Camedia 3000 verkaufen und E-10 kaufen?

Datum: 05.06.2002 Uhrzeit: 12:05:20 Machulla@ Hallo an alle Oly-experten Ich weiß nicht recht ob ich den schritt tun soll, einerseits reizt mich die E-10 ungemein (SLR-Sucher und noch einiges mehr), andererseits weiß ich nicht recht ob die E-10 für meine Interessen die richtige Kamera ist. Ich fotografiere sehr viel im Makrobereich (Insekten/Blumen)und in der Gallerie sind davon eigentlich nur selten Bilder zu sehen. Eignet sich die E-10 evtl. dafür nicht besonders? Freue mich auf eure Meinungen. Gruß Jürgen — posted via http://oly-e.de e10.german 9490 —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.06.2002 Uhrzeit: 12:18:31 frank fischer doch, insbesondere mit dem mcon sind wunderbare makrofotos drin gruss frank — posted via http://oly-e.de e10.german 9491 —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.06.2002 Uhrzeit: 17:46:49 Gö¶tz Nowack Hallo Juergen, für deine Aufnahmen im Makrobereich (Pflanzen, Insekten) ist die E 10 oder E 20 nach meiner Meinung hervorragend geeignet. Setzt du dann noch die drei Nahringe vom HAMA (M 62)drauf, kannst du bis auf ca. 6 cm an das Objekt herangehen. Schmetterlinge mit einer Spannweite von 2.5 cm sind dann bildfuellend. Das reicht eigentlich. Bei der Suche nach einem Adapter für Mikroskope bin ich selbst noch nicht weiter gekommen. Gib mal deine eMail-Anschrift bekannt, dann kann ich dir ein Bild schicken. Gruß Gö¶tz — posted via http://oly-e.de e10.german 9496 —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.06.2002 Uhrzeit: 22:30:10 Lene Baarts Hallo Jürgen, Machulla Jürgen” skrev i en meddelelse news:3cfde25483@oly-e.de… Ich fotografiere sehr viel im > Makrobereich (Insekten/Blumen)und in der Gallerie sind davon > eigentlich nur selten Bilder zu sehen. > Eignet sich die E-10 evtl. dafür nicht besonders? Also ich finde es bei ganz kleine Insekten schwierig. Da reicht mir die M-con nicht aus und mit den nahlinsen dazu bin ich mit der Qualität nicht ganz zufrieden. Aber das ist wirklich auch nur wenn das motiv ganz klein ist. Beispielfotos kannst Du auf meiner HP anschauen: http://home20.inet.tele.dk/baarts/ “Frugt” und dann “sygdomme/skadedyr” anklicken. Wenn Du die grö¶sse von einigen von den Viechern wissen mö¶chtest: Paerebladloppenymfer: etwa 0 3-0 4 cm Vikler: 1 cm Pö¦regalmyg 0 3-0 5 cm Spindemideö¦g (spinnmilben eier): 0 1 mm (milimeter) – da wird’s ECHT schwierig ;o) die kriege ich einfach nicht scharf! Xyloborus Dispa: 0 3 cm Einige davon sind dann ausschnitte aus Tiff format. Unter “Stauder” sind noch einige Blühtenmakrofotos zu sehen. Liebe Grüsse Lene” e10.german 9499 —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.06.2002 Uhrzeit: 13:19:57 Tim Ich habe schon einige Makros mit der E-10 und mit der C-3030 gemacht. Die E-10 hat durch die großen Linsen nur einen sehr kleinen Tiefenschärfebereich, dadurch wird bei Makroaufnahmen, die nicht genau senkrecht auf das Objekt fallen, immer ein Teil unscharf sein. Das ist mit der C-3030 oder der C3000 nicht so stark der Fall. — posted via http://oly-e.de e10.german 9501 —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.06.2002 Uhrzeit: 15:12:22 Thomas Grill Tim schrieb: > Ich habe schon einige Makros mit der E-10 und mit der C-3030 > gemacht. Die E-10 hat durch die großen Linsen nur einen sehr > kleinen Tiefenschärfebereich, dadurch wird bei Makroaufnahmen, > die nicht genau senkrecht auf das Objekt fallen, immer ein Teil > unscharf sein. Das ist mit der C-3030 oder der C3000 nicht so > stark der Fall. Das ist nicht ganz richtig. Die Brennweite der C3000 beträgt 6,5-19,5 mm, die der E10/20 9-36mm. Natürlich hat die 6,5mm Brennweite mehr Tiefenschärfe als 9mm, aber wenn beide Cams auf dieselbe Brennweite eingestellt sind, d.h. ab 9mm, ist auch ihre Tiefenschärfe absolut identisch (bei gleicher Blende selbstverständlich). Du bekommst nur jeweils einen anderen Ausschnitt, weil der Sensor der C3000 kleiner ist als der in den E-Modellen. Die C3000 fotografiert also praktisch immer nur einen Ausschnitt aus dem Bild, das die E10/20 bei identischer Brennweite produzieren würde – aber das bringt nicht mehr Tiefenschärfe! D.h. die C3000 hat nur in ihrem WW-Bereich einen Vorteil an Tiefenschärfe, wenn Du in ihren Telebereich zoomst, nicht mehr. Abblenden, dann wird’s auch mit der Tiefenschärfe besser(im Makrobereich: etwas besser). gruß, thms — posted via http://oly-e.de e10.german 9504 —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.06.2002 Uhrzeit: 22:12:38 Thomas Grill Da fehlt noch was Wesentliches: Die Tiefenschärfe ist bei gleicher Brennweite für beide Cams natürlich nur identisch, wenn beide Cams auch gleichweit vom Schmetterling weg sind. Wenn du auf den Trick verfallen solltest, mit der C3000 in WW-Stellung näher an dein Objekt heranzugehen, um es formatfüllend abzubilden – das bringt nichts, dann schmilzt die Schärfentiefe natürlich wieder dahin, weil sie ja immer geringer wird, je näher man ran geht. Will das überhaupt jemand wissen? gruss, thms — posted via http://oly-e.de e10.german 9507 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.06.2002 Uhrzeit: 8:38:57 Machulla@ Natürlich will das jemand wissen! Genau dise Informationen sind es die wichtig sind. Ich habe übrigens den schritt gewagt und mir eine E-10 bestellt. Wenn ich sie habe kommen bestimmt noch mehr Fragen. Gruß Jürgen — posted via http://oly-e.de e10.german 9508 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.06.2002 Uhrzeit: 9:09:29 Thomas Grill > Natürlich will das jemand wissen! Danke. Das tut gut. Meine Frage, ob das hier überhaupt jemanden interessiert, war eigentlich eher selbstironisch gemeint. Für meinen Geschmack waren meine Ausführungen selbst ziemlich ermüdend, und plö¶tzlich hatte ich auch noch das Gefühl, mich in eine Art Oberlehrer zu verwandeln… Das wäre definitiv zu viel. 😉 gruss, thms — posted via http://oly-e.de e10.german 9509 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*