Was macht denn die E-20 nur?

Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 10:30:19 Dirk Wächter Hallo E-20er und die, die es werden wollen! Nachdem man nun das eine oder andere Bild der E-20 gesehen hat, frage ich mich nun schon ein paar Tage, was macht die E-20 eigentlich da? Zum einen hö¶rt und liest man (hier im Forum), dass der Chip die gleichen Abmaße hat wie der der E-10 und somit die Pixelgrö¶ße darauf folglich geschrumpft ist und dies wiederum zur Folge hat, dass derselbe nun 25% Lichtempfindlichkeit eingebüst hat das logischer Weise eine Zunahme des Bildrauschens nach sich zieht. Zum anderen bekommt man Dinge zu sehen, die ganz stark an Interpolierung erinnert. Ein Beispiel: Dietrich Risse war so nett und hat es mir erlaubt, ein Foto aus seiner E-20 auf meinem Server abzulegen. Mich würde Eure Meinung dazu brennend interssieren! Auf dem Foto ist ein strahlend blauer Himmel zu sehen und wenn man genau hinguckt sogar noch Flugzeug. Ich habe das Bild in Originalgrö¶ße mit den EXIF-Daten zur Verfügung gestellt unter http://www.dederon.de/e20.htm . Bitte hier Downloadzeit beachten (nichts für analoge Modems). Für alle, die diesen riesen Klopper (3,5 MB) nicht herunterziehen wollen, habe ich einen Bildausschnitt hieraus unter http://www.dederon.de/e20-ausschnitt.htm bereitgestellt (auch mit EXIF-Daten). Ja, was sagt man denn zu diesem Flugzeug? Ist das normal? Was genau geht hier im Inneren der Kamera ab? Bläst die Kamera-Software hier etwa nur ein kleines Bildchen auf 5 Mio Pixel auf? Gruß und dank im Voraus an alle. Dirk. — posted via http://oly-e.de e20.german 564 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 11:48:44 Heinz Schumacher Dirk Wächter schrieb: > Hallo E-20er und die, die es werden wollen! > Nachdem man nun das eine oder andere Bild der E-20 gesehen hat, frage > ich mich nun schon ein paar Tage, was macht die E-20 eigentlich da? Zum > einen hö¶rt und liest man (hier im Forum), dass der Chip die gleichen > Abmaße hat wie der der E-10 und somit die Pixelgrö¶ße darauf folglich > geschrumpft ist und dies wiederum zur Folge hat, dass derselbe nun 25% > Lichtempfindlichkeit eingebüst hat das logischer Weise eine Zunahme des > Bildrauschens nach sich zieht. Zum anderen bekommt man Dinge zu sehen, > die ganz stark an Interpolierung erinnert. > Ein Beispiel: Dietrich Risse war so nett und hat es mir erlaubt, ein > Foto aus seiner E-20 auf meinem Server abzulegen. Mich würde Eure > Meinung dazu brennend interssieren! Auf dem Foto ist ein strahlend > blauer Himmel zu sehen und wenn man genau hinguckt sogar noch Flugzeug. > Ich habe das Bild in Originalgrö¶ße mit den EXIF-Daten zur Verfügung > gestellt unter http://www.dederon.de/e20.htm . Bitte hier Downloadzeit > beachten (nichts für analoge Modems). Für alle, die diesen riesen > Klopper (3,5 MB) nicht herunterziehen wollen, habe ich einen > Bildausschnitt hieraus unter http://www.dederon.de/e20-ausschnitt.htm > bereitgestellt (auch mit EXIF-Daten). > Ja, was sagt man denn zu diesem Flugzeug? Ist das normal? Was genau > geht hier im Inneren der Kamera ab? Bläst die Kamera-Software hier etwa > nur ein kleines Bildchen auf 5 Mio Pixel auf? Keine Panik Dirk, es handelt sich hier wahrscheinlich um ein Flugzeug, dass diese Streifen als Verzierung aufgemalt hat! Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich hier um Interpolationsfehler handelt!!!! Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de e20.german 565 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 14:06:32 Thomas Nelke Heinz Schumacher schrieb: > Dirk Wächter schrieb: > > Hallo E-20er und die, die es werden wollen! > > Ja, was sagt man denn zu diesem Flugzeug? Ist das normal? Was genau > > geht hier im Inneren der Kamera ab? Bläst die Kamera-Software hier etwa > > nur ein kleines Bildchen auf 5 Mio Pixel auf? > Keine Panik Dirk, > es handelt sich hier wahrscheinlich um ein Flugzeug, dass diese > Streifen als Verzierung aufgemalt hat! Ich kann mir nicht vorstellen, > dass es sich hier um Interpolationsfehler handelt!!!! > Gruss Heinz Hallo Dann will ich auch mal noch meinen Senf dazu geben. Mir sieht das auf den ersten Blick schon recht nach Interpolation aus, wenn ich Olympus auch nicht unterstellen mö¶chte, es tatsächlich so zu machen. Aber das Bild erinnert mich an meine Fujifilm 4900, die ja mit Ihrem 2,4MP-CCD im Endeffekt 4 Mio Bildpunkte ausgegeben hat. Wenn ich mit dieser im 2,4MP-Modus fotografiert habe, waren die Pics glasklar, im 4MP-Modus waren auch solche treppenö¶hnlichen Muster auszumachen, wie das Beispielbild zeigt. Herzliche Grüsse Thomas — posted via http://oly-e.de e20.german 566 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 14:47:09 Dietrich Risse Heinz Schumacher schrieb: > Keine Panik Dirk, > es handelt sich hier wahrscheinlich um ein Flugzeug, dass diese > Streifen als Verzierung aufgemalt hat! Ich kann mir nicht vorstellen, > dass es sich hier um Interpolationsfehler handelt!!!! Nein, das ist keine Verzierung, ein weiteres Bild desselben Flugzeuges kann das beweisen! Gruß, Dietrich — posted via http://oly-e.de e20.german 567 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 14:52:04 Dietrich Risse Dirk Wächter schrieb: […] > Zum anderen bekommt man Dinge zu sehen, > die ganz stark an Interpolierung erinnert. > Ein Beispiel: Dietrich Risse war so nett und hat es mir erlaubt, ein > Foto aus seiner E-20 auf meinem Server abzulegen. Mich würde Eure > Meinung dazu brennend interssieren! Auf dem Foto ist ein strahlend > blauer Himmel zu sehen und wenn man genau hinguckt sogar noch Flugzeug. > Ich habe das Bild in Originalgrö¶ße mit den EXIF-Daten zur Verfügung > gestellt unter http://www.dederon.de/e20.htm . Bitte hier Downloadzeit > beachten (nichts für analoge Modems). Für alle, die diesen riesen > Klopper (3,5 MB) nicht herunterziehen wollen, habe ich einen > Bildausschnitt hieraus unter http://www.dederon.de/e20-ausschnitt.htm > bereitgestellt (auch mit EXIF-Daten). > Ja, was sagt man denn zu diesem Flugzeug? Ist das normal? Was genau > geht hier im Inneren der Kamera ab? Bläst die Kamera-Software hier etwa > nur ein kleines Bildchen auf 5 Mio Pixel auf? Hallo Dirk, ich mö¶chte dazu mal selbst Stellung nehmen. Ich hätte da vielleicht eine Erklärung. Bei dieser Bildreihe habe ich 2 Aufnahmen vorher definitiv im PS-Modus (Progressiv Scan) belichtet, um mir das Verhalten der E-20 in diesem Modus mal anzuschauen. Ich bin mir relativ sicher, das auch das Bild des Flugzeuges in diesem Modus aufgenommen wurde. Die Beschreibung in der Bedienungsanleitung der E-20 zum PS-Modus lautet: Im Vergleich zum normalen Aufzeichnungsmodus (IS-Modus) wird jedoch im PS-Modus die vertikale Auflö¶sung auf die Hälfte verringert (max. 2 5 Mill. Pixel). Beim Drucken großer Bilder kö¶nnen daher Verzerrungen und Rauschen auftreten.” Dies kö¶nnte nun eine Erklärung für die “Treppchenbildung” mit der Abberation sein! Aber so werdet Ihr jetzt sagen die Dateigrö¶ße ist doch nicht kleiner (2560×1920 Pixel) als die anderen? Stimmt das verstehne ich auch noch nicht. Anzunehmen wäre nun dass die E-20 bei aktiviertem PS-Modus diesen NUR unter der angegebenen Belichtungszeit von 1/640 sec benutzt. Das Bild des Flugzeuges ist ja noch mit 1/640 aufgenommen. Aber auch das kann nicht stimmen denn ein weiters Bild von mir weist laut Headers eine Belichtungszeit von 1/1000 sec auf hat aber auch noch 2560×1920 Pixel! Ich blick da nicht mehr durch! Ein Bug? Ich habe nun mit Nachdruck den Ralf Bibinger der eines dieser Exif-Programme entwickelt hat um Auslesung der zusätzlichen E-20 Headers gebeten. Dadurch kö¶nnten wir vielleicht diese Ungereimtheiten aufdecken! Gruß Dietrich posted via http://oly-e.de” e20.german 568 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 15:09:41 Heinz Schumacher Dietrich Risse schrieb: > Nein, das ist keine Verzierung, ein weiteres Bild desselben Flugzeuges > kann das beweisen! > Gruß, > Dietrich Jetzt wird es eng! Kö¶nnte es der JPG-Komprimierungsalgorithmus gewesen sein? Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de e20.german 569 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 15:25:45 Heinz Schumacher Dietrich Risse schrieb: > Dirk Wächter schrieb: > […] > > Zum anderen bekommt man Dinge zu sehen, > > die ganz stark an Interpolierung erinnert. > Hallo Dirk, > ich mö¶chte dazu mal selbst Stellung nehmen. > Ich hätte da vielleicht eine Erklärung. Bei dieser Bildreihe habe ich 2 > Aufnahmen vorher definitiv im PS-Modus (Progressiv Scan) belichtet, um > mir das Verhalten der E-20 in diesem Modus mal anzuschauen. Ich bin mir > relativ sicher, das auch das Bild des Flugzeuges in diesem Modus > aufgenommen wurde. Die Beschreibung in der Bedienungsanleitung der E-20 > zum PS-Modus lautet: > Im Vergleich zum normalen Aufzeichnungsmodus (IS-Modus) wird jedoch im > PS-Modus die vertikale Auflö¶sung auf die Hälfte verringert (max. 2 5 > Mill. Pixel). Beim Drucken großer Bilder kö¶nnen daher Verzerrungen und > Rauschen auftreten.” Dies kö¶nnte nun eine Erklärung für die > “Treppchenbildung” mit der Abberation sein! > Aber so werdet Ihr jetzt sagen die Dateigrö¶ße ist doch nicht kleiner > (2560×1920 Pixel) als die anderen? Stimmt das verstehne ich auch noch > nicht. Anzunehmen wäre nun dass die E-20 bei aktiviertem PS-Modus > diesen NUR unter der angegebenen Belichtungszeit von 1/640 sec benutzt. > Das Bild des Flugzeuges ist ja noch mit 1/640 aufgenommen. Aber auch > das kann nicht stimmen denn ein weiters Bild von mir weist laut > Headers eine Belichtungszeit von 1/1000 sec auf hat aber auch noch > 2560×1920 Pixel! Ich blick da nicht mehr durch! Ein Bug? > Ich habe nun mit Nachdruck den Ralf Bibinger der eines dieser > Exif-Programme entwickelt hat um Auslesung der zusätzlichen E-20 > Headers gebeten. Dadurch kö¶nnten wir vielleicht diese Ungereimtheiten > aufdecken! Hallo Die Datei muß genau so groß sein sonst würde doch das Foto gestaucht wenn man jede zweite Linie weglässt! Aus diesem Grund rechnet die E20 im PS-Modus offensichtlich jeweils eine Zeile dazwischen. Dies würde auch das Streifenmuster eklären! Und der Kompressionsalgorithmus macht bei diesen feinen Strukturen das ganze auch noch stärker… Gruss Heinz posted via http://oly-e.de” e20.german 570 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 16:09:17 Daniel Hallo, Dirk Wächter schrieb: > Zum anderen bekommt man Dinge zu sehen, > die ganz stark an Interpolierung erinnert. Ohne das ich jetzt das erwähnte Bild beurteilen kann mö¶chte ich an dieser Stelle auf ein eventuelles Missverständnis hinweisen: Jede Digitalkamera interpoliert! Eine 5 Megapixelkamera hat 5 Millionen Pixel. Unter Pixel versteht man ein lichtempfindliches Element, das z.B. bei einem vorgeschalteten RGB-Filter auf rot ODER grün ODER blau reagiert. Es sind NICHT 5 Millionen Pixel pro Grundfarbe sondern z.B. 2.5 Millionen grün-Pixel und jeweils 1.25 Millionen blau- oder rot-Pixel. Trotzdem speichert die Digitalkamera anschließend das Bild in einer Datei die 5 Millionen Bildpunkte enthält und jeder Bildpunkt dabei bereits ALLE Farbinformationen trägt. Dies geht nur durch Interpolation. Deutlich besser erklärt wird dieser Zusammenhang hier: Eimerweise Pixel Technik von Bildaufnehmern für Digitalkameras Know-how, Digitalkamera-Technik Carsten Meyer c’t 14/98, S. 82 (cm) Gruss, Daniel — posted via http://oly-e.de e20.german 572 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 16:23:23 Dietrich Risse Heinz Schumacher schrieb: > Dietrich Risse schrieb: > > Nein, das ist keine Verzierung, ein weiteres Bild desselben Flugzeuges > > kann das beweisen! > > Gruß, > > Dietrich > Jetzt wird es eng! > Kö¶nnte es der JPG-Komprimierungsalgorithmus gewesen sein? In diese Richtung denke ich auch. Der Algorithmus im JPG-Modus interessiert mich im Vergleich zur E-10 ebenso wie der TIFF-Bereich. Da nach Eurer Meinung der Vergleich der TIF-Dateien nur unwesentliche Unterschiede beider Kameras liefert, kö¶nnte ich mir auch eher durch den Algorithmus eine negative Beeinflussung vorstellen. Meine JPG-Bilder sind für mich auf jeden Fall nicht zufriedenstellend! Gruß, Dietrich — posted via http://oly-e.de e20.german 573 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 16:53:50 Dietrich Risse Heinz Schumacher schrieb: > Hallo, > Die Datei muß genau so groß sein, sonst würde doch das Foto gestaucht, > wenn man jede zweite Linie weglässt! Das glaube ich nicht! Warum spricht Olympus von max 2,5 Mill Pixel im PS-Modus? Die Dateigrö¶ße müßte auf jeden Fall kleiner als im IS-Modus sein, denn das erklärt sich auch aus der grö¶ßeren Menge an Bildern im Serienbildmodus sowie in der Schnelligkeit der Abspeicherung im Vergleich zum IS-Modus! Zitat Olympus: 4 95 Millionen Pixel (Die tatsächliche Anzahl der Pixel für die Bildverarbeitung.). (Ca. 2 5 Millionen Pixel im Progressive Scan-Modus” und: “Interlace Scan-Modus: ca. 2 5 Bilder pro Sek. Bis zu 4 Bilder (bis zu 3 Bilder im RAW-Datei-Modus) Progressive Scan-Modus: ca. 4 5 Bilder pro Sek. Bis zu 7 Bilder. Aufnahmen ca. jede Sekunde oder schneller mö¶glich (Anzahl unbegrenzt).” Siehe auch: http://www.olympus.de/consumer/digimg/specs.cfm?id=E-20P > Aus diesem Grund rechnet die E20 im PS-Modus offensichtlich jeweils > eine Zeile dazwischen. Nein nicht dazwischen sondern raus (entfernen) müßte sie zumindest. Tut Sie aber scheinbar nicht! > Dies würde auch das Streifenmuster eklären! Und > der Kompressionsalgorithmus macht bei diesen feinen Strukturen das > ganze auch noch stärker… Richtig! Doch meine Kamera erzeugt trotz PS-Modus mit Belichtungszeit unter 1/640 sec immer noch Dateien mit über 3 5 MB und einer Grö¶ße von 2560×1920 Pixel! Die Qualität wird schlechter aber die Dateigrö¶ße bleibt gleich groß! Was soll das denn? Gruß Dietrich posted via http://oly-e.de” e20.german 575 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 18:14:19 Carsten Wenn ich eure Beiträge zur Bildqualität der E-20 lese, drängt sich mir der Verdacht auf, dass Olympus hier auf die Schnelle eine 5-Megapixel-Kamera zusammenentwickelt hat, (von Innovation kann ja wohl kaum die Rede sein) um auf dem aktuellen Markt ohne 5 Megapixel nicht unter zu gehen. Nichts gegen OLY, aber Innovation mit gleichbleibender oder verbesserter Qualität ist zukunftsicherer! — posted via http://oly-e.de e20.german 577 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 18:23:52 Eddi Carsten schrieb: > Wenn ich eure Beiträge zur Bildqualität der E-20 lese, drängt sich mir > der Verdacht auf, dass Olympus hier auf die Schnelle eine > 5-Megapixel-Kamera zusammenentwickelt hat, (von Innovation kann ja wohl > kaum die Rede sein) um auf dem aktuellen Markt ohne 5 Megapixel nicht > unter zu gehen. Nichts gegen OLY, aber Innovation mit gleichbleibender > oder verbesserter Qualität ist zukunftsicherer! Yep, das ist genau der Punkt um den es hier geht. Das ist meines Erachtens nach ein Rückschritt. Eddi > — > posted via http://oly-e.de — posted via http://oly-e.de e20.german 578 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 19:16:04 mario moschel also, wenn ich mir die diskussion so gebe, dann bin ich ja richtig froh, mir diese woche eine e10 gekauft zu haben, obwohl der unterschied zur e20 nur” ein tausender gewesen wäre. und die beiden vergleichsbilder aus dem forum (die platine) haben mich auch nicht vom mehrwert der e20 überzeugt. ma posted via http://oly-e.de” e20.german 579 —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2001 Uhrzeit: 20:55:13 Reinhard Karstädt Dem schließe ich mich vollinhaltlich an und bin auch – nach einigen Zweifeln, ob es nicht doch lieber die E-20 sein sollte – sehr glücklich mit meiner E-10. Die 1000,00 DM Differenz in Zubehö¶r angewendet bringen sicherlich mehr! Reinhard Karstädt > — > posted via http://oly-e.de — posted via http://oly-e.de e20.german 582 —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.11.2001 Uhrzeit: 9:05:22 Dirk Becker Guten morgen zusammen, da habt ihr alle recht, aber ich habe (leider) nun die E20 und bin eigentlich total zufrieden. Vorher hatte ich eine G1 und für ein paar Wochen eine Dimage7. Die hat ja bekanntermaßen den gleichen CCD wie die Olympus, liefert vergleichbares Rauschen hat aber imo die schlechtere Farbabbildung, dafür aber kaum CR. Ich würde behaupten in der Summe der Bildqualität nehmen sich die beiden Modelle nicht viel, dass es allerdings besser gehen kann zeigen zumindest Tests mit der Sony F707 mit den gleichen Chip. Das Zeiss-Okjektiv allein kann es nicht sein, also hat Sony die bessere Software. Es besteht also noch Hoffnung dass ein Firmware-Update einiges mehr an Bildqualität bringen kann. In Sachen Handling, Anfassqualität, AF, Stromverbrauch,Studioeinsatz ist die Oly der Minolta jedenfalls bei weitem überlegen. Also ich sehe die Sache etwas lockerer, wartet wir auf das was die Olympus-Techniker firmewareseitig noch alles hinbekommen und hoffen auf auf sonniges Wetter. Gruss – Dirk — posted via http://oly-e.de e20.german 587 —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.11.2001 Uhrzeit: 9:14:51 Dirk Wächter Dirk Becker schrieb: > …da habt ihr alle recht, aber ich habe (leider) nun die E20 und bin > eigentlich total zufrieden. Hallo Dirk, keiner will Dir (oder anderen) hier die E-20 vermiesen. Es geht vielmehr darum, dass (und da kann ich nur für mich sprechen) man sich im Voraus mal ein Bild (im wahrsten Sinne des Wortes) von den zu erwartenden Ergebnissen machen mö¶chte. Wenn Du so zufrieden bist, was ich Dir uneingeschränkt glaube, dann zeig doch mal ein Bild, das hinsichtlich Brillanz und Detailschärfe die Welt in Staunen versetzt, so wie zu Pionierzeiten der E-10er. 😉 Gruß. Dirk. — posted via http://oly-e.de e20.german 589 —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.11.2001 Uhrzeit: 13:58:32 Dietrich Risse Dirk Becker schrieb: […] > Das Zeiss-Okjektiv allein kann es nicht sein, > also hat Sony die bessere Software. Es besteht also noch Hoffnung dass > ein Firmware-Update einiges mehr an Bildqualität bringen kann. Diese Hoffnung kann aber nur aufrecht erhalten werden, wenn Olympus ein kurzfristiges Firmeware-Update zusichert. Vorausgesetzt natürlich, dass sich die Kritiken der E-20 auf dem mäßigen Niveau festigen! > In > Sachen Handling, Anfassqualität, AF, Stromverbrauch,Studioeinsatz ist > die Oly der Minolta jedenfalls bei weitem überlegen. Das stimmt, es macht viel Spaß, mit der E-20 zu arbeiten. Wenn dann das Bildergebnis noch besser würde, wäre ich ja auch rundum zufrieden! > Also ich sehe die Sache etwas lockerer, wartet wir auf das was die > Olympus-Techniker firmewareseitig noch alles hinbekommen und hoffen auf > auf sonniges Wetter. Sollte sich mein bisheriger Eindruck der E-20 bestätigen, bin ich aber nicht bereit, auf ein eventuelles Update über Monate zu warten..:-( Gruß, Dietrich — posted via http://oly-e.de e20.german 597 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*