Haptik etc. O-MD vs. E-x

Datum: 23.10.2013 Uhrzeit: 9:16:26 Frank Draeger Hallo alle miteinander! Ich hab mal eine ganz allgemeine Frage zum Thema mFt Ft Om-D E-x. Erstens ich finde die E-M1 spitze und auch meine E-M5 auch. Aber wenn ich jetzt nun meine FT-Objektive an die E-M5 schraube fühlt sich das immer, wie soll ich sagen etwas mühsam oder clumsy wie man im englischsprachigen Raum sag an. Ganz anders an bei der E-3 (für die die FT-Linsen natürlich auch gemacht sind). Da fühlt sich das an wie: „Hammer, besser geht’s nicht“ und das fängt mit dem Objektiv draufsetzen an. So jetzt die Frage: Stellt sich dieses „Hammer, besser geht’s nicht“-Gefühl bei der E-M1 wohl auch ein oder schaut man sich für die Zukunft und die FT-Linsen besser noch nach einer günstigen E-5 um. Neue FT-Linsen wird es ja wohl nicht mehr geben. Dies oben beschriebene Gefühl bzw. die gesamte Haptik der E-3 fehlt mir auch etwas an der E-M5. Wird aber vermutlich zu Großteil am unterschiedlichen Gewicht liegen und damit systembedingt und unveränderlich bleiben Geht es irgendjemandem ähnlich? Grüße noch Frank — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.10.2013 Uhrzeit: 14:58:35 Eckhard Keine Ahnung! Im Gegensatz zur OMD E-M5 liegt mir die OMD E-M1 mit Batteriegriff gut in der Hand, die Finger auf den Bedienelementen. Dass lichtstarke, optisch gut korrigierte Objektive ein spürbares Gewicht haben ist techn. derzeit unvermeidbar – da wird die nur auf klein & leicht schielende air-Generation nichts ändern. Zu meinem geheimen” Vergnügen scheint das FT 14-54 Objektiv I/II ja recht gut mit der M1 zu harmonieren… – und das ist deutlich schwerer & grö¶ßer als das mFT 1 8/45mm. Ob das dann eine als harmonisch in der Hand liegende Kombination -mFT-Kamera und FT-Pro-Objektive- empfunden wird muss jeder für sich entscheiden. Ich für meinen Teil spekuliere eher in eine Neuauflage der bisherigen TopPro-Objektive in einer vom AF auf die aktuellen mFT-Kameras optimierten Form. Für mich sind Kamera & Objektiv Werkzeuge zum Gebrauch mir kommt es da auf die Sensorqualität an und einige Features – und da scheint die M1 der E-5 den Rang abzulaufen auch wenn die Akkukapazität etwas gering ist und das Display nicht dreh- und schwenkbar. Aber die Kritikpunkte sind in den Foren bereits deutlich beschrieben dafür ist die M1 jetzt erhältlich und kein Zukunftsprojekt. E-M1 oder E-5? Wir benutzen unsere 2 E-3-Kameras weiter Die E-M1 gesellt sich dazu das Gepäck wird voluminö¶ser (dafür bleibt die eine E-PL3 -als E-%-Ersatz in bestimmten Situationen angeschafft- dann wohl ö¶fter zu Hause). Jetzt schmunzle ich – denn meine eigene Haltung wird Dir wohl kaum bei Deiner Entscheidung helfen. Viele Grüße Eckhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.10.2013 Uhrzeit: 19:53:19 Alexander Kluss Am 23.10.2013 09:16 tippte Frank Draeger dieses: > So jetzt die Frage: Stellt sich dieses „Hammer, besser geht’s > nicht“-Gefühl bei der E-M1 wohl auch ein oder schaut man sich für > die Zukunft und die FT-Linsen besser noch nach einer günstigen > E-5 um. Ich hatte letzte Woche die Gelegenheit mit der E-M1 zu spielen. Da nicht viel Betrieb war – eigentlich gar keiner – hatte ich genügend Zeit alle meine FT-Objektive mal auszuprobieren. Selbst mit 50-200 und EC-20 lag sie gut in der Hand – auch ohne Batteriegriff. Gruß Alex — Programmierer sind die Geräte zur Umwandlung von Kaffee in Software. http://www.seamonkey-project.org —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.10.2013 Uhrzeit: 8:16:13 Pit Schö¶ler Hallo Frank, Am Wed, 23 Oct 2013 09:16:26 +0200 schrieb Frank Draeger: > So jetzt die Frage: Stellt sich dieses „Hammer, besser geht´s > nicht“-Gefühl bei der E-M1 wohl auch ein oder schaut man sich für > die Zukunft und die FT-Linsen besser noch nach einer günstigen > E-5 um. Neue FT-Linsen wird es ja wohl nicht mehr geben. ich hatte vor Wochen in Nürnberg bei Fotomax auch mit einer E-M1 OHNE Batteriegriff mit einer FT 35-100/2,0 gespielt. Hatte mich sehr schnell eingefunden und keine Gedanken darüber gemacht, dass die Kamera klein ist. Es liegt gut in meiner Hand. Ich habe auch die E-3 und kann das sagen, mit der E-M1, kann man genauso gut weiter machen wie vorher ohne, dass man Probleme mit dem Anfassen hat. Das liegt daran, dass die E-M1 im Gegensatz zu E-M5 schon eine Wulst hat (bei E-M5 muss man extra anschrauben”) um die man gut greifen kann. Gruß Pit” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.10.2013 Uhrzeit: 12:41:35 Brigitte Hallo, ich hatte die E-M 1 bei der Raodshow mit Batteriegriff und 50 – 200 mm in der Hand und das fühlte sich (für meine kleineren Frauenhände) verdammt passend an. Anders kann ich es nicht schreiben. Zum Händler gehen und anfassen kann ich da nur empfehlen. VG Brigitte — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.11.2013 Uhrzeit: 11:48:49 Martin Frank Draeger schrieb: > … > Geht es irgendjemandem ähnlich? > > Grüße noch > Frank Ja! Ich hatte Freitag beim Oly-Nord-Treffen das Vergnügen, zur Wartezeitüberbrückung” bis meine eigene E-M1 endlich ankommt meinen kompletten FT-Fuhrpark (7-14 12-60 50-200 25er SummiLux) und ein altes “analoges” OM-50er an die Vorführ-E-M1 zu schnallen: Auch mit Griff ist sie mir “zu klein”. Ich habe relativ kleine Hände. Aber schon die OM-2N habe ich lieber mit Winder gehandlet. Meine E-3 samt Griff ist zwar nach heutigen Maßstäben “klobig” fühlt sich für mich aber beim Fotografieren (nicht im Rucksack *fg*) richtig gut an. Die E-M1 hat natürlich gegenüber der E-3 (und auch der E-5) so viele Evolutionsschritte gemacht daß ich mich “trotzdem” auf sie freue 🙂 lg Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2013 Uhrzeit: 12:59:47 Georg K. 35-150 und 150er passen prächtig an die EM-1, da stimmen Handling und die Proportionen wunderbar. Auch das 90-250 lässt sich gut mit der Kleinen (natürlich mit HLD-7) bedienen. Die großen Kombos benutzt man ohnehin grundsätzlich zweihändig, daher habe ich überhaupt kein Problem mit der kleinen Evil-Knipse. Da knarzt mit den ganz dicken Scherben eher der Battergiegriff der E-5, den ich sowieso immer als abwertenderen Fremdkö¶rper an der E-3/5 empfunden habe. Die EM-1 ist kompakt aber sehr solide. Das drehende Panel fehlt mir gelegentlich aber dafür hab ich dank NFC den externen HTC-Sucher”… Selbst zum Beeindrucken dummer Kunden ist das kleine Ding ok solange man die dicken FT-Scherben anflascht. BQ und die AF-Treffsicherheit sind der E-5 bei den meisten Anwendungen soweit überlegen dass ich ich die alte Fünfer nur noch in Ausnahmesituationen verwende. posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*