Umstieg auf Digital

Datum: 27.12.2001 Uhrzeit: 19:37:43 Lars Beerbaum Hallo . Wahrscheinlich kennt Ihr das Thema zu genüge, doch leider kann man diese Frage ja nicht pauschal beantworten,da jeder andere Anforderungen stellt, darum stelle ich einfach mal meine Fragen. Ich fotografiere als Hobby vorallem S/W-Studioportraits von und für Freunde und Bekannte mit einer EOS100. Bisher habe ich alles selbst entwickelt.(Filme und Abzüge). Meist mache ich Abzüge von 18cm*24cm manchmal auch 20cm*30cm. Da ich aber als Student die ganze Arbeit auf sehr beschränktem Raum machen muß und die Vor- und Nacharbeit (aufräumen,abwaschen) immer mehrere Stunden dauert und außerdem vielleicht von 36 Aufnahmen zwei wirklich perfekt sind mö¶chte ich auf die digitale Fotografie umsteigen. Darum habe ich ein Auge auf die E10 geworfen, da die E20 aus meinem Preisrahmen fällt. Nun zur eigentlichen Frage: Erfüllt die E10 meine oben genannten Erwartungen, d.h. kann ich Abzüge der Grö¶ße 18*24cm von S/W-Motiven machen lassen, die annähernd an die analogen Vergrö¶ßerungen heranreichen?(Kontrast, Schärfe) Würde mich über Eure Meinnungen freuen. MfG Lars Beerbaum — posted via http://oly-e.de e10.german 7926 —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.12.2001 Uhrzeit: 21:41:58 Dirk Wächter Ralf Sokolowski schrieb: > Hallo Lars, > wenn die 2 Bilder eines Films wirlich spitze sind, > und Deine Ausarbeitungen das sind was ich vermute, > wirst Du mit keiner Digitalkamera diese Ergebnisse erreichen. Hallo Lars, hallo Ralf, so pauschal darf das nicht stehenbleiben! Lars, Dir empfehle ich ich zunächst, hier in den Foren nach Themen wie analog vs. digital” usw. zu stö¶bern (Suchmaschine benutzen). Und Dir Ralf mö¶chte ich sagen dass man dies so pauschal nicht sagen kann wo Du doch nicht mal Lars` Arbeiten kennst. Außerdem gibt es noch andere Digitalkameras nicht nur die E10/20 leider aber jenseits der 5000 DM-Marke. Ein Grundsatzvergleich zwischen analog und digital hinkt immer an der einen oder anderen Stelle! Aber eins kann ich Dir Lars mit voller Überzeugung sagen: Ich habe hier zur Genüge 20 x 30 Abzüge von meinen E-10 Fotos machen lassen. Es gibt definitiv keinen sichtbaren Unterschied hinsichtlich Bildqualität zu meinen bisherigen Analog-Fotos! Im Gegenteil durch die unendlichen Mö¶glichkeiten der Bildoptimierung die Du ohne Wässern und Trocknen machen kannst sehen die Bilder meist sogar besser aus! Und wenn Du (was ich voraussetze) ein Beherrscher von Photoshop bist wird (so Du in die Welt der digitalen SLR´s eintauchst) Deine analoge Ausrüstung Staub ansetzen. Glaube mir das war bei vielen anderen auch so! Gruß. Dirk. posted via http://oly-e.de” e10.german 7930 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2001 Uhrzeit: 3:02:14 tobias Es > gibt definitiv keinen sichtbaren Unterschied hinsichtlich Bildqualität ——————— ich mö¶chte mich den worten meines vorquoters anschliessen. unterschiede gibt es wohl nur, wenn im analog oder digitalbereich richtig teure linsen verwendet werden. und dann auch nur in sachen kissen oder tonnenverzerrung. entscheidend ist beim digiverfahren der drucker. hol Dir die e10 und den p400 drucker und Deine protagonisten kö¶nnen sich nach 10 minuten profilabor abzüge abholen.-wenn das licht und das wissen stimmt. diese kombination ist zugegebenermassen einen tick hinter richtigen profibildern aber gerade im portraitbereich preis/leistungsmässig unschlagbar. gruss tobias — posted via http://oly-e.de e10.german 7931 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2001 Uhrzeit: 10:03:24 Klaus Schraeder Dirk Wächter schrieb: > Aber eins kann ich Dir, Lars, mit voller Überzeugung sagen: Ich habe > hier zur Genüge 20 x 30 Abzüge von meinen E-10 Fotos machen lassen. Es > gibt definitiv keinen sichtbaren Unterschied hinsichtlich Bildqualität > zu meinen bisherigen Analog-Fotos! Im Gegenteil, durch die unendlichen > Mö¶glichkeiten der Bildoptimierung, die Du ohne Wässern und Trocknen > machen kannst, sehen die Bilder meist sogar besser aus! Und wenn Du > (was ich voraussetze) ein Beherrscher von Photoshop bist, wird (so Du > in die Welt der digitalen SLR´s eintauchst) Deine analoge Ausrüstung > Staub ansetzen. Glaube mir, das war bei vielen anderen auch so! > Gruß. Dirk. Ich kann mich Dirk’s Meinung nur anschliessen. Ausbelichtungen bis 20×20 sind von fotografischen Abzügen nicht zu unterscheiden. Ich habe mir sogar eine Reihe 40×60 ausbelichten lassen, die vorher in PS hochgerechnet wurden, mit Dateigrö¶ssen jenseits von 40 MB, und selbst die sind fast nicht als digitale Ausbelichtungen zu erkennen. Nur bei Dias gibt es IMHO noch sichtbare Unterschiede: (Diaprojektion vs. Beamer). Aber das wissen die Diafans sowieso. Und noch etwas: Wahrscheinlich hast Du deshalb ein S/W Labor, weil Farbe zu aufwendig ist. Das gilt nicht mehr bei den digitalen! Gruss Klaus Schraeder — posted via http://oly-e.de e10.german 7933 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2001 Uhrzeit: 11:31:52 Christian Handl Im Prinzip sind die Postings korrekt, bis 20 x 30 ist die E-10 recht gut, aber nur, wenn man die Digitalbilder im Photoshop perfekt nachbearbeitet. Dazu ist natürlich einiges an Lernarbeit nö¶tig und ein aktueller Computer mit viel viel Ram. Auch für die Qualität entscheidend ist ein gutes Labor, da habe ich mit den Kodak Order Stations zum Beispiel sehr schlechte Erfahrungen gemacht, man braucht hier ein Labor wo nicht angelernte Hilfsarbeiter” am Computer/Printer sitzen sondern Fachleute. Selbst ausdrucken ist natürlich schnell aber halt auch sehr teuer. Christian posted via http://oly-e.de” e10.german 7934 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2001 Uhrzeit: 13:00:13 Lars Beerbaum Hallo Erstmal danke für Eure Antworten und Eure Tips. > gut, aber nur, wenn man die Digitalbilder im Photoshop perfekt > nachbearbeitet. Dazu ist natürlich einiges an Lernarbeit nö¶tig und ein Mit Photoshop allegemein kenne ich mich eigentlich aus (für Webgrafiken), trotzdem würde mich interessieren, ob es speziell für den Bereich der Nachbearbeitung hilfreiche Literatur gibt die man empfehlen kann. MfG Lars Beerbaum — posted via http://oly-e.de e10.german 7936 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2001 Uhrzeit: 17:35:14 Dirk Wächter Lars Beerbaum schrieb: > Mit Photoshop allegemein kenne ich mich eigentlich aus (für > Webgrafiken), trotzdem würde mich interessieren, ob es speziell für den > Bereich der Nachbearbeitung hilfreiche Literatur gibt die man empfehlen > kann. Hallo Lars, ich kann Dir wärmstens das Buch Farbkorrektur” von Hennig Wargalla ans Herz legen kostet allerdings 99 DM so wie alle guten Bücher! Siehe auch www.wargalla.de Gruß. Dirk. posted via http://oly-e.de” e10.german 7939 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2001 Uhrzeit: 19:15:50 Otto > Mit Photoshop allegemein kenne ich mich eigentlich aus (für > Webgrafiken), trotzdem würde mich interessieren, ob es speziell für den > Bereich der Nachbearbeitung hilfreiche Literatur gibt die man empfehlen > kann. Hallo, ein sehr umfassendes Buch über Nachbearbeitung ist Insiderbuch digitale Fotographie & Bildbearbeitung” von Ralph Altmann erschienen im Midas Verlag (DM 98 -). Für das Schärfen digitaler Fotos hat sich bei mir das Photoshop Plug-in “nik Sharpener!” (ca. DM 250 -)bestens bewährt. Für dieses Tool braucht man kaum Einarbeitungszeit und die Ergebnisse sind sehr gut. MfG Otto posted via http://oly-e.de” e10.german 7940 —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.01.2002 Uhrzeit: 10:11:51 Wilfried Danner Hallo Lars, als ebenfalls überzeugter E10 Besitzer kann ich mich im Prinzip den anderen Beiträgen anschließen, mö¶chte aber folgende Punkte anfügen: 1. Die Digicams haben gegenüber Kleinbild eine erheblich grö¶ßere Schärfentiefe, was insbesondere im Portraitbereich zu gestalterischen Problemen führen kann. 2. Ich kenne einige Portraitfotografen, die an den Digicams generell bemängeln (die betreffenden fotografieren unter anderem mit einer Nikon D1), daß die Lichter gerne speckig” ausreißen. In wie weit und mit welchem Aufwand sich dieser Effekt durch entsprechende Kombination Beleuchtung – Belichtung – Retusche vermeiden läßt ist mir nicht bekannt da Portraits nicht mein Gebiet sind. Meine Empfehlung daher: Leih Dir so ein Ding mal aus (beispielsweise bekommt man eine E10 im Raum Stuttgart bei Photo Universal für DM 80 – pro Tag); ich denke es ist wie beim Wein: Nur durch probieren kommst Du zu einem Ergebnis! Gut Licht und viele Grüße Wilfried. posted via http://oly-e.de” e10.german 8057 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*