MF Entfernungsanzeige E-M5 / PL3

Datum: 07.04.2013 Uhrzeit: 25:41:38 Patrick Hallo, gibt es eigentlich eine Mö¶glichkeit, sich die eingestellte Entfernung im MF Modus bei PEN und OM-D anzeigen zu lassen? Ich stand jetzt nämlich ziemlich dusselig da, als ich von einem Dachboden aus mit der E-M5 Fotos, und mit der PL3 ein Video eines Feuerwerks machen wollte. Im dunkeln war es Essig mit dem MF-Assistenten. Besonders an der PEN. Ich habe zwar bevor es richtig dunkel war schon mal alles vorbereitet, aber das Feuerwerk fand nicht ganz da statt wo ich es erwartet habe, man fummelt am Stativ herum und schon hat man den Fokus verdreht. Man kommt einfach schnell mal an den Schärfering, oder muss neu fokussieren, weil man die Brennweite geändert hat. Dann erst mal wieder ein Fester/Lampe anzupeilen und neu scharf zu stellen war echt nervig. Irgendwann habe ich es dann an der E-M5 wieder richten kö¶nnen, aber bis dort hin waren diverse Motive schon passö©. Bei der PL3 habe ich es nicht richtig getroffen und bin nun verärgert, weil das Video nicht scharf geworden ist. Ob mir der Schärfespeicher was genutzt hätte, wenn ich die Brennweite ändere ist offen. Viele Kompakte/Bridge/SuperZoomer zeigen einem im Display beim MF die Entfernung schö¶n an. Gibt es solch etwas auch für die PEN/OM-D ? Die brennweite wird einem ja auch angezeigt, da sollte der Fokus doch eigentlich auch kein Problem darstellen? Ich finde im Handbuch jedenfalls nichts. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.04.2013 Uhrzeit: 14:47:40 Werner Pilwousek Hallo, nicht dass ich wüsste. Das 12-50 ist elektronisch parfokal” da ist es mit der Brennweite egal. Das 14-150 meines Wissens auch bin mir aber da nicht sicher. Da für Video optimiert sollte es das auch sein. Hilft bei Video die automatische Nachführung nicht? Bei mir ist die Option aktiv beim Ausschalten das Objektiv auf unendlich zu fokussieren aktiv. Ich weiß jetzt allerdings nicht ob das jetzt unendlich ist oder die Position über “unendlich” hinaus. Schö¶nen Gruß Werner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.04.2013 Uhrzeit: 17:00:15 Patrick Nun, ich bin ja in erster Linie im Bemühen die Kameras neu auszurichten jeweils an den Fokusring dran gekommen und dadurch war der Fokus weg, welchen ich in der Dämmerung noch problemlos eingestellt hatte. Diesen im dunkeln wieder zu erlangen ist einfach fummelig und hat mit der PEN überhaupt nicht funktioniert. An der war im übrigen das 14-42 dran. Ich habe jetzt aber einen Tipp in einem Forum gelesen, wo es um ähnliche Probleme mit dem by wire” Fokus ging. Den kö¶nnte ich ggf. mal probieren: – Man klebe zwei dünne beschreibbare Streifen auf Fokusring und Objektiv. – markiere dann das Ende des Fokus mit einem Strich über beide Streifen hinweg führe den Fokus auf Unendlich zurück und markiere dies nur am Fokusring. Et voilö . … versuchen kann ich es ja mal. Wenn die Änderung der Brennweite wirklich den Fokus nicht ändert wäre es ja eine simple Lö¶sung. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.04.2013 Uhrzeit: 17:08:37 Werner Pilwousek Hallo, > Diesen im dunkeln wieder zu erlangen ist einfach fummelig und hat > mit der PEN überhaupt nicht funktioniert. An der war im übrigen > das 14-42 dran. ob die 14-42 parfokal” sind weiß ich es jetzt nicht auswendig. Gibt ja 3 davon. Aber ein Test sollte es ans Licht bringen. Vermute Du hast das 14-42 IIR (MSC). Da es “videogeeignet” gelabelt ist kö¶nnte es so sein. Schö¶nen Gruß Werner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2013 Uhrzeit: 18:28:27 Patrick Danke für den Hinweis mit der korrekten Bezeichnung. Ich werde es mal ausprobieren und Rückmeldung geben. Mein eigentliches Problem lö¶st das aber dennoch nicht. Aber auch da werde ich mal die zwei Streifen” ausprobieren und Rückmeldung geben. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2013 Uhrzeit: 19:50:28 Patrick So, folgende Erkenntnis, die gerne Gegengeprüft werden kann: Ich habe sowohl das 14-42 II R, wie das 12-50, als auch das 40-150 II R ausprobiert. Der Fokusring arbeitet bei allen geschwindigkeitsabhängig, womit Markierungen wegfallen. Mein Problem bleibt also leider bestehen. Der Fokus wird beim Zoom von der Kamera nachgeführt! Man kann beim zoomen gerade im Sucher der E-M5 gut sehen (und wenn man gute Ohren hat auch hö¶ren), wie nachfokussiert wird. Zoomt man langsam oder per Motor, bleibt der Fokus relativ gut erhalten. Beim 40-150 sogar sehr genau. Zoomt man jedoch sehr flott, verlieren sowohl das 14-42 als auch 12-50 den Fokus. Nur das 40-150 behält ihn bei! Wie gesagt, das kann grene gegengeprüft werden. Einstellung war M und MF inkl. Lupe, sowohl an der PL3, als auch der E-M5. — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*