SW-Fotografie: 256 Grautoene

Datum: 27.12.2009 Uhrzeit: 25:48:20 Gunther Chmela Vielleicht gibt es in dieser Forumsgemeinde kompetente Leute, die mir Auskunft geben kö¶nnen. Folgendes ist mein Problem: Man kann mit vielen Programmen (vor allem Photoshop) aus digitalen Farbbildern schö¶ne Schwarzweißbilder erzeugen. Man kann dabei hervorragende Techniken der Bildbearbeitung anwenden, wie verschiedene Farbfilter simulieren usw. Was dabei herauskommt, das kann sehr schö¶n und ansprechend sein und im ersten Moment der Betrachtung durchaus befriedigen. Aber nichts von all dem, und sei es noch so raffiniert, kann die Tatsache aus der Welt schaffen, dass diese SW-Bilder nur aus 256 Graustufen bestehen! Meine Frage an die, die es mö¶glicherweise wissen: Gibt es eine Mö¶glichkeit, sich aus diesem „Gefängnis“ der 256 Grautö¶ne zu befreien? Mit „normalen“ Kameras, wie sie auf dem Markt sind, z.B. mit unseren Olys? Mit Programmen, die zugänglich sind? Irgendwoher weiß ich, dass es Kameras gibt, die monochrome 24-bit-Bilder erzeugen. Aus demselben „Irgendwoher“ weiß ich aber auch, dass die extrem teuer sind und sich für den „Hausgebrauch“ wohl weniger eignen. Ich schreibe hier, weil ich die Hoffnung nicht ohne weiteres aufgeben will, es kö¶nnte doch noch andere Mö¶glichkeiten geben! In der Analogzeit war die SW-Fotografie (neben der Botanik) ein intensiv gepflegtes Hobby von mir. Nun hab ich nach relativ langer Abstinenz wieder dazu zurückgefunden, allerdings eben digital. Und deshalb meine Frage, gewissermaßen ein Hilferuf… ….mit wenig Hoffnung, dass er Erfolg bringt! Grüße! Gunther — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2009 Uhrzeit: 10:32:45 Subhash Subhash wrote: > 2.) Entwickle das Bild in 16 bit-RGB (eigentlich sind’s ja nur 12 > bit). Du hast damit 4096 Stufen in 3 Kanälen = FARBwerte. Sollte heißen: Du hast damit 4096 Stufen in 3 Kanälen = 68.719.476.736 FARBwerte. — Subhash Baden bei Wien http://www.subhash.at/foto/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2009 Uhrzeit: 10:32:45 Subhash Subhash wrote: > 2.) Entwickle das Bild in 16 bit-RGB (eigentlich sind’s ja nur 12 > bit). Du hast damit 4096 Stufen in 3 Kanälen = FARBwerte. Sollte heißen: Du hast damit 4096 Stufen in 3 Kanälen = 68.719.476.736 FARBwerte. — Subhash Baden bei Wien http://www.subhash.at/foto/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2009 Uhrzeit: 15:17:17 Oliver Musch Gunther Chmela schrieb: > Vielen Dank! Aber jetzt ergeben sich für mich Fragen. Ich habe > wenig bis gar keine Erfahrung mit der Verarbeitung von > RAW-Dateien. Zur Zeit besitze ich nur ein einziges Programm, das > die ORF-Dateien meiner Kamera (E-420) ö¶ffnen kann, nämlich die > mit der Kamera mitgelieferte Software „Olympus Master“. Alternatives RAW-Entwicklungstool heißt RAW Therapee (http://rawtherapee.com/ gibt’s auch mit deutschem Sprachpaket). Für die paar Bilder, die ich in RAW mache, hat’s das immer noch (für mich) getan. Oliver —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.12.2009 Uhrzeit: 20:24:47 oliver oppitz R.Wagner schrieb: > Am Mon, 28 Dec 2009 14:52:34 +0100 schrieb oliver oppitz: > >>> So weit ich erkenne, kann man die von Dir vorgeschlagenen >>> Arbeitsschritte mit Olympus Master nicht ausführen. Oder übersehe >>> ich da etwas? >> >> Offensichtlich. Olympus Master ist ein sehr guter RAW Konverter. > > Aber kann kein sw-Bild mit 16 bit speichern. Und die farbigen > 16bit-Dateien TIFF gehen nur unkomprimiert. Also 50MB pro Bild. > > Weiterverarbeitung dann mit Photopaint, Photoshop und jedem > anderen, 16-bit-fähigen Programm. (NICHT Gimp) Er hat doch Photoshop CS3. Also ein farbiges 16bit TIFF in Photoshop laden und konvertieren und der mann ist glücklich. Wir reden hier (denke) ich von einigen wenigen Bildern. Wie gesagt ich mache das alles vom JPG. oli — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*