Empfehlung: Sun-Sniper-Stap

Datum: 05.08.2009 Uhrzeit: 22:39:27 Wolfgang Schmidetzki Für diejenigen, die noch nicht davon gehö¶rt haben: Sun-Sniper ist ein Kamera-Tragegurt. http://www.sunbounce.com/cms/index.php?id=sun_sniper_strap0 Ich laufe seit einigen Wochen damit rum und finde es absolut empfehlenswert. 60 EUR für einen Gurt sind nicht gerade billig, aber das muß jeder selbst entscheiden. Ich mö¶chte ihn nicht mehr missen. Wenn immer ich es brauche, habe ich beide Hände frei und kann trotzdem aus jeder Lage spontan fotografieren … (Nein, ich bekomme keine Provision. Es ist einfach nur ein Tip) Wolfgang — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.08.2009 Uhrzeit: 22:51:27 Indina B. ….ich hätt ja Schiss, dass es mir das Gewinde rausreisst. Eine fette Kamera samt fetter Linse am dafür nicht ausgelegten Stativgewinde montiert… Beim Konkurrenzprodukt aus den USA (komm grad nicht auf den Namen) gabs Fälle, wo die Aufhängung riss. Da wars der Karabiner. Reizen tut mich das Ding aber auch… Beste Grüsse Indina — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.08.2009 Uhrzeit: 8:11:14 Georg Dahlhoff Indina B. schrieb: > ….ich hätt ja Schiss, dass es mir das Gewinde rausreisst. > > Eine fette Kamera samt fetter Linse am dafür nicht ausgelegten > Stativgewinde montiert… > > Reizen tut mich das Ding aber auch… Hallo Indina, ich trage meine D700 inkl. BG und 2.8/28-75er oder 2.8/70-200er seit ich sie habe mit dem R-Strap. Das Gewinde im BG ist stabil genug. Da gibt nichts nach. Die Schraube vom R-Strap macht einen sehr soliden Eindruck und wird mit einer Gummi-Unterlegscheibe gegen selbsttätiges Lö¶sen gesichert. Auch der Karabinerhaken ist ein ordentliches Kaliber. Ab und zu mal den festen Sitz des Gurtes an der Kamera zu prüfen, halten ich übrigens auch beim Standard-Gurt für sehr sinvoll, denn damit habe ich schon 2x einen Beinahe-Absturz der Kamera erlebt, mit den R-Strap bisher noch nicht. Der einzige Nachteil, den ich derzeit erkennen kann, dass die Gefahr irgendwo mit der Kamera anzustoßen grö¶ßer ist. Die Gegenlichtblende meines 70-200 ist schon einige Male abgefallen und sieht nun dementsprechend aus 🙁 Beim Standardobjektiv gab es bis jetzt keine Probleme. Herzliche Grüße, Georg — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.08.2009 Uhrzeit: 11:56:50 Roland Franz Hallo, ich verwende sowas ähnliches, habe mir das aber selbst zusammengestellt. Basis ist ein Schnellwechseladapter Manfrotto MA 200PL-14. Die Schraube, mit der der Adapter an der Kamera befestigt wird, hat einen Bügel an dem die beiden Karabiner eines sehr stabilen Gurtes einer Laptopumhängetasche von Samsonite hängen. Der Gurt hat den Vorteil das er verstellbar ist und ein sehr gutes Schulterpolster hat. Es geht aber auch mit einem andernen stabilen Gurt mit vernünftigen Karabinern. Sehr gut eignet sich auch Schlauchband und ein Materialkarabiner aus dem Kletterbereich. Das Schlauchband wird einfach verknotet und man hängt den Karabiner ein. Eventuell kann man von einem alten Umhängegurt das Schulterploster vorher über das Schlauchband ziehen und hat dann das Band nicht direkt auf der Schulter liegen. Wer sich am Knoten stö¶rt kann auch das Schlauchband vernähen lassen z.B. bei einem Segelmacher oder einer Firma die Planen herstellt. Solch ein Gurt kostet um die 10 Euro, der Adapter ca 12Euro, ist aber vielleicht bei einigen ehe schon vorhanden. Gruß Roland Wolfgang Schmidetzki schrieb: > Für diejenigen, die noch nicht davon gehö¶rt haben: Sun-Sniper ist > ein Kamera-Tragegurt. > > http://www.sunbounce.com/cms/index.php?id=sun_sniper_strap0 > > Ich laufe seit einigen Wochen damit rum und finde es absolut > empfehlenswert. > > 60 EUR für einen Gurt sind nicht gerade billig, aber das muß > jeder selbst entscheiden. > Ich mö¶chte ihn nicht mehr missen. Wenn immer ich es brauche, habe > ich beide Hände frei und kann trotzdem aus jeder Lage spontan > fotografieren … > > (Nein, ich bekomme keine Provision. Es ist einfach nur ein Tip) > > Wolfgang > — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.08.2009 Uhrzeit: 24:48:15 Wolfgang Schmidetzki Indina B. schrieb: > ….ich hätt ja Schiss, dass es mir das Gewinde rausreisst. Ich trage damit 2 bis 2.5 Kilo herum (E3, Bat.Pack, 12-60 oder 50-200). bisher keine Probleme. Der Gurt soll 5 Kilo aushalten. Wieviel das Gewinde aushalten soll, weiß ich nicht. Aber sooo dünn ist das Gewinde ja nun auch nicht. Wolfgang — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.08.2009 Uhrzeit: 12:10:49 Yvonne Wolfgang Schmidetzki schrieb: > Für diejenigen, die noch nicht davon gehö¶rt haben: Sun-Sniper ist > ein Kamera-Tragegurt. > > http://www.sunbounce.com/cms/index.php?id=sun_sniper_strap0 > > Ich laufe seit einigen Wochen damit rum und finde es absolut > empfehlenswert. > > 60 EUR für einen Gurt sind nicht gerade billig, aber das muß > jeder selbst entscheiden. > Ich mö¶chte ihn nicht mehr missen. Wenn immer ich es brauche, habe > ich beide Hände frei und kann trotzdem aus jeder Lage spontan > fotografieren … > > (Nein, ich bekomme keine Provision. Es ist einfach nur ein Tip) > > Wolfgang > Hallo Wolfgang coole Idee! Nur… was tun, wenn das Stativgewinde bereits von der Schnellwechselplatte besetzt ist? Die mö¶chte ich nämlich nicht andauernd an- und abschrauben, das würde die Idee der Stativplatte ja vö¶llig entwerten… Vielleicht baut ein Bastler hier mal eine Kamerastativplatte mit einer ö–se, an der man einen Karabinerhaken einhängen kann? Andererseits habe auch ich Zweifel, ob das auf lange Zeit hinaus nicht doch das Kameragehäuse ausbeult und vielleicht durch die Verformung Schäden an den Innereien entstehen oder eben das Stativgewinde gar mit der Zeit ausreisst. Ich habe immer noch mein Handgelenkbändchen, welches als (mehr psychologisch denn praktisch wirksame) Sicherung mit einem Karabinerhaken an der rechtsseitigen ö–se befestigt ist. Für längere Nicht-Fotografier-Zeiten kommt die Kamera sowieso in die Kameratasche, sonst trage ich sie in der Hand. Meine Kamera fühlt sich ohne Objektivbegleitung sowieso sehr einsam, das tue ich ihr so gut wie nie an. ;-). Nur mein Senf zum Thema. Schö¶nen Sommer noch (der findet hier heute grad statt) und weiterhin frohe Fotopirsch Yvonne — www.yvonnesteinmann.ch — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.08.2009 Uhrzeit: 13:10:41 Martin Groth Yvonne schrieb: > Nur… was tun, wenn das Stativgewinde bereits von der > Schnellwechselplatte besetzt ist? Die mö¶chte ich nämlich nicht > andauernd an- und abschrauben, das würde die Idee der > Stativplatte ja vö¶llig entwerten… Vielleicht baut ein Bastler > hier mal eine Kamerastativplatte mit einer ö–se, an der man einen > Karabinerhaken einhängen kann? Ich habe mir damit geholfen, indem ich mir die Plattenhalterung, die üblicherweise auf dem Stativkopf aufgeschraubt ist, einzeln gekauft habe. Diese verfügt üblicherweise über das normale Gewinde und ich kann den R-Strap (oder wie immer das Ding heißt) dort einschrauben. Dann kann ich die Kamera einklicken und bei Bedarf sofort wieder abnehmen und auf das Stativ setzen. > Andererseits habe auch ich Zweifel, ob das auf lange Zeit hinaus > nicht doch das Kameragehäuse ausbeult und vielleicht durch die > Verformung Schäden an den Innereien entstehen oder eben das > Stativgewinde gar mit der Zeit ausreisst. Das ist eher unwarscheinlich. Grö¶ßere Objektive (ab 50-200) werden dann sowieso an der Stativschelle befestigt, dann ist die Last auf dem Bajonett gering. Herzlichen Grüße Martin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.08.2009 Uhrzeit: 13:17:39 Roland Franz Hallo Yvonne, > Nur… was tun, wenn das Stativgewinde bereits von der > Schnellwechselplatte besetzt ist? http://www.manfrotto-shop.de/Schnellwechselplatte/Manfrotto/MA_200PL-14.htm Bei diesem Adapter kannst den Karabiner an dem Schraubenbügel befestigen. Gruß Roland — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.08.2009 Uhrzeit: 16:46:57 Manfred Paul Am Fri, 07 Aug 2009 13:17:39 +0200 schrieb Roland Franz: > Hallo Yvonne, > >> Nur… was tun, wenn das Stativgewinde bereits von der >> Schnellwechselplatte besetzt ist? > > http://www.manfrotto-shop.de/Schnellwechselplatte/Manfrotto/MA_200PL-14.htm > > Bei diesem Adapter kannst den Karabiner an dem Schraubenbügel > befestigen. Das würde ich aber nicht tun. So einen Schraubbügel hatte ich schon mal solo in der Hand. Aber das zum Glück nur beim Anschrauben der Platte an die Kamera. — Viele Grüsse Manfred http://manfred-paul.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.08.2009 Uhrzeit: 20:13:29 Georg Dahlhoff Hallo Yvonne, mit etwas mechanischem Geschick ließe sich ein Flacheisen mit 2 Gewinden versehen und einer Bohrung für eine 1/4 Senkkopfschraube. Entsprechendes Werkzeug hätte ich und an ein Stück Flacheisen komme ich auch evtl. kostenlos heran. Das wäre echt mal einen Versuch wert. 😉 Das Stativgewinde an der Kamera oder am BG sollten das aushalten. LG Georg Georg Dahlhoff http://www.selztal-foto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.08.2009 Uhrzeit: 21:46:59 Wolfgang Schmidetzki Yvonne schrieb: > Ich habe immer noch > mein Handgelenkbändchen, welches als (mehr psychologisch denn > praktisch wirksame) Sicherung mit einem Karabinerhaken an der > rechtsseitigen ö–se befestigt ist. Ich habe neben dem Strap auch noch den … wie heißt das eigentlich … handgurt? … an der Kamera. Wärend ich fotografiere, verwende ich den und das Strap hankt locker. Aber wenn ich mal beide Hände brauche, kann ich die Kamera einfach mal hängen lassen und bleibe trotzdem jederzeit arbeitsbereit. Aber ich gebe zu: ob es Langzeitschäden geben wird, kann wohl im Moment niemand entscheiden. Ich poste dann in 2 Jahren mal meine Erfahrung dazu 😉 Wolfgang — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.08.2009 Uhrzeit: 20:39:01 0liver Waletzk0 Hallo Yvonne! On 2009-08-07 12:10:49 +0200, Yvonne said: > Nur… was tun, wenn das Stativgewinde bereits von der > Schnellwechselplatte besetzt ist? Die mö¶chte ich nämlich nicht > andauernd an- und abschrauben, das würde die Idee der > Stativplatte ja vö¶llig entwerten… Vielleicht baut ein Bastler > hier mal eine Kamerastativplatte mit einer ö–se, an der man einen > Karabinerhaken einhängen kann? Berechtigte Frage… Hast Du nicht ein ARCA-Swiss System im Einsatz? Dann kö¶nnte das hier vielleicht etwas für Dich werden: https://www.photoproshop.com/product_info.php/cPath/23/products_id/530?osCsid=2ad02bfe98f31c2d6601bff14dac14a3 — LG Olyver ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*