Weissabgleich/Belichtung bei DSLRs vs CompactCams

Datum: 05.08.2010 Uhrzeit: 12:29:17 Martin Wieprecht R. Wagner hat in einem anderen Beitrag, wo es um den Vergleich von C- und E- Cams geht, folgendes geschrieben: Falsche Farben: Ist mit Sicherheit ein Weißabgleichsproblem. Wenn Du mit Automatik fotografierst macht die Kamera den Weißabgleich automatisch und der ist bei DSLRs in Innenräumen ö¶fter mal – hm – überraschend.” Ich habe selber die Beobachtung daß meine E-3 im Auto-WB ö¶fter daneben liegt als die C-5050 oder C-8080. Ähnliches bei der Belichtung. Meine C-5050 und C-8080 liegen im ESP-Modus deutlich seltener daneben als meine E-3. Dies ist jetzt kein Schlechtmachen der E-3. Ich liebe diese Cam und arbeite sehr gerne mit ihr. Aber es geht mir ums Verständnis: warum ist das so wie oben beschrieben… Danke für eure Aufklärung! Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.08.2010 Uhrzeit: 12:53:20 R.Wagner Am Thu, 05 Aug 2010 12:29:17 +0200 schrieb Martin Wieprecht: > warum ist das so wie oben beschrieben… Absicht? ich dachte immer, das hätte irgendwelche technischen Gründe, aber nachdem ich gesehen habe, dass es die E-P2 nicht macht, die E-PL1 aber schon, verdächtige ich Absicht. Meine Vermutung ist nun folgende, auch nach Auswertung eines ganzen Schwungs von Bildern der E-PL1 mit automatischem Weißabgleich: Der Weißabgleich von Kompakten und eben der E-PL1 basiert auf einem Algorithmus, der das Bild, komme was da wolle, im Schnitt einem mittleren Grau annähert. Das funktioniert bei Innenraumszenen meistens ganz brauchbar, aber eben nicht 100%, weil alle Innenräume einen Farbstich haben. (Mir ist niemand bekannt, der seine Wohnung in Neutralgrau gestrichen und mö¶bliert hat…) Ein Weißabgleich, der aber nun fast, aber nicht ganz stimmt, ist bei DSLRs ein NoGo, weil das am Display nicht auffällt und man, wenn man Pech hat, einen Abend durchknipst und im Nachhinein feststellt, dass alle Gesichter einen leichten Grünstich haben. Deshalb ist ein nicht-exakter Weißabgleich schlimmer als ein vö¶llig falscher Weiabgleich. Für einen exakten Weißabgleich gibt’s für den DSLR-User Graukarten…. Ich vermute, das ist der Hintergrund. Ich verwende den automatischen Weißabgleich der E-3 ausschließlich bei Mischlichtsituationen, in denen ich nicht mit der Graukarte im Motiv ‘rumrennen kann. Die Ergebnisse sind da ausgesprochen ordentlich. Grüße Reinhard Wagner ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*