Kaufberatung E-Sytem

Datum: 09.02.2010 Uhrzeit: 20:35:46 Isekram Habe hier eine betagte C750UZ zu der ich mir mal für viel Kohle den FL40 Blitz gekauft habe. Nun hätte ich gerne eine E-330 oder ähnliches. (Gebraucht für kleines Geld) Passt der Blitz überhaupt noch an die neueren Modelle?? Die E-330 gefällt mir weil sie schö¶n klein ist und ein Schwenkdisplay hat. Die 400er oder 500 Reihe hatte ich noch nicht in der Hand. Fände aber die 510 auch ganz gelungen. Kann mir jemand eine Entscheidungshilfe geben? — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2010 Uhrzeit: 21:04:46 oliver oppitz Isekram schrieb: > Kann mir jemand eine Entscheidungshilfe geben? Hallo, was fotografierst Du? Was machst Du anschließend mit den Bildern? Was ist dein Budget? Den günstigsten Einstieg hast Du mit einer E-300, wobei die 330, 510 etc. nicht weit auseinanderliegen (ca. EUR200 gebraucht). Dann noch mind. eine Optik… Den FL-40 kannst Du soweit ich weiß nur noch an der E-1 voll nutzen. oli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2010 Uhrzeit: 21:57:38 Isekram Bin eher Schnappschiesser” Gelegentlich von künstlerischen Ideen unterbrochen. Meist sind es Menschen die ich vor der Linse habe. Am liebsten mit großem Zoom damit ich unbemerkt abdrücken kann. Die Bilder werde ich überwiegend im Netz zeigen wobei die wirklich guten auf 10×15 max. A4 belichtet werden. FL-40 werde ich wohl abschminken oder weiter an meiner bisherigen benutzen. 510 sieht doch eher nach klassischer DSLR aus 330 schö¶n kompakt. Der schwenkbare Monitor wäre schon ein Argument für mich. Wirklich wichtig ist mir allerdings Schnelligkeit beim Start und beim Abdrücken. Da ist meine bisherige kompakte 750UZ nun wirklich nicht mehr zeitgemäß. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2010 Uhrzeit: 25:02:06 WolfgangPe Und da hast Du von den Leuten die Einwilligung die Bilder zu verö¶ffentlichen. Ich würde da etwas vorsichtig sein, das kann leicht mehr wie eine Kameraausrüstung kosten. Gruß Wolfgang Isekram schrieb: > Bin eher Schnappschiesser” Gelegentlich von künstlerischen > Ideen unterbrochen. > Meist sind es Menschen die ich vor der Linse habe. > Am liebsten mit großem Zoom damit ich unbemerkt abdrücken kann. > Die Bilder werde ich überwiegend im Netz zeigen wobei die > wirklich guten auf 10×15 max. A4 belichtet werden. > FL-40 werde ich wohl abschminken oder weiter an meiner bisherigen > benutzen. > 510 sieht doch eher nach klassischer DSLR aus 330 schö¶n kompakt. > Der schwenkbare Monitor wäre schon ein Argument für mich. > Wirklich wichtig ist mir allerdings Schnelligkeit beim Start und > beim Abdrücken. > Da ist meine bisherige kompakte 750UZ nun wirklich nicht mehr > zeitgemäß. > posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 10:18:46 Achim Linck Du hast ja eine Art — Dass Dir hier überhaupt jemand Gehö¶r schenkt und Dir antwortet.Lö¶schen das Ganze hier – aber schnell!!!! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 10:21:42 oliver oppitz Isekram schrieb: > Bin eher Schnappschiesser” Gelegentlich von künstlerischen > Ideen unterbrochen. > Meist sind es Menschen die ich vor der Linse habe. > Am liebsten mit großem Zoom damit ich unbemerkt abdrücken kann. Was ist ein großer Zoom? Du meinst bestimmt ein starkes Teleobjektiv. Für kleinen Geldbeutel empfehle ich das alte 40-150mm. Der Hinweis von Wolfgang war übrigens ein sehr wichtiger; allerdings wenn Du nicht verö¶ffentlichst… > Die Bilder werde ich überwiegend im Netz zeigen wobei die > wirklich guten auf 10×15 max. A4 belichtet werden. Oh – da sind wir wieder beim verö¶ffentlichen… Davon abgesehen – eine E-1 ist etwas teurer als eine 330 oder 510 dafür kö¶nntest Du deinen Blitz weiterverwenden und bis zu diesen Ausgabegrö¶ßen ist die E-1 ungeschlagen. Die 330 hat den bisher einzigartigen Schwenkmonitor mit dem ebenso einzigartigen doppelten LiveView. Die 510 hat dafür als erste den IS (Stabilisator) eingebaut. > Wirklich wichtig ist mir allerdings Schnelligkeit beim Start und > beim Abdrücken. Da sind alle genannten Modelle mehr als ausreichend. Evtl. wäre auch eine Pen was… oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 10:25:42 oliver oppitz Achim Linck schrieb: > Du hast ja eine Art — Dass Dir hier überhaupt jemand Gehö¶r > schenkt und Dir antwortet.Lö¶schen das Ganze hier – aber > schnell!!!! Habe ich was verpasst? oli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 11:16:40 Sö¶ren Ich selber hatte schon viele Oly-Bodys in der Hand und habe auch schon Blitze mit denen probiert. Der FL-40 funktioniert auch an anderen Kameras. Zumindest an der E-500 und der E-300. Man hat wohl nur nicht den vollen Funktionsumfang, aber das ist mir noch nie aufgefallen (habe den Blitz aber nicht mehr). Was die Bodys angeht hat man natürlich eine riesige Auswahl. Bildstabi, LiveView und Schwenkdisplay sind alles sehr schö¶ne Sachen, aber nichts was man für gute Fotos wirklich braucht. Ich persö¶nlich bin momentan noch mit der E-1 und der E-500 unterwegs. Ziwschenzeitlich hatte ich auch die E-520, habe schon mit der E-3 gespielt und die E-620 ausprobiert. Eine Kamera würde ich allerdings nie wieder hergeben, und das ist die E-1! Ich würde, wenn ich wieder von null anfangen würde, die E-1 kaufen. Damit funktioniert der Blitz garantiert, die Bilder sind Spitze und das Handling mit der Kamera ist einmalig! Wirkliche Nachteile sind allerdings der kleine Monitor und das starke rauschen bei Dunkelheit bzw. bei hohen ISO. Die Abzüge reichen allerdings weit über A4 hinaus. Ich selber habe hier Bilder hängen die 75×50 groß sind… Ich will meine E-500 gerade gegen eine E-620 eintauschen. Wenn du Interesse hast kannst du mir ja mal eine E-Mail schreiben 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 11:40:30 Peter Eckel Hi Oli, > Habe ich was verpasst? Yep. Achims Beitrag hängt an der falschen Stelle im Baum … Recht hat er aber trotzdem. Viele Grüße, Pete. —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 11:47:37 oliver oppitz Peter Eckel schrieb: > Hi Oli, > >> Habe ich was verpasst? > > Yep. Achims Beitrag hängt an der falschen Stelle im Baum … Recht > hat er aber trotzdem. O.K. habe wohl gefunden auf was er sich bezieht. Aber mit dieser Antwort ist er kein Stück besser. oli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 12:59:56 R.Wagner Am Wed, 10 Feb 2010 10:47:37 +0100 schrieb oliver oppitz: > habe wohl gefunden auf was er sich bezieht. Aber mit dieser > Antwort ist er kein Stück besser. Es ist ein Unterschied, ob jemand konkret beleidigt wird – oder eben nicht. Wenn der Beleidiger dazu auch noch keinerlei Unrechtsbewusstsein hat, sondern sich im Recht wähnt und dann gleich noch nachtritt – dann hoffe ich nur, dass ich ihn ausreichend verschreckt habe. Grüße Reinhard Wagner PS: der entsprechende Ast muss natürlich weg. —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 13:12:28 oliver oppitz R.Wagner schrieb: > Am Wed, 10 Feb 2010 10:47:37 +0100 schrieb oliver oppitz: > >> habe wohl gefunden auf was er sich bezieht. Aber mit dieser >> Antwort ist er kein Stück besser. > > Es ist ein Unterschied, ob jemand konkret beleidigt wird – oder > eben nicht. > > Wenn der Beleidiger dazu auch noch keinerlei Unrechtsbewusstsein > hat, sondern sich im Recht wähnt und dann gleich noch nachtritt – > dann hoffe ich nur, dass ich ihn ausreichend verschreckt habe. O.K. – nun bin ich endgültig verwirrt. Vielleicht ist es Zeit für einen Thread, was geht und was nicht”… Isekram war nicht besonders hö¶flich aber beleidigend? Wenn ich mir die beiträge des Hr. Naske kürzlich in Erinnerung rufe… > PS: der entsprechende Ast muss natürlich weg. Gruß – oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 13:27:04 R.Wagner Am Wed, 10 Feb 2010 12:12:28 +0100 schrieb oliver oppitz: > O.K. – nun bin ich endgültig verwirrt. Vielleicht ist es Zeit für > einen Thread, was geht und was nicht”… Isekram war nicht > besonders hö¶flich aber beleidigend? Wenn ich mir die beiträge > des Hr. Naske kürzlich in Erinnerung rufe… Die Sache ist ganz einfach und richtet sich grob an dem aus was im Gesetz steht: Wenn jemand persö¶nlich und ö¶ffentlich in herabwürdigender Weise angegriffen wird so ist das eine Beleidigung. Wenn ich schreibe “Du Troll” so ist dies beleidigend vorausgesetzt der Adressat ist namentlich bekannt. (Einen Anonymus kann man nicht beleidigen.) Wenn jemand dagegen schreibt es gäbe Menschen deren Intelligenz er persö¶nlich bezweifelt so ist das für mich keine Beleidigung da der damit adressierte Personenkreis nicht einzugrenzen ist. Dass sich manch einer trotzdem bleidigt fühlt ist unbestritten. Solche Äußerungen sind unhö¶flich und sollten unterlassen werden. Wenn sich trotzdem jemand entsprechend äußert so macht er eben einen miesen Eindruck – wie jemand der in ein Restaurant geht sich mitten in den Raum stellt und “einen abdampfen” lässt. Das ist aber eine andere Schiene und ich muss auch entsprechend anders reagieren. Gegen konkrete Beleidigungen muss ich sofort und hart vorgehen – gegen mangelnde Kinderstube hilft nur Gruppendruck. Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 13:33:25 oliver oppitz R.Wagner schrieb: > Wenn ich schreibe Du Troll” so ist dies beleidigend O.K. – ich wusste bis eben nicht daß das ein Schimpfwort sein soll – aber -> der Chef bist Du 😉 oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 13:47:09 R.Wagner Am Wed, 10 Feb 2010 12:33:25 +0100 schrieb oliver oppitz: >> Wenn ich schreibe Du Troll” so ist dies beleidigend > O.K. – ich wusste bis eben nicht daß das ein Schimpfwort sein > soll – aber -> der Chef bist Du 😉 Da gibt’s coole Urteile. “Du Busfahrer” ist zum Beispiel auch eines. Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 13:50:20 Isekram http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur) Leute macht doch mal halblang. Ich wollte doch keinen Beleidigen oder so. Es geht mir einfach nur auf den Wecker daß in vielen Foren am eigentlichen Thema vorbei geschrieben wird. Wehrt man sich dann dagegen wird man gleich abgewiesen. Die Leute die Postings ohne Bezug loslassen werden aber noch verteidigt. So geht das doch nicht. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 13:59:22 Rainer Fritzen R.Wagner schrieb: > Da gibt’s coole Urteile. Du Busfahrer” ist zum Beispiel auch > eines. > Grüße > Reinhard Wagner Danke für die Aufklärung;-))) Ich muss aber jetzt wohl nicht nach irgendwelchen Urteilen googeln oder… grinsende Grüße Rainer posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 14:13:25 R.Wagner Am Wed, 10 Feb 2010 12:50:20 +0100 schrieb Isekram: > Ich wollte doch keinen Beleidigen oder so. Dann ist es ja gut. Ich werte das mal als Entschuldigung”. Wegen des “am Thema vorbeischreibens”. Du bist hier in e.Allgemein. Also eigentlich im falschen Forum. Deine Frage wäre unter e.e-system richtig gewesen… 😉 Ansonsten bin ich als Admin kein Verfechter der “OT-Blockwarteritis”. Es muss auch erlaubt sein vom Thema abzuweichen. Oft genug ergibt sich in einem Seitenast erst die wirklich spannende Diskussion. Speziell in Deinem Fall hatte Wolfgang vö¶llig recht Dich auf die Problematik hinzuweisen – und wäre in diesem Fall auch noch im richtigen Forum gelandet. Dsa Bewußtsein für die rechtlichen Rahmenbedingungen unter denen wir Fotografen arbeiten ist viel zu unterentwickelt. Ist irgendjemand aufgefallen dass Frau Aigner derzeit darauf hinarbeitet die Panoramafreiheit abzuschaffen? Weil Google mit dem StreetView den gesetzlichen Rahmen aufs äußerste strapaziert will Frau Aigner diesen Rahmen abschaffen. Das bedeutet in Zukunft dürften wir Fotografen Häuser nur noch ablichten wenn der Eigentümer sein OK gegeben hat. Nein das ist kein verfrühter Aprilscherz. Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2010 Uhrzeit: 14:19:18 HJM Isekram schrieb: > Habe hier eine betagte C750UZ zu der ich mir mal für viel Kohle > den FL40 Blitz gekauft habe. > > Nun hätte ich gerne eine E-330 oder ähnliches. (Gebraucht für > kleines Geld) > > Passt der Blitz überhaupt noch an die neueren Modelle?? > > Die E-330 gefällt mir weil sie schö¶n klein ist und ein > Schwenkdisplay hat. > > Die 400er oder 500 Reihe hatte ich noch nicht in der Hand. > Fände aber die 510 auch ganz gelungen. > > Kann mir jemand eine Entscheidungshilfe geben? > Hallo Isekram, schau Dir mal gebrauchte C-5060WZ oder C-7070WZ auf eBay an. Der FL-40 ist bereits für Modelle wie C-5060WZ, C-7070WZ, C-8080WZ, E-330, etc. nicht mehr ein vollwertiger Systemblitz. Der FL36 wäre es und da ist wohl ein FL36R etwas längerfristigeres, da viele neue Olympus-Kameras Remotblitz-Steuerung unterstützen. Das was Du uns bisher als Profil geliefert hast geht nicht unbedingt Richtung D-SLR-Speed beim Fotografieren. Etwas schneller Zuschnappen” tun die LUMIX-Modelle wie zB. DMC-LX3 welche jedoch hinsichtlich Zoom eingeschränkt ist. Dafür croppst Du aber auf 4MPx runter und hast Deinen Zoom in ähnlicher Weise wie bei der 750UZ. Die E-330 ist schon als Body nicht so richtig kompakt. Kommt noch ein ordentliches Objektiv dazu hast DU nicht 2x 750UZ dabei sondern dann doch ab und zu die E-330 zuhause liegen und wieder die betagte 750UZ in der Hand. Ich habe es wie folgt gemacht. 1. D-SLR 2. kleine Schwester zur D-SLR welche hinsichtlich Bildqualität durchaus mit anstinken kann. Ich hatte damals beim Fachhändler Glück. Die letzte E-1 gab es im Kit und ein 14-54 gab es anstatt der Kitlens 14-45 im “Fachändler-Kit” wenn man es mal so beschreiben mag. Dann gab es noch ein paar C-5060WZ zum Sonderpreis. Das war bereits fast schon Händler-Einkaufspreis. Ich nutze beide und würde NIE daran denken eine Kamera wie die C-5060WZ oder eine 750UZ durch eine E-330 ode E-1 oder E-510 zu ersetzen. Will man heute im HighISO-Bereich mehr geht es Richtung DMC-LX3 oder Canon Powershot G11 (nicht die mit 14 MPx sondern die mit 10MPx). Da es bei Dir aber wohl um den Preis einer Gebrauchten geht empfehle ich schlichtweg C-5060WZ oder C-7070WZ. Die C-7070WZ hat einen 7MPx-Sensor der bereits Salz und Pfeffer zeigt. Gedenkst Du auch mal in die Unterwasserwelt vorzudringen ist es die optimale Basis. Man erhält heute noch einige Aufsätze für das UW-Gehäuse in Deutschland neu. Den Rest holt man sich per eBay direkt aus Japan. Dazu paßend für Ein- und Aufsteiger der FL20 samt UW-Gehäuse. Die C-7070WZ bietet UW-Automatiken welche der C-5060WZ fehlen. Die C-7070WZ hat einen Nachführ-AF der funktioniert aber sicherlich nicht so flott ist wie der einer E-30. Bei der C-5060WZ gibt es eine Schwäche. Das ist der PASM-Drehwähler. Bei der C-7070WZ gibt es dieses Problem nicht. Meine C-5060WZ hat bisher keine Mucken gezeigt. Ich gehe davon aus dass ich eine der letzten produzierten Modelle gekauft habe welche mit einem überarbeiteten Drehwähler ausgestattet sind. Vorteil der C-5060WZ und C-7070WZ. Du schießt damit aus allen Lebenslagen allerdings nur bis ISO400. Die sind zwar ordentlich verrauscht ABER Noiseware Community Edition (Freeware) räumt die JPEGs ordentlich auf. Hinsichtlich Nacht-Automatik kenne ich kenne ich keine Kamera die besseres Bildmaterial liefert. http://www.flickr.com/photos/hjm8/1766211629/sizes/l/ (Taxi in Olympia-Stadt Vancouver Canada) Eine DMC-LX2 liefert Material wie folgt: http://www.flickr.com/photos/hjm8/2657834807/sizes/l/ Die DMC-LX3 ist durchaus einigen D-SLRs hinsichtlich Bildqualität voraus – http://www.panasonic.net/avc/lumix/compact/lx3/index.html Eine von mehreren Gallerien mit einer definitiv nicht mit unschö¶nen Tricks emporgehobenen LX3 sondern die kann das so: http://www.panasonic.net/avc/lumix/popup/lx3_bruce_gallery/south_west/index.html Beim Motiv von “White Sands” (folgt nach dem Künstler mit glühendem Eisen) darf man mal Pixelanzahl links liegen lassen und sich auf Zeichnung im Sand und Himmel konzentrieren. Das ist D-SLR-Niveau mit einem hervorragenden CCD in Kombination mit einem Spitzen-Objektiv. Das jedoch im Falle der LX3 in Hemdtaschenformat. Beim Freistellen ist die LX3 klar eingeschränkter als Kameras mit grö¶ßeren Sensor und hinsichtlich Rauschen bei HighISO liegen D-SLRs noch vorne ABER für eine Reise-Reportage benö¶tigt man diese sog. D-SLR-Arbeitsbereiche definitiv nicht wirklich. Mit einer Immer-Dabei-Kamera ist man va. im Urlaub “im Urlaub” immer dabei. Bestimmte Orte und Momente nimmt man in der Vorstellung mit einer D-SLR bereits auf. Deshalb ist die Basis doch immer wieder die “Immer-Dabei-Kamera” und bei Olympus PEN hat man eher eine kleine Kameratasche immer dabei. Die E-330 und E-510 erzeugt nochmals etwas grö¶ßeres was man immer dabei hätte. Gr. HJM posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 9:08:25 Frank Hallo Isekram! 🙂 Du hast ja schon einige sehr unterschiedliche Antworten bekommen. Ich mö¶chte nun noch einen draufsetzen” mit einem anderen Ansatz. Wenn bei es bei dir nicht ausschliesslich ums fertige Bild geht sondern auch der “Weg das Ziel ist”. Sprich das Fotographieren selbst einen Hauptteil deines Hobbies ausmacht dann ist die E-330 eine gute Wahl. Alleine durch den A-Liveview und das Schwenkdisplay erö¶ffnet sie dir ganz andere und neue Mö¶glichkeiten. Alle der fehlende Bildstabi in Verbindung mit deiner Telezoom-Ausrichtung währe hier ein Minuspunkt gegenüber neueren Modellen mit Bildstabi. Aber auch vor dem Bildstabi hat man schon mit großen brennweiten Bilder gemacht. :-)) Kannst du also erstmal auf einen Bildstabi verzichten dann hol dir die E-330. Spätestens wenn du dir einmal ein bildstabilisiertes Gehäude holst wirst du merken wie ungerne du dann die E-330 “abschreibst”. Nicht wenige die dies zunächst getan haben haben sich später doch wieder eine E-330 zusätzlich zugelegt. Die E-330 ist eben eine ganz besondere Kamera zu der Olympus bis heute noch nichts auf dem Markt gebracht hat was sie tatsächlich ersetzen kann. Und nebenbei wirst du bemerken dass mit der E-330 Makrofotographie besonders in Bodennähe ungemein einfach wird. Vielleicht ein neues Gebiet auf dem zu dich dann austoben kannst. (Die kleinen Viecher haben auch keine Probleme mit Datenschutz und Urheberschutz!! ) :-)). LG Frank” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 15:41:48 Dieter Bethke Am 10.02.10 13:13, schrieb R.Wagner: > Ist > irgendjemand aufgefallen, dass Frau Aigner derzeit darauf > hinarbeitet, die Panoramafreiheit abzuschaffen? Weil Google mit dem > StreetView den gesetzlichen Rahmen aufs äußerste strapaziert, will > Frau Aigner diesen Rahmen abschaffen. Das bedeutet, in Zukunft > dürften wir Fotografen Häuser nur noch ablichten, wenn der > Eigentümer sein OK gegeben hat. > > Nein, das ist kein verfrühter Aprilscherz. Leider. Die Einschränkung (oder sogar Abschaffung) der Panoramafreiheit kann bittere Realität werden und betrifft gerade uns, die wir uns gerne frei bewegen und dabei frei Fotografieren wollen, tiefgreifend. In London greift die Polizei laut Berichten zur Zeit schon hart durch, wenn man als Tourist zu engagiert fotografiert: http://photographernotaterrorist.org/ — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://fotofreaks.de | http://hdrfoto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 15:48:10 R.Wagner Am Thu, 11 Feb 2010 14:41:48 +0100 schrieb Dieter Bethke: > Leider. Die Einschränkung (oder sogar Abschaffung) der > Panoramafreiheit kann bittere Realität werden und betrifft gerade > uns, die wir uns gerne frei bewegen und dabei frei Fotografieren > wollen, tiefgreifend. > > In London greift die Polizei laut Berichten zur Zeit schon hart > durch, wenn man als Tourist zu engagiert fotografiert: > http://photographernotaterrorist.org/ Davon habe ich auch schon etwas gehö¶rt. Gibt es eine vergleichbare Initative in Deutschland auch schon? Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 15:59:56 Dieter Bethke Am 11.02.10 14:48, schrieb R.Wagner: >> In London greift die Polizei laut Berichten zur Zeit schon hart >> durch, wenn man als Tourist zu engagiert fotografiert: >> http://photographernotaterrorist.org/ > > Davon habe ich auch schon etwas gehö¶rt. Gibt es eine vergleichbare > Initative in Deutschland auch schon? Du meinst von Seiten der Ordnungsorgane? Oder eine die gegen die Beschneidung der noch bestehenden Panoramafreiheit eintritt? Für letzteres fallen mir spontan der DJV und Freelens ein. Für die andere Seite mö¶chte ich gar keine Werbung” machen. 😉 Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://fotofreaks.de | http://hdrfoto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 19:25:04 Sö¶ren Die Frage ist doch wie man gegen so einen Blö¶dsinn vorgehen kann… Ich persö¶nlich werde nicht aufhö¶ren ö¶ffentliche Gebäude zu fotografieren oder auf offener Straße eine Kamera zu tragen! Zur Not laufe ich auch gerne vor der Polizei weg 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 19:42:03 Dieter Bethke Am 11.02.10 18:25, schrieb Sö¶ren: > Die Frage ist doch wie man gegen so einen Blö¶dsinn vorgehen > kann… Ich vermute nur mit einer großen Lobby. Den nichtfotografierenden Wähler wird das Thema Panoramafreiheit kaum interessieren. Ich hö¶r es fö¶rmlich schon Pano…was? Wozu soll das denn gut sein?” Und wenn dann findet die Mehrheit es vermutlich sogar sehr gut “wenn mal endlich jemand dem Google-Auto Einhalt gebietet”. So traurig die Konsequenzen dann auch für uns Fotografen sein werden. Etwas erreichen kann man indem man einen starken Interessenverband gründet oder einen der bestehenden unterstützt der die eigenen Anliegen dann in Berlin vertritt und auch etwas Lobbyarbeit leistet. > Ich persö¶nlich werde nicht aufhö¶ren ö¶ffentliche Gebäude zu > fotografieren oder auf offener Straße eine Kamera zu tragen! > Zur Not laufe ich auch gerne vor der Polizei weg 😉 Das Problem wird nicht die Aufnahme von Bildern auf offener Strasse an sich sein – aber Du wirst sie mö¶glicherweise in Kürze nicht mehr so einfach zeigen und komerziell auswerten dürfen. Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://fotofreaks.de | http://hdrfoto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 19:44:40 R.Wagner Am Thu, 11 Feb 2010 18:25:04 +0100 schrieb Sö¶ren: > Die Frage ist doch wie man gegen so einen Blö¶dsinn vorgehen > kann… > Ich persö¶nlich werde nicht aufhö¶ren ö¶ffentliche Gebäude zu > fotografieren oder auf offener Straße eine Kamera zu tragen! > Zur Not laufe ich auch gerne vor der Polizei weg 😉 Freelens hat noch keine Aktion auf der Website. Vielleicht sollte man ein Plakat designen: I’m not google. I’m only a photographer… kann man ja auch auf Deutsch machen. Vielleicht mit ‘enm Postscriptum: Rettet die Panoramafreiheit. Gibt’s da nicht irgendwo im Netz so einen Shop, wo man sich solche Shirts machen lassen kann? Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 23:47:34 Hans Wein Sö¶ren” schrieb: > Die Frage ist doch wie man gegen so einen Blö¶dsinn vorgehen > kann… Momentan ist mir noch nicht ganz klar wer hier alles welchen Blö¶dsinn macht. Fakt ist doch bisher eigentlich nur dass Datenkrake Google a) systematisch ganze Städte fotografisch erfasst um sie b) mit geografischen (GPS)-Daten datenbankmäßig zu verknüpfen. Dabei liegt die datenschutzmäßige Fragwürdigkeit nahezu ausschließlich im Punkt b) begründet eine reine Bildersammlung mit Häusern (Punkt a) wäre für sich genommen kein Problem. Wer etwas gegen solche Datensammelwut unternehmen will sollte sich IMHO daher ausschließlich auf die datentechnischen Aspekte beschränken und insofern macht eine unserer Jungministerinnen in der Bundesregierung sicher einen Fehler wenn sie sich statt dessen auf den fotografischen Teil des Projektes stützt. Ich würde dieser PR-Aktion von Frau Aigner aber keine große Bedeutung zumessen. > Ich persö¶nlich werde nicht aufhö¶ren ö¶ffentliche Gebäude zu > fotografieren oder auf offener Straße eine Kamera zu tragen! > Zur Not laufe ich auch gerne vor der Polizei weg 😉 Soviel ich bisher mitbekommen habe sind es eher Privatleute die etwas gegen die fotografierenden Autos in ihren Straßen haben. Leute bzw. Institutionen die das Fotografieren ö¶ffentlicher Gebäude verhindern wollen (oder bereits tun) ziehen ihre Motivation aus einer ganz anderen Ecke (die ich aus gutem Grund hier nicht beim Namen nennen mö¶chte). Ich mö¶chte ernsthaft darum bitten diese beiden Interessentengruppen nicht miteinander zu verwechseln! Gruß Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 25:41:12 WolfgangPe Dieter Bethke schrieb: > Am 10.02.10 13:13, schrieb R.Wagner: > > In London greift die Polizei laut Berichten zur Zeit schon hart > durch, wenn man als Tourist zu engagiert fotografiert: > http://photographernotaterrorist.org/ > > Dieter Bethke > http://fotofreaks.de | http://hdrfoto.de > Ich war gerade in London. Zwar habe ich keinen Ärger mit der Polizei bekommen, aber irgendwelche Sicherheitsleute haben mich durchaus am fotografieren gehindert. Es war nicht besonders schlimm, da mir die Motive nicht besonders wichtig waren. Außerdem hatte England gerade seine Terror Alarmstufe auf den zweithö¶chsten Wert angehoben, da waren schon alle etwas nervö¶s wofür ich Verständnis hatte. Falls man in England für professionelle Zwecke Fotos machen mö¶chte, sollte man doch besser vorher eine schriftliche Erlaubnis einholen. Gruß Wolfgang —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.02.2010 Uhrzeit: 25:44:31 WolfgangPe R.Wagner schrieb: > Am Thu, 11 Feb 2010 18:25:04 +0100 schrieb Sö¶ren: > kann man ja auch auf Deutsch machen. Vielleicht mit ‘enm > Postscriptum: Rettet die Panoramafreiheit. Gibt’s da nicht irgendwo > im Netz so einen Shop, wo man sich solche Shirts machen lassen > kann? > > Grüße > Reinhard Wagner > Die Idee ist ja nicht schlecht, aber Panoramafreiheit”? Da brauch man einen besseren Begriff. Gruß Wolfgang” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2010 Uhrzeit: 8:11:43 R.Wagner Am Fri, 12 Feb 2010 00:44:31 +0100 schrieb WolfgangPe: >> kann man ja auch auf Deutsch machen. Vielleicht mit ‘enm >> Postscriptum: Rettet die Panoramafreiheit. Gibt’s da nicht irgendwo >> im Netz so einen Shop, wo man sich solche Shirts machen lassen >> kann? >> >> Grüße >> Reinhard Wagner >> > > Die Idee ist ja nicht schlecht, aber Panoramafreiheit”? Da brauch > man einen besseren Begriff. Ideen? Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2010 Uhrzeit: 12:06:11 Sö¶ren Eine Idee wäre etwas einfaches zu nehmen. Etwas wo ein o8/15 Bürger sofort versteht worum es geht. Irgendwie sowas wie Fotofreiheit” “Kunstfreiheit” oder “Bund freier Fotographen” posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2010 Uhrzeit: 12:29:19 oliver oppitz R.Wagner schrieb: > Am Fri, 12 Feb 2010 00:44:31 +0100 schrieb WolfgangPe: > >>> kann man ja auch auf Deutsch machen. Vielleicht mit ‘enm >>> Postscriptum: Rettet die Panoramafreiheit. Gibt’s da nicht irgendwo >>> im Netz so einen Shop, wo man sich solche Shirts machen lassen >>> kann? Da gibt es Haufenweise Shops. Kommt auf den Anspruch und somit aufs Budget an, was so ein Shirt dan kosten darf. Auch ob man ein billiges Stö¶ffchen oder was angenehmes tragen mö¶chte und wie lange der Druck halten soll… >> Die Idee ist ja nicht schlecht, aber Panoramafreiheit”? Da brauch >> man einen besseren Begriff. > Ideen? “Verbot des Verbotes mal einfach ´n Haus zu knipsen” macht es vielleicht klarer… aber kann man das noch verdaulicher ausdrücken? oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.03.2010 Uhrzeit: 25:56:55 Isekram Um das hier abzuschliessen. Es wurde nun eine E-420 mit den bekannten Kit Optiken. Die Kamera ist für den DSLR Anfang vö¶llig ausreichend. Was ich eher vermisse sind lichtstarke bezahlbare Objektive. Ist ja der Hammer was die Sachen kosten…. Eine E-1 eine E-500 und eine E-520 hatte ich in der Hand. Die E-1 ist an Wertigkeit wohl nicht zu übertreffen. Da hat man wirklich was in der Hand. Allerdings, der kleine Monitor ist ein KO Kriterium. Das geht wirklich nicht. Eine E-500 finde ich auch recht angenehm in der Hand. E-3 oder E-30 scheiden derzeit aus Kostengründen aus. Die E-420 / 520 sind aber dennoch für mich geeigneter weil ich keinen Riesenklotz mö¶chte den ich wegen der Grö¶ße dann nie dabei habe. Weiter habe ich für kleines Geld einen Fl-50 erwischt. Wirklich ein klasse Teil. Danke für die Anregungen und Erfahrungsberichte. Sollte ich übrigens mal Fragen zum Themenkreis Recht am eigenen Bild” haben werde ich mich mit einem entsprechenden Thread hier melden. 😉 Bis dahin probiere ich meine Neuerwerbungen aus und mach mal ein paar (hundert) Fotos. Bis dann: Shut up and Shoot! posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*