sieht nun wiklich nicht rosig aus :,((

Datum: 25.02.2012 Uhrzeit: 24:45:16 Greg Lehey Hannes Wohlgemuth schrieb: > Verschiedenen Investoren von außerhalb Japans gehen diese > Vorschläge wohl nicht weit genug: Nur mit „frischem Blut“ in > führenden Positionen kö¶nne ein echter Neuanfang gemacht werden, > wäre es mö¶glich, den Skandal ganz hinter sich zu lassen, äußerten > Anteilseigner wie Southeastern Asset Management aus den USA oder > Indus Capital mit Hauptsitz in New York. > Alles klar wo die Profitgeier sitzen? Da ist allemal klar wo diejenigen Profitgeier sitzten die bereit sind ihre Namen zu nennen und die für die Presse wichtig genug sind. In Japan dürften die Sitten anders sein. Greg Nur 17 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.05.2011 Uhrzeit: 11:50:16 Hans-Dieter Müller hier ist der Link: http://www.photoscala.de/Artikel/Olympus-Medizin-stark-Foto-schwach — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.05.2011 Uhrzeit: 12:48:05 R.Wagner Am Thu, 12 May 2011 11:48:16 +0200 schrieb Hans-Dieter Müller: > Insbesondere die Sparte Imaging macht mir dann doch Sorgen….. Na, dann warte mal das nächste Quartal ab. DA kannst Du dir dann erstmal Sorgen machen. Und zwar nicht nur um Olympus, sondern um die komplette japanische Kameraindustrie. Wer in der augenblicklichen Situation aus den Zahlen des letzten Jahres irgendwas ableiten will, hat anscheinend in den letzten zwei Monaten tief und fest geschlafen. Die nächsten Zahlen, die von irgendwelcher Bedeutung für irgendwelche Analysen sind, sind die Quartalszahlen 10-12.12. Da kann man dann ablesen, welche der Firmen gut durchgekommen” ist. Und da wird sich dann auch das neue Management bei Olympus ausgewirkt haben. Ernsthafte Aussagen ohne Katastropheneffekte erwarte ich mir Mitte nächsten Jahres – wenn nichts dazwischen kommt. Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.05.2011 Uhrzeit: 12:48:05 R.Wagner Am Thu, 12 May 2011 11:48:16 +0200 schrieb Hans-Dieter Müller: > Insbesondere die Sparte Imaging macht mir dann doch Sorgen….. Na, dann warte mal das nächste Quartal ab. DA kannst Du dir dann erstmal Sorgen machen. Und zwar nicht nur um Olympus, sondern um die komplette japanische Kameraindustrie. Wer in der augenblicklichen Situation aus den Zahlen des letzten Jahres irgendwas ableiten will, hat anscheinend in den letzten zwei Monaten tief und fest geschlafen. Die nächsten Zahlen, die von irgendwelcher Bedeutung für irgendwelche Analysen sind, sind die Quartalszahlen 10-12.12. Da kann man dann ablesen, welche der Firmen gut durchgekommen” ist. Und da wird sich dann auch das neue Management bei Olympus ausgewirkt haben. Ernsthafte Aussagen ohne Katastropheneffekte erwarte ich mir Mitte nächsten Jahres – wenn nichts dazwischen kommt. Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.05.2011 Uhrzeit: 8:45:30 *dp Yvonne schrieb: > > Müssen wir hier alle Nase lang Untergangsprophezeihungen lesen? > Funktioniert Deine Kamera etwa nicht mehr, weil jemand wieder mal > schwarz sieht? Es ist doch keine Untergangsprophezeihung. Und es ist auch unerheblich, ob eine Kamera noch funktioniert oder nicht. Es ist die berechtigte SORGE um Nachhaltigkeit eines Systemes. Mehr nicht. Wenn jemand viel Geld in ein System investiert hat, dann mö¶chte er/sie es natürlich nicht nur nutzen” sondern eventuell erweitern und im Bedarfsfall reparieren lassen. Das alles ist im Falle X eben nicht (mehr) gegeben wie bereits mannigfach passiert. > Offensichtlich ist hier einfach sonst zuwenig los. Ich hol mir > jetzt einen Kaffee und les Zeitung.. Ich hab übrigens den Link > gar nicht aufgemacht. Mich persö¶nlich interessiert so Zeugs > schlicht nicht. Das ist ok wenn jemand für sich meint dass ihn das nicht interessiert. Es wird in Foren so allerhand Unsinn geschrieben der noch unwichtiger ist als dieser Beitrag: (… der Postmann hat geklingelt und mein Paket blablabla… ) > Meine Ausrüstung funktioniert und macht Freude – > manchmal sogar Bilder. Vielleicht bin ich schlecht informiert > aber soweit ich weiss gibt es Olympus noch und irgendwelche > Aussagen dass sich das ändert habe ich auch noch nicht zu Ohren > oder unter die Augen bekommen. Die Freude an der Fotografie ist nicht an Marken gebunden und meine alte Rollei aus dem Jahre 1936 funktioniert auch noch. Es geht auch nicht um Aussagen sondern um Berichte die hier jemanden in gewisser Weise beunruhigen. Das sollte akzeptiert werden. > Ich hoffe dass Du ob Deiner Zweifel nicht um den Schlaf gebracht > wirst. Ich denke nicht dass HDM um seinen Schlaf gebracht wird. Die Zweifel hat er gewiss ansonsten stünde sein Beitrag hier nicht. Natürlich kann man über Jahre mit Gerätschaft fotografieren die nicht auf dem neusten Stand sind. Unabhängig von irgendwelchen MARKEN. Tatsache ist aber dass in der heutigen Zeit die Modellpflege (wenn man Gerätschaft beruflich nutzt) häufiger in Frage gestellt wird. Wer früher eine Kamera besaß konnte sie problemlos mehrere Jahrzehnte verwenden. Der Reparaturdienst funktionierte teilweise innerhalb 24 Stunden und die Mö¶glichkeit etwas zu ersetzen war über einen langen Zeitraum mö¶glich. DAS hat sich alles im digitalen Zeitalter geändert. Bei ALLEN. Das Einzige was heute als (bedingt) “langlebig” zu bezeichnen ist sind die Objektive. …. Und hier kö¶nnte/sollte es ein paar Korrekturen bzw Neuvorstellungen geben AUCH wenn einige der Meinung sind dass doch “alles” da ist. HzG *dp posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.05.2011 Uhrzeit: 18:14:31 R.Wagner Am Fri, 13 May 2011 11:22:41 +0200 schrieb Ernst Weinzettl: > beio aller Wertschätzung deiner Einschätzung und bei aller > gebotenen Vorsicht, aktuelle Zahlen betreffend, muss ich aber zur > Kenntnis nehmen, dass Olympus mit seiner Kamerasparte seit 2007 > Marktanteile verliert. Das ist ja alles richtig. Diese Zahlen lassen Aussagen über die Vergangenheit zu – und da ist offensichtlich was falsch gemacht worden. Aber wie das nächste Jahr abläuft, das wissen die Gö¶tter – und das hat mit den Zahlen des letzen Jahres nichts zu tun. Es gibt mittlerweile Bö¶rsianer, die für Anfang Juli einen Bö¶rsencrash voraussagen, weil dann die Quartalszahlen der ganzen Firmen ‘rauskommen die nicht liefern konnten, weil sie auf Teile aus Japan warten mussten. Ich halte das für Quark, weil Bö¶rsianer nicht soooo doof sind, keine Zeitungen zu lesen und die Quartalsergebnisse im Juli für niemanden eine Überraschung darstellen werden. Aber das Problem ist trotzdem: Japan ist noch nicht durch” auch wenn Japan aus den Schlagzeilen ist. (und bei Olympus die Imaging-Sparte sehr sehr gut durch die Katastrophe gekommen ist…) Selbst Olympus traut sich ja nicht einen Ausblick zu geben. Es kann alles passieren. Grüße Reinhard Wagner PS: trotzdem wüsste ich zu gerne wie die R&D bei Imaging sich entwickelt hat wie die genauen Zahlen bei Kompakten/DSLR/PEN sind usw. Wenn ich mir etwa die SZ-30MR ansehe dann hat hier Olympus was auf den Markt gebracht das Weltspitze ist – wird nicht in Massen verkauft werden da nicht ganz billig aber eventuell muss man ja nicht Aldi Konkurrenz machen….” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.05.2011 Uhrzeit: 22:17:30 Ernst Weinzettl R.Wagner schrieb: > Das ist ja alles richtig. Diese Zahlen lassen Aussagen über die > Vergangenheit zu – und da ist offensichtlich was falsch gemacht > worden. Ja. Dass das vorher unter den Tisch gekehrt wurde, hat mir eben nicht gefallen. > …(und bei > Olympus die Imaging-Sparte sehr, sehr gut durch die Katastrophe > gekommen ist…) Ja, das weiß ich auch. Ziemlich viel Standortglück dabei gewesen. > Selbst Olympus traut sich ja nicht, einen Ausblick > zu geben. Es kann alles passieren. Eben. > Wenn ich mir etwa die SZ-30MR ansehe, dann hat hier Olympus > was auf den Markt gebracht, das Weltspitze ist – wird nicht in > Massen verkauft werden, da nicht ganz billig, aber eventuell muss > man ja nicht Aldi Konkurrenz machen…. Ja, genau da liegt allerdings auch ein wesentlicher Grund für die Situation von Olympus. Sehr gut, aber Weltspitze im Preis. Das geht bei reinen Prestigeprodukten durch, aber nicht bei Werkzeug für die Masse. Und dann noch keine Reaktion auf den Markt: Die E-5 ist ein wirklich tolles Produkt. Spätestens seit der Nikon D7000 hätte Oly den Preis aber ein wenig nachjustieren müssen – es sei denn, man ist dort gar nicht mehr imstande, die recht geringen Stückzahlen zu fertigen (dann sähe es aber ganz finster aus). Die Preisdifferenz dieser beiden Geräte ist auch nicht mehr mit den exzellenten Objektiven argumentierbar, denn die kosten Neueinsteigern schließlich auch viel Geld. Und Oly wird doch jetzt nicht nur mehr die Oly-Besitzer ansprechen wollen, oder? Neues Management – schö¶n und gut. Nur wann sehen wir Greifbares im besprochenen Segment? Und wie lange hat der Konzern noch Lust, die Imaging-Sparte zu sponsern? lG Ernst — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2011 Uhrzeit: 13:50:33 Michael Gerstgrasser Am 15.05.2011, 12:44 Uhr, schrieb *dp : > R.Wagner schrieb: > >> >> Die D7000 kam zeitgleich ‘raus. Und ich habe mit der D7000 >> letzthin gearbeitet. Nein. Ich tausche nicht. Ich habe parallel mit >> den beiden Kameras fotografiert und gefilmt. Die Nikon hat alle >> mö¶glichen Auflö¶sungen und Frameraten – aber Scheißfarben. Im RAW >> kannst Du das richten, aber nicht im Film. > > nanana Reinhard, DAS ist aber nicht richtig! Natürlich kann ich > auch im Film die Farbe justieren, wenn ich mit richtigen” > Programmen arbeite (Final Cut Pro z.B. bietet sehr umfangreiche > Korrekturmö¶glichkeiten an.) > Wenn ich mit mehreren Kameras arbeite wird die Farbe doch eh > über den Farbbalken jeder einzelnen Kamera angeglichen. > … und Scheißfarben bei Nikon … hmmm DAS ist ja nun reine > Geschmackssache. Es gibt einige Werbefilmer die nehmen Nikon > (nicht alle verwenden die 5 MK II) > ALLES ist auch beim Film im Nachhinein manipulierbar. Klar ALLES ist Geschmaksache – Farben ganz besonders. Und unser aller Geschmack ist GEPRÄGT – weniger durch das was wir täglich sehen – sondern durch das was wir gerne sehen mö¶chten – und das ist für die allermeisten Zeitgenossen sicher NICHT das was wir tagtäglich sehen. Hollywood im GlanzFormat lässt Grüssen. > HzG > *dp > posted via http://oly-e.de gruss Michael” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*