Belichtungsmessung mit manuellen Objektiven

Datum: 25.03.2010 Uhrzeit: 3:34:35 Greg Lehey Hermann Brunner schrieb: > Greg Lehey schrieb: > >> Bei S dagegen behält die Kamera stur die eingestellte >> Verschlusszeit bei, egal wie die Blende eingestellt wird, >> und zeigt nicht mal an, wie weit die Belichtung vom Soll >> abweicht. > > Die Kamera kennt die eingestellte Blende *nicht* und gemäß > der Logik von S” kann ich sie auch nicht manuell > vorgeben. Klar. > Daher kann die arme Kamera auch nichts sinnvolles > als Belichtungswert errechnen und anzeigen… Was sie aber auch nicht tut. In allen anderen Modi zeigt sie schon an wie weit man vom Soll ist bei S aber nicht. Das ist wie gesagt mit einer E-30. Kann jemand bestätigen ob sich andere Modelle so verhalten? > Was mich wundert: > Dass das in “P” klappt – da hat sie doch dasselbe Problem. > Wie erzählst Du da der Kamera die eingestellte Blende ??? > Program Shift ? Sie braucht sie gar nicht zu wissen nur anzunehmen dass sich die Blende nicht verändert. So verhält sich der Modus genauso wie bei A. Greg 10 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.03.2010 Uhrzeit: 16:33:07 Michael Lindner Hallo, mit E-3 und OMZ-Objektiven: – Modus S geht natürlich gar nicht im gewünschten Sinne, funktioniert eher wie der M-Modus, allerdings hat die Blendenänderung am Objektiv keinen Einfluss auf die Sucheranzeigen – also sinnlos – Modus M geht schon (aber langsamer, da man erst Zeit vorgibt, Freihand je nach Motiv und Brennweite, dann Blende am Objektiv ändert, um den Balken im Sucher auf Null oder auf gewünschte EV-Korrektur zu bringen und dann noch per ISO als dritten Einstellparameter gegenzusteuern, wenn man mit dem Regelungsbereich nicht auskommt, was oft vorkommt, außer man hat die Erfahrungstabelle der passenden Kombinationen im Kopf, wozu dann aber eine High-Tech-Kamera) – Modus A gefällt mir am besten: Gebe Blende vor, regele dann wie immer mit Einstellrad via EV-Korrekturfunktion einen Kompromiß aus Zeit und Unterbelichtung ein (ablesbar am Balken im Sucher) – Modus P funktioniert auch nicht so wie vorgesehen, der Pshift-Regler bleibt ohne Funktion und man arbeitet mit EV-Korrekturrad ähnlich wie im Modus A (geht ja auch nicht anders, da wegen der fehlenden Blendenwertkontakte die Kamera ja auch nichts aus den Ps-Tabellen auslesen kann) Bei der Methode der Belichtungsmessmethode gehen erstmal alle, doch sobald man eine EV-Korrektur vornimmt, verrechnet sich die Mehrfeldmessung (ESP) am ehesten, ich nehme daher bevorzugt mittenbetont/Integral. Grüße Michael Lindner — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*