Systemblitz – wann entlaedt der sich?

Datum: 09.09.2014 Uhrzeit: 15:34:11 Reinhard Wagner Ich habe hier einen Yongnuo 560 II. Das Ding blitzt nicht mehr. Da die Garantie über Hongkong läuft, will ich das Gerät aufmachen und mal nachsehen, was da so drin ist. Problem: den Kondensator lädt das Ding nämlich noch, läuft aber dann auf Stö¶rung. Nu will ich aber nicht einen Blitz mit geladenem Kondensator aufschrauben. Da toben sich 330 Volt drin auss und ich stehe nicht so auf Britzel in den Fingern. Wie lange muss ich den liegen lassen, bis sich die Kondensatoren wieder entladen haben? Irgendwelche Erfahrungen? Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.09.2014 Uhrzeit: 16:44:33 Thomas Frackowiak Reinhard Wagner schrieb: > Ich habe hier einen Yongnuo 560 II. Das Ding blitzt nicht mehr. Da > die Garantie über Hongkong läuft, will ich das Gerät aufmachen und > mal nachsehen, was da so drin ist. Problem: den Kondensator lädt > das Ding nämlich noch, läuft aber dann auf Stö¶rung. Nu will ich > aber nicht einen Blitz mit geladenem Kondensator aufschrauben. Da > toben sich 330 Volt drin auss und ich stehe nicht so auf Britzel > in den Fingern. Wie lange muss ich den liegen lassen, bis sich die > Kondensatoren wieder entladen haben? Irgendwelche Erfahrungen? > > Grüße > Reinhard Wagner Hallo Rheinhard, das kann je nach Qualität des Kondensators Tage dauern. Wenn ich Dir eine Rat geben darf, pass auf Deine Finger” auf selbst 100V kö¶nnen unangenehm sein. Grüße aus NRW TOM posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.09.2014 Uhrzeit: 20:49:40 Martin W. Reinhard Wagner schrieb: > Da toben sich 330 Volt drin aus und ich stehe nicht so auf Britzel > in den Fingern… Feiglinge, alles Feiglinge hier! 😉 Ich dachte, du liebst ländliche Gegenden. Hast du noch nie gegen einen Kuh-Zaun gepinkelt? DAS britzelt! ;-)))) Arbeite einhändig und auf der Küchenspüle (also dieser Metall-Ablage für das abzutropfende Geschirr). Natürlich nur, wenn diese trocken ist. Zumindest über die Frischwasser-Leitungen sollte deine Spüle bestens geerdet sein, so dass der Britzel da abläuft und nicht in deine Finger… Und einhändig ist wichtig. Wenn du mit der 2. Hand etwas festhalten musst, dann zieh einen dicken Lederhandschuh an. der kleine Physiker [20!] — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.09.2014 Uhrzeit: 20:49:40 Martin W. Reinhard Wagner schrieb: > Da toben sich 330 Volt drin aus und ich stehe nicht so auf Britzel > in den Fingern… Feiglinge, alles Feiglinge hier! 😉 Ich dachte, du liebst ländliche Gegenden. Hast du noch nie gegen einen Kuh-Zaun gepinkelt? DAS britzelt! ;-)))) Arbeite einhändig und auf der Küchenspüle (also dieser Metall-Ablage für das abzutropfende Geschirr). Natürlich nur, wenn diese trocken ist. Zumindest über die Frischwasser-Leitungen sollte deine Spüle bestens geerdet sein, so dass der Britzel da abläuft und nicht in deine Finger… Und einhändig ist wichtig. Wenn du mit der 2. Hand etwas festhalten musst, dann zieh einen dicken Lederhandschuh an. der kleine Physiker [20!] — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.09.2014 Uhrzeit: 21:56:42 Martin W. Reinhard Wagner schrieb: > …alten Solton-Amp… > > Grüße > Reinhard Wagner Hey, über einen Solton habe ich auch mal Krach gemacht! ;-))) Lang, lang ist´s her! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.09.2014 Uhrzeit: 22:11:57 Olaf Schultz Reinhard Wagner wrote: > Am Tue, 09 Sep 2014 21:45:13 +0200 schrieb Olaf Schultz: > >> Olaf, es grüßt das Ohmsche Gesetz > > Leider, leider liegen die 330 Volt nicht am Blitzschuh an – da ist > nur der Trigger von 5 Volt. Um an die Kondensatoren ranzukommen, um > sie zu entladen, muss ich das Ding ja eben bereits aufschrauben. > Also werde ich wohl ein paar Tage warten und den Brutzel” der > Kondensatoren in meinem alten Solton-Amp habe ich ja seinerzeit > auch überlebt…. Ach ich hab schon mehr als einmal T32 aufgeschraubt… kein Problem lebe noch. Fieß werden AFAIK erst die 15 kV Zündspannunge für HME-Lampen laut einem Bekannten… danach darf man dann alles was auf dem Schreibtisch lag wieder vom Boden aufsammeln… Olaf” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2014 Uhrzeit: 4:30:48 Greg Lehey Reinhard Wagner schrieb: > Am Tue, 09 Sep 2014 21:45:13 +0200 schrieb Olaf Schultz: > >> Olaf, es grüßt das Ohmsche Gesetz > > Leider, leider liegen die 330 Volt nicht am Blitzschuh an > – da ist nur der Trigger von 5 Volt. Um an die > Kondensatoren ranzukommen, um sie zu entladen, muss ich > das Ding ja eben bereits aufschrauben. Um dir einen Schlag zu verpassen auch. Ich frage mich allerdings, wieviel Sinn es ergibt, das Ding selbst zu zerlegen. Vor 1½ Jahren haben wir ja meinen mecablitz 58 AF besprochen, der ein geplatztes Rohr hatte. Damals hast du Finger weg davon” geraten was sich aus ganz anderen Gründen als vernünftig erwies: Das Ding ist ziemlich fummelig. In deinem Fall weißt du nicht einmal woran der Fehler liegt. Vermutlich wird etwas in der Elektronik kaputt sein. Wenn du’s aber machst wünsche ich viel Erfolg. Greg posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2014 Uhrzeit: 7:17:45 Andy Hi Reinhard, ich würde den Blitz erst einmal aufschrauben, Du musst ja nicht gleich dabei mit den Fingern reindadschen. Dann schaust Du mal, wie man an den Kondensator rankommt ohne einen Draht mit der Hand berühren zu müssen. Zur Not kann man auch mit einem (isolierten) Schraubenzieher den Kondensator direkt und schnell entladen – wenn man nicht zö¶gerlich ist sollte das auch ohne Nebenwirkungen funktionieren – normaler Weise halten die Kondensatoren das auch aus (schließlich entladen sie sich im Nutzbetrieb auch blitzschnell – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes). Also ich hätte da jetzt keine grö¶ßeren Bedenken da ranzugehen, man muss halt nur etwas aufpassen wo man hinlangt. Am Ende ist aber auch eine Berührung nicht wirklich dramatisch. Da steckt nur” Gleichstrom dahinter zwar hochgespannt aber trotzdem fließt da nicht allzuviel Strom ich schätze der schlimmste Folgeschaden wird darin bestehen den Blitz wieder aus der Zimmerecke hohlen zu müssen…. (ja ich kenne das ich habe schon oft genug an geladene Kondensatoren gelangt….) Andy imfungerkribbelmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2014 Uhrzeit: 7:17:45 Andy Hi Reinhard, ich würde den Blitz erst einmal aufschrauben, Du musst ja nicht gleich dabei mit den Fingern reindadschen. Dann schaust Du mal, wie man an den Kondensator rankommt ohne einen Draht mit der Hand berühren zu müssen. Zur Not kann man auch mit einem (isolierten) Schraubenzieher den Kondensator direkt und schnell entladen – wenn man nicht zö¶gerlich ist sollte das auch ohne Nebenwirkungen funktionieren – normaler Weise halten die Kondensatoren das auch aus (schließlich entladen sie sich im Nutzbetrieb auch blitzschnell – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes). Also ich hätte da jetzt keine grö¶ßeren Bedenken da ranzugehen, man muss halt nur etwas aufpassen wo man hinlangt. Am Ende ist aber auch eine Berührung nicht wirklich dramatisch. Da steckt nur” Gleichstrom dahinter zwar hochgespannt aber trotzdem fließt da nicht allzuviel Strom ich schätze der schlimmste Folgeschaden wird darin bestehen den Blitz wieder aus der Zimmerecke hohlen zu müssen…. (ja ich kenne das ich habe schon oft genug an geladene Kondensatoren gelangt….) Andy imfungerkribbelmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2014 Uhrzeit: 9:35:59 Reinhard Wagner Am Wed, 10 Sep 2014 04:30:48 +0200 schrieb Greg Lehey: > Ich frage mich allerdings, wieviel Sinn es ergibt, das Ding > selbst zu zerlegen. Vor 1½ Jahren haben wir ja meinen > mecablitz 58 AF besprochen, der ein geplatztes Rohr hatte. > Damals hast du Finger weg davon” geraten was sich aus ganz > anderen Gründen als vernünftig erwies: Das Ding ist ziemlich > fummelig. Den Metz kriege ich hier ums Eck repariert. Das ist kein Problem. Aber den Chinabö¶ller eben nicht. Also schraub ich ihn auf knips die Innereien und hab was für’s nächste Buch. Wenn ganz nebenbei ein paar Reste meines E-Technikstudiums wieder zum Vorschein kommen und ich das Ding wiederbeleben kann umso besser. Aber ich will eben keine gewischt kriegen also verschiebe ich das bis auf nach der Photokina….. 😉 grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2014 Uhrzeit: 9:37:00 Reinhard Wagner Am Wed, 10 Sep 2014 07:17:45 +0200 schrieb Andy: > Am Ende ist aber auch eine Berührung nicht wirklich dramatisch. Ja, weiß ich. Aber ich bin soooooo empfindlich an den Fingern….. 😉 grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2014 Uhrzeit: 20:24:14 Reinhard Wagner Am Wed, 10 Sep 2014 10:53:51 +0200 schrieb Hermann Schmitt: > Reinhard Wagner schrieb: > >> … Aber ich will >> eben keine gewischt kriegen, also verschiebe ich das bis auf nach >> der Photokina… > > Du weisst aber schon, gell, dass > > Yong Nuo, Hong Kong, Photographic Equipment Co., Ltd. > > einen Stand auf der Photokina hat: Halle 05.1 – Stand L029. > > Gruß, Hermann Ok…… daran habe ich mal wieder nicht gedacht. Ich denke, bei denen werde ich mal vorbeikucken…. 😉 Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.09.2014 Uhrzeit: 19:10:48 RoRoLo Seit Jahren entlade ich Elko´s mit dem guten, alten analogen DUSPOL…… — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.09.2014 Uhrzeit: 17:41:55 Peter Eckel On Sat, 13 Sep 2014 17:35:18 +0200, Subhash wrote (in article <1lrxa5q.tmdfx41rbups0N%office@subhash.at>): >> Ist er aber bei dir offensichtlich nicht gewesen und auch >> Reinhard hat kein schwaches Herz, glaube ich ;-))) > > Er kann ja nachher schreiben, ob er’s überlebt hat. 😉 Nein, er kann nur schreiben, *daß* er’s überlebt hat 🙂 —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.09.2014 Uhrzeit: 17:41:55 Peter Eckel On Sat, 13 Sep 2014 17:35:18 +0200, Subhash wrote (in article <1lrxa5q.tmdfx41rbups0N%office@subhash.at>): >> Ist er aber bei dir offensichtlich nicht gewesen und auch >> Reinhard hat kein schwaches Herz, glaube ich ;-))) > > Er kann ja nachher schreiben, ob er’s überlebt hat. 😉 Nein, er kann nur schreiben, *daß* er’s überlebt hat 🙂 ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*