist, dass man schon mal sofort hinter so einer Umfrage etwas verdächtiges wittert. Das halte ich für eine Gesellschaft schon für bedenklich. Andy imgelassenheitsmodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 25:21:57 Subhash Andy wrote: > Was habt Ihr dagegen und worüber regt Ihr Euch auf oder wovor > habt Ihr Angst? Bist du so naiv oder hast du die Sache mit dem Kapitalismus noch nicht so recht mitbekommen? — Subhash Baden bei Wien http://www.subhash.at/foto/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2009 Uhrzeit: 25:21:59 Subhash Andy wrote: > Ist Dir ein Bettler, der an Deiner Tür klingelt > lieber? Ja. — Subhash Baden bei Wien http://www.subhash.at/foto/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2009 Uhrzeit: 7:39:23 Andy Ach Subhash, > Ja. Dir hätte ich die Frage doch etwa so gestellt: Ist Dir der Banker lieber, der Dir, freundlich lächelnd, ein Aktienpaket andreht, dass ein Jahr später nur noch die Hälfte wert ist, während er immer noch im Porsche fährt? Und – lautet die Antwort immer noch ja? Und: ich habe den Kapitalismus schon verstanden – gerade deshalb finde ich es vö¶llig Banane, sich über so etwas harmloses aufzuregen, da gibt es wirklich ganz andere Brocken, die uns beschäftigen sollten! Man kann es sogar andersrum sehen: wer sich über Kleinigkeiten aufregt, dem fehlt die Kraft sich um die wirklich großen Dinge zu kümmern …. Andy vonmirausauchimnaivmodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2009 Uhrzeit: 15:59:26 Subhash Andy wrote: > Und: ich habe den Kapitalismus schon verstanden – gerade deshalb > finde ich es vö¶llig Banane, sich über so etwas harmloses > aufzuregen, da gibt es wirklich ganz andere Brocken, die uns > beschäftigen sollten! Man kann es sogar andersrum sehen: wer sich > über Kleinigkeiten aufregt, dem fehlt die Kraft sich um die > wirklich großen Dinge zu kümmern …. Ok, diese Warnung kann ich annehmen. — Subhash Baden bei Wien http://www.subhash.at/foto/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.10.2009 Uhrzeit: 11:12:31 Pascal Senn Hallo zusammen Die Umfrage geht noch bis am Montag. Ich hoffe es lässt sich noch ein paar Teilnehmer finden. Bisher haben wir knapp 900 Teilnehmer. Wäre schö¶n wenn wir die 1000er Marke knacken kö¶nnten. Bei der Vertiefungsarbeit selber habe ich bisher ca. 1/4 geschrieben. Vielen Dank für eure Teilnahme. — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*