Der Markt fuer DSLR Kameras …

Datum: 29.05.2009 Uhrzeit: 24:08:58 Wolfgang Schmidetzki …. erinnert mich zunehmend an den Markt für Mobiltelefone: Jeder Hersteller versucht mit einer unübersehbaren Anzahl von Modellen, die alle 3 Monate aktualisiert werden seine Kunden zu bewegen, ständig eine neue DSLR zu kaufen. Neustes Beispiel ist Sony, die 3 neue Kameras im Preisrange von 600, 650 und 800 EUR auf den Markt bringt. Diese Modelle sind alleine vom Preis her derart ähnlich, daß ich mich frage, welches Modell denn für welche Zielgruppe produziert wurde. Das folgende Bild zeigt deutlich die entscheidenen Unterschiede zwischen den neuen Modellen: http://schmidetzki.net/wolfgang/html/default/8a85818e20f3d51a01218e5986264ac6.de.html Es wird Zeit, daß mal ein Unternehmen wie Apple in diesen Markt einsteigt und aufräumt. Mit _einem_ Modell, Softwareupdates statt ebay-Verkauf-und-Neuanschaffung, echter PC-Integration, WLAN/Bluetooth/GRPS und einem App-Store für Drittanbieter (z. B. für Art-Filter) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 8:45:03 R.Wagner Wolfgang Schmidetzki schrieb: > Das folgende Bild zeigt deutlich die entscheidenen Unterschiede > zwischen den neuen Modellen: > > http://schmidetzki.net/wolfgang/html/default/8a85818e20f3d51a01218e5986264ac6.de.html Danke für die Info. Die Firma ist innovativ. Meines Wissens sind das die ersten DSLRs mit zweifach Digitalzoom und vier unterschiedlichen Menüfarben. (Ich habe vor einer Woche erst festgestellt, dass man schon bei der E-500 anno 2005 die Menüfarben umstellen konnte. So ein Pech, dass diese Option in späteren Olys wieder entfallen ist….) Grüße Reinhard Wagner 13 – das musste ja kommen. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 9:17:02 Johannes Schwarzenberger Unter Wolfgangs Link http://www.sony.de/hub/dslr/block/2/subblock/1 folgend sieht man noch weitere wirklich interessante Innovationen: In dem Flash über Neue Anzeige” wird offensichtlich ein Objektiv mit f3.5 oder f4 (alles links davon ist ausgegraut) mit Blende 1.4 betrieben … DAS soll denen mal einer nachmachen 😉 Und im Beispiel über “Steady Shot” verwackelt wenn schon dann das ganze Bild – die Füße des laufenden Fussballspielers bleiben aber dank Stabi selbst bei langen Belichtungszeiten knackscharf – es soll ja so langsame Spieler geben … 🙁 Aber immerhin: “Die neue ? Generation hingegen vereinen eine hohe Aufnahmeempfindlichkeit (bis ISO 3200) mit einer Rauschunterdrückung bei hohen ISO-Werten”. Aha jetzt wurde also endlich die Rauschunterdrückung erfunden – jippie 🙂 Schon interessant was so Marketing-Leuten alles einfällt … die sind halt noch wirklich kreativ 😉 Schö¶ne Pfingsten! Johannes” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 16:49:10 Bernhard ohgott äpple!? das sind die allerletzten, von denen ich etwas kaufen würde. millionen leute werden heutzutage schon für dumm und dämmlich verkauft. da müssen die nicht auch noch im kameramarkt mit ihren billigen, technisch veraltetem plunder zu horrorpreisen nerven. Wolfgang Schmidetzki wrote: > … erinnert mich zunehmend an den Markt für Mobiltelefone: > Jeder Hersteller versucht mit einer unübersehbaren Anzahl von > Modellen, die alle 3 Monate aktualisiert werden seine Kunden zu > bewegen, ständig eine neue DSLR zu kaufen. > > Neustes Beispiel ist Sony, die 3 neue Kameras im Preisrange von > 600, 650 und 800 EUR auf den Markt bringt. Diese Modelle sind > alleine vom Preis her derart ähnlich, daß ich mich frage, welches > Modell denn für welche Zielgruppe produziert wurde. > > Das folgende Bild zeigt deutlich die entscheidenen Unterschiede > zwischen den neuen Modellen: > > http://schmidetzki.net/wolfgang/html/default/8a85818e20f3d51a01218e5986264ac6.de.html > > Es wird Zeit, daß mal ein Unternehmen wie Apple in diesen Markt > einsteigt und aufräumt. Mit _einem_ Modell, Softwareupdates statt > ebay-Verkauf-und-Neuanschaffung, echter PC-Integration, > WLAN/Bluetooth/GRPS und einem App-Store für Drittanbieter (z. B. > für Art-Filter) > > — > posted via http://oly-e.de > —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 17:56:37 Wolfgang Schmidetzki Bernhard schrieb: > da müssen die nicht auch noch im kameramarkt mit > ihren billigen, technisch veraltetem plunder zu horrorpreisen > nerven. Also mich würde es nicht nerven 😉 Aber keine Angst, in den Kameramarkt wird Apple wohl nicht einsteigen … Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: Ich finder dieser Kameramarkt ist totat verkrustet, uninnovativ und die Hersteller entwickeln komplett an den Bedürfnissen ihrer Kunden vorbei. Alle gucken sich alles von allen ab und machen das gleiche. So war es auch im Mobiltelefonmarkt, bis Apple dort mit einem genialen innovativen Konzept den Platzhirsch Nikoa alt aussehen ließ. Ich wünschte, im Kameramarkt würde etwas ähnliches passieren. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 18:45:25 Dieter Wolfgang Schmidetzki schrieb: > Es wird Zeit, daß mal ein Unternehmen wie Apple in diesen Markt > einsteigt und aufräumt. Das mag fuer Apple ja bei Handys (noch) zutreffen, aber hast du schonmal einen MP3 Player von denen gekauft? Kein anderer Hersteller hat so viele verschiedene MP3 Player wie Apple und jedes Modell dann noch mit verschiedenen Speichergroessen! Wird bei Handys schon auch noch so werden keine Sorge. Es gab Anfangs auch nur einen ipod, dann kam ein nano, ein shuffle und wie sie alle heissen moegen und wann sie alle kamen, ka. cu, Dieter —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 19:25:48 Bernhard > Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: > Ich finder dieser Kameramarkt ist totat verkrustet, uninnovativ > und die Hersteller entwickeln komplett an den Bedürfnissen ihrer > Kunden vorbei. Alle gucken sich alles von allen ab und machen das > gleiche. das passiert wohl in ziemlich jeder branche > So war es auch im Mobiltelefonmarkt, bis Apple dort mit einem > genialen innovativen Konzept den Platzhirsch Nikoa alt aussehen > ließ. was ist am eierphone innovativ? die anwendungen, die es schon auf anderen smartphones gab, das nervige touchdisplay, dass die bedienung anstrengend macht, der preis, der wie IMMER überzogen hoch ist? das einzige was ich apple zustehe, ist ihr erstklassiges marketing. aber dafür gibs halt genug dumme käufer, die deren maßlose preise zahlen und am ende das auch noch toll finden. DAS find ich schon genial (genial blö¶d aus käufersicht) > Ich wünschte, im Kameramarkt würde etwas ähnliches passieren. frischer wind ist immer gut, aber bitte nicht von diesem sektenähnlichem kasperverein mit führer-äh-heiliger-steve-image und treudoofen, unkritischen kunden —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 19:34:29 Hermann Brunner R.Wagner schrieb: > Die Firma ist innovativ. Meines Wissens sind > das die ersten DSLRs mit zweifach Digitalzoom (…) Darauf hat die DSLR-Welt ja gaaaanz dringend gewartet 😉 *kopfschüttelnd* Hermann B. —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 21:39:49 Alex Wegel Zum Glück weiss man nie, wie dumm man eigentlich ist… —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 21:41:40 Burkhard K. R.Wagner schrieb: > > Danke für die Info. Die Firma ist innovativ. Meines Wissens sind > das die ersten DSLRs mit zweifach Digitalzoom und vier > unterschiedlichen Menüfarben. (Ich habe vor einer Woche erst > festgestellt, dass man schon bei der E-500 anno 2005 die > Menüfarben umstellen konnte. So ein Pech, dass diese Option in > späteren Olys wieder entfallen ist….) > Naja, die E-330 konnte auch noch die Panelfarbe umstellen. Die 2 Farbe ist allerdings grausig. Ist übrigends vielleicht gar kein so überflüssiges Feature wenn man zwei gleiche Bodies verwendet und man vielleicht nicht aussen nen Aufkleber drauf pappen will. Wenn man da unterschiedliche Einstellungen für unterschiedliche zwecke vorgesehen hat, kann man an der Farbe gleich erkennen welche Kamera man in der Hand hat. Gruss Burkhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 21:45:26 R.Wagner Burkhard K. schrieb: > Die 2 Farbe ist allerdings grausig. Da ist was wahres dran….;-) > Ist übrigends vielleicht gar kein so überflüssiges Feature wenn man > zwei gleiche Bodies > verwendet und man vielleicht nicht aussen nen Aufkleber drauf > pappen will. Wenn man da unterschiedliche Einstellungen für > unterschiedliche zwecke vorgesehen hat, > kann man an der Farbe gleich erkennen welche Kamera man in der Hand > hat. Ich wusste, dass das zu irgendwas gut ist. Ich habe mich nur nicht getraut, zu fragen! Danke! Grüße Reinhard Wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 22:19:17 Burkhard K. Wolfgang Schmidetzki schrieb: > > Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: > Ich finder dieser Kameramarkt ist totat verkrustet, uninnovativ > und die Hersteller entwickeln komplett an den Bedürfnissen ihrer > Kunden vorbei. Also Olympus hat ja eigentlich schon immer Innovationen. Die E-330 war so eine, leider nicht mit ausreichenden Mitteln vermarktet. Das Design der E-330 fand ich, hat sich auch wohltuend aus der Masse abgehoben. Die E-300 war mir zugegeben zu kantig, doch die E-330 mit ihren schö¶nen Chromringen um Steuerkreuz und Display sah schon irgendwie chick und modern aus. Doch die Kundschaft scheint mir hier stock konservativ zu sein, was sollen also die Innovationen? Hat die Kamera kein Prismendach, dann sieht sie nicht wie eine SLR aus! Und LiveView, wer braucht das schon. Da wurde Olympus ja von allen Seiten belächelt. Auch heute noch wir der LiveView weitgehendst abgelehnt, weil man ihn so wie in der E-330 wohl nie selber angewendet hat. Und das ist eine Innovation, die wie ich finde, auch nicht an den Bedürfnissen vorbei geht. Meine erste Digitale Kompakte hatte auch noch einen optischen Sucher, da habe ich mit fotografiert wie mit meiner analogen. Dann hatte ich mir eine C-8080 gegö¶nnt und irgendwann kam ich, insbesondere auch durch das Klappdisplay, auf den Geschmack, dass in bestimmten Situationen, so ein Blick übers Display viel praktischer ist als durch den Sucher. Nicht immer, aber immer ö¶fter. Und da fiel mir dann die Wahl einer DSLR doch recht schwer … bis die E-330 kam, denn der Kontrast AF meiner C-8080 war grausig lahm. Also eine E-340 mit den AF Sensoren der E-3 …damit hätte man wohl dann den allerschnellsten AF im LiveView :-)) und IS, meinetwegen auch 10 oder 12MP …. und ich hätte sie sofort gekauft. Kann mich irgendwie nach wie vor nicht wirklich mit der E-3 oder E-30 anfreunden. > Alle gucken sich alles von allen ab und machen das > gleiche. Ja, bei den DSLR haben sie jetzt fast alle LifeView. Und immerhin, die Sony hat noch den schnellen LifeView! Den LiveView über den 2. Sensor mit Phasen AF Nutzung hat Olympus ja leider zu Grabe getragen und setzt auf den derzeit immer noch lahmen Kontrast AF, wobei dann nicht mal alle Objektive kompatibel sind. Schade Olympus! 🙁 Da macht Olympus nun den anderen nach und nix mehr vor. Allerdings für mFT, da brauchen sie einen gescheiten Kontrast AF, da kann man wieder verstehen warum man da die Entwicklung forciert, auch wenn es mich ärgert, dass nun nicht mehr alle Objektive für den neuen LV 100%ig kompatibel sind. Aber das ist anderswo ja auch nicht anders? Hat das eine Handy von Hersteller X ein Touchpad, dann hat das nächste von Hersteller Y auch eines. Und Apple macht da genauso mit. Ins Web kö¶nnen sie alle, Musik spielen auch, fotografieren und Video. Manchmal frag ich mich allerdings ob man denn damit auch noch ganz einfach nur telefonieren kann 😉 > So war es auch im Mobiltelefonmarkt, bis Apple dort mit einem > genialen innovativen Konzept den Platzhirsch Nikoa alt aussehen > ließ. Das einzige was Apple besonders gut kann ist, so finde ich, das Marketing. So überragend innovativ finde ich das iPhone nun auch nicht. Kann es wirklich was, was andere nicht auch kö¶nnen? Sony ist halt grö¶sser und hat mehr Geld für Marketing, da kann man dann auch einen Fernsehspot zum schnellsten AF im LiveView zeigen. Von Olympus habe ich sowas im Fernsehen nie gesehen. Oder Canon zeigt wie spielerisch man mit eine DSLR im Sandkasten rum hüpfen kann. Die haben halt auch entsprechende Mittel fürs Marketing und sind wohl noch am wenigsten innovativ. Ich finde Olympus ist durchaus innovativ, nur leider kö¶nnen sie das nicht auch so vermarkten. Gruss Burkhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.05.2009 Uhrzeit: 22:19:27 Wolfgang Schmidetzki Bernhard schrieb: > was ist am eierphone innovativ? Das kö¶nnte ich einiges zu sagen, aber laß uns doch beim Thema beleiben. Es geht hier nicht um das iPhone. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.05.2009 Uhrzeit: 16:27:36 Erwin Wolfgang Schmidetzki schrieb: > > Neustes Beispiel ist Sony, die 3 neue Kameras im Preisrange von > 600, 650 und 800 EUR auf den Markt bringt. Diese Modelle sind > alleine vom Preis her derart ähnlich, daß ich mich frage, welches > Modell denn für welche Zielgruppe produziert wurde. > Was ist eigentlich so schwer daran, ein Datenblatt zu lesen? Eine Kamera mit niedriger Auflö¶sung und ohne Tilt-Monitor, das Gleiche mit Tilt-Monitor, und eine dritte Variante mit hö¶herer Auflö¶sung. Ich sehe hier keinen erwähnenswerten Unterschied zur der Modellpolitik von Olympus. > Es wird Zeit, daß mal ein Unternehmen wie Apple in diesen Markt > einsteigt und aufräumt. Mit _einem_ Modell, Softwareupdates statt > ebay-Verkauf-und-Neuanschaffung, echter PC-Integration, > WLAN/Bluetooth/GRPS und einem App-Store für Drittanbieter (z. B. > für Art-Filter) Meinst du das ernst? Apple ist in erster Linie ein Software-Hersteller mit angegliederter HW-Abteilung, der bekannte Technik gut verpackt und Usability gut vermarket. Ich seh da keinerlei Kompetenz im Bereich Optik. Erwin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.05.2009 Uhrzeit: 23:03:31 Wolfgang Schmidetzki Erwin schrieb: > Ich sehe hier keinen erwähnenswerten Unterschied zur der > Modellpolitik von Olympus. Ich auch nicht. > Meinst du das ernst? Apple ist in erster Linie ein > Software-Hersteller mit angegliederter HW-Abteilung, der bekannte > Technik gut verpackt und Usability gut vermarket. > Ich seh da keinerlei Kompetenz im Bereich Optik. War nicht so gemeint, daß es genau Apple sein muß. Natürlich wird Apple keine Kameras herstellen. Es ging mit darum, daß ich mir wünschte, es würde mal JEMAND den Markt aufräumen wie es Apple mein Mobiltelefonen gemacht hat. Gerne sollte das auch Olympus sein 🙂 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.06.2009 Uhrzeit: 10:45:20 Wienerwalter Wolfgang Schmidetzki schrieb: > Erwin schrieb: > >> Ich sehe hier keinen erwähnenswerten Unterschied zur der >> Modellpolitik von Olympus. > > Ich auch nicht. > >> Meinst du das ernst? Apple ist in erster Linie ein >> Software-Hersteller mit angegliederter HW-Abteilung, der bekannte >> Technik gut verpackt und Usability gut vermarket. >> Ich seh da keinerlei Kompetenz im Bereich Optik. > > War nicht so gemeint, daß es genau Apple sein muß. Natürlich wird > Apple keine Kameras herstellen. > Es ging mit darum, daß ich mir wünschte, es würde mal JEMAND den > Markt aufräumen wie es Apple mein Mobiltelefonen gemacht hat. > Gerne sollte das auch Olympus sein 🙂 > Hauptpriorität von Olympus liegt im medizinischen Bereich, mit Mikroskopen _ist_ Oly Marktführer Walter —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.06.2009 Uhrzeit: 14:04:31 Jan Blume Hermann und Johannes, es spielt ja letztlich keine Rolle wie überflüssig die Funktionen für uns sein mö¶gen, weil wir ohnehin Bilder nachbearbeiten. Dass Olympus gut verkauft wird, daran habe ich persö¶nlich schon großes Interesse, auch wenn ich Digitalzoom?” und Filterfunktionen nicht nutze die Kameras brauchen Funktionen mit denen sich auch Einsteiger identifizieren kö¶nnen da die DSLRs immer weiter in den Massenmarkt vordringen. Man kann zwar nicht auf jeden ahnungslosen Typen hö¶ren aber wenn ich meine DSLR heraushole werde ich oft gefragt: “eine EOS?” da muss ich mir schon Gedanken machen warum “Qualität” + “DSLR” und “Profi” = mit “EOS” verknüpft wird oder “schnellster Live View” mit Sony verbunden ist und nicht mit Olympus. Das beste Beispiel: fragt doch einmal im Freundeskreis nach “Superzoom”. Ich denke die meisten werden an Lumix denken da gibt es die Tz-Serie die Fz-Serie ein paar Sony DCS-H-Modelle sicher noch Canon aber Olympus als Erfinder wird am Ende genannt. Egal ob Superzoom oder Unterwasser Live View oder Staubschutz Olympus wird nur von Insidern in diesem Zusammenhang genannt das ist bedenklich und gerade die optischen Qualitäten der Zuikos sind doch in die breite Masse überhaupt nicht vorgedrungen. Ein L-Objektiv ist doch für viele das grö¶ßte und Leica und Zeiss für die ältere Generation. Das fängt schon in den grossen Foren an dass Olympus diese Schlagworte oder “TAGS” wie man heute sagt nicht mit sich verknüpfen kann eine Marketingabteilung im Tiefschlaf die sicher niemals an die Apple Profis anknüpfen kann. Von den technischen Innovation kö¶nnten sie es aber vom Marketing habe ich leider wenig Vertrauen in Olympus. Wolfgangs Beitrag war daher überfällig. Vielleicht werde ich wirklich einmal überdrüssig antworten wenn ich wieder einmal gefragt werde dass die Bilder sicher mit einer Canon gemacht wurden: “Ja EOS was denn sonst”. Es nervt mich auch dass viele gute Modelle gar nicht mehr weiterentwickelt wurden: Welches ist denn der legitime C-5060 oder C-7070 8080 Nachfolger eine G9 und G10 müsste doch von Olympus sein(nur mit Zuiko-Optik). Erst jetzt gibt es mit der 9000 einen C-765 770 oder 750 Nachfolger das kann doch nicht sein! Und beim den Ultrazoom-Modellen werden nur noch Weltrekorde gejagt so ein Humbug das waren einmal im Internet gelobte und selbst in Ebay gebraucht hochgehandelte Modelle. Da fehlt mir wirklich jedes Verständnis. Folgenden Satz bitte ich humorvoll zu sehen: Ist das Oly-Management von Konkurrenten unterwandert? Zumindest im Marketing- Bereich kö¶nnte man sich einige Gehälter einsparen. Medizin ist eben nicht gleich Hobby: bei den Kameras MUSS man einfach auch den Spass und Fun-Faktor mit vermarkten am besten kombiniert mit einer technischen Innovation. Wenn wir einmal eine Liste mit den Olympus Innovationen erstellen würden und wer heute damit Werbung macht würden sich manche wundern wie lange diese Liste ist. War die Uz-550 nicht die erste mit einem Objektiv das 1 cm Makro konnte? Auch das ferngesteuerte Blitzen in diesen Ultrazoom-Modellen und in der E-Serie (ohne zusätzlichen auslö¶senden Blitz!) ist äußerst schlecht vermarktet. Wo gibt es Artikel Beispielbilder die sich damit befassen außer in markenspezifischen Foren? Ob bei der meiner Ansicht nach genialen E-620 das besser gemacht wird ist die Frage: “Das beste aus dem E-System” das ist zwar richtig aber was ist das E-System in der breiten Bevö¶lkerung wenn dieses wiederum kaum publiziert erklärt oder beworben wurde. Jan www.jan-blume.de posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*