Welches Zubehö¶r für E10?!

Datum: 15.02.2002 Uhrzeit: 20:00:52 Kai Adolph Hallo. Ich plane grade die Anschaffung einer E-10 (gesehen für 1.279,- – 1.353,- Euro) und nun beschäftigt mich die Frage des Zubehö¶rs. Vorweg, ich bin absoluter Anfänger, mö¶chte die Cam aber dennoch Semiprofessionell einsetzen (Studio- / Innen- /Außenaufnahmen). Daher die Frage nach dem sinnvollstem Blitz (bzw. transportable Studioblitz (-Beleuchtung), Stativ und Vorsatzlinsen (immer gesehen auf ein vernünftiges Preis-/Leistungsverhältniss!). Ich sage schon mal im voraus Danke!” für all eure Tipps! Grüße Kai posted via http://oly-e.de” e.zubehoer 1029 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.02.2002 Uhrzeit: 20:24:34 Michael Herzog Kai Adolph schrieb: > Hallo. > Ich plane grade die Anschaffung einer E-10 (gesehen für 1.279,- – > 1.353,- Euro) und nun beschäftigt mich die Frage des Zubehö¶rs. Vorweg, > ich bin absoluter Anfänger, mö¶chte die Cam aber dennoch > Semiprofessionell einsetzen (Studio- / Innen- /Außenaufnahmen). Daher > die Frage nach dem sinnvollstem Blitz (bzw. transportable Studioblitz > (-Beleuchtung), Stativ und Vorsatzlinsen (immer gesehen auf ein > vernünftiges Preis-/Leistungsverhältniss!). Hallo Kai, beim Zubehö¶r für die E10 gibt es kein vernünfiges Preis/Leistungsverhältnis. Es ist einfach nur schweineteuer!!! Es gibt verschiedene Blitze von Metz (siehe Suchfunktion im Forum hier), die zu einem vernünftigen Preis zu bekommen sind. (Ebay) Bei den Vorsatzlinsen: siehe meine Einleitung… Leider gibt es auch keine anderen Hersteller, bzw. Anbieter für das E10/E20 Zubehö¶r. Soweit ich weiß… Wenn Du jemand kennst in USA, der dir das Zeug als Geschenk” mitbringt dann kannst du was sparen aber was ist wenn was kaputt geht? Wie sieht’s mit der Garantie aus wenn in USA gekauft…? Also: Sparen sparen sparen… ;.) Michael (der Sparer) :-)) posted via http://oly-e.de” e.zubehoer 1030 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.02.2002 Uhrzeit: 20:30:46 Michael S. Michael Herzog schrieb: > Hallo Kai, > beim Zubehö¶r für die E10 gibt es kein vernünfiges > Preis/Leistungsverhältnis. wie wahr, wie wahr! > Es ist einfach nur schweineteuer!!! 🙂 > Wenn Du jemand kennst in USA, der dir das Zeug als Geschenk” > mitbringt dann kannst du was sparen aber was ist wenn was kaputt > geht? Wie sieht’s mit der Garantie aus wenn in USA gekauft…? eine sehr gute alternative!!! und garantie…gibts natuerlich…in den usa…nur – wenn man all´ die konverter betrachtet…wozu garantie? solange sie nicht runterfallen funktionieren sie und ich bezweifle dass du ein z.B. neues TCON 300 in europa erhaeltst wenn dein kleiner bruder es evtl. als hammer missbraucht hat! > Also: Sparen sparen sparen… ;.) > Michael (der Sparer) :-)) > posted via http://oly-e.de posted via http://oly-e.de” e.zubehoer 1031 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.02.2002 Uhrzeit: 21:47:41 Kai Adolph Hallo. Jut, nett gemeint – aber das die Olympus-Sachen teuer sind weiß ich. Mich interessieren aber dennoch konkete Tipps, z.B. ob’s ein FL40 sein muß, oder ob es eine günstigere, qualitativ mindestens ebenbürtige Alternative gibt, usw.. Ach und nein, leider habe ich keine Ver-/Bekannten in Amiland und plane in nächster Zukunft -sprich in den nächsten 3 Wochen- keinen Urlaub dort. ;-)) Also bitte, wenn jemand ernsthafte, umsetzbare Tipps hat, immer her damit. Dies gilt ergänzend übrigens auch für Filter (UV, etc.). Nochmals Danke!!! Gruß, Kai — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1032 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.02.2002 Uhrzeit: 22:30:03 Jens Flachmann Hallo Kai, es gibt eine Blitz-Alternative zum FL40! Es ist der Metz 54 MZ-3, der ist günstiger als der FL40, qualitativ mindestens gleichwertig und eine sinnvolle Zukunftsinvestition. Der Metz-Blitz wird über einen sog. SCA-Adapter, der fest am Gerät befestigt wird, an die E-10 angeschlossen. Wenn du also mal die Kamera/ das System wechselst, kannst du den Blitz problemlos weiter benutzen, du musst dir nur einen neuen Adapter zulegen. Was Filter angeht: Man kann lang und breit über die Notwendigkeit von UV- Filtern diskutieren. Es ist wohl so, dass hochwertige mehrschichtvergütete Objektive (wie es in der E-10 zum Einsatz kommt) keinen besonderren UV- Schutz brauchen. Wenn man hingegen die Frontlinse schützen mö¶chte (IMO sehr sinnvoll) ist ein hochwertiges UV-Filter eine gute Wahl. Ich empfehle die Filter von Heliopan oder B+W. Die sind zwar etwas teuere, dafür aber genau so gut gefertigt wie gute Objektive. 25-40 Euro darf ein gutes Filter schon kosten. Als Ergänzung macht auch ein Polarisationfilter Sinn. Damit lässt sich der Kontrast und die Farbsättigung steigern und man kann (telweise) Reflexe auf spiegelnden (nicht metallischen) Oberflächen unterdrücken. Für die E-10 reicht ein Linear-Pol aus. Kosten: 40 – 80 Euro bei vernünftiger Qualität. Weitere Zubehö¶r-Tipps: 8 besser 12 NiMH-Akkus mit 1800 mAh z.B. von Ansmann oder Hähnel. Dazu ein modernes Ladergerät wie das Ansmann PowerLine 4 (Vorteil: hat ein Schaltnetzteil und ist deshalb überall auf der Welt am Stromnetz zu betreiben). Dann brauchst du unbedingt ausreichend Kartenspeicher. Eine gute Wahl ist z. B. eine 256 MB CF-Card (oder zwei 128 MB). Dabei habe ich mit den preiswerteren Karten bisher gute Erfahrungen gemacht (es muss also nicht unbedingt Lexar oder Kingston sein). Auf Reisen ist wahlweise eine kleiner Notebook-Computer (z. B. ein Apple iBook) oder ein mobiler Bilderspeicher (MindStore, Image-Tank etc. ab 400 Euro) sehr sinnvoll bis unverzichtbar. Konverter braucht man nicht unbedingt. Hängt aber von den persö¶nlichen Fotogewohnheiten ab. Ich habe den Olympus WW-Konverter an meiner E- 20P. Die Qualität ist o.k. aber nicht mit sehr guten KB-Weitwinkelobjektiven vergleichbar. Einen Telekonverter brauche ich nicht. Alternativen gibt es leider nicht. So, jetzt habe ich meinen Roman vollendet… is’ wohl ein wenig umfangreicher geworden. Falls noch Fragen offen sind, mail mich einfach mal an. Gruss Jens — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1033 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.02.2002 Uhrzeit: 22:34:37 Dirk Wächter Michael Herzog schrieb: > Wenn Du jemand kennst in USA, der dir das Zeug als Geschenk” > mitbringt dann kannst du was sparen… Hallo Michael das ist bei uns in Deutschland auch nicht anders: Wenn z.B. meine Mutti mir etwas als Geschenk mitbringt dann spare ich auch! :-)))))))) Gruß. Dirk. posted via http://oly-e.de” e.zubehoer 1034 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 11:06:05 Kai Adolph Hallo. Wow – ich merke, hier bin ich unter Fachleuten *g. Also, bis hierher schon mal vielen Dank für die guten Tipps (besonders natürlich an Romanschreiber” Jens der mir die Entscheidung obs auch ein Tele-/Weitwinkelobjektiv sein muß erheblich erleichtert hat.) Im Moment siehts also so aus daß ich über eBay eine neue E10 vom Fachhändler zu 1.299 – EUR kaufen kann mir dazu den Metz-Blitz zulegen werde und evtl. den UV-Filter. Der Powergrip macht meines erachtens noch wenig Sinn da er mir viel zu teuer erscheint (lieber wechsle ich einmal mehr die Akkus). Allerdings bin ich da noch über eine andere Alternative -gestern gesehen bei einem Bekannten der analog fotografiert-: er hatte einen ca. 10x7cm großen Akku an der Gürtelschnalle der mit einem Kabel direkt mit dem eigentlichen Batteriefach des Blitz verbunden war. Die Batteriefachklappe mußte er zwar provisorisch fixieren aber das ist wohl nicht so schlimm. Jetzt die FRAGE: kennt sich einer von euch mit diesen externen Akkus aus und kann mir dazu nen Tipp geben?! Und last but not least welches STATIV ist im Preis-/Leistungsverhältniss ein gutes?! Thanks again Kai posted via http://oly-e.de” e.zubehoer 1035 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 11:34:11 Phil Hi Kai, ich habe zwar eine E-20, aber die E-10 sollte genau wie meine externe Stromversorgungsbuchse haben. Ich habe folgendes gemacht: einen Bleiakku (6V/10.000mAh) und ein Adapterkabel bei CONRAD bestellt und zusammen gebaut, einfach mittels Kabelschuhen das Kabel an den Akku geklemmt. Das Ganze trage ich in einer kleinen Gürteltasche immer mit mir herum. Den Akku (zugegeben, er hat ordentlich Gewicht, etwa 2 KG) habe ich vor etwa 3 Wochen einmal aufgeladen und seither nicht mehr. Seither habe ich die Konstruktion ausgiebig getestet und bestimmt schon 2800-3000 Aufnahmen mir Blitz und Monitor-Betrieb gemacht. Bevor es seitens des Akkus zu Ermüdungserscheinungen kommt wird es auch bestimmt noch mal so lange dauern. Natürlich gibt es den Akku auch in kleineren Varianten wie z.B. 7Ah (1,3KG), 4,5Ah (850g) oder 3,2Ah (710g). Die Preise bei CONRAD liegen zwischen 17,87 und 10,20 Euro. Das Kabel mit verschiedenen Universal – Steck – Adaptern (kostet 5,09 Euro) ist ca 1,8m lang und gibt es mit geraden und abgewinkelten DC-Steckern. Gruß PHIL Kai Adolph” schrieb im Newsbeitrag news:a4nvar.1i0.1@hendricks-online.de… [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ]” e.zubehoer 1036 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 11:37:29 Heinz Schumacher Hallo Phil, wie sieht es mit der Ladezeit des Blitzes aus? Wird die schneller? Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1037 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 11:51:13 Phil darauf habe ich bisher nicht geachtet, werde es bei Gelegenheit mal ausprobieren. Gruß PHIL Heinz Schumacher” schrieb im Newsbeitrag news:a4o15m.1dg.1@hendricks-online.de… [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ]” e.zubehoer 1038 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 12:21:18 Marcel Baer Lieber Jens Jens Flachmann” schrieb im Newsbeitrag news:a4jul8.1d8.1@hendricks-online.de… > Hallo Kai > Konverter braucht man nicht unbedingt. Hängt aber von den persö¶nlichen > Fotogewohnheiten ab. Ich habe den Olympus WW-Konverter an meiner E- > 20P. Die Qualität ist o.k. aber nicht mit sehr guten > KB-Weitwinkelobjektiven vergleichbar. Was ist am WCON-08B gegenüber KB-WW schlechter? Gruss Marcel” e.zubehoer 1039 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 12:26:55 Heinz Schumacher Marcel, er meint sicher die WW-Objektive, die alleine so viel kosten wie die E10 mit dem WKON zusammen… Gurss Heinz — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1040 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 14:15:09 Roland Stauber Kai Adolph schrieb: > Hallo. > … > Im Moment siehts also so aus, daß ich über eBay eine neue E10 vom > Fachhändler zu 1.299,- EUR kaufen kann, mir dazu den Metz-Blitz zulegen > werde, und evtl. den UV-Filter. Hallo Kai, z.Zt. gibt es die E-10 mit dem Weitwinkel- und Telekonverter im Set beim Würzburger Fotoversand für 1599,- Euro. Ich habe mir gerade eine bestellt (Donnerstag abend, um am Samstag war das Paket da – keine Eilsendung nur Standardpaket). http://www.wfv.de/ Da hast Du den Vorteil eines sehr renommierten Versandhandels, der Dich sicher nicht abzockt. Meine E-10 mit beiden Konvertern war zusammen eingeschweißt (also garantiert nagelneu) und aus neuester Produktion (Serien-Nummer 1114###) mit der Firmware 1.30 (inkl. Pixel Mapping). Die 300,- Euro sind die beiden Konverter auf jeden Fall wert (die sind wirklich super solide verarbeitet). Außerdem werde ich mir sicher noch die Makro-Linse von Olympus zulegen, gibt’s aber in USA für 90 US$ ggü. 150 bis 180 Euro hier. Ich würde mich vorher selbst vergewissern, ob der Metz-Blitz wirklich 100% kompatibel ist mit den Olympus-Kameras. Ich würde mich dabei nicht unbedingt auf die Aussagen von Metz verlassen. In der Vergangenheit musst ich leider schon ö¶fters feststellen, dass die SCA-Adaptionen von Metz nicht immer 100% kompatibel sind (aber es sind trotzdem sehr gute Geräte). Ich würde nur den Metz kaufen, wenn Du noch ein anderes System hast, für das Du einen Systemblitz brauchst (z.B. Canon EOS oder sonstwas). Ich selbst habe mich für den FL-40 entschieden und bin sehr zufrieden damit. Wie gesagt, vielleicht funktioniert der entsprechende SCA-Adapter auch wirklich super mit der E-10, aber was ist, wenn mal eine neue Firmware für die E-10 kommt? Da kann es dann vielleicht auch mal zu Schwierigkeiten kommen, wer weiß… Filter ist eine gute Idee, aber nur von der feinsten Qualität, da die Objektivleistung bei Digitalkameras noch kritischer ist als bei Kleinbildkameras. B+W mit MRC-Vergütung ist eine gute Wahl. Gibt’s übrigens beim Ravensburger Fotoversand mit Abstand am günstigsten. http://www.ravensburgerfotoversand.de/ Ein Polfilter kö¶nnte auch noch interessant sein. Und dann noch einen guten Blitzgriff (z.B. von Stroboframe), damit der Blitz immer genau über dem Objektiv ist, auch bei vertikalen Aufnahmen. Dazu brauchst Du dann noch ein entsprechendes TTL-Kabel (von Olympus …-5 oder das von Canon EOS – Off Camera Shoe Cord 2 – funktioniert bestens und ist etwas günstiger). > Und last but not least, welches STATIV ist im > Preis-/Leistungsverhältniss ein gutes?! Manfrotto Modell 190 ist gut und nicht zu schwer. > Thanks again, > Kai Viele Grüße Roland — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1044 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 14:37:44 Jens Flachmann Die Verzeichnung. Die ist beim WCON verglichen mit jeder hochwertigen KB- Festbrennweite katastrophal. Das Olympus-Zoom verzeichnet ohnehin schon in der Einstellung 9mm – was aber bei Vario-Objektiven nichts ungewö¶hnliches ist. Mit einem Konverter nehmen die Distorsionen nochmal deutlich zu. In vielen Fällen (Landschaft, People) ist das nicht so wichtig. Gehts aber um eine saubere geometrische Darstellung (Architektur, Produkte) ist der WCON leider weniger geeignet (Verzeichnung ist tonnenfö¶rmig). Aber wie schon gesagt: für allgemeine Aufgaben ist der WCON absolut o.k. nur zu teuer. Schö¶ne Grüsse Jens — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1045 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 14:41:39 Jens Flachmann Der Metz-Blitz plus SCA-Adapter ist nach meiner Erfahrung voll kompatibel. Habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Gruss Jens — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1046 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 14:42:09 Stefan Hendricks, oly-e.de > Die Verzeichnung. Die ist beim WCON verglichen mit jeder hochwertigen > KB- Festbrennweite katastrophal. Der Vergleich ist aber mehr als unfair. Du vergleichst eine Vorsatzlinse für ein Zoom-Objektiv mit einem Objektiv fester Brennweite, das sind systembedingt zwei vö¶llig verschiedene paar Schuhe! > Das Olympus-Zoom verzeichnet ohnehin schon in der Einstellung 9mm – > was aber bei Vario-Objektiven nichts ungewö¶hnliches ist. Mit einem > Konverter nehmen die Distorsionen nochmal deutlich zu. Eben, das ist bei KB genauso der Fall … Gruss Stefan Hendricks, oly-e.de e.zubehoer 1047 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 14:44:09 Dietrich Risse Roland Stauber schrieb: [……] > Außerdem werde ich mir sicher noch die Makro-Linse von Olympus zulegen, > gibt’s aber in USA für 90 US$ ggü. 150 bis 180 Euro hier. Oder für 109,- Euro! Schau doch mal hier: http://oly-e.de/news/a.php4?id=656&group=e.fundgrube Grüsse, Dietrich — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1048 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 14:56:14 Jens Flachmann Hallo Stefan, natürlich ist das unfair. Technisch gesehen ist der Bau eines Frontlinsen- Konverters für ein Zoom keine leichte Aufgabe. Übrigens sind die Produkte anderer Anbieter (Tiffen, Kenko) für die Digi-Komakten eher schlechter als der WCON. Ich hab meine E-20 trotzdem lieb 😉 und lasse deshalb auf meiner nächsten grö¶sseren Auslandsreise in zwei Wochen die konventionelle KB-Reflex zuhause. Also Kai kauf dir das Teil… Jens — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1049 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 19:44:57 Kai Adolph Hallo Jens. Hab mich grad mal ein wenig des Metz Blitzes betreffend umgeschaut. Dabei ist mir allerdings aufgefallen, das hier niergends eine Kompatibilität zu Olympus erwähnt wird (auch auf der Metz HP nicht; es ist immer nur die Sprache von Canon, Minolta, Nikon und Pentax ). —> ?! Des weiteren schriebst du, dieser sei günstiger als der FL-40 und sei von mindestens gleicher, wenn nicht sogar besserer Qualität (so wie ich es ja haben will *g), jedoch fand ich Preise für den FL-40 ab ca. 299,- EUR und für den Metz ab ca. 399,- EUR. Hab ich da jetzt nur die falschen Shops gefunden? Was hat dich dein Blitz gekostet?! Danke & Gruß, Kai — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1058 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2002 Uhrzeit: 24:05:31 Ernst Ammicht Kai Adolph schrieb: > Hallo Jens. > Hab mich grad mal ein wenig des Metz Blitzes betreffend umgeschaut. > Des weiteren schriebst du, dieser sei günstiger als der FL-40 und sei > von mindestens gleicher, wenn nicht sogar besserer Qualität (so wie ich > es ja haben will *g), jedoch fand ich Preise für den FL-40 ab ca. 299,- > EUR und für den Metz ab ca. 399,- EUR. Hab ich da jetzt nur die > falschen Shops gefunden? Was hat dich dein Blitz gekostet?! Wer bietet denn den FL 40 für 299,- an ? Gruss Ernst posted via http://oly-e.de — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1061 —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.02.2002 Uhrzeit: 14:29:02 Kai Adolph Hallo. Sorry, war falsch formuliert: gesehen für 299,- EUR bei eBay; günstigster Neupreis im Shop gesehen für 385,- EUR (gefunden über www.pricecontrast.de). Gruß, Kai — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1064 —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.02.2002 Uhrzeit: 19:46:27 Ralf Herzog Phil schrieb: > Hi Kai, > ich habe zwar eine E-20, aber die E-10 sollte genau wie meine externe > Stromversorgungsbuchse haben. > Ich habe folgendes gemacht: > einen Bleiakku (6V/10.000mAh) und ein Adapterkabel bei CONRAD bestellt > und zusammen gebaut, einfach mittels Kabelschuhen das Kabel an den Akku > geklemmt. Das Ganze trage ich in einer kleinen Gürteltasche immer mit > mir herum. Den Akku (zugegeben, er hat ordentlich Gewicht, etwa 2 KG) > habe ich vor etwa 3 Wochen einmal aufgeladen und seither nicht mehr. > Seither habe ich die Konstruktion ausgiebig getestet und bestimmt schon > 2800-3000 Aufnahmen mir Blitz und Monitor-Betrieb gemacht. Bevor es > seitens des Akkus zu Ermüdungserscheinungen kommt wird es auch bestimmt > noch mal so lange dauern. Natürlich gibt es den Akku auch in kleineren > Varianten wie z.B. 7Ah (1,3KG), 4,5Ah (850g) oder 3,2Ah (710g). Die > Preise bei CONRAD liegen zwischen 17,87 und 10,20 Euro. Das Kabel mit > verschiedenen Universal – Steck – Adaptern (kostet 5,09 Euro) ist ca > 1,8m lang und gibt es mit geraden und abgewinkelten DC-Steckern. > Gruß PHIL Antwort: Ein Akku mit 10.000mAh ist eine feine Sache, doch sollte man fologendes beachten: Wie hoch ist der Kurzschlußstrom bei einem Defekt in der Kamera? Kurz beschrieben, katastrophal, die Innereien würden einen Klumpen geben. Also, nach dem Akku muß eine Flinke Sicherung her und Sicherhaltshalber noch ein Schalter. Der max. Aufnahmestrom muß durch ein Amperemeter ermittelt werden. Ich verwende diese Variante schon länger für Videoaufnahmen. Bei der E10 habe ich festgestellt, dass eine separate Stromquelle nur Sinn macht, wenn Akkus eingelegt sind, ohne Akkus geht nichts. (Verwendung bei herunterladen der Bilder). In eigener Sache: Da ich Hobby-filmer/fotograf bin, besitze ich diverse Blitzlichtgeräte, welche ich gerne verwenden mö¶chte. Blitze mit und ohne Autofokus. Welche(r) Adapter ist hier der Beste? Bitte Quelle nennnen. Für Eure Antworten im voraus besten Dank. Gruß Ralf herzog@wnmail.de > Kai Adolph” schrieb im Newsbeitrag > news:a4nvar.1i0.1@hendricks-online.de… > [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ] posted via http://oly-e.de” e.zubehoer 1073 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*